The History of Bethesda - tolle Doku über Fallout, Skyrim und Co.

Hier kann über moderne Konsolen/PCs und Spiele diskutiert werden

Moderator: Bulletrider

Antworten
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4160
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

The History of Bethesda - tolle Doku über Fallout, Skyrim und Co.

Beitrag von Wicket » Mi 6. Jun 2018, 23:11

Tja also in welchen Bereich gehört das? Retro? Modern? Filmecke?

Ich habe gerade eine Doku gesehen die die Geschichte der Spieleentwickler Bethesda erzählt. Angefangen mit Retrokram (Terminator-Games von denen ich noch nie gehört habe und natürlich Arena und Daggerfall) über Fallout 3, Skyrim und Fallout 4 bis hin zu der Entwicklung des kürzlich angekündigten Fallout 76. Der Fokus liegt eher bei den neueren Titeln und es soll einen zweiten Teil der Doku geben... deshalb bin ich im Bereich "Moderne Konsolen und Spiele" wohl richtig. :wink:

Die Doku macht Spaß und es gibt ja den ein oder anderen Fan hier.



Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 13794
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: The History of Bethesda - tolle Doku über Fallout, Skyrim und Co.

Beitrag von Bulletrider » So 10. Jun 2018, 11:11

Außer ein ganz bißchen Fallout 3 habe ich da überhaupt keinen großen Plan von. Sicher - die Namen wie Skyrim kenne ich und weiß auch grob, was das für Spiele sind, aber mehr auch nicht. Werde ich mir mal als Wissenslückenschließer angucken :-) Danke!

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1525
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: The History of Bethesda - tolle Doku über Fallout, Skyrim und Co.

Beitrag von PsychoT » So 10. Jun 2018, 18:53

Was auf jeden Fall bei Bethesda Erwähnung finden sollte, ist, dass es die Spieleschmiede ist, die die unfertigsten Geschichten der Videospielegeschichte für teuer Geld auf den Markt schmeißen, nur um noch irgendeinen Termin wie z.B. das Weihnachtsgeschäft, mitnehmen zu können. Ergebnis sind vollkommen unspielbare, bugverseuchte "Spiele", die erst nach dem xten Patch halbwegs akzeptabel sind, aber auch nur halbwegs, denn verbuggt ist's dann letzen Endes immer noch. Für Konsolen entfällt diese Option in der Regel, es sei denn man hat seine Konsolen ans Internet angeschlossen, was für jemanden wie mich inakzeptabel ist, besonders unter Zwang. Auch dahingehend war Bethesda meineswissens groß. Abgesehen davon verlangen Bethesda-Spiele immer die neueste Hardware, sonst kann man ein vernünftiges Spielen ohnehin von vornherein abhaken. Also ich kann mit Bethesda nicht viel anfangen. Eigentlich haben sie nur Schrott rausgebracht. Das einzige, was womöglich was taugt, aber das werde ich irgendwann noch herausfinden, ist The Evil Within, was aber ohnehin ein eher untypisches Bethesda-Spiel ist. Aber selbst von diesem Titel habe ich schon gehört, dass er nicht der Renner ist, obwohl er an die klassischen Survival-Horrorspiele anknüpft. Tja, Bethesda eben. Da lobe ich mir Rockstar Games. Darüber sollte es mal was geben. Rockstar Games ist das genaue Gegenteil von Bethesda. Alle Spiele sind absolut top, ausgeklügelt und fehlerfrei. Wer braucht Bethesda wenn es Spieleschmieden wie Rockstar Games gibt?

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3485
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: The History of Bethesda - tolle Doku über Fallout, Skyrim und Co.

