Interessante Sachen aus dem Netz

...was nichts mit Computern oder Konsolen der 80er & 90er zu tun hat oder in die anderen Foren passt ;-)

Moderator: Bulletrider

Antworten
Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2272
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Interessante Sachen aus dem Netz

Beitrag von MIX » Sa 11. Jan 2020, 06:04

PsychoT hat geschrieben:
Fr 10. Jan 2020, 22:57
Aber jetzt stell dir mal vor wie es wäre, wenn die Masse deinen Intellekt hätte. Das könnte man erreichen, ...... Aber wäre es das nicht wert?
Nö. Bitte nicht.
Das würde ja bedeuten, dass dieser mehrzellige Organismus 'Mensch', als Hauptfehlschlag seiner Selbst, die Abhängigkeit zum Glücksgefühl begreift.
Ist halt dumm gelaufen mit der stellaren Zufalls-Dynamik...plopp, da ist Bewusstsein, aber leider in Abhängigkeit zum genetischen Trieb.
Mach was draus...löse dich von Gefühlen.
Ja aber...aber...hat der Mensch denn nicht das Recht...?
Überlege dir was Recht ist?
Nö. Bitte nicht. PT! Es gibt einen Punkt, wo man sich selbst ankotzt. Einfach nur weil der Bauplan so....unausgegoren ist.
Lass mal weiter so machen und auf die nächste Mutation zählen. Vielleicht verbirgt sie sich ja in Überbevölkerung und globaler Vermischung.
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1654
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Interessante Sachen aus dem Netz

Beitrag von PsychoT » Sa 11. Jan 2020, 14:11

MIX hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 06:04
Nö. Bitte nicht.
War auch nur eine provokante Frage à la "Was wäre wenn", denn wir wissen ja, dass man das nicht erreichen kann. :blind:
MIX hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 06:04
Das würde ja bedeuten, dass dieser mehrzellige Organismus 'Mensch', als Hauptfehlschlag seiner Selbst, die Abhängigkeit zum Glücksgefühl begreift.
Ist halt dumm gelaufen mit der tellaren Zufalls-Dynamik...plopp, da ist Bewusstsein, aber leider in Abhängigkeit zum genetischen Trieb.
Mach was draus...löse dich von Gefühlen.
Mach's wie Marshall Applewhite, der hat sich entsprechend operieren lassen um seine Triebe weitestgehend auszuschalten.
MIX hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 06:04
Es gibt einen Punkt, wo man sich selbst ankotzt. Einfach nur weil der Bauplan so....unausgegoren ist.
Lass mal weiter so machen und auf die nächste Mutation zählen. Vielleicht verbirgt sie sich ja in Überbevölkerung und globaler Vermischung
Mit SIcherheit nicht. Globale Vermischung ist etwas, was früher oder später kommen muss und wird, denn a) ist die Welt zu klein für diese immer größer werdende Masse an Menschen und b) liegt es in der Natur, dass sich verschiedene genetische Codes ergänzen und das Produkt daraus stärker hervorgehen sollte (wobei es in vielen Fällen auch zur qualitativen Degradierung führt - es wäre also sinnig darauf zu achten was sich wann und wie in welcher Form und Verhältnis miteinander vermischt). Aber für eine weitere Mutation müssten sich die Verhältnisse radikal ändern und natürlich bedarf es auch Zeit, nur Zeit ist angesichts der Überbevölkerung nicht vorhanden, da diese Überbevölkerung so oder so zwangsläufig zur eigenen Vernichtung führt. Wenn's eine erneute neue Mutation geben soll, dann muss entweder die Vernichtung durch die eigene Hand erfolgen, und die Chancen dafür stehen ja nicht schlecht, oder aber ein Asteroid macht erneut den Weg dafür frei, und das ist statistisch gesehen ja schon überfällig. Und selbst wenn das alles unmöglicherweise nicht geschehen sollte, mutiert definitiv die Sonne und verschlingt alles. Egal wie, die Vernichtung wird kommen, so oder so. Mach dir da mal keine Sorgen. :urteil:
Lies auch mal das, das ist die neueste mir bekannte Theorie zur Auslösung der Vernichtung.

Trotzdem sollte man solange das nicht erfolgt ist wählen gehen um etwas zum Positiven ändern zu können. Angefangen beim Klartext reden, endend beim logischen Handeln.
Nur so kann man einigermaßen temporär nochwas aus dem, was man Existenz nennt, machen.

