Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Hier kann über moderne Konsolen/PCs und Spiele diskutiert werden

Moderator: Bulletrider

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 17161
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von Rider » Mi 27. Mär 2019, 16:34

So, jetzt habt ihr euch aber ganz schön auf PsychoT eingeschossen. Ich denke, es reicht an dieser Stelle damit.

Ich selber glaube auch, dass Streaming fast alles verdrängen wird. Aber ich finde es schon bedenklich. Ich meine, was bei uns zu Hause los ist, wenn Internet nicht geht. Kein Telefon, kein Internet, kein Fernsehen, kein Netflix. Die gehen mir dann hier gleich an die Gurgel :roll: Ich bin halte mich für einen Traditionalisten, der sich nicht völlig vor neuen Techniken verschließt. Aber nur geil ist das nicht, was momentan abgeht. Es ist wichtig auch Alternativen zu haben, finde ich.
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1281
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von PsychoT » Mi 27. Mär 2019, 16:58

Chibby hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 01:50
Es geht schon seit vielen Jahren Primär ums Geld. Wie in jeder Industrie. Ich würde behaupten die Spielebranche hatte schon immer vor eine Industrie zu werden. Die hatten von Beginn an kaum den Free Software Gedanken verfolgt. Es ging nie nur um Spielspass.
Da stimme ich dir zu.
Chibby hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 01:50
Dass irgendwann nichts neues mehr kommen würde ist ein Argument für jeden Sektor, je älter man wird kennt man immer mehr. Spiele gibt es mehr denn je. Statt nur zu Motzen solltest du dich mal auf GOG und Steam umsehen. Diese Plattformen haben vor einigen Jahren wieder sowas wie Garagentitel Mentalität losgetreten. Die findest du auch im Store der XBOX und PS*, aber die Initalzündung ging wie immer von der :lehrer: einzig wahren Spielemaschine aus :lehrer:. Zig Indie Studios und Garagenprogger die ihre Ware ohne großen Publisher an den Mann und die Frau bringen können. Ich würde das nicht so eng sehen. Dark Souls z.B. hat das Rad nicht neu erfunden. Auf die Verpackung kommt es an, Story, Setting, Optik. Man muss das Rad nicht neu erfinden für gute Unterhaltung. Das geht m.M. nach auch mit einer guten Geschichte und einer so schon irgendwie bekannten Konstellation von Ideen aber für sich halt besonders gelungen im Paket. Der persönliche Geschmack und Übersättingungsgrad spielen da auch noch rein aber die guten Sachen werden nicht ausgehen, hängt auch von der eigenen Einstellung ab und wie man daran geht.
Auch da stimme ich dir zu. Aber diese Indie-Spiele sind eben kein Ersatz für "richtige" Spiele. Möglich, dass sich das irgendwann ändern wird und das Ganze professioneller betrieben wird, aber diese Entwicklung sehe ich nicht.
Chibby hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 01:50
PS: Deine Aluhut Uniform gefällt mir! :mrgreen:
Mir auch. :blind:
Sollte mir wohl neben der Samurai-Rüstung noch eine Solche hinstellen, um mit dem Besten aus beiden Welten vereint die Bude aufzuhübschen.