Beitrag von Chibby » So 10. Jun 2018, 21:34

PsychoT hat geschrieben:
So 10. Jun 2018, 18:53
Was auf jeden Fall bei Bethesda Erwähnung finden sollte, ist, dass es die Spieleschmiede ist, die die unfertigsten Geschichten der Videospielegeschichte für teuer Geld auf den Markt schmeißen, nur um noch irgendeinen Termin wie z.B. das Weihnachtsgeschäft, mitnehmen zu können. Ergebnis sind vollkommen unspielbare, bugverseuchte "Spiele", die erst nach dem xten Patch halbwegs akzeptabel sind, aber auch nur halbwegs, denn verbuggt ist's dann letzen Endes immer noch. Für Konsolen entfällt diese Option in der Regel, es sei denn man hat seine Konsolen ans Internet angeschlossen, was für jemanden wie mich inakzeptabel ist, besonders unter Zwang. Auch dahingehend war Bethesda meineswissens groß. Abgesehen davon verlangen Bethesda-Spiele immer die neueste Hardware, sonst kann man ein vernünftiges Spielen ohnehin von vornherein abhaken. Also ich kann mit Bethesda nicht viel anfangen. Eigentlich haben sie nur Schrott rausgebracht. Das einzige, was womöglich was taugt, aber das werde ich irgendwann noch herausfinden, ist The Evil Within, was aber ohnehin ein eher untypisches Bethesda-Spiel ist. Aber selbst von diesem Titel habe ich schon gehört, dass er nicht der Renner ist, obwohl er an die klassischen Survival-Horrorspiele anknüpft. Tja, Bethesda eben. Da lobe ich mir Rockstar Games. Darüber sollte es mal was geben. Rockstar Games ist das genaue Gegenteil von Bethesda. Alle Spiele sind absolut top, ausgeklügelt und fehlerfrei. Wer braucht Bethesda wenn es Spieleschmieden wie Rockstar Games gibt?
Kann ich nicht bestätigen. Bin jetzt kein Bethesda Fan, könnte nicht zu jedem Spiel etwas sagen.
Aber Morrowind, Rage, Wolfenstein - The New Order & The Old Blood, Doom 3, Dishonored, Oblivion und auch das neueste Doom kenne ich. Keine Bugs, keine Patches notwendig, gute Performance auch auf nicht aktueller Hardware. Wolfenstein, Rage, Dishonored lassen sich mit 2012er 4 Kern Intel Hardware und ner Mittelklasse Grafikkarte von 2012 in *fast alles was geht hochgeschraubt spielen.

Das aktuellste mir bekannte grafische Feuerwerk Doom kann ich sogar bis zum ?3ten Teilabschnitt? (Seilbahn XXL Level) spielen ohne viel Verzicht . Das fand ich beachtlich, ab da ist aber Ende mit Performance :heulen:, seit dem liegt es auf Eis bis ich mir mal irgendwann eine neue Karte hole. Da will ich aber nicht meckern, ich bin mit meiner 2012er Hardware bis dahin sehr weit gekommen. Die Zeiten der ständigen Aufrüsterei sind bald 10 Jahren vorbei. Nicht nur die Smartfons und Tablets haben der PC Industrie zu ihrem Tief verholfen, auch die viel günstigere und performante Hardware.

*fast alles hochgschraubt: ich nutze AA nie. Ich kenne zwar von früher noch Tests die einen deutlich weniger Kanten versprechen aber ich glaube das sieht man auch heute nur bei einem 1998er Shooter auf einem 4K Monitor mit bloßem Auge.

Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4160
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: The History of Bethesda - tolle Doku über Fallout, Skyrim und Co.

Beitrag von Wicket » Mo 11. Jun 2018, 14:19

@PsychoT
Verwechselst Du da nicht was? Bugverseuchte, unfertige Spiele, die ohne Patch nicht funktionieren und Dir Onlinegedöns aufzwingen? Klingt eher nach UbiSoft.
unity.jpg
unity.jpg (44.27 KiB) 928 mal betrachtet
Ich jedenfalls finde es toll dass die Elder Scrolls Serie tatsächlich noch zu großen Teilen von "Veteranen" programmiert wird, die schon seit den 90er jahren mit dabei waren.

Übrigens wurde jetzt The Elder Scrolls VI angekündigt:

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 17586
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: The History of Bethesda - tolle Doku über Fallout, Skyrim und Co.

Beitrag von Rider » Mo 11. Jun 2018, 15:22

Soll aber erst für die nächsten Konsolengeneration kommen, hab ich gelesen. Leider gibt der Trailer jetzt auch nicht sooo viel her.
Am meisten hat mich damals Morrowind auf der der ersten Xbox gefesselt.
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Antworten