gelungene Coverversionen...

Musik, Musik, Musik (Keine Computerspielemucke!)

Moderator: Bulletrider

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: gelungene Coverversionen...

Beitrag von PsychoT »

Mit Type O kann man niemals etwas falsch machen. Kann man wochenlang am Stück hören. Mache ich manchmal auch. Einmal angefangen... Ist einfach die absolut perfekte Gitarren-Musik, gleichzeitig atmosphärisch und bretternd. Das gibt es nicht oft. Dazu habe ich mit Peter Steele scheinbar eine gewisse Seelenverwandtschaft. Er war genauso mit der Sinnlosigkeit des Seins infiziert wie ich es bin. Ja, Type O Negative ist einfach top. Auch ich habe da so ein Lied, mit dem ich einiges an Emotionen verbinde. Ist zwar nicht "mein" Lied so wie es bei dir Summer Breeze ist, aber geht grob in die Richtung. Nennt sich Nettie. Ist auch gleichzeitig eines meiner Lieblingstracks von Type O.

Hier noch ein Sixpack an weiteren guten Covers:

Original 1993 von PJ Harvey


Original 1973 von Thin Lizzy


Original 1982 von Tears For Fears


Original 1971 von The Doors


Original 2014 von Sia


Original 1973 von Paul McCartney
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: gelungene Coverversionen...

Beitrag von Bulletrider »

PsychoT hat geschrieben: Di 23. Jan 2018, 23:52 Mit Type O kann man niemals etwas falsch machen.
So ist es! Eine Ausnahmeband und vor allem halt, wie Du auch sagst, mit Pete Steele ein wirkliches Unikat in der Musikwelt. Es ist ja auch bezeichnend, dass es keine Band - sowohl zu Lebzeiten wie auch danach - gab, die so klingt. Normalerweise gibt es ja immer x-Bands oder Musiker, die man mit "klingt wie..." bezeichnen kann. Nicht so bei Type O. Ganz großartig und es gibt noch nicht mal ein "oft kopiert, aber nie erreicht" - die hat noch nie jmd kopiert, man würde daran eh kläglich scheitern.
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: gelungene Coverversionen...

Beitrag von PsychoT »

So, Type O Negative hat also noch nie jemand kopiert? Bist doch der Experte hier, dachte ich? Aber du kennst wohl Frown noch nicht. Das wird sich jetzt ändern. Eine dreistere Kopie von Type O kann es gar nicht geben... :hehe:
Bild
Definitiv eine Gruppe, die sowohl der Kategorie "Klingt wie" als auch der Kategorie "Kopiert, aber nie erreicht" zugeordnet werden kann.
Hier mal ein paar Hörbeispiele:




Schlecht ist es trotzdem nicht. Nein, es ist sogar ziemlich gut! Dennoch, mir fehlt dabei eben ein gewisser Herr Ratajczyk. Der bringt mit seinem Gesang dann noch das gewisse Etwas mit rein, was hier irgendwie fehlt. Wenn man die Gruppe aber für sich sieht und nicht ständig den Direktvergleich mit Type O Negative zieht, dann ist das schon sehr gut. Ist bei dem Auftreten der Band aber natürlich nicht so einfach. Da ist ja einfach ALLES an Type O angelehnt, selbst das Band-Logo... Zieh dir auch mal diesen Track rein! Oder den Namen ihres ersten Albums. Kommt dir da was bekannt vor? :mrgreen:
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3505
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: gelungene Coverversionen...

Beitrag von Kopremesis »

Wow, die kannte ich aber auch noch nicht.
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: gelungene Coverversionen...

Beitrag von Bulletrider »

Selbst wenn ich ein Experte wäre (ich selbst habe mich, glaube ich, bislang nie so bezeichnet :wink: ) , dürfte ich bestimmt auch Wissenslücken wie diese haben. Frown sagten mir tatsächlich nix. :oops: :-) Aber echt krass wie das von vorne bis hinten an Type O angelehnt ist. Für Zwischendurch schon ganz gut, ja :-)
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: gelungene Coverversionen...

