Retrowave & Synthwave

Musik, Musik, Musik (Keine Computerspielemucke!)

Moderator: Bulletrider

Antworten
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Retrowave & Synthwave

Beitrag von PsychoT »

Ok, ich bin auf dem Trip! 80er, Neon, Synthies und Elektronik, eine geile Kombination! :beten:

Für alle, die auf die 80er und Elektronik stehen, hier die ultimative Musikrichtung: Retrowave!
Das ist neue auf 80er getrimmte Synthwave-Musik. Manch einer dürfte diese Art von Musik vom Film Kung Fury kennen.
Synth-Melodien und -Soundteppiche, geradlinige Bässe, typische 80er-Beats: Musikalisches 80er-Klischee vom Feinsten, was entsprechend präsentiert wird - und es ist geil! :top:

Die bekanntesten Künstler dieser Richtung sind wohl: Mitch Murder, Timecop1983, Miami Nights 1984, Lazerhawk und Lost Years.
Ein paar weitere Namen: Sferro, Highway Superstar, VHS Dreams, Jordan F, Waveshaper, Palm Highway Chase, Airglow, Robert Parker, Droid Bishop, Karl Lennar, Starforce etc.
Manche Künstler sind namenstechnisch auch sehr "kreativ": Com Truise, Flash Arnold, Action Jackson etc.
Aber selbstverständlich gibt es Tausende mehr! Und da sind mal so richtig Gute dabei. Einer, nämlich Absinth3, hat mit 15 angefangen Retrowave zu produzieren (mittlerweile ist er wohl 17), lässt aber in seiner Musik die 80er aufleben als wäre er selbst dabei gewesen. Echt cooles Zeug! Ist quasi so wie mit Mordi bei den Retro-Remixen auf RKO.

Die bekanntesten Labels für Retrowave sind wohl: Rosso Corsa Records und New Retro Wave.
Aber auch hier gibt es natürlich viel mehr, wie z.B. Division 87 Records, Girlfriend Records oder Aphasia Records.

Die Musik gibt es in der Regel digital, aber in Ausnahmefällen werden auch Vinyls und Tapes (!) produziert.
Am besten zu erwerben ist das Zeug auf Bandcamp, aber es gibt natürlich auch die Möglichkeit auf Amazon, Beatport, Juno oder iTunes zuzuschlagen. Die Diskographie der Künstler ist allerdings öfters auch bruchstückhaft auf mehrere Plattformen verteilt.

Damit man weiß worum es geht, hier 3 meiner favorisierten Tracks:

Und nein, nicht alle Videos enthalten Autos. Das ist in dem Fall reiner Zufall. :mrgreen:
Wobei das Video von Miami Nights 1984 definitiv eins der geilsten Musikvideos überhaupt ist (und im Gegensatz zu den anderen oben gezeigten Videos scheint es auch ganz offiziell zu sein, keine Fanproduktion). Erinnert mich ziemlich an "Extra" von Ken Ishii, was für mich definitiv eins der besten Musikvideos aller Zeiten ist. Ich mag sowas einfach! Aber hier ist eben noch eine gehörige Portion Neon und 80er dabei, außerdem ist der Track cooler. Ja, doch, 10/10! :top:

Es gibt hier im Forum aber jemanden, der in diese Szene sogar ein Stückweit involviert ist. Ich frage mich jetzt nur, ob er seinen Nicknamen auch im Personalausweis stehen hat...
Tja, aber von wem ist wohl die Rede? Wer ist SO nerdig (was wieder cool ist :bier:) drauf? Vielleicht hilft ja folgender Track mit Cover-Artwork auf die Sprünge:

Das ganze Album, auf dem auch dieser Track drauf ist, kann man übrigens hier kaufen. Achtet mal auf die Informationen auf der linken Seite unter der Tracklist.
Spätestens jetzt sollte die Lösung buchstäblich vor Augen erscheinen. :laughing:

So, zum Schluss noch ein Doppelpack an Tracks von einem (noch) relativ unbekannten Künstler:

Der erste Track ist dafür über alles erhaben! Hammer! :lechz:

