Tip

Für alle, die auch analoge Unterhaltung schätzen...

Moderator: Bulletrider

Antworten
Benutzeravatar
scarface
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3261
Registriert: Do 29. Jun 2006, 09:52
Kontaktdaten:

Tip

Beitrag von scarface » Do 15. Aug 2013, 19:04

Hi zusammen, ich bräuchte mal ein paar Tipps. Ic habe jetzt im Urlaub innerhalb von 3,5 Tagen "es" mit 1534 Seiten gelesen. Mein bisheriger, mit Abstand, Rekord. Wer es kennt weiß ja das die Erzählungen immer zwischen Kindheit und Erwachsenen wechselt. Ich liebe Erzählungen mit Kindern in den 80ern, 50ern so mit banden, baumhäusern, Abenteuern etc. Wie jetzt bei "es" oder "stand by me". Ich mag auch settings wie bei "e.t." oder "explorers". Ich weiß nicht genau ob's rüberkommt, aber kennt jemand noch gute Bücher, die sowas beinhalten?

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 11480
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Tip

Beitrag von Bulletrider » Do 15. Aug 2013, 19:49

Hmm, auf die Schnelle fällt mir da nicht so recht was passendes ein - zumindest nicht was den Zeitraum/Jahrzehnt angeht.

Wenns auch ruhig Jahrhundertwende bzw. 20er Jahre sein dürfen, kann ich diese beiden Mini-Serien empfehlen:

Die " "Guild of Specialists-Chronik" von Joshua Mowll, quasi Indiana Jones aus jugendlicher Sicht. Sehr spannend, famos illustriert (der Autor ist nebenbei Grafik-Designer o.Ä. :wink: )
beginnend mit dem hier:


Außerdem sehr geil, aber mehr Diesel-Steam-Fantasy-WW1-lastig: (und ebenfalls toll illustriert)
Die "Leviathan" Trilogie von Scott Westerfeld
beginnend mit dem hier:


Hab ich hier auch schon in den Buchthreads mal was drüber gepostet, musste mal suchen.
Da ist jetzt nix mit Baumhäusern etc, aber Kinder/Jugendliche spielen die Hauptrolle und erleben mehr als ein Abenteuer... Vielleicht ist's ja was für Dich...

Hier noch Tipps von meiner Frau, beide vll. zu Kinderbuch-mäßig, aber probier's mal aus:
"Mein Name ist Eugen" von Klaus Schädelin (hat meine Frau nur den Film von gesehen, der war aber wohl total toll)
"Der Krieg der Knöpfe" von Louis Pergaud
Außerdem ein Tipp von ihr: "Teufelszeug" von Joe Hill (Stephen King's Sohn übrigens). Da gibts wohl viele Rückblicke in die Kindheit/Jugend des Hauptcharakters.

edit:
hier noch was zu den Büchern von Joshua Mowll

"Operation Red Jericho" von Joshua Mowll (Teil 1 einer dreiteiligen Reihe)

"Als Joshua Mowll, Autor dieses Buches, 2002 den Nachlass seiner verstorbenen Tante Rebecca erbt, kommt er einem unglaublichen Geheimnis auf die Spur: der Geschichte einer uralten Geheimgesellschaft, deren Wissen der Menschheit einen epochalen Fortschritt bescheren oder aber sie zerstören kann. Rebecca und ihr Bruder Douglas gerieten in den 1920er Jahren zufällig mitten in eine Verschwörung, die sie beinahe das Leben gekostet hätte. An Bord eines Forschungsschiffes mit geheimer Mission kreuzten die beiden im südchinesischen Meer – und erlebten ein unglaubliches Abenteuer."

"Viele kleine, hervorragende Bleistiftskizzen (aus dem "Skizzenbuch" eines der Hauptcharaktere:-)) Ausfaltbare technische Skizzen von U-Booten, Schiffen, asiatischen Krigern etc. Diese Liebe zum Detail fand ich sehr faszinierend und hilft ungemein bei der Erschaffung der "richtigen" Atmosphäre. Kurz zum Inhalt ohne viel zu verraten: Jules Verne trifft Enid Blyton trifft Indiana Jones (zeitlich gesehen:-) trifft Karl May. Die Geschichte spielt ca. 1920, es gibt Geheimbünde, viele Geheimnisse, verrückte Wissenschaftler, "neue" Elemente (Zoridium, Holmium) und fantastische Erfindungen und das alles gemischt mit Abenteuer und chinesischen Piraten. " (amazon.de)
Zuletzt geändert von Bulletrider am Do 15. Aug 2013, 19:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Motu
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 14324
Registriert: Do 29. Jun 2006, 19:10
Wohnort: Eternia

Re: Tip

Beitrag von Motu » Do 15. Aug 2013, 19:51

Krieg der Knöpfe spielt aber nicht in denn 80er ???
Ich hätte neben Chris Hülsbeck sitzen können.......

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 11480
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Tip

Beitrag von Bulletrider » Do 15. Aug 2013, 19:55

Motu hat geschrieben:Krieg der Knöpfe spielt aber nicht in denn 80er ???
nee, ist zeitlos :mrgreen:

Benutzeravatar
scarface
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3261
Registriert: Do 29. Jun 2006, 09:52
Kontaktdaten:

Re: Tip

Beitrag von scarface » Do 15. Aug 2013, 21:58

Super, danke!! Die 20er mag ich auch ;) wenn ich wieder Zuhause bin werde ich mir das mal genauer ansehen!

Antworten