Der DOS-PC Lobgesang Thread

Alles über klassische Computer -und Videospiele und deren Hardware. DOS PC, C64, Amiga, NES, SNES, Mega Drive, Emulatoren etc.

Moderator: Bulletrider

Antworten
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 17579
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Der DOS-PC Lobgesang Thread

Beitrag von Rider » Di 8. Okt 2019, 22:46

Indy 3 = Indiana Jones and the last Crusade
Indy 4 = Indiana Jones an the fate of Atlantis

Jetzt ist nur noch der Fehler mit F15 III übrig :-)

Ich mache jetzt auch die Kiste aus. Dafür das ich heute an die PS4 wollte, habe ich nur am DOS Rechner gesessen :mrgreen:
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
Kopremesis
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2219
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Der DOS-PC Lobgesang Thread

Beitrag von Kopremesis » Di 8. Okt 2019, 23:01

Cool, dass das über die Forums-Fernwartung MIX so schnell funktioniert hat! :D

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 17579
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Der DOS-PC Lobgesang Thread

Beitrag von Rider » Di 8. Okt 2019, 23:34

Auf jeden Fall! Das war heute Support vom feinsten :top:
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3484
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Der DOS-PC Lobgesang Thread

Beitrag von Chibby » Mi 9. Okt 2019, 01:26

Rider hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 19:32
Dann hier noch mal das Video, das ich dir gerade per PM geschickt habe:



Scandisk lasse ich mal durchlaufen. Aber da andere Spiele auch keine Konfig speichern können, glaube ich nicht an eine defekte Platte.
Savegame im Spiel anlegen, geht!
Erstmal, sehr schön das ihr es hinbekommen habt. Für mich noch schöner der Flashback mit dem ganzen Scandisk Murks und der Autoexec usw :mrgreen:

Aber unbezahlbar ist.... :laughing: Riders Enter-Dresching. Das hört sich ab der Mitte ca so an als würde er aus 15 cm höhe und 20 cm Abstand wieder und wieder wie ein Habicht voll auf die Taste einhacken. So richtig BÄHM, auf die Fresse!!! :laughing: BÄHM BÄHM BÄHM :laughing: Ich hörs schon zum dritten mal.

Benutzeravatar
MIX
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Beiträge: 1811
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Der DOS-PC Lobgesang Thread

Beitrag von MIX » Mi 9. Okt 2019, 09:09

Moin :D

Vielen Dank für euer Feedback :top:
Rider hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 22:46
Jetzt ist nur noch der Fehler mit F15 III übrig :-)
Also da bin ich mir sicher, dass das ein Speicher-Ding ist.
Wenn man sich vom Install-Programm des Games eine Bootdisk machen lässt, haben die Programmierer den Speichermanager (EMM) schon angewiesen,
bestimmte Ram-Bereiche zu nutzen. Was darauf hinweist, (wie so oft damals), das das Game Speicherbereiche nutzt, die Konflikte auslösen mit der Dos-Umgebung.
Und zwar vermute ich die Bereiche in denen die Com-Schnittstellen liegen (Ist ja ein Modem-Game) und die Mouse/Keyb liegen ja auch dort.

Mal schauen...das ist zu knacken.
Nach der Arbeit :D
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
Kopremesis
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2219
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Der DOS-PC Lobgesang Thread

Beitrag von Kopremesis » Mi 9. Okt 2019, 09:45

Chibby hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 01:26
Aber unbezahlbar ist.... :laughing: Riders Enter-Dresching. Das hört sich ab der Mitte ca so an als würde er aus 15 cm höhe und 20 cm Abstand wieder und wieder wie ein Habicht voll auf die Taste einhacken. So richtig BÄHM, auf die Fresse!!! :laughing: BÄHM BÄHM BÄHM :laughing: Ich hörs schon zum dritten mal.
Jetzt wo du es sagst, ist es mir auch erst richtig aufgefallen. Da war er wohl schon ein klein wenig genervt. :laughing: :laughing:

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 17579
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Der DOS-PC Lobgesang Thread

