Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Sa 16. Dez 2017, 23:06



Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Wertgegenstände - Vergangenheit / Zukunft 
Autor Nachricht
Cheater

Registriert: So 17. Okt 2010, 15:23
Beiträge: 17
Mit Zitat antworten
Beitrag Wertgegenstände - Vergangenheit / Zukunft
Hallo alle zusammen,

ich habe eine Frage zu einem Thema ,mit welchem ich mich selbst schon längere Zeit befasse.

Man muss kein Experte sein, um zu wissen,dass vieles aus der Vergangenheit für viele Sammler viel Geld wert.

Eigentlich gibt es ja fast aus jedem Bereich Sammler.Egal ob Antiquitäten, alte Autos, Computer/Elektronik ,Spielzeug und vieles mehr.Nicht alles was alt ist,kostet automatisch viel Geld,für vieles muss man aber doch schon einiges ausgeben ,vor allem wenn man Sammler ist.

Jeder versteht vielleicht unter "viel Wert" etwas anderes, ich meine damit nicht mehrere 100 oder 1000 Euro, sondern 50 Euro kann auch schon sehr viel sein, je nachdem um was es geht.

Meine Frage ist, ob Ihr der Meinung seid,dass es heute Dinge gibt,oder vor ein paar Jahren gab,die das Potenzial haben ebenfalls mal in Sammlerkreisen sehr beliebt zu sein?Niemand kann in die Zukunft sehen oder wissen welche Nachfrage es irgendwann mal nach bestimmten Dingen geben wird, trotzdem würden mich eure Meinungen sehr Interessieren.

Meine Meinung ist,dass nur noch sehr wenige Dinge die Chance haben,vielleicht irgendwann mal was wert zu sein.Das einzigste was mir von den heutigen Dingen dazu einfällt sind die He-Man Classic Figuren und Lego .Beides ist sehr teuer sobald es ausverkauft ist.

Ich bin sehr gespannt auf eure Meinungen.

liebe Grüße


Fr 19. Aug 2016, 20:48
Profil
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Jun 2006, 19:10
Beiträge: 14310
Wohnort: Eternia
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Wertgegenstände - Vergangenheit / Zukunft
Würde auch ganz klar sagen Lego Die exklusiven und Star Wars ! Diverse Sachen aus dem Disney Themen Bereich, könnten auch mal was wert sein.

_________________
Ich hätte neben Chris Hülsbeck sitzen können.......


So 21. Aug 2016, 09:21
Profil
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Beiträge: 1671
Wohnort: Buccaneer's Den
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Wertgegenstände - Vergangenheit / Zukunft
8) Ein Büschel meiner Haare oder ein paar alte Sneakers die ich mal getragen habe, ich sage euch das werden noch mal unbezahlbare Artefakte..... :mrgreen:


So 21. Aug 2016, 13:12
Profil
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Benutzeravatar

Registriert: Do 21. Apr 2016, 20:40
Beiträge: 179
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Wertgegenstände - Vergangenheit / Zukunft
Von den Socken und Unterhosen wolle ma gar net reden gelle? :laughing:


So 21. Aug 2016, 20:11
Profil
The Last Ninja
The Last Ninja
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48
Beiträge: 539
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Wertgegenstände - Vergangenheit / Zukunft
Johnny hat geschrieben:
Meine Meinung ist,dass nur noch sehr wenige Dinge die Chance haben,vielleicht irgendwann mal was wert zu sein.Das einzigste was mir von den heutigen Dingen dazu einfällt sind die He-Man Classic Figuren und Lego .Beides ist sehr teuer sobald es ausverkauft ist.
Aber nur solange alles noch unbenutzt bzw. neu und in OVP ist. Sobald auch nur die kleinste Gebrauchsspur zu sehen ist oder etwas unvollständig ist, ist es quasi nichts mehr wert. Und da diese Dinge in 99,9% aller Fälle zum Benutzen gekauft werden, wird das alles in Zukunft auch nichts wert sein. Sammler wollen möglichst unbenutzte bzw. neue Dinge, und Sammler für diese Art von Sachen wird es in Zukunft nicht mehr geben, da die Zeitgenossen, die sich für diese Dinge interessiert haben, alle weggestorben sind und alle Anderen damit nichts verbinden. Gerade alles an MOTU ist doch wenn überhaupt nur für Kinder der 1980er interessant. Lego hat schon bessere Chancen, aber auch da wird's in Zukunft wohl kaum noch groß unbenutzte bzw. neue Sachen in OVP geben, die für Sammler interessant sein könnten. Und sooo viele Lego-Sammler wird's auch nicht geben.