MMFan hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 13:03
Naja, was soll man dazu noch sagen? Typisches aluhuttragendes, reaktionäres, verschwörungstheoretisches Reichsbürgergewäsch. Oder er lebt seit geraumer Zeit hinter dem Mond. Was auch immer, Diskutieren bringt mit ihm nichts, dazu ist er in seiner Meinung und Ansicht zu festgefahren.
Haha, ist ja fast schon trollig. Festgefahrene Meinung? Dasselbe kann man auch von dir behaupten. :lehrer:
MMFan hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 13:03
Ja, also die Uniform entspricht ja schon dem von mir oben beschriebenen Ganzkörperkondom, da fehlt jetzt nur noch der atomsichere Bunker ohne Strom, Gas, Wasserscheiße... :mrgreen:
Du wirfst einem also wiederholt mangelhaftes Lesen (diese Art zu kommunizieren hatte ich zuletzt vor 15 Jahren in einem anderen Forum erleben dürfen, und Das ist nun tot) vor, obwohl du selbst dazu offensichtlich nicht in der Lage bist? Nochmal: Eine Trennung vom Netz reicht völlig aus. Meine Daten sind sicher, Deine nicht. :cool:
MMFan hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 13:03
Also wenn ich Busbauer werden soll, dann sitzt du, werter PsychoT aber vorn, denn du weißt ja wer vorne sitzt und sich begatten lässt... :mrgreen:
Oh, ich glaube kaum, dass du das willst, denn wenn ich erst einmal meine Backen anspanne, dann ist bei dir ein Leben lang nichts mehr mit Begatten. Abgesehen davon würdest du wohl freiwillig aus dem Bus springen, solltest du in der Realität feststellen, dass dein in deiner Fantasie entstandener Plan nicht so einfach umzusetzen ist. :hehe:
MMFan hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 13:03
Mich wundert, dass er sich noch im Internet rumtreibt bzw. überhaupt etwas, was Strom benötigt in seiner Wohnhöhle hat. Bei ihm muss man ja denken, er geht auf Jagd und bereitet sich seine Beute über ein offenes Feuer zu.
Und wieder nicht richtig gelesen, was?! :wink:
Nochmal: Ich habe TATSÄCHLICH kein Internet in "meiner Wohnhöhle". Wenn ich hier poste, dann von der Arbeit aus. In wenigen Ausnahmefällen auch mal via Smartphone. Und was sagst du nun, Bub?! :P
Aber mit einem hast du recht: Ich bin auf der Jagd, und das täglich. Und ich bereite mir meine Mahlzeiten nach erfolgreicher Jagd über offenem Feuer zu. Denk mal nach warum das so ist...
MMFan hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 14:17
Das habe ich ja die letzte Zeit gelassen, er hat es nur wieder aufgegriffen, vielleicht weil er so gerne und häufig Bus fährt, im Ganzkörperkondom... :mrgreen:
Nein, das ist es nicht. Ich fahre BMW, kein Bus. Allerdings bin ich dir so unendlich dankbar dafür, dass du die Verknüpfung vom Busbauen zu Vergewaltigungen in unser Leben gebracht hast, und das ist Ausdruck meiner ewigen Dankbarkeit. Du solltest dankbar sein solch euphorische Reaktionen erhascht zu haben.

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1281
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von PsychoT » Mi 27. Mär 2019, 18:11

MMFan hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 17:32
Ist aber genau dasselbe Prinzip, deine Daten sind eben NICHT sicher, du hast eine E-Mail-Adresse, bist hier im Forum registriert und nutzt wahrscheinlich auch eine Suchmaschine deiner Wahl für private Zwecke von deinem Arbeitsplatz aus! Völlige Anonymität geht nicht, ging wahrscheinlich auch noch nie!
Das ist richtig. Aber es geht ja nicht um irgendwelche Daten, sondern um Meine. Und meine Daten, die persönlich und/oder wichtig sind, befinden sich auf einem sicheren Rechner, auf den mangels Zugang NICHT zugegriffen werden kann. Egal wie man es dreht und wendet, es geht nicht. Und darum geht's. Was Google für Suchbegriffe abgreift etc. geht mir am Arsch vorbei, denn es ist nichts, was wichtig oder schützenswert wäre. Selbstverständlich gibt es dahingehend keine absolute Anonymität... Aber über meinen privaten Rechner, also der mit den wichtigen Daten, gehen weder Mails raus noch werden sie empfangen, es findet keinerlei Onlineaktivität statt oder sonstwas. Also: Wie will man darauf zugreifen oder Daten abgreifen? Aha.
MMFan hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 17:32
Auch das ist falsch, die Szene stammt aus dem Film "Führer Ex" und ist in diesem unfreiwillig komisch dargestellt.
Vollkommen irrelevant und geradezu ein Witz, das als Argument zu bringen. Du hast es hier (als Filmschnipsel) reingebracht, Punkt. Woher das nun stammt und wie toll das nun für dich in deiner Welt ist spielt überhaupt keine Rolle. GAR KEINE! :lehrer:
MMFan hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 17:32
Und du hast dort mitgemacht? Das würde mir zu denken geben... :mrgreen:
Ja, war eine Weile ganz lustig, aber zum einen hat man ja als wichtige, geschäftige, reife Person keine Zeit mehr für "Kreisdiskussionen" und zum anderen ist man ja auch 15 Jahre älter. Abgesehen davon kennt man das alles ja schon. Alle Arten des Argumentierens, des Wortverdrehens, des Ignorierens und so weiter.
MMFan hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 17:32
Wie gesagt, das alles erinnert mich an Reichsbürgergewäsch ala' Axel Stoll.
Interessant. Frage mich wie man von Videospielsystemen zu Reichsbürgern kommt, aber das ist in deiner Welt dann nunmal so. Mir egal. Weitermachen!