Beitrag von PsychoT »

Der Sänger rollt sogar oft das R, genau wie Mr. Steele. :hehe:
Als Experten habe ich dich wahrgenommen, weil du dich in Sachen Gitarrenmusik doch sehr gut auskennst, nicht du dich selbst. Wäre so ähnlich wie wenn mich einer als Experten der elektronischen Musik wahrnehmen würde und mir mit irgendwas kommt, was ich nicht kenne - was durchaus vorkommen kann. Aber mich hat halt gewundert, dass ein großer Type O-Fan Frown nicht kennt, denn Frown gibt es ja auch schon über 20 Jahre. Kennt man eigentlich. :blind:

Was ganz Anderes: Dafür gibt es noch eine weitere mögliche Einnahmequelle. Würde sich wahrscheinlich in ähnlichen Mengen verkaufen wie das andere Motu-Shirt. Aber wer weiß das schon im Voraus...
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: gelungene Coverversionen...

Beitrag von Bulletrider »

PsychoT hat geschrieben: Do 25. Jan 2018, 12:40Aber mich hat halt gewundert, dass ein großer Type O-Fan Frown nicht kennt, denn Frown gibt es ja auch schon über 20 Jahre. Kennt man eigentlich. :blind:
Hm, nee - waren mir bislang entgangen. Habe nur mal in die Projekte anderer Type O Mitglieder reingehört. Seventh Void und A Pale Horse Named Death, letztere sind schon sehr cool, aber soundmäßig auch eher nur verwandt als wirklich 1:1. Ähnlich ist es mit der Band Woods Of Ypres. Die haben auf späteren Alben vereinzelt Songs, die in Type O Richtung gehen. Aber allesamt halt keine "good copycat" wie Frown.
Benutzeravatar
Chibby
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4311
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: gelungene Coverversionen...

Beitrag von Chibby »

Gerade wegen Barbarian drauf gestoßen. Der Theme von International Karate ist für mich einer der aller besten am C64. Hier ein sehr cooles Cover:

Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: gelungene Coverversionen...

Beitrag von Bulletrider »

Eben diesen yt Kanal entdeckt - der Typ kann schon was und die Coverversionen machen zum Großteil echt Bock. Dummerweise eben auch "Sultans of Swing" angemacht, was mich aber trotz Cover zerlegt hat (Mama Assoziationen) und ich verheult ausmachen musste. Dennoch: echt lässig :top:



Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3505
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: gelungene Coverversionen...

Beitrag von Kopremesis »

Oh ja, die sind cool! :top:

Ich habe derzeit von diesem Song einen Ohrwurm:

Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: gelungene Coverversionen...

Beitrag von Bulletrider »

Auch wenn sie ganz zu Anfang mal Teil meiner musik. Sozialisation waren, finde ich AC/DC doch ziemlich unspannend. Sicher - ihr Einfluss auf die Rockmusik bestreite ich nicht, auch gibt es einige (wenige) Lieder, die ich gerne mag. Aber generell ist oftmals meine erste Assoziation bei den ersten Klängen eines Songs "ach joa, AC/DC - langweilig".

Umso mehr packt mich diese "Hells Bells" Coverversion. Ist sie doch sehr eigenständig und keine 1:1 Kopie. Im Gegenteil - hier wird aus dem straighten Rocksong eine Art Mischung aus Shoegaze, Post-Punk, Alternative und Neofolk. Wunderbar einlullend und voller Atmosphäre. Geil! :D :music:

Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3505
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: gelungene Coverversionen...

Beitrag von Kopremesis »

Tja, so sind se, die Geschmäcker. Ich finde diese Version unfassbar langweilig und unspektakulär, den Gesang eher prätentiös und dass ich Trompeten hasse, habe ich bestimmt schon mal erwähnt. :hehe:
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: gelungene Coverversionen...