Ansonsten fällt mir außer alte Kunst, Antiquitäten und Autos wirklich nichts ein, was in Zukunft noch von Wert sein könnte. Alles an Medien fällt schonmal von vornherein komplett raus, da es alles schnellebige Wegwerfprodukte sind, die so schnell uninteressant werden wie sie aufgekommen sind. Über Elektronik brauchen wir wohl erst gar nicht zu reden, denn das ist schneller veralteter (und in der Regel auch kaputter) Elektroschrott, für den sich niemand mehr interessiert, als man gucken kann. Bekleidung und sonstige Stoffe sind wie Lebensmittel reine Verbrauchsprodukte ohne Wert, also wie Elektronik absolut kein Thema. Und Immobilien sind auch nur Dinge, die aufgrund des Verfalls und veralteter Bauweisen schneller an Wert verlieren als man sie über 2 Generationen vererben kann - der Erbe hat vielleicht nochwas davon, aber der Erbe des Erben wohl kaum (jedenfalls nicht ohne richtig viel Geld reinstecken zu müssen).

Kurz gesagt: Ich sehe das wie du. Es gibt für 99,99% aller Dinge keine Chance auf dauerhaften Wert oder gar auf eine Wertsteigerung. Alte Kunst, gepflegte Antiquitäten und gepflegte Autos (wobei da nur bestimmte Modelle bestimmter Hersteller) sind das Einzige, was langfristigen Wert haben wird.


So 21. Aug 2016, 21:52
Profil
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Jun 2006, 19:10
Beiträge: 14310
Wohnort: Eternia
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Wertgegenstände - Vergangenheit / Zukunft
PsychoT hat geschrieben:
Johnny hat geschrieben:
Meine Meinung ist,dass nur noch sehr wenige Dinge die Chance haben,vielleicht irgendwann mal was wert zu sein.Das einzigste was mir von den heutigen Dingen dazu einfällt sind die He-Man Classic Figuren und Lego .Beides ist sehr teuer sobald es ausverkauft ist.
Aber nur solange alles noch unbenutzt bzw. neu und in OVP ist. Sobald auch nur die kleinste Gebrauchsspur zu sehen ist oder etwas unvollständig ist, ist es quasi nichts mehr wert. Und da diese Dinge in 99,9% aller Fälle zum Benutzen gekauft werden, wird das alles in Zukunft auch nichts wert sein. Sammler wollen möglichst unbenutzte bzw. neue Dinge, und Sammler für diese Art von Sachen wird es in Zukunft nicht mehr geben, da die Zeitgenossen, die sich für diese Dinge interessiert haben, alle weggestorben sind und alle Anderen damit nichts verbinden. Gerade alles an MOTU ist doch wenn überhaupt nur für Kinder der 1980er interessant. Lego hat schon bessere Chancen, aber auch da wird's in Zukunft wohl kaum noch groß unbenutzte bzw. neue Sachen in OVP geben, die für Sammler interessant sein könnten. Und sooo viele Lego-Sammler wird's auch nicht geben.