P.S.
MMFan hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 14:17
Was ich mit meinem Verschwörungsvorwurf meine: Er scheint sich ja gegen beinahe alles zu wehren und verweigern. "Steam, bloß nicht; Streaming, hör doch uff,...." Klar, wenn er diese Entwicklungen nicht mitmacht, ok, seine Sache, aber dann soll er später nicht sagen: "Hach, so eine Scheiße, es gibt keine neuen Spiele mehr (für mich)!" Verstehst du? Da hätte er auch beim C64 bleiben können, da gab es alle heutigen Spielemechaniken und -prinzipieen auch schon, ja selbst Egoshooter gab es auf dem C64, wenn auch nicht soviele Strategie-, Adventure, und Actionspiele wie heute auf modernen Systemen.
Egoshooter auf dem C64... Das Tunnel-Level aus Platoon? :hehe:
Ansonsten: Nein, ich wehre mich nicht gegen alles, sofern es was taugt. Das tut es in dem Fall aber nicht. Ich wehre mich aber gegen die vollkommen schwachsinnige Aussage, dass es so werden "muss". Verstehst du? :blind:

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3002
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von Chibby » Do 28. Mär 2019, 15:10

PsychoT hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 16:58
Aber diese Indie-Spiele sind eben kein Ersatz für "richtige" Spiele. Möglich, dass sich das irgendwann ändern wird und das Ganze professioneller betrieben wird, aber diese Entwicklung sehe ich nicht.
Das liegt an deiner Isolation alter Mann :mrgreen:.Du hast da das falsche Bild vor Augen. Indie bedeutet nicht zwingend 1 Programmierer und Flappy Birds oder Tetris 3.0. Damit ist gemeint Entwicklungsstudios/Entwickler die unabhängig von Publishern agieren. Larian wäre so ein Studio, wird dir vermutlich nichts sagen, ich glaube die haben ihre Spiele nur auf dem PC released:



Ich denke der Trailer sagt schon alles was es noch zum Thema "richtige" Spiele zu sagen gäbe. :wink:

Wenn ich dass mal richtig verfolgt hatte, dann hat die Möglichkeit ob mit oder ohne Publisher Spiele über die Webstores direkt an den Mann zu bringen einigen toten Genres wieder Leben eingehaucht. Adventures, Echtzeitstrategie, Rundenstrategie z.B.. Die großen Studios haben doch alles fallen gelassen was nicht den maximalen Gewinn über den aktuellen Trend brachte. Ab Ende der 90er zu Gunsten von 3D Action und später dann von Massive Multiplayer Wasauchimmer.... usw.

Edit: Sagen wir besser Indie Entwickler und kleinere Studios. Nicht alles spielt auf AAA Niveau grafisch etc. da hast du schon Recht.

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1281
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von PsychoT » Fr 29. Mär 2019, 19:16

Chibby hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 15:10
Das liegt an deiner Isolation alter Mann :mrgreen:
Dies ist eine haltlose Behauptung und Beleidigung gleichermaßen, die zwingend einen Katana-Einsatz erfordert. :urteil:
Chibby hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 15:10
Wenn ich dass mal richtig verfolgt hatte, dann hat die Möglichkeit ob mit oder ohne Publisher Spiele über die Webstores direkt an den Mann zu bringen einigen toten Genres wieder Leben eingehaucht. Adventures, Echtzeitstrategie, Rundenstrategie z.B.. Die großen Studios haben doch alles fallen gelassen was nicht den maximalen Gewinn über den aktuellen Trend brachte. Ab Ende der 90er zu Gunsten von 3D Action und später dann von Massive Multiplayer Wasauchimmer.... usw.
Komplett richtig. Was Abwechslung in Sachen Genre angeht ist das mit diesen halbgaren Indie-Spielen schon in Ordnung, müsste aber professionalisiert werden, wenn es wirklich gut werden soll. Klar, spielen kann man sie und daran Spaß haben ebenso, aber einen "A-Titel" ersetzen kann man damit nicht. Da sind die Qualitätsunterschiede einfach viel zu groß. Aber diese Indie-Spiele bedienen ja auch (noch) ein anderes Publikum. Für mich wäre es nichts, da die Genres, so wie auch in deinem Trailer (am Ende) zu sehen, in einem Bereich liegen, der gar keine große Grafikpower etc. erfordert, also sowas wie z.B. Warcraft. Rollemspiele dieser Art, Nischen-Spiele oder die Fortführung bzw. Wiederaufnahme alter, toter Genres wie z.B. Adventures. Dann aber in einem Stil, den es schon vor 20 Jahren gab. Und das ist etwas, das brauche ich nicht mehr. Hab ich alles schon da. :blind:
Ich würde aber nicht komplett ausschließen, dass ich mir irgendwann, wenn die Zeit reif ist, so ein Indie-Spiel zulegen werde. Mal abwarten wie sich das noch so alles entwickelt. Und unter ganz bestimmten Voraussetzungen könnte ich mir sogar vorstellen irgendwann auch mal eine Konsole, auch wenn das völlig schwachsinnig ist, online zu bringen. Eine dieser bestimmten Voraussetzungen ist aber, dass es zum einen kein "Muss" ist (um spielen zu können) und zum anderen alles sicher ist (keine Spionage-Hardware in der Konsole, keine externe Zugriffsoption etc.). Ansonsten wird sich eben komplett aus der Sache ausgeklinkt und auf Altbewährtes zurückgegriffen. Gibt noch viel, was ich nicht gespielt habe, weil keine Zeit ist um alles zu spielen. Alleine auf der PS2...