Beitrag von Rider » Mi 9. Okt 2019, 10:33

Ohje :laughing:

kirkcomputer.gif
kirkcomputer.gif (1.55 MiB) 794 mal betrachtet
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 17579
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Der DOS-PC Lobgesang Thread

Beitrag von Rider » Mi 9. Okt 2019, 14:00

MIX hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 09:09
Moin :D

Vielen Dank für euer Feedback :top:
Rider hat geschrieben:
Di 8. Okt 2019, 22:46
Jetzt ist nur noch der Fehler mit F15 III übrig :-)
Also da bin ich mir sicher, dass das ein Speicher-Ding ist.
Wenn man sich vom Install-Programm des Games eine Bootdisk machen lässt, haben die Programmierer den Speichermanager (EMM) schon angewiesen,
bestimmte Ram-Bereiche zu nutzen. Was darauf hinweist, (wie so oft damals), das das Game Speicherbereiche nutzt, die Konflikte auslösen mit der Dos-Umgebung.
Und zwar vermute ich die Bereiche in denen die Com-Schnittstellen liegen (Ist ja ein Modem-Game) und die Mouse/Keyb liegen ja auch dort.

Mal schauen...das ist zu knacken.
Nach der Arbeit :D
Ich habe jetzt mal über den Installer die Bootdisk erstellt und anschließend mit ihr gebootet. Der Fehler bleibt, das Spiel friert an der selben Stelle ein.
Über die DOSBox läuft das Spiel einwandfrei. Dann wissen wir zumindest, dass es nicht an der Software liegt.
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
MIX
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Beiträge: 1811
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Der DOS-PC Lobgesang Thread

Beitrag von MIX » Mi 9. Okt 2019, 22:38

Ne...dauert länger.
Aber zum Lesen wie man das Game spielt und wo auch Fehler-Tipps sind, schon mal das offizielle Manual zum Download als PDF
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3484
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Der DOS-PC Lobgesang Thread

Beitrag von Chibby » Mi 9. Okt 2019, 23:08

Rider hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 10:33
Ohje :laughing:


kirkcomputer.gif
:laughing: :laughing: SEHR gutes GIF für meine Sammlung der "kann man immer mal brauchen" GIF's :mrgreen:.

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 17579
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Der DOS-PC Lobgesang Thread

Beitrag von Rider » Mi 9. Okt 2019, 23:34

kirkyes.gif
kirkyes.gif (557.62 KiB) 784 mal betrachtet
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
MIX
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Beiträge: 1811
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Der DOS-PC Lobgesang Thread

Beitrag von MIX » Di 15. Okt 2019, 08:46

Gestern Abend, ein später Erfolg in Sachen F-15.
Das Game stürzt auf einem von 4 alten Dos-Rechnern nicht ab. Nun gilt es die Unterschiede für uns heraus zu kristallisieren.

In diversen ausserirdischen Beiträgen hier in der Milchstraße wird berichtet, dass das Ram/CPU abhängig, sich aufhängt.
Na, mal sehen... das wird bis Abends eingegrenzt.
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 17579
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Der DOS-PC Lobgesang Thread

Beitrag von Rider » Di 15. Okt 2019, 08:58

Na das ist doch schon mal ein kleiner Fortschritt :-)
Aber Mix, steck da nur Arbeit und Forschung rein, wenn du Spaß daran hast. Ansonsten lohnt vermutlich der Aufwand nicht.
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
MIX
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Beiträge: 1811
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Der DOS-PC Lobgesang Thread