Ansonsten fällt mir außer alte Kunst, Antiquitäten und Autos wirklich nichts ein, was in Zukunft noch von Wert sein könnte. Alles an Medien fällt schonmal von vornherein komplett raus, da es alles schnellebige Wegwerfprodukte sind, die so schnell uninteressant werden wie sie aufgekommen sind. Über Elektronik brauchen wir wohl erst gar nicht zu reden, denn das ist schneller veralteter (und in der Regel auch kaputter) Elektroschrott, für den sich niemand mehr interessiert, als man gucken kann. Bekleidung und sonstige Stoffe sind wie Lebensmittel reine Verbrauchsprodukte ohne Wert, also wie Elektronik absolut kein Thema. Und Immobilien sind auch nur Dinge, die aufgrund des Verfalls und veralteter Bauweisen schneller an Wert verlieren als man sie über 2 Generationen vererben kann - der Erbe hat vielleicht nochwas davon, aber der Erbe des Erben wohl kaum (jedenfalls nicht ohne richtig viel Geld reinstecken zu müssen).

Kurz gesagt: Ich sehe das wie du. Es gibt für 99,99% aller Dinge keine Chance auf dauerhaften Wert oder gar auf eine Wertsteigerung. Alte Kunst, gepflegte Antiquitäten und gepflegte Autos (wobei da nur bestimmte Modelle bestimmter Hersteller) sind das Einzige, was langfristigen Wert haben wird.



Lego ausgepackt nichts wert ? :laughing: ne das ist Quatsch gerade hier kommt es auf das Set drauf an, klar ist OVP eine Wertsteigerung, aber Lego gerade SW ist selbst ausgepackt was wert. Was dabei sein sollte die OVP und Anleitung das ist wichtig. Aber noch verpackt muss es nicht sein :top:

_________________
Ich hätte neben Chris Hülsbeck sitzen können.......


Mo 22. Aug 2016, 09:16
Profil
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Beiträge: 1671
Wohnort: Buccaneer's Den
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Wertgegenstände - Vergangenheit / Zukunft
PsychoT liegt in noch einigen weiteren Punkten daneben. Siehe Elektronik Schrott. Ja das ist alles in der tat sehr kurzlebig.
Aber ich sage nur Apple I & II. Er kann ja mal probieren diesen Elektronik Schrott in bezahlbar zu erstehen, oder im Vergleich dazu im Moment noch weitaus günstiger iPod Classic. Ich wette in ein paar Jahren wird wahrscheinlich so ein Quatsch wie das erste iPhone eine Menge mehr Wert sein. Weil Meilenstein, Steve, Disruption, Kultfaktor etc. blabla.
Es hat auch immer was damit zu tun welche Personen / welcher Kult hinter dem Projekt stand usw. Ein Commodore oder Amiga z.B. schafft es nicht in die Preisregionen wie die ersten Apple Maschinen in Gebraucht obwohl manche davon im selben Zeitraum erschienen und Commodore alles dominiert hatte.


Mo 22. Aug 2016, 14:47
Profil
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Benutzeravatar

Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Beiträge: 3772
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Wertgegenstände - Vergangenheit / Zukunft
Wie kann man eigentlich so falsch liegen? Wenn ihr wirklich Dinge von Wert sucht, bzw Dinge, die in Zukunft von unschätzbarem Wert sein werden, dann hört auf mich und besorgt euch WASSER!

Bild


Und in aller Ernsthaftigkeit: Nein. Die Zukunft wird wohl nicht ganz so aussehen wie bei Mad Max, aber ich bezweifle doch sehr, dass wir uns in ein paar Jahrzenten noch genau so um nostalgisches Spielzeug scheren wie jetzt im Moment. Es gibt einfach zu viel. Schaut Euch alleine einmal an wie viel billiges Star-Wars-Merch zur Zeit verscherbelt wird!
Sicherlich wird es immer Ausnahmen geben (Lego vielleicht, keine Ahnung) aber ich würde nicht darauf wetten.


