Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Hier kann über moderne Konsolen/PCs und Spiele diskutiert werden

Moderator: Bulletrider

Benutzeravatar
Chibby
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2708
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von Chibby » Sa 30. Mär 2019, 16:48

MMFan hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 05:27
Chibby hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 00:45
PsychoT hat geschrieben:
Fr 29. Mär 2019, 19:16
nd zum anderen alles sicher ist (keine Spionage-Hardware in der Konsole, keine externe Zugriffsoption etc.)
Den Gefallen wird uns keiner mehr tun. Je weiter es geht, um so mehr geht es um gläserne User :schmoll:. Man muss die Vor und Nachteile die man davon hat genau abwägen und dann entweder wie du es schon vorschlägst ganz verzichten oder Kompromisse eingehen.
Endlich scheint es mal einer zu begreifen! Davon ab, dass es sowas schon gibt mit PS-Store und dem XBox-Store kann man nur sagen, dass es kommen werden wird (und müssen), ganz einfach, weil es für die Firman ein leichteres Verteilungsnetz ist. Am Datenabgriff sind die vielleicht garnicht so interessiert wie es den Anschein hat, das wurde ja auch schon zur Steameinführung behauptet, dass Valve nur an den Daten interesse hat. Es geht hier primär um die schnelle und einfach verdiente Mark, nicht mehr und nicht weniger. Da fällt der Groß- und Einzelhandel schon raus. Es wird nur eines geben: entweder man macht diesen Schritt und damit diese Entwicklung mit oder man lässt es bleiben. Aber über kurz oder lang wird es dann auch nicht nur bei Spielen bleiben, das nächste was kommt und wohl zumindest zum Teil schon da ist, sind diverse Anwendungen wie beispielsweise Textverarbeitung und Grafikprogramme. Dass eines Tages ein OS gestreamt wird, ist dann auch nur noch eine Frage der Zeit. (Versuche dazu laufen glaube ich auch schon!) Und wer heute noch an völlige Anonymität und ähnliches glaubt, ist für mich nichts nderes als ein aluhuttragender, verschwörungtheorieenschwurbelnder Reichsbürger!

Stadia oder irgendein anderes System wird kommen, ob man es nun gut heißen mag oder nicht. Diese Entwicklung muss unweigerlich kommen!
Das Karussell hat volle Fahrt aufgenommen und dreht sich fleißig im Kreis. Du verstehst mich nicht, nein du verstehst mich nicht und noch mehr nein du verstehst mich nicht.
Es wird wieder bei "müssen" krachen :mrgreen:.
Verstehe dich da nicht, warum muss das zwingend kommen? Ist auch nicht so wichtig. Der Katana-Mann hat in sofern Recht dass man nichts muss außer sterben vielleicht. Wenn einem das neue Prinzip nicht gefällt kann man auch die Konsole oder den PC mit dem Katana bearbeiten und versuchen darauf zu verzichten. Das folgende geht jetzt über Stadia hinaus:
Völlige Anonymität war noch nie möglich ohne vielleicht ganz extreme Einschnitte. Halte trotzdem nichts von dem allgemeinen LariFari Privatsphäre brauch heute keiner mehr Gerede. Zuerst ist alles nett, und hilfreich und plötzlich wacht man in so einer SciFi Dystopie wie China auf. Flächendeckende Überwachung und ein staatliches Benimm Punkte-Konto. Nicht zu vergessen die Bildungseinrichtung um Missstände in der politischen Einstellung zu korrigieren! Lass mal.
Bei uns im Westen wird es dann auf sanfte Algorithmen Gehirnwäsche hinauslaufen. Sorry, ich meinte Assistenten. Man merkt irgendwann nicht mehr dass einen der Assistent nicht unterstützt sondern dahin steuert wo Konzern oder Lobby dich haben wollen. Da sind wir auch nicht bei Reichsbürgergeschwurbel sondern der bitteren Realität.