Beitrag von MIX » Mo 11. Nov 2019, 15:20

Hi :D
Thema: F-15 STRIKE EAGLE III
Dieses Flugsimulations-Game für ein Düsenjet, den es wirklich mal gegeben hat und welches damals sehr gut gemacht war,
ist ein Parade-Beispiel für Inkompatibilität auf IBM-PC's. :urteil:
Warum? Weil die Disketten-Version (also das Original-Spiel in der Eurobox von 1992):
F-15.jpg
Archiv-Bild
F-15.jpg (192.42 KiB) 655 mal betrachtet
auf fünf verschiedenen (mit Rider's 486er sogar sechs) Systemen, nach dem Intro im Start-Bild, bei einer Cursor-Bewegung den Rechner ein friert.
Die Systeme sind ein...
386er 40 Mhz 16MB,
ein 486er DX66 8MB,
ein 486er 75 Mhz (Laptop),
ein AM586er 132 Mhz
und ein AMD K6-2 300Mhz
Bei allen Systemen das gleiche Verhalten. Unabhängig davon, welche Grafik, Sound oder Speicher-Config ich durch probiere....Absturz.
Die vom Game vorgeschlagene Bootdisk lässt sich prima erstellen und startet auch jeden Rechner. Sie bedient sich allerdings der vorhandenen Dos-Version. Und lässt das Game auch abstürzen.
Und das bei 618 KB konventionellem Speicher und bei mind. 7000 KB XMS/EMS. Das diverse Routing von DMA/IRQ Kanälen und das Com-Port Verlagern beeinflusst den Absturz auch nicht.

Einzig was ich nicht probiert habe, sind die Dos Versionen von 5.0 bis 6.22 mit den verschiedenen Speichermanager-Versionen durch zu spielen. Mach ich auch nicht. Wenn da der Fehler liegt, würde ich eher das Game verbrennen. Dann hätten die den richtigen Himem.sys und EMM386.exe mit liefern müssen.

Nun bleibt noch der Zweifel, an den verschiedenen Software-Versionen von MicroProse und den Updates...wenn es welche gibt.
Bei der Gelegenheit fällt mir ein, das MicroProse schon immer ungetestet Software raus gebracht hat.
Also, es gibt eigentlich nur die Disketten Version (4108) und die 1993 erschienene CD-Version.
Dazwischen gab es nur eine Update Disk. Diese Disk hat nicht nur die Iraq93 Mission dabei sondern auch erhebliche Änderungen im Install-Setup.
Leider hat Microprose versäumt zu erklären, wie man mit dieser Disk updatet. Man kann die nur wie eine Install Disk verwenden und das ganze Game dann mit seinen Original Disk's erneut installieren.
Voll bescheuert...ein Update, welches das ganze Game neu installiert.
Auch der Text in der Readme...blödes, lockeres Programmier-Team...
Zitat:
** FIXES **:

o Previously, the program would hang or generate unusual hard disk
error messages when run on certain Gateway local bus computers
that made use of non-standard memory areas. F15 III has been
changed to work around this non-standard hardware.

o The Congressional Medal of Honor animation will no longer crash.

o When flying near to the carrier group or the battleship group, the
game will no longer hang.

o Code has been fixed that produced a program hang in the "hangar"
screen.

o Early versions of AHead video cards had a bug in their video bios
that caused a hang when running F15 III. This version of the
program includes a work-around for their bug.

o After the running the program with EMM386 EMS support, the MEM
command would no longer show drivers and TSR's loaded into upper
memory areas. This is fixed.
Zitat ende.

=Hat null gebracht, was die Abstürze bei unseren Rechnern angeht, aber man sieht an den Fixes, was da alles am Argen war :ka:


Die letzte Möglichkeit ist die CD-Version, die ja auch unter Dos installiert wird.
Und die geht auf allen fünf Rechnern.
Was da jetzt der Unterschied ist, will ich nicht mehr heraus bekommen. Mir reicht es, dass Microprose, 1 Jahr später eine funktionierende Version raus gebracht hat.