Mo 22. Aug 2016, 16:32
Profil ICQ
The Last Ninja
The Last Ninja
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48
Beiträge: 539
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Wertgegenstände - Vergangenheit / Zukunft
Chibby hat geschrieben:
PsychoT liegt in noch einigen weiteren Punkten daneben. Siehe Elektronik Schrott. Ja das ist alles in der tat sehr kurzlebig.
Aber ich sage nur Apple I & II. Er kann ja mal probieren diesen Elektronik Schrott in bezahlbar zu erstehen, oder im Vergleich dazu im Moment noch weitaus günstiger iPod Classic. Ich wette in ein paar Jahren wird wahrscheinlich so ein Quatsch wie das erste iPhone eine Menge mehr Wert sein. Weil Meilenstein, Steve, Disruption, Kultfaktor etc. blabla.
"Er" weiß eben einfach wie jeder Andere auch, dass, gemessen an der Gesamtzahl der Menschen, die Freaks, die sich für alte Elektronik interessieren, so marginal sind, dass sie quasi nicht vorhanden sind (vergleiche auch mit "Retro"-Foren - gemessen an der Anzahl der Menschen ist hier doch niemand). Das ist wie ein einzelnes Sandkorn in der Sahara. Und von diesem einen Sandkorn würden nur einige Partikel auch noch diese (zur Zeit noch) veranschlagten Mondpreise bezahlen. Zudem werden es von Jahr zu Jahr weniger funktionierende Geräte. Klar, man kann jeden Preis für ein xbeliebiges Gerät veranschlagen, so wie es bei Retro-Videospielen bei der Handvoll an darauf spezialisierten Verkäufern auch ist, aber ob man's dafür auch tatsächlich wegbekommt ist eine andere Sache. Die Chance sinkt mit jeder weiteren vergangenen Stunde. Meilensteine hin oder her. Die Zielgruppe ist einfach viel zu klein und diese Zielgruppe stirbt aus. In wenigen Jahren ist es schon soweit. Dann sind auch wir nur noch Geschichte. Und mit uns erlischt auch das Interesse an den Dingen, mit denen wir Nostalgisches verbinden. Dann wird es niemanden geben, der damit etwas verbindet. Und damit auch niemanden, der bereit ist dafür Geld auszugeben - falls es dann überhaupt noch funktionierende Teile gibt...


Mo 22. Aug 2016, 19:30
Profil
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Beiträge: 1671
Wohnort: Buccaneer's Den
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Wertgegenstände - Vergangenheit / Zukunft
Die Zielgruppe die jetzt diese bescheuerten Summen zahlen ist doch auch jetzt schon nur ein Sandkorn mit deinen Partikel !?

Im Klein- wie auch im Großverdiener Sektor.
Z.B. zahlt doch schon jetzt nur eine Minderheit für Sidescroller in grauen Kassetten hunderte € im Kleinverdiener Sammelsegment. Die Mehrheit der Spieler interessiert sowas nicht mehr. Oder es interessiert vielleicht aber der Logiksektor des Gehirns bestimmt den Wert etwas realistischer (395€ ? -> 3,95€).
Sektoren wie Kunst z.B. sind schon alleine durch das Vermögen das vorhanden sein muss limitiert, dann kommt als nächstes vorhandenes oder nicht vorhandenes Interesse.

Das was du beschreibst das war, ist und wird immer so laufen. Da ist keine Veränderung mit der Zeit zu erwarten. Ein kleiner mehr oder minder limitierter Kreis von Personen der für bestimmte Dinge Interesse zeigt und dafür bereit ist viel/mehr Geld auszugeben um es zu bekommen.

Abzuschätzen was es wird ist generell schwer denke ich. Weil die Generation ausstirbt ist ein schlechter Indikator denke ich, es gibt genug altes Zeug was gesammelt wird dessen Generation und Zeit 6 mal vorüber ist.

PS: Defekte, nicht funktionsfähige Apple 1 Geräte erzielen auf Auktionen regelmäßig !6 Stellige! Beträge. Soviel zu wenn sie nicht mehr funktionieren :wink: Kult, Person, Kunstbezug, Meilenstein spielen da schon eine größere Rolle.


