Raspberry Pi User anwesend ?

...was nichts mit Computern oder Konsolen der 80er & 90er zu tun hat oder in die anderen Foren passt ;-)

Moderator: Bulletrider

Antworten
Hobson
Cheater
Beiträge: 19
Registriert: So 6. Aug 2017, 23:58
Wohnort: Mannheim

Raspberry Pi User anwesend ?

Beitrag von Hobson » Fr 11. Aug 2017, 23:27

Mich würde intressieren, ob es hier Raspberry Pi User gibt, und was ihr mit eurem MiniComputer so anstellt.
Ich habe mir das Gerät damals empfehlen lassen, wusste aber damals noch nicht, das man damit auch Retro Konsolen
Emulieren kann via Retropi. Momentan habe ich 2 Pi´s einer ist für Youtube, Mediatheken, Zockerstreams z.b RocketBeans etc.
auf dem Läuft LibreElec, auf dem anderen halt das Retropi zum zocken. Möchte mir das Gerät vielleicht noch als OwnCloud ein
richten.

Grüße durch die Freitag nacht.

Hobson
Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen.

Mark Twain

(1835 - 1910), eigentlich Samuel Langhorne Clemens, US-amerikanischer Erzähler und Satiriker

Pocket Man
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 787
Registriert: Mo 3. Jul 2006, 10:09
Kontaktdaten:

Re: Raspberry Pi User anwesend ?

Beitrag von Pocket Man » Do 17. Aug 2017, 21:42

Ich hab mir mal einen Raspberry pi gekauft für Emulatoren,
Lief ne ganze weile Recalbox drauf. Mittlerweile hab ich nen Hifiberry dran
und nutze ihn nur noch als Audioplayer mit Runeaudio.
MfG Thomas
www.cktg.blogspot.com

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 18189
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Raspberry Pi User anwesend ?

Beitrag von Rider » Do 29. Mär 2018, 15:33

Hobson hat geschrieben:
Fr 11. Aug 2017, 23:27
Mich würde intressieren, ob es hier Raspberry Pi User gibt, und was ihr mit eurem MiniComputer so anstellt.
Ich habe mir das Gerät damals empfehlen lassen, wusste aber damals noch nicht, das man damit auch Retro Konsolen
Emulieren kann via Retropi. Momentan habe ich 2 Pi´s einer ist für Youtube, Mediatheken, Zockerstreams z.b RocketBeans etc.
auf dem Läuft LibreElec, auf dem anderen halt das Retropi zum zocken. Möchte mir das Gerät vielleicht noch als OwnCloud ein
richten.

Grüße durch die Freitag nacht.

Hobson
Bist du mit deinem Projekt den weitergekommen?
Ich hatte auf meinem Pi mal openmediavault als NAS OS getestet. Allerdings kommt der Pi da schnell an seine Grenzen irgendwie. Mit den ganz neuen Modellen wird es vielleicht etwas anders aussehen. Aber als NAS ist der Pi doch eher Spielerei, oder? Werde heute mal RetroPi installieren und testen. Habe noch den alten Pi (512MB) und hoffe, dass er das packt. Zumindest die 16Bit Spiele wären toll 8)
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Hobson
Cheater
Beiträge: 19
Registriert: So 6. Aug 2017, 23:58
Wohnort: Mannheim

Re: Raspberry Pi User anwesend ?

Beitrag von Hobson » Di 10. Apr 2018, 17:22

also ich habe mir meinen Pi3 so konfiguriert

1 x 16GB Mini SD mit LibreElec als Medienplayer

1 x 16GB Mini SD mit OMV (ist für bekannte hin und wieder im Einsatz eigentlich ganz nett, glaub aber für den Dauerbetrieb ist das nichts, warten wir mal ab was der Pi3+ so leistet)

1 x 32GB mit Retropie im einsatz vom einfachen Nes bis hin zu Dreamcast spielen für den Zeitvertreib (hab mir z.b Samś Journey D64 Images für den Vice gekauft, macht mega fun)

ich werde mir wahrscheinlich auch noch den Pi 3+ besorgen gerade wegen dem Retropie + OMV betrieb.
Hab noch etwas probleme mit dem zugriff via SMB von Ubuntu aus, Windows macht da kaum probleme, aber Ubuntu ist etwas komplizierter, noch kein passendes Howto gefunden.
Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen.

Mark Twain

(1835 - 1910), eigentlich Samuel Langhorne Clemens, US-amerikanischer Erzähler und Satiriker

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 18189
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Raspberry Pi User anwesend ?

Beitrag von Rider » Di 10. Apr 2018, 20:06

Für Storage habe ich seit 2 Jahren eine kleine Synology hier stehen, die artig ihren Dienst verrichtet. OMV war für mich eher etwas Spielerei. Hat geklappt, aber da ich noch den alten Pi habe, nichts auf Dauer...
RetroPi hab ich jetzt auch installiert. Allerdings nur bis SNES/Megadrive. Ob Dreamcast Spiele dort vernünftig laufen, wage ich zu bezweifeln. Aber auf den Pi 3+ hätte ich schon auch irgendwie Bock :blind:
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Hobson
Cheater
Beiträge: 19
Registriert: So 6. Aug 2017, 23:58
Wohnort: Mannheim

Re: Raspberry Pi User anwesend ?

Beitrag von Hobson » Mi 18. Apr 2018, 19:44

ich kann dir gerne mal sonic abfilmen aufm Dreamcast Emulator, das ruckelt nur anfangs kurz,
was mir etwas kopfzerbrechen macht, ist die Configuration des Controllers bei einem Spiel geht es, beim andern nicht.
Aber wenn ich ehrlich bin, die Nintendo und Sega Emulator 8/16bit laufen in letzter Zeit eher als der Dreamcast Emulator..

Was auch recht dicke ist sind die Mame und Neo Geo Emulatoren da muss man aber beim Neogeo am Bios fummeln, und beim Mame
die passenden roms haben.

Ich hoffe mal, da da die Preise für die Pi3ś noch etwas runtergehen wenn der + rauskommt.
Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen.

Mark Twain

(1835 - 1910), eigentlich Samuel Langhorne Clemens, US-amerikanischer Erzähler und Satiriker

Antworten