Ich denke mal, dass dieses Musikgenre das Zeug dazu hat bei mir direkt hinter Elektro den zweiten Platz einzunehmen.
Ich liebe elektronische Musik, und hier habe ich elektronische Musik kombiniert mit 80er-Nostalgie im produktionstechnisch modernen Gewand. Top!
Nicht wahr, Bulletrider? :blind:
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von Bulletrider »

Hehe… Ja, in der Tat - das Logo von Highway Superstar stammt von mir. Alex S, Wicket und ich haben hier auch schon öfter mal Video aus dem Genre gepostet. Ich finde ja, dass es da viel nicht so spannende Projekte gibt und sich vieles sehr gleich anhört. Wenn man sich aber die Mühe macht, etwas länger zu suchen, findet man auch viele echte Perlen. :-) Mir persönlich gefallen da vor allem Vector Hold, Dynatron und Petrubator. Letztgenannte bringen ihre Sachen auch über Blood Music in schicker Aufmachung auf Vinyl raus, allerdings zu echten Schweinepreisen und das Label hat auch einen eher schlechten Ruf in der Szene in Punkto "Kunden bluten lassen" :wink: Petrubator machen übrigens auch richtige Konzerte mit Lightshow und Videoinstllationen (80s themed natürlich), habe ich aber noch nie selbst gesehen.

So, und nun: Musik



Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19525
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von Rider »

oh ha! Das gefällt mir! Nach den Feiertagen werde ich mich da einlesen und vor allem einhören :top:
Another Visitor! Stay a while – stay forever
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von Bulletrider »

@PsychoT : Mitch Murder mag ich übrigens auch sehr gerne. Sehr smooth, ebenso Miami Nights 1984. Sehr feine "Nachts-Auto-Fahr-Musik" :wink:

Ebenfalls sehr empfehlenswert:

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von PsychoT »

Das muss ich mir mal in Ruhe reinziehen. Klingt schonmal nach etwas, was mir gefallen könnte. :-)
Bulletrider hat geschrieben:Ich finde ja, dass es da viel nicht so spannende Projekte gibt und sich vieles sehr gleich anhört. Wenn man sich aber die Mühe macht, etwas länger zu suchen, findet man auch viele echte Perlen.
Das ist doch bei jedem Genre so. :blind:
Bulletrider hat geschrieben:Mir persönlich gefallen da vor allem Vector Hold, Dynatron und Petrubator.
Witzig, denn genau das sind alles Künstler, die ich wiederum nicht so mag. Ist mir zu wenig "smooth", zu wenig Pad-Einsatz. Dasselbe gilt für Projekte wie Dance With The Dead oder Carpenter Brut (wobei mir 3 Tracks von Carpenter Brut durchaus gefallen - die fallen allerdings etwas aus dem Rahmen und sind eher die Art von Synthwave, die ich bevorzuge), die zu der wenig vorhandenen "Smoothness" auch noch "Horror-Elemente" mit einfließen lassen. Nicht mein Ding (wobei es auch da vereinzelt Tracks geben mag, die ich gut finde). Ich mag's lieber etwas "verträumter", lässiger. So wie hier:


Wenn weniger verträumt und noch mehr "pushend", dann bitte so wie hier:


Von mir aus auch gerne etwas langsamer:


Ein Track, der unsere beiden Vorlieben vereint, ist möglicherweise sowas (einer der 3 besagten o.g. Tracks):

Klingt auch etwas nach einem Computerspieletrack von Jeroen Tel UND Chris Hülsbeck, verpackt im Synthwave-Gewand.

Auf jeden Fall haben sich bei mir vor allem Mitch Murder und Sferro als Künstler in den Vordergrund gerückt, aber ich habe auch ganz viel Zeug von z.B. Timecop1983, Miami Nights 1984, Lost Years, Highway Superstar, VHS Dreams und wie sie alle heißen. Perlen findet man von nahezu jedem Künstler, aber wie du schon schreibst, man muss sich da mit viel Zeit und Ruhe auch mal rein- und durchhören. Es gibt soviel! :top:

Zum Abschluss wieder ein Doppelpack:
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von Bulletrider »

PsychoT hat geschrieben:...Das ist doch bei jedem Genre so. :blind: ...
Jaaaa, schon… :wink: Aber irgendwie kam es mir hier noch viel mehr so vor. Keine Ahnung, warum.