Mo 22. Aug 2016, 20:53
Profil
The Last Ninja
The Last Ninja
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48
Beiträge: 539
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Wertgegenstände - Vergangenheit / Zukunft
Chibby hat geschrieben:
Die Zielgruppe die jetzt diese bescheuerten Summen zahlen ist doch auch jetzt schon nur ein Sandkorn mit deinen Partikel !?
Genau das ist doch der Punkt. :blind:
Es gibt jetzt schon nur einen marginalen Teil an Interessenten. Und von denen ist wiederum nur ein kleiner Teil so drauf, dass sie für Originalgeräte Geld ausgeben. Und von diesem kleinen Teil wiederum ist jetzt schon nur ein noch kleinerer Teil bereit z.B. die von dir genannte sechsstellige Summe für ein defektes Apple-Gerät aus deren jungen Jahren auszugeben. Wenn jetzt aber diejenigen auch noch wegsterben, wer bitteschön gibt dann noch Geld dafür aus? Wie gesagt, es wird damit niemand mehr etwas verbinden. Würdest du etwa ein defektes Gerät von vor grauer Vorzeit kaufen, mit dem du gar nichts verbindest? Wohl kaum, oder? Ich auch nicht. Und die Dinge aus der Vergangenheit (etliche Generationen zurückliegend), die heute noch gehandelt werden, sind Dinge, die doch "etwas" haltbarer sind wie Dinge aus der heutigen Zeit. Waffen, Münzen und so weiter eben. Oder eben bereits genannte Antiquitäten (Möbel etc. - sofern sie gepflegt wurden).


Mo 22. Aug 2016, 21:22
Profil
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Beiträge: 1671
Wohnort: Buccaneer's Den
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Wertgegenstände - Vergangenheit / Zukunft
Ich denke das wird u.a. auch mit der heutigen Wegwerf-Technik passieren. Da wird es dann Leute geben die haben keinen persönlichen Bezug zu der Ära aus der das Gerät stammt. Aber sie arbeiten damit, interessieren sich dafür, leben unter Umständen dafür.

Da wird es dann darum gehen die Evolution in der Vitrine nachzubilden.

Wir haben erlebt / erleben den Beginn eines neuen Zeitalters. Das was wir vor 20/30 Jahren im TV, Büchern und Comics als SciFi kennen gelernt haben wird Tag täglich Realität. Technikspielzeug und dem drumherum wird eine ganz andere Bedeutung beigemessen.

Früher war man uncool wenn man zuviel das Wort Computer in den Mund genommen hatte, heute bist du der Held wenn du die Matrix siehst. Der Startuper, der Disruptor, der Hippster...... Die Tage war irgendwo ein Artikel das es jetzt hipp ist sich im Lebenslauf als einsamen Nerd mit Kindheit in der Schulhofsmülltonne zu präsentieren :laughing:. Die nach uns kommen werden diese Periode des Aufbruchs dahin ganz anders bewerten. Ich wäre da Vorsichtig was heute als Wegwerf Massenprodukt gilt kann dann plötzlich gefragt sein, ganz ohne persönlichen Bezug.

Was den Wert der heutigen Wegwerf Produkte ebenfalls steigern könnte ist meiner Meinung nach auch der Umstand das wir von materiellen immer mehr zu virtuellen Gütern schwenken.

Also ich bin da anderer Ansicht als du, besonders was die Wegwerf Technik von heute angeht das wird für uns später noch mal spannend was die Sammler plötzlich als Wertvoll erachten werden. :wink: Da wird bestimmt noch das ein oder andere Smartfon bzw Vergleichbares zur Büchse des Lederstrumpf.

PS: (Relativ passend zum Thema) Kaufst du noch Vinyl ? Alter Schwede sind die Preise für Neuware in den letzten 2 Jahren explodiert. EP's für 7€ Zeiten sind vorbei. :shock:


Mo 22. Aug 2016, 21:52
Profil
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Jun 2006, 19:10
Beiträge: 14310
Wohnort: Eternia
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Wertgegenstände - Vergangenheit / Zukunft
Wicket hat geschrieben:
Wie kann man eigentlich so falsch liegen? Wenn ihr wirklich Dinge von Wert sucht, bzw Dinge, die in Zukunft von unschätzbarem Wert sein werden, dann hört auf mich und besorgt euch WASSER!

