Retrowave & Synthwave

Musik, Musik, Musik (Keine Computerspielemucke!)

Moderator: Bulletrider

Antworten
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1160
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von PsychoT » Mi 12. Jun 2019, 12:03

Bulletrider hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 08:38
Ich finde, dieses Phänomen war nahezu von Anfang an in diesem Genre. Es gibt wirklich viele schöne, stimmungsvolle Sachen, aber - zumindest für mich - wenig, was ich wirklich brauche. Oft is es auch so, dass ich, wenn mir nach Synthwave ist, einfach irgendeinen längeren Mix oder Playlist anmache und mir der gut reinläuft. Also, ohne mich wirklich zu begeistern, den Bedarf nach solch einer Musik in dem Moment aber voll und ganz abdeckt. Selten denke ich mir, dass ich jetzt genau den oder den Track hören möchte. bei Synthwave geht es für mich haupts. darauf, einer speziellen Stimmung nachzugehen und diese musik. zu "unterfüttern". Aber natürlich gibt es auch immer wieder Ausreißer nach oben. So habe ich in den letzten Tagen bewusst Don Dellpiero angeworfen, da mir genau nach seinem verträumten Weichzeichner-Sound war :wink:
Ist bei mir etwas anders. Es gibt bei Retrowave defintiv deutliche Qualitätsunterschiede in der Musik. 99% sind absoluter Standard, kennt man es, kennt man alles. Aber die 1%, die bleiben, die stechen doch deutlich heraus. Von diesen 1%, von dem ich nahezu alles in meiner Sammlung besitze ( :cool: :mrgreen:), höre ich ganz bewusst Kram. Ja, ich mache es extra an. Gezielt. Kein Mix, sondern gezielt ganz bestimmte Tracks. Und das wird auch so bleiben. Diese Tracks sind es wert. Aber der Rest, ja, wie gesagt, klingt quasi gleich, absoluter Standard. Wobei es auch beim Standard qualitative Unterschiede gibt. Nimm den oben geposteten Track von Marvel 83, das ist kompositorisch absoluter 08/15-Standard, aber qualitativ leicht gehoben, also gut. Es geht aber noch besser, und dann würde ich es auch hören. Es gibt auch Künstler, die immer so gleich klingen, dass ich deren Tracks, wenn ich schon diese immer gleichen Instrumente höre, die immer gleich eingesetzt werden, nach 2 Sekunden ausmachen muss. Ein Beispiel dieser Art wäre Timecop 1983. Den fand ich früher recht gut, aber kennt man eines, kennt man alles. Und diese "schwuchteligen" Strings (um's mal nach Chibby zu formulieren) sind irgendwann einfach nur noch nervig. Aber dagegen steht wie gesagt das eine Prozent, und Tracks wie diesen hier mache ich ganz bewusst immer wieder an, weil sie einfach zu geil sind:


@Chibby:
Chibby hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 20:57
Deine Retrowavepostings haben auch etwas sehr amüsantes an sich. Die kehren ab und an heraus, dass unter der harten "ich hasse alle und werde sie alle züchtigen Schale" doch irgendwo ein großer sanfter Homofürst verborgen liegt.
Auch wenn ich von Grund auf ein sanfter, friedlicher und toleranter Mensch bin, führt die Tatsache, dass die Welt weder sanft, friedlich noch tolerant ist und deren Bewohner hassenswerte unfähige, debile, heuchlerische, egoistische, ungerechte Schmarotzer sind, zu der Tatsache, dass auch ein sanfter, friedlicher und toleranter Mensch aggressiv wird und unfähige, debile, heuchlerische, egoistische, ungerechte Schmarotzer von der Bildfläche verschwinden sehen will, weil diese unfähigen, debilen, heuchlerischen, egoistischen, ungerechten Schmarotzer die Welt, in der sich der sanfte, friedliche und tolerante Mensch aufhält, kaputt machen. Und Dreck muss aus Prinzip entsorgt werden. Was deine Andeutung auf Schwuchteltum angeht, weil man bestimmte Musik hört: Ich bin sicher, bei dir befinden sich etliche Tracks in der Sammlung, die sich bestens zum gepflegten Arschfick eignen würden und du sie in deinen homoerotischen Technikgedankenspielen stets im Einsatz hast. ICH finde sogar Tracks, um mal das "Peinlichste" (nach Chibby), was ich zu bieten habe, aufzubringen, wie diese hier gut:

Benutzeravatar
Chibby
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2773
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von Chibby » Mi 12. Jun 2019, 14:57

PsychoT hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 12:03
Auch wenn ich von Grund auf ein sanfter, friedlicher und toleranter Mensch bin,
....führt die Tatsache, dass die Welt weder sanft, friedlich noch tolerant ist und deren Bewohner hassenswerte unfähige, debile, heuchlerische, egoistische, ungerechte Schmarotzer sind, ......aggressiv wird und unfähige, debile, heuchlerische, egoistische, ungerechte Schmarotzer von der Bildfläche verschwinden sehen will, weil diese unfähigen, debilen, heuchlerischen, egoistischen, ungerechten Schmarotzer die Welt....
Bild

Bild
PsychoT hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 12:03
....du sie in deinen homoerotischen Technikgedankenspielen stets im Einsatz hast
:laughing: Wie bitte ? Homoerotische Technikgedankenspiele?