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3002
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von Chibby » Sa 30. Mär 2019, 00:45

PsychoT hat geschrieben:
Fr 29. Mär 2019, 19:16
Chibby hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 15:10
Das liegt an deiner Isolation alter Mann :mrgreen:
Dies ist eine haltlose Behauptung und Beleidigung gleichermaßen, die zwingend einen Katana-Einsatz erfordert. :urteil:
Du erwähnst in letzter Zeit oft ein Katana. Hast du dir eines besorgt?
PsychoT hat geschrieben:
Fr 29. Mär 2019, 19:16
Aber diese Indie-Spiele bedienen ja auch (noch) ein anderes Publikum. Für mich wäre es nichts, da die Genres, so wie auch in deinem Trailer (am Ende) zu sehen, in einem Bereich liegen, der gar keine große Grafikpower etc. erfordert, also sowas wie z.B. Warcraft. Rollemspiele dieser Art, Nischen-Spiele oder die Fortführung bzw. Wiederaufnahme alter, toter Genres wie z.B. Adventures.
:aufmaul: Das ist kein kleiner Low Budget Titel. 85-87% bzw 9/10 Sterne Wertungen im RPG Cosmos!! Anderer Ansatz als Grafik Kracher wie Witcher aber weit von besserer Schulprojekt Optik entfernt!
PsychoT hat geschrieben:
Fr 29. Mär 2019, 19:16
nd zum anderen alles sicher ist (keine Spionage-Hardware in der Konsole, keine externe Zugriffsoption etc.)
Den Gefallen wird uns keiner mehr tun. Je weiter es geht, um so mehr geht es um gläserne User :schmoll:. Man muss die Vor und Nachteile die man davon hat genau abwägen und dann entweder wie du es schon vorschlägst ganz verzichten oder Kompromisse eingehen.

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3002
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von Chibby » Sa 30. Mär 2019, 16:48

MMFan hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 05:27
Chibby hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 00:45
PsychoT hat geschrieben:
Fr 29. Mär 2019, 19:16
nd zum anderen alles sicher ist (keine Spionage-Hardware in der Konsole, keine externe Zugriffsoption etc.)
Den Gefallen wird uns keiner mehr tun. Je weiter es geht, um so mehr geht es um gläserne User :schmoll:. Man muss die Vor und Nachteile die man davon hat genau abwägen und dann entweder wie du es schon vorschlägst ganz verzichten oder Kompromisse eingehen.
Endlich scheint es mal einer zu begreifen! Davon ab, dass es sowas schon gibt mit PS-Store und dem XBox-Store kann man nur sagen, dass es kommen werden wird (und müssen), ganz einfach, weil es für die Firman ein leichteres Verteilungsnetz ist. Am Datenabgriff sind die vielleicht garnicht so interessiert wie es den Anschein hat, das wurde ja auch schon zur Steameinführung behauptet, dass Valve nur an den Daten interesse hat. Es geht hier primär um die schnelle und einfach verdiente Mark, nicht mehr und nicht weniger. Da fällt der Groß- und Einzelhandel schon raus. Es wird nur eines geben: entweder man macht diesen Schritt und damit diese Entwicklung mit oder man lässt es bleiben. Aber über kurz oder lang wird es dann auch nicht nur bei Spielen bleiben, das nächste was kommt und wohl zumindest zum Teil schon da ist, sind diverse Anwendungen wie beispielsweise Textverarbeitung und Grafikprogramme. Dass eines Tages ein OS gestreamt wird, ist dann auch nur noch eine Frage der Zeit. (Versuche dazu laufen glaube ich auch schon!) Und wer heute noch an völlige Anonymität und ähnliches glaubt, ist für mich nichts nderes als ein aluhuttragender, verschwörungtheorieenschwurbelnder Reichsbürger!