Eigentlich, wenn Menschen nett wären könnte ich aufhören Umwege zu gehen und einfach Windows 10 als HauptOS nutzen. Mit Cortana, die mir Termine aus Mails zieht, allerlei Hilfestellungen bietet usw. Siri immer und überall greift mir mobil unter die Arme. Wo ist die nächste Tanke, Fast Food Kette oder Table Dance Bar. SMS an Schatz und gleich noch an Twitter, lade das zugehörige Foto auf Instagram hoch Siri, füge folgenden Text hinzu: Ihr werdet es nicht glauben was hier gerade für ein Sack Reiß umgefallen ist! :mrgreen: In der Theorie ist das alles toll, könnte man Konzernen und Staaten trauen. Apple und MS sitzen auf US Boden. Ich glaube im Moment noch das Apple meine Privatsphäre am besten schützt aber weiß ich es genau? Von diesen bescheuerten Geheimgerichten ob, wann und wie da Verhandlungen laufen werden wir nicht so einfach erfahren. CIA, NSA und Co. hatten auch schon vor Trump einen an der Allmachts-Waffel. Konzerne sind in der Regel keine Philanthropen. Ein bisschen für die PR im Westen vielleicht, im Hintergrund ist es Scheiss egal wie viel Umwelt vernichtet oder kleine asiatische Kids verheizt werden solange die Gewinnspanne stimmt. Man muss nicht gleich auf alles verzichten aber ein viel bewussterer und kritischer Umgang der Allgemeinheit mit dem Thema Daten und Privatsphäre wäre mir lieber.

Benutzeravatar
MMFan
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 447
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 13:34

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von MMFan » Sa 30. Mär 2019, 18:08

Genau so ist es eben nicht! Es wird kommen (müssen) weil es ganz einfach für die Publisher / Hersteller whatever einfacher ist und wahrscheinlich sogar weniger Kosten verursacht, um ein neues Spiel (bleiben wir der einfachheit halber beim Spiel) auf den Markt zu bringen. Dann kommt ja noch dazu, dass man den Raubkopiermarkt eindämmt. Egal ob sich nun ein einzelner dagegen wehrt, er wird halt gegen die Masse nicht ankommen, das hat PsychoT schon richtig erkannt. Klar kann man sich in seiner Höhle einigeln, aber dann nimmt man halt nicht mehr an diesem Markt früher oder später teil. Mehr sage ich doch nicht seit einigen Beiträgen hier, nur, dass sich Widerstand von wenigen kaum bis garnicht lohnt. Es gibt nunmal Monopolistische Stellungen, sei es im OS wie M$, sei es bei Distributionsformen wie Steam, der ja derzeit der Größte ist oder bei CPU's wo es afaik Intel ist.

Ob nun Stadia kommt oder doch eine andere Plattform, das wird die Zeit zeigen. Vergesst da mal Nintendo, Sony und Microsoft und seht mal über diesen Tellerrand drüber. Ich denke ja, dass selbst Steam shon was in petto hat, bzw. hatten die mal eine Vision mit ihrer Steambox und Steam-OS (Ist nur ein angepasstes Linux).

Klar kann man auf Ewigkeiten alte Nintendo- und Sega-Konsolen daddeln, aber möchte dies die Masse? "Retro" ist doch im Moment nur eine Welle, eine Blase. Irgendwann platzt diese Blase und die Computer und Konsolen sind nur noch einen Bruchteil wert, von dem, was sie heute bringen.

Und nochmals: Es heißt nicht, dass ich Stadia und Co. befürworte oder gar gut finde, obwohl es einige gewisse Vorteile bietet! (Aber halt auch Nachteile, aber das brachte das Verlassen der Bäume oder ganz und gar das Verlassen der Seen ja auch! :mrgreen: )

Erinnert euch an die Diskussion von vor etwa 10 bis 15 Jahren: Steam wird nieeeeeeee kommen! Ich habe damals schon gesagt, dass das kommen wird und muss und die Zukunft in puncto Spielen ist, auch wenn ich mich sehr lange gewehrt habe. Richtig nutzen tue ich Steam erst seit genau 3 Jahren, vorher hat mich die Entwicklung auch nicht großartig interessiert. Alöso soviel nur dazu, dass man sich wehren kann - Man kann es auf Dauer nicht! Und da ist es mir egal, was der Katana-Mann oder jemand anderes sagt, dass man sich wehren kann. Kann man, ist man aber eher früher als später "Out of Date".
Wer hat Warsteiner bestellt?