PS:
PsychoT hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 12:03
Es gibt bei Retrowave defintiv deutliche Qualitätsunterschiede in der Musik. 99% sind absoluter Standard, kennt man es, kennt man alles.
99,89% bitte!

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 12955
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von Bulletrider » Mi 26. Jun 2019, 14:42

Das hier, NIMBVS, läuft mir gerade sehr gut rein. Werde nachher noch weiter hören, was es davon noch so gibt, aber sollte es in dieser Art sein, ist das schon genau mein Fall :D Und nein - es ist nicht so "hart/kriegerisch", wie das Thumbnail vll. vermuten lässt.


Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1160
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von PsychoT » Do 11. Jul 2019, 21:06

Das Bild deutet in jedem Fall wieder auf böse Deutsche hin. :blind:

Hier mal was Cooles:


Hier was Nettes:


Hier was richtig 80er-artiges:


Hier was speziell für Bulletrider und Kopremesis:

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 12955
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von Bulletrider » Fr 12. Jul 2019, 15:21

Stilz - ganz cool, schön atmosphärisch ruhig und nicht ganz so "aufdringlich" (nicht wertend gemeint) 80er wie sonst häufig im Genre. Hat auch nen leichten Stranger Things Intro Theme Touch.

L'Avenue - mag ich auch ganz gerne. Das YT Bild suggeriert zwar Fashion und Co, aber es würde auch zu ner Autofahrt in nem Actionstreifen passen, bei der der Held sinnierend/nachdenken durch die City cruised.

The Affirmation - schön verträumt und kann ich gut nebenbei hören, aber nix, was mich jetzt wirklich aufhorchen lassen würde. Aber halt schon ganz nett.

Naja und bei Synthsaxual wusste ich ja, was mir bevor steht. :blind: Habe dann auch nur kurz mal reingehört. Es ist einfach nicht mein Instrument. Bei speziellen Songs, die mich auf andere Art packen, fügt es sich manchmal so ins Gesamtbild, dass es mir kaum/gar nicht auffällt, aber in den meisten Fällen macht es sich direkt negativ für mich bemerkbar.

Benutzeravatar
Kopremesis
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Beiträge: 1855
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von Kopremesis » Fr 12. Jul 2019, 15:52

Stilz gefällt mir auch. Schöne Steigerung am Anfang und sehr lässiger :hehe: Sound.

L'Avenue gefällt mir dafür nicht.

The Affirmation ist 80s as fuck. Aber der Song ist auf Dauer etwas zu lahm.

Und was den Saxophon-Krams angeht, könnte ich direkt das von Bullet unterschreiben! Genau so! :bier:

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1160
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von PsychoT » Fr 19. Jul 2019, 21:03

Hat mir zuerst nicht gefallen, aber jetzt, nach einem Monat, hat sich das geändert:

Enthält sogar Acid.

Das hier hatten wir zwar schon auf Seite 7, aber es ist mir wieder über den Weg gelaufen und ist richtig gut:

Die Melodie, die bei 1:17 reinkommt...

Eigentlich instrumentalisch gesehen gar nicht mein Stil, aber das Ding hat kompositorisch was, sehr gut gemacht:

Scarfacemäßige Gangsterkomposition mit "Horror-Instrumenten".

Gesang von Ollie Wride, und dieser Track ist fett:

Hat übrigens mittlerweile sein erstes Album draußen, und dieser Track stammt davon.

Und das Beste zum Schluss:

Vom neuen im Mai erschienenen Album. Je öfter man's hört umso besser wird es. Geiler Track! Waveshaper schafft es aber auch immer wieder diverse Melodien ineinander zu verflechten, und dann sind diese Melodien auch so schön melancholisch scarfacemäßig.

Und in 4 Tagen kommt das neue Album von Droid Bishop. Ich bin gespannt! :top:

Ach, hab glatt den Track für Kopremesis vergessen... :wink:

Benutzeravatar
Kopremesis
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Beiträge: 1855
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von Kopremesis » Sa 20. Jul 2019, 02:33

Power Glove, Waveshaper und Ultraboss standen schon auf meiner Retrowave-Ancheckliste! :hehe: :top:

Antworten