Stadia oder irgendein anderes System wird kommen, ob man es nun gut heißen mag oder nicht. Diese Entwicklung muss unweigerlich kommen!
Das Karussell hat volle Fahrt aufgenommen und dreht sich fleißig im Kreis. Du verstehst mich nicht, nein du verstehst mich nicht und noch mehr nein du verstehst mich nicht.
Es wird wieder bei "müssen" krachen :mrgreen:.
Verstehe dich da nicht, warum muss das zwingend kommen? Ist auch nicht so wichtig. Der Katana-Mann hat in sofern Recht dass man nichts muss außer sterben vielleicht. Wenn einem das neue Prinzip nicht gefällt kann man auch die Konsole oder den PC mit dem Katana bearbeiten und versuchen darauf zu verzichten. Das folgende geht jetzt über Stadia hinaus:
Völlige Anonymität war noch nie möglich ohne vielleicht ganz extreme Einschnitte. Halte trotzdem nichts von dem allgemeinen LariFari Privatsphäre brauch heute keiner mehr Gerede. Zuerst ist alles nett, und hilfreich und plötzlich wacht man in so einer SciFi Dystopie wie China auf. Flächendeckende Überwachung und ein staatliches Benimm Punkte-Konto. Nicht zu vergessen die Bildungseinrichtung um Missstände in der politischen Einstellung zu korrigieren! Lass mal.
Bei uns im Westen wird es dann auf sanfte Algorithmen Gehirnwäsche hinauslaufen. Sorry, ich meinte Assistenten. Man merkt irgendwann nicht mehr dass einen der Assistent nicht unterstützt sondern dahin steuert wo Konzern oder Lobby dich haben wollen. Da sind wir auch nicht bei Reichsbürgergeschwurbel sondern der bitteren Realität.

Eigentlich, wenn Menschen nett wären könnte ich aufhören Umwege zu gehen und einfach Windows 10 als HauptOS nutzen. Mit Cortana, die mir Termine aus Mails zieht, allerlei Hilfestellungen bietet usw. Siri immer und überall greift mir mobil unter die Arme. Wo ist die nächste Tanke, Fast Food Kette oder Table Dance Bar. SMS an Schatz und gleich noch an Twitter, lade das zugehörige Foto auf Instagram hoch Siri, füge folgenden Text hinzu: Ihr werdet es nicht glauben was hier gerade für ein Sack Reiß umgefallen ist! :mrgreen: In der Theorie ist das alles toll, könnte man Konzernen und Staaten trauen. Apple und MS sitzen auf US Boden. Ich glaube im Moment noch das Apple meine Privatsphäre am besten schützt aber weiß ich es genau? Von diesen bescheuerten Geheimgerichten ob, wann und wie da Verhandlungen laufen werden wir nicht so einfach erfahren. CIA, NSA und Co. hatten auch schon vor Trump einen an der Allmachts-Waffel. Konzerne sind in der Regel keine Philanthropen. Ein bisschen für die PR im Westen vielleicht, im Hintergrund ist es Scheiss egal wie viel Umwelt vernichtet oder kleine asiatische Kids verheizt werden solange die Gewinnspanne stimmt. Man muss nicht gleich auf alles verzichten aber ein viel bewussterer und kritischer Umgang der Allgemeinheit mit dem Thema Daten und Privatsphäre wäre mir lieber.

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 17161
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von Rider » Sa 30. Mär 2019, 19:51

"Retro" ist doch im Moment nur eine Welle, eine Blase. Irgendwann platzt diese Blase und die Computer und Konsolen sind nur noch einen Bruchteil wert, von dem, was sie heute bringen.
Hä? Das sehe ich anders. Erstmal sehe ich da keine Blase. Leute die auf Retro stehen, haben das auch schon 20 Jahren gemacht. Für die Steam Kiddies ist Retro nur ein kleiner Gag, aber sie findet es meistens ganz nett und probieren es auch gerne aus (Bei Gamescom und Pixelpokal immer wieder zu sehen). Nehmen sie aber in der Regel nicht wirklich ernst. Aber die Konsolen werden bei Sammlern eher noch im Wert steigen. (Also alles vor PS2...denke ich)
Stadia (oder was auch immer) wird kommen, da gebe ich dir Recht. Ob's gut ist... wir werden sehen. Habe da meine Vorbehalte :patsch:
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
MIX
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Beiträge: 1313
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von MIX » Sa 30. Mär 2019, 20:29

Genau...Retro wird es immer geben. In jeder Form. Wer die Vergangenheit nicht kennt, weiß weniger, wer er ist.
Das nennt man schlicht und einfach Geschichte :D
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
Kopremesis
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von Kopremesis » Sa 30. Mär 2019, 20:39