Ja, Carpenter Brut ist klasse. Das könnte - zumindest dann bei dem von Dir geposteten Song - unsere Konsensband sein :mrgreen: Starforce und Sfero sind ebenfalls saugut.
Pocket Man
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 791
Registriert: Mo 3. Jul 2006, 10:09
Kontaktdaten:

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von Pocket Man »

Das video zu Carpenter Brut Turbo Killer find ich genial.
www.cktg.blogspot.com
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von PsychoT »

Ich frag mich trotzdem was dieses "Satan/Dunkel-Gedöns" soll... :gruebel:

@Bulletrider:
Night Runner war doch nicht so mein Ding, klingt mir vom Stil her alles etwas zu sehr nach Videospiel. Und ich finde, dass die Lieder zu vorhersehbar sind. Aber ich habe nochmal einen deiner Favoriten genauer unter die Lupe genommen und konnte auch hier zwei Tracks herausfiltern, die ich gut finde. Ist zwar einer weniger wie bei Carpenter Brut (obwohl Carpenter Brut wesentlich weniger Tracks gemacht hat), aber immerhin zwei Stück. Und zwar:

Dust of the Saturn erinnert mich ein bißchen an eine Band, die ich gut finde, nämlich Sisters of Mercy. :hehe:

Meine Hörtips diesmal wären sowas wie FM-84, Duett, Waveshaper und Stellar Dreams.
Hier mal ein paar Hörbeispiele:

Stellar Dreams

Gehört für mich zu den besten Tracks überhaupt, so wie das in dieselbe Richtung gehende oben zu hörende "Donna's Dream" von Waveshaper. Hätte auch alles Teil des Soundtracks von Scarface sein können. "80er-Gangster-Synth". Toll. Ein weiterer Track, den man auch da reinpacken könnte, auch wenn er doch ganz anders ist, wäre oben zu hörender Track namens "Nightland" von Droid Bishop (übrigens mit das Beste, was ich bislang an Retrowave gehört habe).

Waveshaper

Asteroid Field ist nach Donna's Dream mein Favorit.

FM-84

Der erste Track spricht für sich - einfach nur hören, der Hammer. Der zweite Track ist mein Favorit von FM-84.

Duett

Scheint keine Sau zu kennen. Kaum Klicks und zahlende Kunden. Das muss geändert werden. Sehr solide, coole Musik! Klingt etwas elektronischer, aber das ist ja gut und nicht schlecht. :wink:
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4901
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von Wicket »

Normalerweise kann man mich mit elektronischer Musik überhaupt nicht beeindrucken. Aber ich mag Pertubartor oder wie auch immer die heissen. Werde mich also demnächst mal etwas einhören, sobald ich Zeit hab.
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von PsychoT »

Siehste, so geht's mir mit fast allem an "Gitarrenmusik" und den immer ewig gleichen, langweiligen Instrumenten. :wink:
"Ihr Metaller" seid schon ein seltsames Völkchen. Steht alle überwiegend auf's Gleiche:
Wicket hat geschrieben:Aber ich mag Pertubartor oder wie auch immer die heissen.
Bulletrider hat geschrieben:Mir persönlich gefallen da vor allem Vector Hold, Dynatron und Petrubator.
Zur Info: Das, worauf ihr steht, nennt sich Perturbator. Das ist, wie alles andere an Dunkelgedöns, worauf "ihr Metaller" offensichtlich so steht, ebenfalls totaaal böse. Der Name Perturbator geht übrigens auf einen Auftragskiller zurück, der per Turban seine Opfer erledigte. Deshalb nannte man ihn auch den Perturbator. :hehe:

Zur "Abteilung Satan/Dunkel" habe ich auch nochwas beizutragen, was ich gut finde. Genaugenommen ist es so ziemlich der einzige Track von "Dance With The Dead", den ich gut finde. Nennt sich "The Entity" und klingt so:

Könnte auch was für die Gitarrenfraktion sein (ist auch 'ne Gitarre drin), beziehungsweise also die Fraktion "Satan/Dunkel".