Also lieber @Rider...du hattest ja gefragt, falls du eine CD-Version zum Brennen brauchst (ein CD-Laufwerk hast du ja am 486er)...so geht es ohne Dosbox :D
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
MIX
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Beiträge: 1811
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Der DOS-PC Lobgesang Thread

Beitrag von MIX » Mo 11. Nov 2019, 15:41

Zusatz-Beitrag:
Bei der CD-Version gibt es auch einen Bug.
Und zwar wird die Iraq Mission nicht erkannt. Das muss man manuell machen. Ich sag ja ...Microprose ist mit Vorsicht zu genießen.
Wenn man ein 'Iso' von der CD hat :wink: , auf CD brennen, die Install auf dem Retro laufen lassen und in dem CD-Verzeichniss:
\F15\FS\ die Datei DS.REL
in das, von der CD-Install Routine angelegte, Festplattenverzeichnis:
\MPS\F15CD\
rein kopieren. Dann geht auch die Iraq-Mission mit der Iraq Musik :mrgreen: Sonst stürzt das Programm auch ab :braue:
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 17579
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Der DOS-PC Lobgesang Thread

Beitrag von Rider » Di 12. Nov 2019, 09:41

Wow, das ist aber echt großer Mist! Ich habe damals die normale Disketten-Version auf MS DOS 5.0 am laufen gehabt. Ohne Irak Missionen usw.
Aber wenn die CD-Version geht, ist das ja schon mal super :top: Danke, dass du dich da so hinter geklemmt hast. Ich hatte das Spiel eigentlich schon abgehakt gehabt.
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3484
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Der DOS-PC Lobgesang Thread

Beitrag von Chibby » Di 12. Nov 2019, 12:28

MIX hat geschrieben:
Mo 11. Nov 2019, 15:20
Einzig was ich nicht probiert habe, sind die Dos Versionen von 5.0 bis 6.22 mit den verschiedenen Speichermanager-Versionen durch zu spielen. Mach ich auch nicht. Wenn da der Fehler liegt, würde ich eher das Game verbrennen. Dann hätten die den richtigen Himem.sys und EMM386.exe mit liefern müssen.
:blind: MS DOS Versionen unterhalb von 6.xx sind auch auf keinen Fall empfehlenswert. 5 galt ziemlich sicher als eine Art Windows Vista. 6 wurde ein Erfolg weil DR DOS 6, nachdem es aufgekauft wurde, zerlegt und mit dem hauseigenen MS DOS vermengt wurde meine ich mal gelesen zu haben.

Wenn es eine Sache gibt die MS, IBM und Co. nie drauf hatten dann Marketing.
Siehe Apple, kein Bug sondern ein Feature... und die Jünger schlucken es :prayerr:.
Wenn man sich mal ansieht, wie viele Tech-Youtuber sich MacBook Pros der Jahre 16,17,18,19 kaufen, bei jedem Model (ab 1800€ :hehe:) die klemmenden Tasten und oben drein noch die Phaaaanthhhhhhhoom Anschläge (sowie gerne auch Touchbarärger) haben und es trotzdem Jahr für Jaaaahr aufs neue schhhhnnnn reden :laughing: (ich habe zum Glück nur 2 ab und an klemmende Tasten :roll:). Dann weiß man wie Marketing richtig gemacht wird. :mrgreen:

Benutzeravatar
MIX
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Beiträge: 1811
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Der DOS-PC Lobgesang Thread

Beitrag von MIX » Di 12. Nov 2019, 13:59

Chibby hat geschrieben:
Di 12. Nov 2019, 12:28
MacBook..... (ab 1800€ ) :hehe:
Das und die Philosophie, dass der User nicht in den Eingeweiden rumfummeln soll, waren die Hauptgründe für mich,
bei der IBM-PC Schiene zu bleiben. Ich gehörte schon immer zum Proletariat :wink:
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3484
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Der DOS-PC Lobgesang Thread

Beitrag von Chibby » Di 12. Nov 2019, 19:10

MIX hat geschrieben:
Di 12. Nov 2019, 13:59
Ich gehörte schon immer zum Proletariat :wink:
:gruebel: .... :mrgreen:

Benutzeravatar
MIX
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Beiträge: 1811
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Der DOS-PC Lobgesang Thread

Beitrag von MIX » Di 12. Nov 2019, 20:27

Aber Chibby...ich meine doch mit Proletariat, die Lohnempfänger...die ohne eigene Produktionsmittel :D Deshalb IBM-PC
Faszination Heimcomputer

Antworten