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 16783
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von Rider » Sa 30. Mär 2019, 19:51

"Retro" ist doch im Moment nur eine Welle, eine Blase. Irgendwann platzt diese Blase und die Computer und Konsolen sind nur noch einen Bruchteil wert, von dem, was sie heute bringen.
Hä? Das sehe ich anders. Erstmal sehe ich da keine Blase. Leute die auf Retro stehen, haben das auch schon 20 Jahren gemacht. Für die Steam Kiddies ist Retro nur ein kleiner Gag, aber sie findet es meistens ganz nett und probieren es auch gerne aus (Bei Gamescom und Pixelpokal immer wieder zu sehen). Nehmen sie aber in der Regel nicht wirklich ernst. Aber die Konsolen werden bei Sammlern eher noch im Wert steigen. (Also alles vor PS2...denke ich)
Stadia (oder was auch immer) wird kommen, da gebe ich dir Recht. Ob's gut ist... wir werden sehen. Habe da meine Vorbehalte :patsch:
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
MIX
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 985
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von MIX » Sa 30. Mär 2019, 20:29

Genau...Retro wird es immer geben. In jeder Form. Wer die Vergangenheit nicht kennt, weiß weniger, wer er ist.
Das nennt man schlicht und einfach Geschichte :D
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
Kopremesis
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Beiträge: 1817
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von Kopremesis » Sa 30. Mär 2019, 20:39

Herrlich, wie ihr euch hier im Kreis dreht, obwohl ihr im Prinzip einer Meinung seid. Und dabei ist nur ein kleines Wörtchen das Zünglein an der Waage: MÜSSEN

Werfen wir mal einen Blick in den Duden. Der definiert das Wort folgendermaßen:
A) einem [von außen kommenden] Zwang unterliegen, gezwungen sein, etwas zu tun; zwangsläufig notwendig sein, dass etwas Bestimmtes geschieht

B) aufgrund gesellschaftlicher Normen, einer inneren Verpflichtung nicht umhinkönnen, etwas zu tun; verpflichtet sein, sich verpflichtet fühlen, etwas Bestimmtes zu tun

C) aufgrund bestimmter vorangegangener Ereignisse, aus logischer Konsequenz o. Ä. notwendig sein, dass etwas Bestimmtes geschieht
PsychoTs MÜSSEN ist dabei nach Definition A, MMFan meint aber Definition C. Müssen ist nicht gleich müssen. Wenn ihr das mal berücksichtigt, versteht ihr euch gleich viel besser. :hehe:

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 16783
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von Rider » Sa 30. Mär 2019, 20:41

:laughing:
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
MMFan
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 447
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 13:34

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von MMFan » Sa 30. Mär 2019, 20:45

Rider hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 19:51
"Retro" ist doch im Moment nur eine Welle, eine Blase. Irgendwann platzt diese Blase und die Computer und Konsolen sind nur noch einen Bruchteil wert, von dem, was sie heute bringen.
Hä? Das sehe ich anders. Erstmal sehe ich da keine Blase. Leute die auf Retro stehen, haben das auch schon 20 Jahren gemacht. Für die Steam Kiddies ist Retro nur ein kleiner Gag, aber sie findet es meistens ganz nett und probieren es auch gerne aus (Bei Gamescom und Pixelpokal immer wieder zu sehen). Nehmen sie aber in der Regel nicht wirklich ernst. Aber die Konsolen werden bei Sammlern eher noch im Wert steigen. (Also alles vor PS2...denke ich)
Stadia (oder was auch immer) wird kommen, da gebe ich dir Recht. Ob's gut ist... wir werden sehen. Habe da meine Vorbehalte :patsch:
Eben, die Kiddies nehmen es zumindest heute noch nicht ernst. Ich sagte ja nicht, dass das Retrohobby sterben wird, sondern nur noch von ganz wenigen Spezialisten ernsthaft betrieben werden wird. Deswegen wird die Preisblase, um es mal genauer zu benennen, irgendwann platzen. Dafür gibt es einfach (noch) zu viel von dem Krempel, so möchte ich es jetzt mal nennen. Klar werden die wirklich seltenen Sachen immer ein gewisses Geld bringen, so wie der Apple I oder C65-Prototyp / -Vorserienmodell. ber ob ein SNES in 5 bis 10 Jahren immernoch >100 €, wie es heute zum Teil ja ist, noch bringt, wage ich schon zu bezweifeln.