Aber ich habe nochwas. Wicket wird's wohl eher weniger gefallen, Bulletrider dafür umso mehr. Ein "Synthwave-Ninja" namens Cobra Strike Force! Geile Musik! Gibt's leider noch nirgends zu kaufen, der gute Mann hat bislang lediglich einen Soundcloud-Account vorzuweisen. Hier mal 2 Tracks, man beachte besonders Stone City:

Wird Zeit, dass man das Zeug endlich kaufen kann.

Was auch Metallern gefallen könnte ( :blind: ), ist dieses Brett von Track (weniger weich und nach vorne gehend):

Sehr, sehr gut! :top:

Und für Bulletrider könnte The Judgeman etwas sein:


Schön und absolut unbekannt ist auch sowas:

Die Verkäufe, die die weibliche Komponistin mit diesem Stück gemacht hat, konnte man an einer Hand abzählen, bevor ich zugeschlagen habe und ihr den sechsten Verkauf dieses Tracks beschert habe. Eine Schande, dass es nicht mehr sind. Und das, obwohl sie lediglich die Hälfte von dem verlangt, was bei fast allen anderen die Regel ist. Maya verlangt pro Track lächerliche 50 Cent! Jeder, der Musik kreiert, weiß wieviele etliche Stunden an Arbeit in so einem Track drinstecken. Alleine nur das Mastering kann schon Tage verschlingen... Normalerweiswe müsste man alleine wegen diesem großzügigem Angebot freiwillig das Vierfache zahlen.

Noch ein Tip für Geizhälse:

Die ganze EP gibt es hier zum kostenlosen Download. Generell ist Future City Records eigentlich sehr großzügig seinen Fans gegenüber. Deren letzte Compilation (Vol. IX) z.B. beinhaltet 48 Tracks (!) und kostet gerade einmal 5 $! Fünf Dollar! Ein absoluter Witz. Das sind lachhafte 9 Cent pro Track! Und da sag mal einer, dass die Künstler die Musik des Geldes wegen machen...

Generell will ich mal anmerken, dass es so ist wie im ersten Kommentar beschrieben. Retrowave ist die perfekte Symbiose von elektronischer Musik, 80er und der entsprechenden optischen Präsentation. Es kombiniert Musik, Nostalgie und coole Optik miteinander. Ich höre seit Monaten zu 90% nur noch Retrowave. Es wird aber, zumindest bei mir, entgegen des im ersten Kommentars noch theoretisch für möglich gehaltenen Falles, langfristig Techno nicht vom zweiten Platz der bevorzugten Musikrichtungen verdrängen können. Dafür ist Techno insgesamt einfach zu abwechslungsreich und energiegeladen, und in meinem Fall auch noch ein zu großer Teil meines Lebens. Aber es ist eine geile Abwechslung mit einer gehörigen Portion Nostalgie. Die Musik ist wirklich sehr gut zusammengestellt. Ich kann mir aber vorstellen, dass gerade die, die nicht soviel mit elektronischer Musik am Hut haben wie ich, irgendwann leicht gelangweilt werden könnten. Denn Retrowave ist bei Weitem nicht so abwechslungsreich wie Techno. Aber geil ist es definitiv! :beten:

Oder Rider? Mal eingehört?