Bild


Und in aller Ernsthaftigkeit: Nein. Die Zukunft wird wohl nicht ganz so aussehen wie bei Mad Max, aber ich bezweifle doch sehr, dass wir uns in ein paar Jahrzenten noch genau so um nostalgisches Spielzeug scheren wie jetzt im Moment. Es gibt einfach zu viel. Schaut Euch alleine einmal an wie viel billiges Star-Wars-Merch zur Zeit verscherbelt wird!
Sicherlich wird es immer Ausnahmen geben (Lego vielleicht, keine Ahnung) aber ich würde nicht darauf wetten.


Also in Kakten investieren :laughing: Star Wars wird immer Funktionieren, gibt es in jeder Generation ! Oder im Gold investierten das ist sei jahunderten begehrt :wink: man muss halt gerade bei Star Wars schon Die Perlen raussuchen exclusive zB Lego Store ! Oder wie in meinem Fall Hot Toys SW denke das wird auch noch an wert steigen... Hat man ja gesehen denn Kurzen Moment als es Chewie und Han nicht gab. Jetzt gibt es eine 2 Auflage.. Aber die sind auch limitiert, denke die steigen schnell im Wert.

_________________
Ich hätte neben Chris Hülsbeck sitzen können.......


Mo 22. Aug 2016, 22:16
Profil
The Last Ninja
The Last Ninja
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48
Beiträge: 539
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Wertgegenstände - Vergangenheit / Zukunft
Star Wars ist noch gar nicht so alt und es ist unsere Generation, die das gut findet. Die jüngeren Fans fahren mehr auf den neueren Schrott ab, der sich nur Star Wars nennt. Ob das auch in Zukunft so sein wird ist äußerst fraglich. Würde dafür nicht meine Hand ins Feuer legen. Das wird wohl auch eher so ein Nischen-Ding werden, auf das nur ganz spezielle Individuen abfahren, so wie es mit alten Computerspielen auch der Fall ist. Oder mit alten Horrorfilmen wie Nosferatu und so weiter. Wer guckt das denn noch?
Übrigens: Statt auf Kakteen würde ich eher auf mobilere Entsalzungsmethoden setzen. Frag mal Bear Grylls. :wink:
Chibby hat geschrieben:
Also ich bin da anderer Ansicht als du, besonders was die Wegwerf Technik von heute angeht das wird für uns später noch mal spannend was die Sammler plötzlich als Wertvoll erachten werden. :wink: Da wird bestimmt noch das ein oder andere Smartfon bzw Vergleichbares zur Büchse des Lederstrumpf.
Glaube ich kaum. Die ersten Mobiltelefone aus den 80ern will ja heute auch keiner haben. :hehe:
Chibby hat geschrieben:
PS: (Relativ passend zum Thema) Kaufst du noch Vinyl ? Alter Schwede sind die Preise für Neuware in den letzten 2 Jahren explodiert. EP's für 7€ Zeiten sind vorbei. :shock:
Hatten wir doch schonmal. :blind:
Nee, schon seit mindestens 10 Jahren nicht mehr. Ich habe ja sowieso nur die Dinge auf Vinyl gekauft, die es in anderer Form nicht gibt. Und das war nunmal fast alles, was ich mir so reingezogen habe. Das hat sich mittlerweile zum Glück aber geändert und ich bin heutzutage im Gegensatz zu früher auch bereit für digitale Daten zu bezahlen. Aber nur dann, wenn es denjenigen, der für die Musik verantwortlich ist, möglichst direkt zugute kommt. So wie bei Bandcamp eben. Abgesehen davon gibt es das Meiste, was ich mir heute so reinziehe, auch nur in dieser Form. Nicht auf CD und nicht auf Vinyl, nur in digitaler Form, wie z.B. der Retrowave-Kram. Auch fast alles an Elektro gibt es nur digital. Und da ich sowieso immer nur in der Firma oder im Auto bin, hätte ich auch gar keine Gelegenheit den Kram auf irgendeine andere Art und Weise zu hören als über die digitale Form. Von daher passt das schon so. Dann spare ich mir auch das Digitalisieren der Tracks. Und das vinyltypische Staubknistern ist auch nicht mehr dabei (es sei denn es ist extra reineditiert worden), was mich beim Digitalisieren immer gestört hat. Und das Beste: Es kostet wesentlich weniger als eine Platte! Zudem kann man auch einzelne Tracks kaufen und muss sich nicht gleich das ganze Ding zulegen, was besonders dann sehr erfreulich ist, wenn mindestens die Hälfte der Tracks Schrott ist. Da kann man sich schön die Perlen rauspicken, bekommt Diese für einen angemessenen Preis und in einer wesentlich besseren Qualität wie beim Digitalisieren. Vinyl ist nur noch was für Liebhaber, die die nötige Zeit haben sich zu Hause gemütlich eine Platte bewusst anhören zu können. Dazu habe ich aber leider keine Zeit. :|