Zu Stadia: Ich sage ja auch nicht dass es unbedingt gut ist, aber verteufele es auch nicht dass es was total schlechtes ist! Ich sage halt nur, wie von dir richtig erkannt, dass sowas kommen werden wird.

Zu den Steamkiddies werde ich mich weiter äußern, wenn die Altersabfrage hier im Forum durch ist, als in gut einem Monat! :wink:
Wer hat Warsteiner bestellt?

Benutzeravatar
MMFan
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 447
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 13:34

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von MMFan » Sa 30. Mär 2019, 20:47

Kopremesis hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 20:39
Herrlich, wie ihr euch hier im Kreis dreht, obwohl ihr im Prinzip einer Meinung seid. Und dabei ist nur ein kleines Wörtchen das Zünglein an der Waage: MÜSSEN

Werfen wir mal einen Blick in den Duden. Der definiert das Wort folgendermaßen:
A) einem [von außen kommenden] Zwang unterliegen, gezwungen sein, etwas zu tun; zwangsläufig notwendig sein, dass etwas Bestimmtes geschieht

B) aufgrund gesellschaftlicher Normen, einer inneren Verpflichtung nicht umhinkönnen, etwas zu tun; verpflichtet sein, sich verpflichtet fühlen, etwas Bestimmtes zu tun

C) aufgrund bestimmter vorangegangener Ereignisse, aus logischer Konsequenz o. Ä. notwendig sein, dass etwas Bestimmtes geschieht
PsychoTs MÜSSEN ist dabei nach Definition A, MMFan meint aber Definition C. Müssen ist nicht gleich müssen. Wenn ihr das mal berücksichtigt, versteht ihr euch gleich viel besser. :hehe:
LOL. :mrgreen:
Wer hat Warsteiner bestellt?

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1117
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von PsychoT » So 31. Mär 2019, 17:13

MMFan hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 05:27
Davon ab, dass es sowas schon gibt mit PS-Store und dem XBox-Store kann man nur sagen, dass es kommen werden wird (und müssen), ganz einfach, weil es für die Firman ein leichteres Verteilungsnetz ist. Am Datenabgriff sind die vielleicht garnicht so interessiert wie es den Anschein hat, das wurde ja auch schon zur Steameinführung behauptet, dass Valve nur an den Daten interesse hat. Es geht hier primär um die schnelle und einfach verdiente Mark, nicht mehr und nicht weniger.
Und wie lässt sich am einfachsten nochmal zusätzlich die "schnelle Mark" machen? Richtig, Daten abgreifen und weiterverkaufen. Das macht quasi JEDE Firma so. Hast du schonmal Spam, unerwünschte Telefonanrufe oder unerwünschte Werbe-Post bekommen? Warum? Weil deine Daten bereits von etlichen Firmen untereinander verkauft wurden. Und genau darum geht es eben auch, nicht nur um irgendein Spieleverteilernetz alleine... Das zu glauben wäre einfach nur naiv. Du solltest den Anfang machen und AUSSCHLIEßLICH mit Bargeld zahlen, dann weiß man wenigstens nicht was du dir so alles zusammenkaufst. Denn alles, was nicht bar bezahlt wurde, ist quasi ein offenes Buch für die Konzerne und den Staat. Das Ganze wird dann immer weitergeführt werden und nimmt immer größere Ausmaße an.