Zum Schluss noch ein Tip, der etwas in eine andere Richtung geht:

Sehr ruhige Retrowave-Musik, quasi retronisches Dreamwave mit Gitarre im Einsatz.
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von Bulletrider »

@PsychoT:
Jau, Cobra Strike Force kannte ich bereits und finde ich in der Tat richtig super. The Judgeman waren mir noch unbekannt und auch da sage ich "japp, feines Zeugs". Maya fand ich jetzt eher etwas unspannend, aber dennoch ganz angenehm.
PsychoT hat geschrieben:...Aber es ist eine geile Abwechslung mit einer gehörigen Portion Nostalgie...
Das triffts eigentlich ziemlich genau! :-)
PsychoT hat geschrieben:...Ich kann mir aber vorstellen, dass gerade die, die nicht soviel mit elektronischer Musik am Hut haben wie ich, irgendwann leicht gelangweilt werden könnten. Denn Retrowave ist bei Weitem nicht so abwechslungsreich wie Techno....
Ich bin elektronischer Musik generell ja nicht abgeneigt und kann mir vieles aus dem Bereich anhören. Dass Retrowave jetzt nicht soooo abwechselungsreich ist, finde ich mittlerweile auch halb so wild. Man muss halt - wie schon mal erwähnt - vielleicht etwas länger suchen, bis man wieder mal Projekte mit einem "Wow" Erlebnis findet. Andereseits reicht aber auch eine überschaubare Anzahl an Projekten, um sich mit wirklich feiner Musik zu umgeben, Man muss ja nun nicht alles und jeden kennen. Und wenn man docj mal wieder Neues will, sucht man halt ein bißchen bei den vielen Bandcamp und Sampler Sachen rum.

edit:
An dieser Stelle werfe ich auch doch gleich mal Lhasa Mencur in den Raum:

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von PsychoT »

Das wiederum kannte ich nicht, klingt aber sehr cool. Das könnte auch die musikalische Untermalung der Sequenz sein, in der z.B. in Scarface die Erfolgswelle des Tony Montana gezeigt wird (die im Film mit dem Track "Push it to the limit" von Paul Engemann untermalt wird - jeder kennt es) Das kaufe ich mir! :mrgreen:

Kannst gerne noch mehr in den Raum werfen! Ich will alles hören. Man kann nie genug kriegen. Klar, du hast Recht wenn du sagst, dass man sich mit einer überschaubaren Anzahl an Projekten mit genug feiner Musik umgeben kann, aber andererseits würden einen dann wieder ganz viele Dinge, die wirklich absolut top sind, durch die Lappen gehen. Es gibt ganz viele Künstler, deren Musik mich insgesamt jetzt nicht so vom Hocker haut, die aber dafür ein paar wenige Bretter oder gar nur ein Einziges gemacht haben, die allerdings wiederum so geil sind, dass man sie einfach haben muss. Ich will die Perlen, und ich will sie alle. Auch wenn mir rein theoretisch Sferro, Waveshaper, Droid Bishop und Mitch Murder alleine schon mehr als genügend Tracks liefern, die absolut top sind und die langen, um stundenlang Retrowave zu hören. Doch ich will auf keinen einzigen der bisher hier im Thread von mir gezeigten Videos verzichten. Alles Spitzentracks! Und bis auf die von Carpenter Brut, Dynatron, The Judgeman und Dance With The Dead gehören alle von mir Gezeigten zu meinen Lieblingen des Retrowave. Wobei ich natürlich alle gut finde und sie Teil meiner Sammlung sind, sonst würde ich sie nicht zeigen. :blind:

Ein Beispiel für einen Künstler, der mich insgesamt überhaupt nicht anspricht (dafür sind mir seine Tracks zu steril, vorhersehbar und es fehlt das gewisse Etwas), der aber zwei Hammer-Tracks gemacht hat, die ich haben muss, ist Robert Parker. Höre selbst und sag mir, dass man darauf verzichten kann:


Ein weiteres Beispiel wäre "Volt Age". Top Produktionen, aber vom Stil meist nicht ganz meinem Geschmack entsprechend. Manchmal auch mit zuviel Gitarre (wobei das aber eigentlich nur bei den Tracks mit feat. Betke der Fall ist). Aber es gibt auch hier zwei Tracks, die ich unbedingt haben musste. Einer davon:


Bei Retrowave macht die Summe von "Kleinigkeiten" den Unterschied. Oftmals ist es wirklich gute Musik, die aber sehr schnell zu sehr nach Videospiel oder Demoscene-Sound klingt. Oft auch zu sehr nach Italo-Disco oder zu "poppig". Das ist ein schmaler Grat. Ist ja grundsätzlich auch nicht schlecht (ich mag bekanntlich Demoscene-Sound), entspricht aber nicht dem, was ich in dem Fall suche. Die richtige Balance muss es sein. Und da ist nicht jeder Künstler durchgehend gut. Manche haben aus meiner Sicht eben nur ein paar wenige lohnenswerte Tracks, die diese Balance haben, aber genau diese Tracks sind es wert in die Sammlung aufgenommen zu werden. Genau diese Tracks runden die Sammlung ab. Denn diese Tracks haben die richtige Balance, unterscheiden sich stilistisch aber von den persönlich favorisierten Künstlern und bringen so auch ein wenig Abwechslung mit rein.

So, zum Schluss noch speziell für dich ein Projekt, was dir gefallen könnte:

Für mich ist es nichts, aber diese beiden Tracks musste ich mir ziehen. Die sind super! Auch das gehört für mich zu o.g. Gruppe. Also etwas, was mich nicht anspricht, aber ein paar wenige Tracks davon auf jeden Fall ein Teil meiner Sammlung sein müssen, weil sie einfach gut sind! 8)
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von Bulletrider »

jau, magic Sword find icy sehr gut. Danke für den Tipp!

Und klar kann ich gerne noch mehr in den Raum werfen:

DAN TERMINUS z.Bsp. ist sehr, sehr super - also finde ich. Geht aber schon eher etwas in die Dynatron, Petrubator Richtung. Von daher wahrsch. eher was für "uns Metaller" :laughing: und weniger für Dich, aber hör' mal rein - es schadet Dir nicht :mrgreen:



Dieser WAVERSHAPER track hier ist klasse, sehr smooth...



NICK FORCE könnte Dir aber wahrsch. noch besser als Waveshaper gefallen. Ist irgendwie noch fluffiger, leichter...





Dann haben wir noch LEVEL 1, aber das ist mir etwas zu abgefahren/strange. Dennoch poste ich es, denn das Video ist schon sehr cool gemacht. Besteht halt aus zusammengeschnittenen 80er Werbespots und verleiht dem ganzen eine kultige-trashige Atmosphäre. Der Song an sich fängt auch cool an, ist dann aber recht anstrengend :wink:

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von PsychoT »

Ja, hast Recht: Dan Terminus ist eher was für "euch Metaller". Für mich ist das nix. Klingt wie der Soundtrack von "The Killing Game Show" in "modern". Gut gemacht, aber absolut nicht mein Stil. Der Waveshaper-Track ist wie immer gut. Waveshaper eben. Nick Force habe ich mir schonmal gegeben, war mir aber vom Ersteindruck her zu "funky" und beatlastig. Ich mag's zwar funky und beatlastig, doch im Falle von Retrowave bevorzuge ich es eher "klassisch". Aber ich werde mich da auch nochmal genauer reinhören. Der Level 1-Track ist bis 0:59 gut, danach besteht er nur noch aus schiefen Tönen. Sobald dieser Synth bei 0:59 einsetzt ist's vorbei mit der Stimmigkeit und dem positiven Eindruck des Tracks. Ab da wird alles vernichtet. Nichts für mich. :blind:

Noch ein paar Einwürfe meines Geschmacks:


Und was wir hier noch gar nicht hatten ist Retrowave mit Gesang. Hier einer meiner Lieblinge dieser Art:


Gibt auch ganz viel nach vorne gehenden Kram mit Gesang. Müsste eigentlich ganz dein Ding sein. Könnte in jedem 80er-Karate-Trash-Film der ideal passende Soundtrack sein. Klingt oft aber sehr poppig. Cool, aber nicht das, was ich zum Thema Retrowave suche. Hier mal ein Beispiel:

Meiner Meinung nach ist das auch gar kein Retrowave. Das ist 80er-Pop aus der heutigen Zeit. Aber wo bitte ist das Wave? Läuft zwar unter dem übergeordneten Retrowave-Thema, ist auch zweifelsfrei retro, aber RetroWAVE? RetroPOP würde es eher treffen. Hier mit Gitarre. Also ganz dein Ding, oder? :mrgreen:
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von PsychoT »