Herrlich, wie ihr euch hier im Kreis dreht, obwohl ihr im Prinzip einer Meinung seid. Und dabei ist nur ein kleines Wörtchen das Zünglein an der Waage: MÜSSEN

Werfen wir mal einen Blick in den Duden. Der definiert das Wort folgendermaßen:
A) einem [von außen kommenden] Zwang unterliegen, gezwungen sein, etwas zu tun; zwangsläufig notwendig sein, dass etwas Bestimmtes geschieht

B) aufgrund gesellschaftlicher Normen, einer inneren Verpflichtung nicht umhinkönnen, etwas zu tun; verpflichtet sein, sich verpflichtet fühlen, etwas Bestimmtes zu tun

C) aufgrund bestimmter vorangegangener Ereignisse, aus logischer Konsequenz o. Ä. notwendig sein, dass etwas Bestimmtes geschieht
PsychoTs MÜSSEN ist dabei nach Definition A, MMFan meint aber Definition C. Müssen ist nicht gleich müssen. Wenn ihr das mal berücksichtigt, versteht ihr euch gleich viel besser. :hehe:

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 17161
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von Rider » Sa 30. Mär 2019, 20:41

:laughing:
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1281
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von PsychoT » So 31. Mär 2019, 17:13

MMFan hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 05:27
Davon ab, dass es sowas schon gibt mit PS-Store und dem XBox-Store kann man nur sagen, dass es kommen werden wird (und müssen), ganz einfach, weil es für die Firman ein leichteres Verteilungsnetz ist. Am Datenabgriff sind die vielleicht garnicht so interessiert wie es den Anschein hat, das wurde ja auch schon zur Steameinführung behauptet, dass Valve nur an den Daten interesse hat. Es geht hier primär um die schnelle und einfach verdiente Mark, nicht mehr und nicht weniger.
Und wie lässt sich am einfachsten nochmal zusätzlich die "schnelle Mark" machen? Richtig, Daten abgreifen und weiterverkaufen. Das macht quasi JEDE Firma so. Hast du schonmal Spam, unerwünschte Telefonanrufe oder unerwünschte Werbe-Post bekommen? Warum? Weil deine Daten bereits von etlichen Firmen untereinander verkauft wurden. Und genau darum geht es eben auch, nicht nur um irgendein Spieleverteilernetz alleine... Das zu glauben wäre einfach nur naiv. Du solltest den Anfang machen und AUSSCHLIEßLICH mit Bargeld zahlen, dann weiß man wenigstens nicht was du dir so alles zusammenkaufst. Denn alles, was nicht bar bezahlt wurde, ist quasi ein offenes Buch für die Konzerne und den Staat. Das Ganze wird dann immer weitergeführt werden und nimmt immer größere Ausmaße an.