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3777
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Interessante Sachen aus dem Netz

Beitrag von Chibby » Di 14. Jan 2020, 01:14

Dr. Motte will Techno-Umzug reaktivieren

Clubsterben? Erhalt der Technokultur? Hab ich was verpasst? Worauf feiern die denn dann wie blöd in Berlin? Helene? Chartsretorten? Metal ??????

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 18189
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Interessante Sachen aus dem Netz

Beitrag von Rider » Di 14. Jan 2020, 08:38

In so einem großen Stil kann ich mir das nur schwer wieder vorstellen. Aber mal schauen :wink:
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 14156
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Interessante Sachen aus dem Netz

Beitrag von Bulletrider » Fr 31. Jan 2020, 08:22

Finde ich zugleich krass und faszinierend. V.a., dass sich da eine offenbar neuartige Form schwarzen Schimmels entwickelt hat. :zweifel: Mutantenshit im Anmarsch....
med.jpg

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3777
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Interessante Sachen aus dem Netz

Beitrag von Chibby » Mo 2. Mär 2020, 14:09

Internet Archive: Über 20.000 digitalisierte VHS-Kassetten hochgeladen
Das Internet Archive sammelt alte Webseiten, Filme, Computerspiele und mehr – inzwischen werden auch immer mehr digitalisierte VHS-Mitschnitte hochgeladen.

Internet Archive: Über 20.000 digitalisierte VHS-Kassetten hochgeladen

Aus einer Einführung in die Morphing-Software ASDG Elastic Reality für den Mac von 1994 – die VHS-Kassette lag der Software als Tutorial bei.

Bild

(Bild: archive.org)
01.03.2020 16:15 Uhr
Von

Achim Barczok

Eine Organisation namens The Vista Group lädt seit einigen Monaten verstärkt VHS-Videomitschnitte in das Internet Archive archive.org. Wie Vice.com berichtet, hat die Aktivistengruppe in den vergangenen zwei Monaten über 200 Mitschnitte in das Archiv hochgeladen.
Tausende VHS-Aufnahmen mit Retro-Charme

Im Bereich "VHS Vault" auf archive.org haben sich inzwischen insgesamt über 20.000 Videos aus diversen Quellen angesammelt, deren Bandbreite von Spielfilmen und Dokumentationen über Konzerte und Musikvideos bis hin zu Werbung und Fernseh-Shows reicht. Die Uploads haben Retro-Charme und lassen den Zuschauer zurück in die 80er und 90er reisen – mit ihrer schlechten Bild-, Farb- und Tonqualität und dem VHS-typischen Flimmern und Rauschen. Fürs Retro-Gefühl trägt auch das "Drumherum" in den Videos bei: Sie enthalten meistens nicht nur Filme und Fernsehserien, sondern auch Werbeblöcke, TV-Ansagen und Zwischensequenzen.

Besonders üppig ist wenig überraschend das Angebot englischsprachiger Aufnahmen, auf Deutsch gibt es nur ein paar Handvoll Uploads. Zwischen vielen skurrilen Fernsehmitschnitten entdeckt man auch einige Schätze: US-Werbung aus den 90ern zum Beispiel, Computer-Animationen von 1997 und alte Folgen von BBC-Serien wie Red Dwarf und Blackadder. Aufnahmen kompletter VHS-Kassetten veröffentlicht The Vista Group auch auf ihrem Youtube-Channel regelmäßig.

Das Internet Archive ist eine digitale Bibliothek, die im Netz kostenlos Filme, Software, Musik, Webseiten und vieles mehr bereitstellt. So kann man dort beispielsweise Tausende Spieleklassiker im Browser spielen oder über die Wayback Machine alte Internetseiten aufrufen. (acb)

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 18189
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Interessante Sachen aus dem Netz

Beitrag von Rider » Mo 2. Mär 2020, 17:02

Das ist schon ne geile Idee :D

Hier der direkte Link:
https://archive.org/details/vhsvault

Ich hoffe, da kommt noch vieles zu. Wenn ich typische Filme wie Rambo oder Bloodsport eingebe, kommen nur kurze Berichte darüber, aber kein Film. Ich hoffe, das Teil wird noch so richtig richtig groß :top:
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3777
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Interessante Sachen aus dem Netz

Beitrag von Chibby » Mo 16. Mär 2020, 14:55

Nvidia ruft Gamer zum Kampf gegen Covid-19 auf
Die Software Folding@Home startet ein Projekt gegen das Coronavirus: Gamer sollen Forschern Rechenkapazität zur Verfügung stellen.