Chibby hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 16:48
Völlige Anonymität war noch nie möglich ohne vielleicht ganz extreme Einschnitte. Halte trotzdem nichts von dem allgemeinen LariFari Privatsphäre brauch heute keiner mehr Gerede. Zuerst ist alles nett, und hilfreich und plötzlich wacht man in so einer SciFi Dystopie wie China auf. Flächendeckende Überwachung und ein staatliches Benimm Punkte-Konto. Nicht zu vergessen die Bildungseinrichtung um Missstände in der politischen Einstellung zu korrigieren! Lass mal.
Bei uns im Westen wird es dann auf sanfte Algorithmen Gehirnwäsche hinauslaufen. Sorry, ich meinte Assistenten. Man merkt irgendwann nicht mehr dass einen der Assistent nicht unterstützt sondern dahin steuert wo Konzern oder Lobby dich haben wollen. Da sind wir auch nicht bei Reichsbürgergeschwurbel sondern der bitteren Realität.
So sieht es aus. Weiter geht's mit Fingerabdruckspflicht bei offiziellen Dokumenten, die dann, ähnlich wie beim Datenklau geschäftlicher Natur, fröhlich untereinander ausgetauscht werden. Und durch das Smartphone-Gedöns ist es jetzt schon so, dass Aufenthaltsdaten abgerufen und eingesetzt werden. Ich wäre mir da auch nicht so sicher, dass es nicht so sein wird wie in China. Warum sollte es das nicht? In Europa ist es doch nicht viel anders, wird nur anders verkauft. Das ist so wie mit der Bestechlichkeit und der Wirtschaftskriminalität. Deutschland ist da mit ganz oben zu finden, aber hierzulande macht man das eben lieber hinten rum und verkauft es dann anders. In China und Bananenrepubliken ist man da mehr geradeaus. :blind:
Chibby hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 16:48
Eigentlich, wenn Menschen nett wären könnte ich aufhören Umwege zu gehen und einfach Windows 10 als HauptOS nutzen.
Noch viel mehr! Ich könnte aufhören über egoistische, selbstzerstörerische, degenerierte Debile zu schreiben. Hätte durchaus was. Aber das wird niemals passieren, da der Mensch von Grund auf das Schlechte in sich trägt und nur durch gewisse selbst auferlegte gesellschaftliche Regeln einigermaßen im Zaum gehalten wird.
Chibby hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 16:48
In der Theorie ist das alles toll, könnte man Konzernen und Staaten trauen.
Exakt. So wie in der Werbung alles toll ist, könnte man Konzernen (und auch Staaten, denkt man z.B. mal an die Bundeswehr-Werbung, die auch in Starship Troppers hätte zum Einsatz kommen können) trauen. Kann man aber nicht. Niemals.
Chibby hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 00:45
Du erwähnst in letzter Zeit oft ein Katana. Hast du dir eines besorgt?
Noch nicht. Bin noch am Schwanken, ob's ein kampftaugliches Extrascharfes aus Deutschland oder ein Ungeschärftes aus Japan werden soll. Will ja eigentlich ein in Japan Hergestelltes, aber das würde bei der Einfuhr nur Probleme machen. Und es müsste dann hier in Deutschland noch geschärft werden. Und Replikas will ich nicht, nur Richtiges. So wie bei allem eben (Videospielsysteme, Football-Helme etc.). Solange nehme ich mit dem Baseballschläger, dem Messer und dem Teleskopschlagstock vorlieb, sollte tatsächlich mal irgendwas sein. Und das ist heutzutage ja nicht unwahrscheinlich. Zudem steigen die Chancen dazu stetig an. :wink:

Kopremesis hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 20:39
Werfen wir mal einen Blick in den Duden. Der definiert das Wort folgendermaßen:
A) einem [von außen kommenden] Zwang unterliegen, gezwungen sein, etwas zu tun; zwangsläufig notwendig sein, dass etwas Bestimmtes geschieht

B) aufgrund gesellschaftlicher Normen, einer inneren Verpflichtung nicht umhinkönnen, etwas zu tun; verpflichtet sein, sich verpflichtet fühlen, etwas Bestimmtes zu tun