Chibby hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 16:48
Völlige Anonymität war noch nie möglich ohne vielleicht ganz extreme Einschnitte. Halte trotzdem nichts von dem allgemeinen LariFari Privatsphäre brauch heute keiner mehr Gerede. Zuerst ist alles nett, und hilfreich und plötzlich wacht man in so einer SciFi Dystopie wie China auf. Flächendeckende Überwachung und ein staatliches Benimm Punkte-Konto. Nicht zu vergessen die Bildungseinrichtung um Missstände in der politischen Einstellung zu korrigieren! Lass mal.
Bei uns im Westen wird es dann auf sanfte Algorithmen Gehirnwäsche hinauslaufen. Sorry, ich meinte Assistenten. Man merkt irgendwann nicht mehr dass einen der Assistent nicht unterstützt sondern dahin steuert wo Konzern oder Lobby dich haben wollen. Da sind wir auch nicht bei Reichsbürgergeschwurbel sondern der bitteren Realität.
So sieht es aus. Weiter geht's mit Fingerabdruckspflicht bei offiziellen Dokumenten, die dann, ähnlich wie beim Datenklau geschäftlicher Natur, fröhlich untereinander ausgetauscht werden. Und durch das Smartphone-Gedöns ist es jetzt schon so, dass Aufenthaltsdaten abgerufen und eingesetzt werden. Ich wäre mir da auch nicht so sicher, dass es nicht so sein wird wie in China. Warum sollte es das nicht? In Europa ist es doch nicht viel anders, wird nur anders verkauft. Das ist so wie mit der Bestechlichkeit und der Wirtschaftskriminalität. Deutschland ist da mit ganz oben zu finden, aber hierzulande macht man das eben lieber hinten rum und verkauft es dann anders. In China und Bananenrepubliken ist man da mehr geradeaus. :blind:
Chibby hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 16:48
Eigentlich, wenn Menschen nett wären könnte ich aufhören Umwege zu gehen und einfach Windows 10 als HauptOS nutzen.
Noch viel mehr! Ich könnte aufhören über egoistische, selbstzerstörerische, degenerierte Debile zu schreiben. Hätte durchaus was. Aber das wird niemals passieren, da der Mensch von Grund auf das Schlechte in sich trägt und nur durch gewisse selbst auferlegte gesellschaftliche Regeln einigermaßen im Zaum gehalten wird.
Chibby hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 16:48
In der Theorie ist das alles toll, könnte man Konzernen und Staaten trauen.
Exakt. So wie in der Werbung alles toll ist, könnte man Konzernen (und auch Staaten, denkt man z.B. mal an die Bundeswehr-Werbung, die auch in Starship Troppers hätte zum Einsatz kommen können) trauen. Kann man aber nicht. Niemals.
Chibby hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 00:45
Du erwähnst in letzter Zeit oft ein Katana. Hast du dir eines besorgt?
Noch nicht. Bin noch am Schwanken, ob's ein kampftaugliches Extrascharfes aus Deutschland oder ein Ungeschärftes aus Japan werden soll. Will ja eigentlich ein in Japan Hergestelltes, aber das würde bei der Einfuhr nur Probleme machen. Und es müsste dann hier in Deutschland noch geschärft werden. Und Replikas will ich nicht, nur Richtiges. So wie bei allem eben (Videospielsysteme, Football-Helme etc.). Solange nehme ich mit dem Baseballschläger, dem Messer und dem Teleskopschlagstock vorlieb, sollte tatsächlich mal irgendwas sein. Und das ist heutzutage ja nicht unwahrscheinlich. Zudem steigen die Chancen dazu stetig an. :wink:

Kopremesis hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2019, 20:39
Werfen wir mal einen Blick in den Duden. Der definiert das Wort folgendermaßen:
A) einem [von außen kommenden] Zwang unterliegen, gezwungen sein, etwas zu tun; zwangsläufig notwendig sein, dass etwas Bestimmtes geschieht

B) aufgrund gesellschaftlicher Normen, einer inneren Verpflichtung nicht umhinkönnen, etwas zu tun; verpflichtet sein, sich verpflichtet fühlen, etwas Bestimmtes zu tun

C) aufgrund bestimmter vorangegangener Ereignisse, aus logischer Konsequenz o. Ä. notwendig sein, dass etwas Bestimmtes geschieht
Hmm, naja. Laut Duden läuft doch auch alles auf Zwang hinaus, egal bei welchem Punkt.
a) gewaltsamer Zwang
b) gesellschaftlicher Zwang
c) wirtschaftlicher/logischer Zwang
Aber zu c), ist es denn zwingend notwendig, dass zukünftig alle Spiele gestreamt werden? Denke nicht. Wenn dann ist das ein Resultat der Gier der Konzerne NOCH mehr Gewinne zu machen und ganz nebenbei noch eine nette Datensammelstelle zu erschaffen, die eine Zusatzeinnahmequelle ist. Also der geschäftliche Wille der Konzerne, aber kein Zwang. Doch ich kann damit leben, wenn man sagt "Es wird so kommen". Denn das ist ja nicht unwahrscheinlich, wenn auch noch lange nicht sicher. Wie dem auch sei, egal... :blind:

Benutzeravatar
MIX
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Beiträge: 1313
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von MIX » So 31. Mär 2019, 20:17

Hm, hier steckt viel Wahres in dem Gespräch.
Ist an sich schon mal eine Leistung eine gesellschaftliche Draufschau zu behalten, da ihr das ja alternativ-los von innen heraus anmerkt.
und das dann noch zu formulieren...finde ich gut!
Das mit dem Punktesystem in China hab ich auch gerade erst (beim Chinesen) gehört. Das geht sogar soweit,
dass die Bekannten, des sozial in Ungnade gefallenden, ebenfalls was auf's Kerbholz bekommen.
Muss irgendwie auch mit den Massen zusammen hängen, die in den Metropolen dort aufeinander leben. Und das Staatswesen ist ja totalitär.
Hoffentlich nehmen sich alle Gäste, die hier mit lesen etwas davon mit, an Gedankengut.
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1281
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von PsychoT » Mi 5. Jun 2019, 16:11

:wand:

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3002
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von Chibby » Mi 5. Jun 2019, 16:25

PsychoT hat geschrieben:
Mi 5. Jun 2019, 16:11
:wand:
:laughing:



PS: Blöde Zensierer auf Youtube.....