Artikelveröffentlicht am
15. März 2020, 14:16 Uhr
,
Tobias Költzsch
Grafikkarten sollen Forschern helfen, Mittel gegen Covid-19 zu finden.
(Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Bild

Der Grafikkartenhersteller Nvidia hat Gamer in einem Tweet dazu aufgerufen, die Rechenkapazität ihrer Grafikkarten für die Forschung am Coronavirus zur Verfügung zu stellen. Nutzer sollen sich dazu die Software von Folding@Home herunterladen und einem Projekt beitreten, das speziell für GPU-Berechnungen geeignete Vorgänge sammelt.

Folding@Home bindet die nicht genutzte Rechenkapazität des heimischen PCs in ein globales Netzwerk ein, das dann Wissenschaftlern verschiedener Forschungsprojekte zur Verfügung steht. Folding@Home gibt es bereits länger, das Projekt gelangte im Zuge der Covid-19-Infektionen aber verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit. Wissenschaftler der Universität Stanford haben bereits die Allgemeinheit gebeten, sich an dem Programm zu beteiligen.

Nvidia verweist in seinem Tweet auf das Team PCTM, das GPU-spezifische Projekte von Folding@Home sammelt. Nutzer müssen nach der Installation der Folding@Home-Software nichts weiter tun, um an dem Projekt teilzunehmen. Das Programm teilt die Ressourcen des Rechners automatisch zu.

Spielen ist weiterhin ohne Einschränkungen möglich
Die Folding@Home-Software lässt sich auch deaktivieren, wenn der PC für Gaming verwendet wird. Spielern entstehen also keine Nachteile, wenn sie ein leistungsfähiges Spiel zocken wollen. Durch den dauerhaft angeschalteten PC steigt lediglich die Stromnutzung, dafür verfügen Forscher über mehr Rechenkapazität.

Aktuell wird sowohl an Medikamenten für eine Behandlung von Covid-19 als auch an einem Impfstoff geforscht. Schwere Covid-19-Erkrankungen können aktuell nur begleitend behandelt werden, in schweren Fällen beispielsweise durch künstliche Beatmung. Der Hauptteil der Erkrankungen verläuft aber ohne derartig schwere Komplikationen.
Ein interessanter Crowd Ansatz der sich da bietet heutzutage, nicht nur in der Krise aber jetzt besonders interessant. So kann man mit einer hochgezüchteten Spielegurke etwas Gutes tun. Mal sehen, vielleicht hänge ich meine Kiste ab morgen auch da rein.

Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2272
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Interessante Sachen aus dem Netz

Beitrag von MIX » Mo 16. Mär 2020, 16:05

Das ist wirklich ein gutes Projekt.
In Kurzform, für alle die es zum ersten Mal hören:
Die Folding@Home untersucht Proteine.
Proteine erfüllen im menschlichen Körper zahlreiche Aufgaben und sind für alle Organfunktionen von Bedeutung, insbesondere bei der Heilung von Wunden und Krankheiten.

Um Proteine untersuchen zu können muss man deren Entfaltung in 3D darstellen.
Und jetzt kommt es:
Würde die Proteinfaltung lediglich auf den Rechnern der Universität Stanford simuliert, würde dies trotz hoher Rechenleistung der Universitätsrechner mehrere Jahrhunderte dauern.

Um jetzt an die Rechenleistung heran zu kommen, kann man in einem globalen Netzwerk von Rechnern die Leistung der einzelnen System sammeln durch eine Zusatzsoftware,
die im Hintergrund läuft(Ressourcen-Nutzung)...abgreifen / routen und kommt damit
derzeit auf über 100 petaFLOPS (Rechenleistung) Diese wird im Prinzip aus Heim PC's, Handys und Spielekonsolen gewonnen.
Zum Vergleich:
Der weltweit leistungsfähigste Rechner (2018/19) ist der 'Summit Power9/Nvidia Tesla V100' ...auch 'Supercomputer' genannt und bringt derzeit (2019) 245 petaFLOPS in die Popkornmaschine :D .
Da sind um es einfach aus zu drücken, 4608 ziemlich gute Gamer-Rechner in so Racks zusammen geschaltet.
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1654
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Interessante Sachen aus dem Netz

Beitrag von PsychoT » Mi 8. Apr 2020, 22:30

Das hat mich schon vor über 'nem Jahr positiv berührt:

Obergeil wie die "Coaches" drauf reagieren, besonders Tudor. Ja, er fehlt!

Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2272
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Interessante Sachen aus dem Netz

Beitrag von MIX » Do 9. Apr 2020, 07:27

Na toll Psychie,
jetzt hast du es geschafft. Ich bin verwirrt.
Hätte geschworen, du baust einen verbalen Fleischwolf für die Juroren. Und für die falsch singende Schnulze gleich mit :ka:
.
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1654
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Interessante Sachen aus dem Netz

Beitrag von PsychoT » Do 9. Apr 2020, 18:17

Nee, der ist stimmlich schon recht nah, sehr krasse Ähnlichkeit, und so falsch singt er doch gar nicht. Vergleiche:

Nur die Aussprache ist natürlich mit Abstrichen zu genießen und er hat nicht soviel "Emotion" mit dabei wie Michael.

Hier, schon älter, aber gleich der erste Akt:

Top! :hehe:

Hier, der beste Magier-Akt:


Hier, ein Musiker der seine Istrumente perfekt beherrscht und auch noch gute eigene Tracks schreibt:

Mit Sicherheit der Beste, der jemals bei einer Talentshow mitgemacht hat. Also was Können an Instrumenten angeht.

Und zum Schluss noch hammerharte Körperbeherrschung:

Mach mal den Matrix-Move nach. Vorwärts und rückwärts. :blind:

Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2272
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Interessante Sachen aus dem Netz

Beitrag von MIX » Do 9. Apr 2020, 21:25

PsychoT hat geschrieben:
Do 9. Apr 2020, 18:17
und so falsch singt er doch gar nicht.
Doch! Hast du was an den Ohren?
Dass der sich an Jackson ran traut ist schon 'ne Frechheit an sich. Jackson lebt von einer so abartigen Präzision, da ist ne Atomuhr ein Scheiß dagegen.
Das hört man ein Leben voller Prügel raus und Jackson setzt noch neben der unerreichten Perfektion echtes Schicksal oben drauf.
Vor machen Werken sollte man Respekt haben, sonst gehört man mit 'nem Arschtritt ins All geschossen.
Pff: 0:57


Aber ich danke dir nochmal für den Earth-Song...hab den schon eine Weile nicht mehr gehört...war gut!
.
2. Clip..die Playback-Gags check ich nicht :|
PsychoT hat geschrieben:
Do 9. Apr 2020, 18:17
Hier, der beste Magier-Akt:
Na gut, da freue ich mich auch über den Zweifel ob das wirklich sein kann :-)
Ich meine vier Tauben in eine Jacke zu verstecken :ka: Sind die dann im Käfig, ziehe ich die Jacke aus :braue:
Die Frau im Schwarz abgehängten Käfig :hehe: tut ihr Übriges....aber das ist nicht der Punkt. Es ist einfach schön, seinen Geist mal zu überraschen.
PsychoT hat geschrieben:
Do 9. Apr 2020, 18:17
Mit Sicherheit der Beste, der jemals bei einer Talentshow mitgemacht hat. Also was Können an Instrumenten angeht.
Ja, schön finde ich den letzten Pickup-Lauf auf Flegolet-Ton...hier:
PsychoT hat geschrieben:
Do 9. Apr 2020, 18:17
Und zum Schluss noch hammerharte Körperbeherrschung:
:laughing: :top: Das ist echt gut. Meine Fresse, was ein Training.
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1654
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Interessante Sachen aus dem Netz

Beitrag von PsychoT » Do 9. Apr 2020, 23:16

MIX hat geschrieben:
Do 9. Apr 2020, 21:25
Doch! Hast du was an den Ohren?
Hört man doch wenn man hört was ich so mache. :hehe:
MIX hat geschrieben:
Do 9. Apr 2020, 21:25
Dass der sich an Jackson ran traut ist schon 'ne Frechheit an sich. Jackson lebt von einer so abartigen Präzision, da ist ne Atomuhr ein Scheiß dagegen.
Das hört man ein Leben voller Prügel raus und Jackson setzt noch neben der unerreichten Perfektion echtes Schicksal oben drauf.
Vor machen Werken sollte man Respekt haben, sonst gehört man mit 'nem Arschtritt ins All geschossen.
An's Original wird man nie rankommen. Michael Jackson ist viel mehr als nur Präzision, das ganze Paket inkl. Show ist perfekt, und dabei variieren die Tracks auch in langsam/schnell/hart/weich. War von klein auf und ist immer noch mein Lieblingskünstler. Aber ich sehe hier in der Version im Video keine Frechheit, sondern finde es gut mal wieder einen MJ-Track in einem anderen Gewand zu hören, und das von jemandem, der stimmlich ähnlich klingt. Wesentlich besser als das übliche moderne Gejammer, was sonst so ausgewählt wird. Und die Leute rasten aus weil sie seit 11 Jahren nichts mehr von MJ gehört haben und dann auf einmal eine Stimme hören, die sie für die Reinkarnation von Michael Jackson halten.