Di 23. Aug 2016, 02:03
Profil
Cheater

Registriert: So 17. Okt 2010, 15:23
Beiträge: 17
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Wertgegenstände - Vergangenheit / Zukunft
Danke für die vielen Antworten.

ich finde das Thema sehr spannend, auch wenn man drüber nur spekulieren kann.

Ich denke alles Alte,was heute einen Wert hat,wird auch noch sehr lange wertstabil bleiben.

Ich denke auch,dass heutige Elektronik Sachen in Zukunft nie den Wert erreichen können welchen heutige Sammler für verschiedene Dinge bezahlen.Dafür gibt es viel zu schnell immer etwas Neues oder eine Weiterentwicklung.Vielleicht hat irgendwann mal das erste Iphone einen hohen Sammlerwert,bei Computern sehe ich da auch kaum eine Chance.

Bei aktuellem Spielzeug oder Spielzeug der letzen Jahre kenne ich mich zu wenig aus, ich denke das werden die Kinder von heute irgendwann beeinflusssen ob es dafür einen neuen Sammlermarkt geben wird.Vielleicht werden die Kinder auch nicht so nostalgisch wie wir es heute sind :wink:

Vielleicht wird irgendwann in zwanzig Jahren eine neue unbenutze Playstation 3 oder 4 mal einen Sammlerwert haben.Vielleicht auch die Amiibo Figuren.
Kann auch sein das es wie bei den Ü-Ei Figuren läuft.Da sind ja auch nur einige Figuren aus den 80er was wert,als alles noch weggeworfen wurde.Seit den 90er Jahren ist alles nur noch Massenware und bis heute nichts wert.

Für Lego wird es meiner Meinung nach immer einen Markt geben.Ich habe sogar das Gefühl,dass Sets der letzte Jahre noch mehr Wert sind als alte Sets aus den 80er 90er Jahren.

Ich selbst Interessiere mich zum Beispiel für Dinge von Fußball Weltmeisterschaften.Ein altes Kicker Sonderheft von 1974(welches ich leider nicht habe) kostet ungefähr 30 - 50€.Das ist für mich zum Beispiel ein hoher Wert.Oder alte Panini Bilder sind noch teurer.Wird das Kicker Sonderheft von 2014 ebenfalls mal einen Wert haben?Ich denke auf keinen Fall, genauso wenig wie aktuelle Panini Bilder, wobei diese schon eher.

Alles, für was es heute Sammler gibt , hat eins gemeinsam, nämlich das es alte Sachen sind.Wird es so einen Markt für heutige Dinge(oder der letzten 10 Jahre) vielleicht nie geben?