Beitrag von Bulletrider »

Kopremesis hat geschrieben: Do 4. Jul 2019, 09:35 Tja, so sind se, die Geschmäcker. Ich finde diese Version unfassbar langweilig und unspektakulär, den Gesang eher prätentiös und dass ich Trompeten hasse, habe ich bestimmt schon mal erwähnt. :hehe:
Pff... Trompeten sind super - Saxofon ist Mist. So nämlich! :hehe:
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3505
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: gelungene Coverversionen...

Beitrag von Kopremesis »

Bulletrider hat geschrieben: Do 4. Jul 2019, 10:54
Kopremesis hat geschrieben: Do 4. Jul 2019, 09:35 Tja, so sind se, die Geschmäcker. Ich finde diese Version unfassbar langweilig und unspektakulär, den Gesang eher prätentiös und dass ich Trompeten hasse, habe ich bestimmt schon mal erwähnt. :hehe:
Pff... Trompeten sind super - Saxofon ist Mist. So nämlich! :hehe:
Naja ok...das ist das einzige Instrument, das noch beschissener ist. :laughing:
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: gelungene Coverversionen...

Beitrag von Bulletrider »

Kopremesis hat geschrieben: Do 4. Jul 2019, 11:07 Naja ok...das ist das einzige Instrument, das noch beschissener ist. :laughing:
:mrgreen: :bier:
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: gelungene Coverversionen...

Beitrag von PsychoT »

Ihr behauptet also, dass dieses Lied schlecht ist?

Es ist gut! :P
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: gelungene Coverversionen...

Beitrag von Bulletrider »

PsychoT hat geschrieben: Do 4. Jul 2019, 20:08 Ihr behauptet also, dass dieses Lied schlecht ist?
Def. ist das schlecht. Kein Witz - fand ich damals als Kind schon doof. Wobei generell George M. (ob solo oder mit Wham) so gar nicht meins war und ist. Und George M. gepaart mit Saxophon ist dann der Overkill :laughing:

edit: klar, handwerklich ist das ein top gemachter Song. Ich finde ihn trotzdem furchtbar :mrgreen:
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3505
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: gelungene Coverversionen...

Beitrag von Kopremesis »

PsychoT hat geschrieben: Do 4. Jul 2019, 20:08 Ihr behauptet also, dass dieses Lied schlecht ist?
Ich würde nicht behaupten, dass dieses Lied schlecht ist. Das ist und bleibt immer noch Geschmackssache.
Aber ich kann mir das nicht anhören. Grausam! Das würde ich nicht mal als Hintergrundmusik beim **** nehmen, wenn die Olle drauf stünde. :violent:
Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2933
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: gelungene Coverversionen...

Beitrag von MIX »

Mal fernab vom persönlichen Musikgeschmack und aber einer Sicht auf die Kunst ein Stück zu schreiben,
ist diese Pop-Ballade hochwertig.
Die Melodie (auch wunderbar weich vom Sax getragen) ist eindrücklich.
Die Drums sind satt gesetzt und schön im Off-Beat eine Einladung.
Die Lead-Stimme (der junge George Michael hatte es sich erst nicht zu getraut) grenzt an Perfektion...nahe an Prince und Jackson.
Auch die zweiten Stimmen sind wunderbar dezent und sicher platziert.
Nicht umsonst ist das ein Welthit geworden...trägt die gefällige Ballade doch den Sehnsuchts-Wunsch nach Vergebung im Beziehungs-Dasein :wink:

Ich höre solche Sachen im Nahfeld-Bereich und recht leidenschaftslos... hier bin ich überrascht wie Musik im Aufbau, Perfektion findet.
Faszination Heimcomputer
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19525
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: gelungene Coverversionen...

Beitrag von Rider »

Das Lied schlechthin :D Ich mag Saxophone, wenn es nicht total abgedrehter Jazz ist ..
Another Visitor! Stay a while – stay forever
Antworten