Hier, ist doch auch keine Frechheit, wenn die kleine Laura einen Track singt, den viele für ganz groß halten:

MIX hat geschrieben:
Do 9. Apr 2020, 21:25
2. Clip..die Playback-Gags check ich nicht :|
Geht um ein "Märchen der Liebe", und der Typ stellt die Szenen wie er, der Mann, seine spätere Frau, mit der er 45 Jahre und mehr verheiratet sein wird, kennenlernt, zusammen kommt und heiratet, dar. Man könnte aber auch sagen er stellt dar wie er eine Frau in 'ner Bar abschleppt. Ist aber natürlich nur witzig wenn man's versteht, das Ding lebt von der Darstellung des Typs in Kombination mit den Einspielern.
PsychoT hat geschrieben:
Do 9. Apr 2020, 18:17
Ja, schön finde ich den letzten Pickup-Lauf auf Flegolet-Ton...hier:
Ja, fast noch krasser finde ich seine Nummer hier am Klavier:

Der Typ kann was! Aber wenn man hört was er heute so macht nutzt er das nicht aus.

Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2272
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Interessante Sachen aus dem Netz

Beitrag von MIX » Fr 10. Apr 2020, 07:35

PsychoT hat geschrieben:
Do 9. Apr 2020, 23:16
MIX hat geschrieben: ↑Do 9. Apr 2020, 21:25
Doch! Hast du was an den Ohren?

PT: Hört man doch wenn man hört was ich so mache. :hehe:
Weiß ich doch. :wink: :top:
War nur etwas flapsig von mir, weil gerade bei den Cover-Bemühungen von Erwachsenen, sich im Hintergrund bei mir so eine Wut auf staut.
Aber freut mich, dass du das Talent von Jackson auch würdigst. Der ist ja durch das 'Pop-Genre' eigentlich wie mit einer Zwangsjacke durchs Leben gegangen.
.
Dein zweites 'Sing sing' Beispiel von der kleinen (Laura) funktioniert wieder sehr gut.
*
Warum sehe ich da zwei Lager? Also ich spreche nur von meiner (sowieso nicht massen-tauglichen) Meinung.
-Es entsteht ein Song aus dem Leben eines Menschen. Vorgetragen, ...wird dieser Song ein riesen Erfolg. Rums, Tausende sind angesprochen und die Kultur ist bereichert. Ruhm liegt in der Luft.

Und genau da docke ich an. Als Erwachsener Mensch denke ich mir...wenn ich schon nichts in mir habe, um schöpferisch zu sein, dann kann ich mich doch im Ruhm Anderer suhlen.
Und damit das nicht wie ein Diebstahl wirkt, und nebenbei meine Kopier-Unzulänglichkeiten etwas kaschiert, interpretiere ich ein wenig rum, nach gefälliger Main-Stream Art.
Jeder der eine Ähnlichkeit erkennt, springt wie eine Juroren-Arschgeburt auf und sagt sich...Wow :shock: , da ist ja etwas Glanz abgekupfert.
Aber was genau bleibt vom 'Talent' eigentlich als Botschaft über?
.
Ganz andere Haus-Nummer- bei Kindern, beziehungsweise Vorträgen, deren Anklang im Wesen noch durch andere Aspekte einstimmen.
Die Laura trägt noch die Empfindsamkeit der formbaren Zukunft in sich.
Da sitzt (in Angesicht eines kulturellen Ruhmes wie das Werk einer Houston) bei mir und meinem hingebungsvollem Zuhören, die bebende Hoffnung einer neu erstarkten Kraft.
Es ist nicht das Abbild selbst, sondern vielmehr der staunende Ausdruck, die Größe zu erblicken... dieser Klang-Botschaft mit den erst zärtlich wenigen Mitteln, die ein junger Mensch hat.
.
Zu Clip 2:
PsychoT hat geschrieben:
Do 9. Apr 2020, 23:16
Ist aber natürlich nur witzig wenn man's versteht, das Ding lebt von der Darstellung des Typs in Kombination mit den Einspielern.
Dann werde ich das nochmal durch-schauen...unter der Prämisse deiner Vorgaben.
.
Alejandro Aranda :D Klingt fast wie ein Künstlername
PsychoT hat geschrieben:
Do 9. Apr 2020, 23:16
Ja, fast noch krasser finde ich seine Nummer hier am Klavier:
Der gefällt mir auch gut. Zwar ist jetzt seine stimmliche Überzeugung noch nicht greifbar, aber ich spüre bei ihm die treibende Muse.
Der komponiert das selber...schöpft eine Aussage aus sich heraus.
Seine Finger malen hier ein sehr bewegte und emotionales geistiges Bild...und das im Wechsel vom 3 zum 5/4 Takt. Also ich befinde mich da zwischen Walzer und Bossa.
Ja, der hat echt was zu sagen :top:
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1654
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Interessante Sachen aus dem Netz