Di 23. Aug 2016, 22:15
Profil
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Jun 2006, 19:10
Beiträge: 14310
Wohnort: Eternia
Mit Zitat antworten
Beitrag Re: Wertgegenstände - Vergangenheit / Zukunft
PsychoT hat geschrieben:
Star Wars ist noch gar nicht so alt und es ist unsere Generation, die das gut findet. Die jüngeren Fans fahren mehr auf den neueren Schrott ab, der sich nur Star Wars nennt. Ob das auch in Zukunft so sein wird ist äußerst fraglich. Würde dafür nicht meine Hand ins Feuer legen. Das wird wohl auch eher so ein Nischen-Ding werden, auf das nur ganz spezielle Individuen abfahren, so wie es mit alten Computerspielen auch der Fall ist. Oder mit alten Horrorfilmen wie Nosferatu und so weiter. Wer guckt das denn noch?
Übrigens: Statt auf Kakteen würde ich eher auf mobilere Entsalzungsmethoden setzen. Frag mal Bear Grylls. :wink:
Chibby hat geschrieben:
Also ich bin da anderer Ansicht als du, besonders was die Wegwerf Technik von heute angeht das wird für uns später noch mal spannend was die Sammler plötzlich als Wertvoll erachten werden. :wink: Da wird bestimmt noch das ein oder andere Smartfon bzw Vergleichbares zur Büchse des Lederstrumpf.
Glaube ich kaum. Die ersten Mobiltelefone aus den 80ern will ja heute auch keiner haben. :hehe:
Chibby hat geschrieben:
PS: (Relativ passend zum Thema) Kaufst du noch Vinyl ? Alter Schwede sind die Preise für Neuware in den letzten 2 Jahren explodiert. EP's für 7€ Zeiten sind vorbei. :shock:
Hatten wir doch schonmal. :blind:
Nee, schon seit mindestens 10 Jahren nicht mehr. Ich habe ja sowieso nur die Dinge auf Vinyl gekauft, die es in anderer Form nicht gibt. Und das war nunmal fast alles, was ich mir so reingezogen habe. Das hat sich mittlerweile zum Glück aber geändert und ich bin heutzutage im Gegensatz zu früher auch bereit für digitale Daten zu bezahlen. Aber nur dann, wenn es denjenigen, der für die Musik verantwortlich ist, möglichst direkt zugute kommt. So wie bei Bandcamp eben. Abgesehen davon gibt es das Meiste, was ich mir heute so reinziehe, auch nur in dieser Form. Nicht auf CD und nicht auf Vinyl, nur in digitaler Form, wie z.B. der Retrowave-Kram. Auch fast alles an Elektro gibt es nur digital. Und da ich sowieso immer nur in der Firma oder im Auto bin, hätte ich auch gar keine Gelegenheit den Kram auf irgendeine andere Art und Weise zu hören als über die digitale Form. Von daher passt das schon so. Dann spare ich mir auch das Digitalisieren der Tracks. Und das vinyltypische Staubknistern ist auch nicht mehr dabei (es sei denn es ist extra reineditiert worden), was mich beim Digitalisieren immer gestört hat. Und das Beste: Es kostet wesentlich weniger als eine Platte! Zudem kann man auch einzelne Tracks kaufen und muss sich nicht gleich das ganze Ding zulegen, was besonders dann sehr erfreulich ist, wenn mindestens die Hälfte der Tracks Schrott ist. Da kann man sich schön die Perlen rauspicken, bekommt Diese für einen angemessenen Preis und in einer wesentlich besseren Qualität wie beim Digitalisieren. Vinyl ist nur noch was für Liebhaber, die die nötige Zeit haben sich zu Hause gemütlich eine Platte bewusst anhören zu können. Dazu habe ich aber leider keine Zeit. :|


Man merkt du hast noch keine Kinder :mrgreen: Star Wars ! Ist sogar noch Populärer geworden finde ich ! Jedes Kind kennt Vader ! Und das ist noch mehr geworden, bin da echt als erstaunt was wie die darauf abfahren.

_________________
Ich hätte neben Chris Hülsbeck sitzen können.......


Di 23. Aug 2016, 22:25
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 16 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de