C) aufgrund bestimmter vorangegangener Ereignisse, aus logischer Konsequenz o. Ä. notwendig sein, dass etwas Bestimmtes geschieht
Hmm, naja. Laut Duden läuft doch auch alles auf Zwang hinaus, egal bei welchem Punkt.
a) gewaltsamer Zwang
b) gesellschaftlicher Zwang
c) wirtschaftlicher/logischer Zwang
Aber zu c), ist es denn zwingend notwendig, dass zukünftig alle Spiele gestreamt werden? Denke nicht. Wenn dann ist das ein Resultat der Gier der Konzerne NOCH mehr Gewinne zu machen und ganz nebenbei noch eine nette Datensammelstelle zu erschaffen, die eine Zusatzeinnahmequelle ist. Also der geschäftliche Wille der Konzerne, aber kein Zwang. Doch ich kann damit leben, wenn man sagt "Es wird so kommen". Denn das ist ja nicht unwahrscheinlich, wenn auch noch lange nicht sicher. Wie dem auch sei, egal... :blind:

Benutzeravatar
MIX
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 985
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von MIX » So 31. Mär 2019, 20:17

Hm, hier steckt viel Wahres in dem Gespräch.
Ist an sich schon mal eine Leistung eine gesellschaftliche Draufschau zu behalten, da ihr das ja alternativ-los von innen heraus anmerkt.
und das dann noch zu formulieren...finde ich gut!
Das mit dem Punktesystem in China hab ich auch gerade erst (beim Chinesen) gehört. Das geht sogar soweit,
dass die Bekannten, des sozial in Ungnade gefallenden, ebenfalls was auf's Kerbholz bekommen.
Muss irgendwie auch mit den Massen zusammen hängen, die in den Metropolen dort aufeinander leben. Und das Staatswesen ist ja totalitär.
Hoffentlich nehmen sich alle Gäste, die hier mit lesen etwas davon mit, an Gedankengut.
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
MMFan
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 447
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 13:34

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von MMFan » Mi 5. Jun 2019, 13:58

Laut meiner Umfrage nach dem Alter (viewtopic.php?p=89144#p89144) sind die meisten hier zwischen 30 und 40 Jahren alt, einige sogar noch älter. Für uns war es selbstverständlich, dass wir unsere Spiele und Programme noch im Geschäft gekauft haben.

Für die heutige Generation ab 20+ oder sogar noch darunter ist es selbstverständlich, dass sie ihre Spiele bei Steam und Co. kaufen, mit DRM.

Deswegen wird es in naher Zukunft selbstverständlich sein, dass Spiele und Programme gestreamt werden.

Ergo: Streamen wird kommen. Und aus betriebswirtschaftlicher Sicht muss es auch kommen!
Wer hat Warsteiner bestellt?

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1117
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von PsychoT » Mi 5. Jun 2019, 16:11

:wand:

Benutzeravatar
Chibby
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2708
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von Chibby » Mi 5. Jun 2019, 16:25

PsychoT hat geschrieben:
Mi 5. Jun 2019, 16:11
:wand:
:laughing:



PS: Blöde Zensierer auf Youtube.....

Benutzeravatar
MMFan
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 447
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 13:34

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von MMFan » Mi 5. Jun 2019, 17:11



Wer zensiert denn?!? :mrgreen:
Wer hat Warsteiner bestellt?

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 16783
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von Rider » Fr 7. Jun 2019, 08:04

So, Infos und Preise zu Stadia sind da:
Stadia, der Game-Streaming-Dienst von Google, wird im November 2019 starten. Der Dienst wird zunächst in USA, Belgien, Kanada, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Italien, Irland, Niederlande, Norwegen, Spanien, Schweden und Großbritannien verfügbar sein. Weitere Länder sollen 2020 folgen.

Eine Founder's Edition ist geplant (129 Euro). Sie wird einen Night Blue Stadia Controller, Chromecast Ultra (für 4K mit 60 fps), ein dreimonatiges Abonnement für Stadia Pro (sowie für einen Freund) und Destiny 2: The Collection umfassen. Außerdem wird man sich einen Stadia-Namen sichern können. Das Paket kann im Google Store gekauft werden. Ein zusätzlicher Controller kostet 69 Euro.