Beitrag von PsychoT » Fr 10. Apr 2020, 15:36

MIX hat geschrieben:
Fr 10. Apr 2020, 07:35
Ganz andere Haus-Nummer- bei Kindern, beziehungsweise Vorträgen, deren Anklang im Wesen noch durch andere Aspekte einstimmen.
Die Laura trägt noch die Empfindsamkeit der formbaren Zukunft in sich.
Da sitzt (in Angesicht eines kulturellen Ruhmes wie das Werk einer Houston) bei mir und meinem hingebungsvollem Zuhören, die bebende Hoffnung einer neu erstarkten Kraft.
Ich zeige dir mal, dass man als jemand, der "nur" irgendwas nachsingt bzw. interpretiert, vielleicht gesanglich etwas kann, damit aber noch lange nicht ansatzweise als "Künstler" zu bezeichnen ist. Künstler kreieren selbst, Künstler versuchen ihr Level hochzuschrauben. Bei Laura ist das Ganze qualitativ nach unten gesackt und reiht sich in das normale 08/15-Druchschnittslevel ein. Das macht sie heute:

Könnte auch jedes "dahergelaufene Mädchen von nebenan" machen.
MIX hat geschrieben:
Fr 10. Apr 2020, 07:35
Dann werde ich das nochmal durch-schauen...unter der Prämisse deiner Vorgaben.
Du kannst auch die deutschen Untertitel einschalten, aber ich sage dir, dass die das nicht so ganz richtig übersetzt haben. Scheint eine wirre Babelfish-Übersetzung zu sein. :blind:

Hier noch ein Magier, den ich gut finde:

Ich mag auch die Musik, die dabei läuft. Echt gut, ziemlich episch!

Ach, und da du auch auf Körperbeherrschung abzufahren scheinst, gib dir das:

Flikflak mit Schwert in der Röhre. Ja, doch...

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3777
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Interessante Sachen aus dem Netz

Beitrag von Chibby » Fr 10. Apr 2020, 22:16

MIX hat geschrieben:
Do 9. Apr 2020, 07:27
Na toll Psychie,
Bild

Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2272
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Interessante Sachen aus dem Netz

Beitrag von MIX » Sa 11. Apr 2020, 11:00

PsychoT hat geschrieben:
Fr 10. Apr 2020, 15:36
Bei Laura ist das Ganze qualitativ nach unten gesackt und reiht sich in das normale 08/15-Druchschnittslevel ein.
:shock: :(
Das ist natürlich traurig und entspricht so gar nicht der geweckten Hoffnung.
PsychoT hat geschrieben:
Fr 10. Apr 2020, 15:36
Ach, und da du auch auf Körperbeherrschung abzufahren scheinst, gib dir das:
Der spinnt wohl :laughing:
Kopf über 8 Meter die Stange runter rutschen und den Fall nur mit den Füßen stoppen. Auch ohne dabei ein Schwert im Mund zu haben,
wäre der ein perfekter Gerüstbauer :hehe:
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3777
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Interessante Sachen aus dem Netz

Beitrag von Chibby » Mo 18. Mai 2020, 13:44

Zieht euch das mal rein, Michael Knight und Blümchen von der Foundation für kaputte Ohren :mrgreen:.



Aber für eine Dame ihres Alters ist sie schon noch nett anzusehen. ..... :mrgreen:

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 18189
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Interessante Sachen aus dem Netz

Beitrag von Rider » Mo 18. Mai 2020, 14:03

Der David hält inzwischen auch für alles her :laughing:
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Antworten