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 17161
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von Rider » Fr 7. Jun 2019, 08:04

So, Infos und Preise zu Stadia sind da:
Stadia, der Game-Streaming-Dienst von Google, wird im November 2019 starten. Der Dienst wird zunächst in USA, Belgien, Kanada, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Italien, Irland, Niederlande, Norwegen, Spanien, Schweden und Großbritannien verfügbar sein. Weitere Länder sollen 2020 folgen.

Eine Founder's Edition ist geplant (129 Euro). Sie wird einen Night Blue Stadia Controller, Chromecast Ultra (für 4K mit 60 fps), ein dreimonatiges Abonnement für Stadia Pro (sowie für einen Freund) und Destiny 2: The Collection umfassen. Außerdem wird man sich einen Stadia-Namen sichern können. Das Paket kann im Google Store gekauft werden. Ein zusätzlicher Controller kostet 69 Euro.


Es wird zwei Abonnement-Modelle geben: Stadia Pro (9,99 Euro pro Monat) und Stadia Base (kostenlos). Den Anfang wird Stadia Pro machen mit 4K, HDR, 60 fps und 5.1 Surround. Die kostenlose Spiele-Bibliothek wird anfänglich nur Destiny 2: The Collection umfassen. Weitere Spiele sollen folgen. Andere Spiele können via Stadia dazugekauft und dann gestreamt werden. Stadia Base wird erst im nächsten Jahr verfübgar sein (maximal 1080p mit 60 fps und Stereo-Sound). Mit dem Basis-Tarif wird man "nur" Zugriff auf die Spiele haben, die man bei Google Stadia gekauft hat. Wenn man Stadia Pro kündigt, kann man mit Stadia Base weiterhin alle Spiele spielen, die man zuvor gekauft hat.

Folgende Spiele werden bei Stadia (zum Kauf) verfügbar sein: DragonBall Xenoverse 2, Doom Eternal, Wolfenstein: Youngblood, Destiny 2, Power Rangers: Battle For The Grid, Baldur's Gate 3, Metro Exodus, Thumper, Grid, Samurai Shodown, Football Manager 2020, Get Packed, The Elder Scrolls Online, The Crew 2, The Division 2, Assassin's Creed Odyssey, Ghost Recon Breakpoint, Trials Rising, NBA 2K, Borderlands 3, Farming Simulator 19, Mortal Kombat 11, Rage 2, Final Fantasy 15, Gylt, Tomb Raider Trilogy, Darksiders Genesis und Just Dance 2020.

Die Mindestanforderungen an die Internetverbindung sind 10 Mbit/s Download und 1 Mbit/s Upload (für 720p mit 60 fps). Für 1080p mit 60 fps sind 20 Mbit/s erforderlich. Für Streaming in 4K (HDR, 60 fps, 5.1 Surround) werden mindestens 35 Mbit/s empfohlen.
https://www.4players.de/4players.php/sp ... nannt.html

stadia.PNG
stadia.PNG (183.34 KiB) 512 mal betrachtet
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
MIX
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Beiträge: 1313
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von MIX » Fr 7. Jun 2019, 09:38

Ich finde keine Infos über den Kaufpreis der Spiele bei Stadia.
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 17161
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von Rider » Fr 7. Jun 2019, 09:54

Ich denke, wird schon in Richtung Steam gehen. Bekannt gegeben haben sie aber noch nichts zu den Spielepreisen.
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3002
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von Chibby » Fr 7. Jun 2019, 12:19

Krass, eine kostenlos Edition?
Naja Google und kostenlos Höhö... Da muss einiges an Daten zu holen sein wenn dann auch AAA Titel in der kostenlosen Variante auftauchen sollte.

PS: Linus Tech Tipps sagt, 4k Gaming ist erst mal Schwachsinn....

Benutzeravatar
MIX
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Beiträge: 1313
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Google Stadia - Naht das Ende der Spielkonsolen & Highend Gaming PC Equipment?

Beitrag von MIX » Fr 7. Jun 2019, 14:06

Stand neulich im Media-Markt vor einem 4K Screen. Riesig...und relativ genau und scharf in 30 CM Abstand zum Auge.
Aber wer nutzt sowas in der Größe und Nähe?
Geht man auf entspannten Abstand (auch um ohne Kopfbewegung, das riesen Bild im Blick zu haben), sieht der HD Flat daneben unterschiedslos aus.
Aber da erzähl ich wohl auch nichts Neues :-)
Faszination Heimcomputer

Antworten