Es wird zwei Abonnement-Modelle geben: Stadia Pro (9,99 Euro pro Monat) und Stadia Base (kostenlos). Den Anfang wird Stadia Pro machen mit 4K, HDR, 60 fps und 5.1 Surround. Die kostenlose Spiele-Bibliothek wird anfänglich nur Destiny 2: The Collection umfassen. Weitere Spiele sollen folgen. Andere Spiele können via Stadia dazugekauft und dann gestreamt werden. Stadia Base wird erst im nächsten Jahr verfübgar sein (maximal 1080p mit 60 fps und Stereo-Sound). Mit dem Basis-Tarif wird man "nur" Zugriff auf die Spiele haben, die man bei Google Stadia gekauft hat. Wenn man Stadia Pro kündigt, kann man mit Stadia Base weiterhin alle Spiele spielen, die man zuvor gekauft hat.

Folgende Spiele werden bei Stadia (zum Kauf) verfügbar sein: DragonBall Xenoverse 2, Doom Eternal, Wolfenstein: Youngblood, Destiny 2, Power Rangers: Battle For The Grid, Baldur's Gate 3, Metro Exodus, Thumper, Grid, Samurai Shodown, Football Manager 2020, Get Packed, The Elder Scrolls Online, The Crew 2, The Division 2, Assassin's Creed Odyssey, Ghost Recon Breakpoint, Trials Rising, NBA 2K, Borderlands 3, Farming Simulator 19, Mortal Kombat 11, Rage 2, Final Fantasy 15, Gylt, Tomb Raider Trilogy, Darksiders Genesis und Just Dance 2020.

Die Mindestanforderungen an die Internetverbindung sind 10 Mbit/s Download und 1 Mbit/s Upload (für 720p mit 60 fps). Für 1080p mit 60 fps sind 20 Mbit/s erforderlich. Für Streaming in 4K (HDR, 60 fps, 5.1 Surround) werden mindestens 35 Mbit/s empfohlen.
https://www.4players.de/4players.php/sp ... nannt.html

stadia.PNG
stadia.PNG (183.34 KiB) 93 mal betrachtet
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
MIX
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 985
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von MIX » Fr 7. Jun 2019, 09:38

Ich finde keine Infos über den Kaufpreis der Spiele bei Stadia.
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 16783
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von Rider » Fr 7. Jun 2019, 09:54

Ich denke, wird schon in Richtung Steam gehen. Bekannt gegeben haben sie aber noch nichts zu den Spielepreisen.
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
Chibby
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2708
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von Chibby » Fr 7. Jun 2019, 12:19

Krass, eine kostenlos Edition?
Naja Google und kostenlos Höhö... Da muss einiges an Daten zu holen sein wenn dann auch AAA Titel in der kostenlosen Variante auftauchen sollte.

PS: Linus Tech Tipps sagt, 4k Gaming ist erst mal Schwachsinn....

Benutzeravatar
MIX
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 985
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von MIX » Fr 7. Jun 2019, 14:06

Stand neulich im Media-Markt vor einem 4K Screen. Riesig...und relativ genau und scharf in 30 CM Abstand zum Auge.
Aber wer nutzt sowas in der Größe und Nähe?
Geht man auf entspannten Abstand (auch um ohne Kopfbewegung, das riesen Bild im Blick zu haben), sieht der HD Flat daneben unterschiedslos aus.
Aber da erzähl ich wohl auch nichts Neues :-)
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1117
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von PsychoT » Fr 7. Jun 2019, 18:55

Ich erzähl dann mal was "Neues", zumindest für die Blinden:
4K braucht keine Sau und selbst bei HD ist das Bild so "scharf", dass man Details wie beispielsweise Hautfalten oder die Hautstruktur einer Person "besser" sieht wie als wenn diese Person direkt vor einem stehen würde. Ergo ist HD nicht realitätsgetreu, sondern addiert noch Details, die man in der Realität so nicht sieht. :lehrer:

Frage: Wenn man auf einem Bildschirm was guckt, wie sollte es aussehen?
Antwort: So realistisch wie möglich!

Fazit: 4K braucht keine Sau und selbst HD ist schon zuviel.

Ach übrigens, mir geht Stadia am Arsch vorbei. Alleine schon der Name, klingt wie eine Krankheit.
"Hey, lange nicht mehr gesehen, wie geht's dir, was machst du so?"
"Ich hab Stadia."
"Oh! Mein Beileid! Das wird schon wieder! Kopf hoch! Gibt doch entpsprechende Medizin..."

Antworten