Hier der wohl düsterste Retrowave-Track bislang! Spies von Python Blue! Ein Brett! :beten:

Ein paar weitere, sehr coole, empfehlenswerte Tracks:

Und damit hier auch mal was von Lost Years zu hören ist, hier ein sehr schöner Last Ninja-artiger Track im 80er-Gewand. :blind:

Und extra für Bulletrider noch ein nettes Video, überwiegend bestehend aus tollen Filmen aus meiner Sammlung:

Mein Favorit ist der gelbe Ninja dem rot-orangenen Stirnband mit Ninja-Schriftzug. Sehr authentisch! :mrgreen:

Übrigens, Nick Force habe ich mir jetzt mal komplett reingefahren. Nicht ganz mein Ding. Der Typ hat aber auch bislang kaum Tracks gemacht. Nur ganz, ganz Wenige...
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von PsychoT »

Neues Zeug! Das Beste gibt's wie immer natürlich nicht auf Youtube, aber das macht nichts. Hört sich sowohl auf Soundcloud als auch auf Bandcamp klanglich und qualitativ sowieso viel besser an. Und jetzt...

Was für ein Track! Hammer! Kaum draußen und schon direkt bei meinen absoluten Favoriten: Neon Nox - Turbulence
Das ganze Album ist cool, aber meinen höchsten Ansprüchen werden nur 2 Tracks gerecht, einer davon ist eben Turbulence (der Andere ist Twisted Getaway).

Droid Bishop ist auch zurück, und er hat eine Menge neuen Stoff mitgebracht. Hier mein Favorit: Droid Bishop - Time Runner
Mein absoluter Favorit von ihm bleibt aber nach wie vor Nightland (siehe oben mein zweiter Beitrag des Threads).

Und weil ich weiß, dass Menschen faule Schweine sind und sogar jeder Mausklick schon zuviel ist, hier noch ein paar direkt anklickbare Videos mit weiteren coolen neuen Tracks. Ich an eurer Stelle würde alle kaufen. Sofort! Hier:


So. Zum Schluss nochwas von einem Komponisten und Sänger, der sich zum ersten Mal an Synthwave versucht hat. Und es ist ein guter Track geworden (wenn auch für meine Begriffe nicht zu 100% Wave, sondern eben auch mit einer Prise Pop).

Wer coolen Synthwave bzw. Retrowave mit Gesang haben will sollte auch unbedingt mal die Gruppe "The Midnight" checken. Die liefern eigentlich immer gute Qualität an Musik ab. Sehr gekonnt.
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von PsychoT »

Hmm, schon seltsam, dass in einem Retroforum mit Schwerpunkt Games Music Scene der 80er und 90er eine Musikrichtung der 80er, die selbstverständlich vollkommen retro ist und sich sogar Retrowave nennt, offensichtlich nicht gefragt ist. Außer bei mir. Meinen "Quartalsbericht" an neuem Stoff gebe ich dennoch ab, womöglich allerdings zum letzten Mal. Daher leicht umfangreicher wie sonst. Hier ein paar neue, aus der Masse herausgefilterte Tracks...

Mein Favorit:


Weitere neue Top-Tracks:


Möglicherweise aus einem anderen Thread u.U. bereits bekannte Tracks, die in diesem Thread allerdings auf keinen Fall fehlen dürfen:


Dieser Track ist schon älter (Anfang 2016), wurde hier aber noch nirgends gezeigt, was definitiv geändert werden muss:


Auch zu empfehlen ist dieser Track von Kosta, den ich noch besser finde als oben zu sehender bzw. zu hörender.
Benutzeravatar
Chibby
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4311
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von Chibby »

:mrgreen: Du bist vielleicht eine Zicke, gut das der Allvater ein Männchen aus dir gemacht hat. Nicht auszudenken was alles passieren könnte wenn du auch noch heftigen hormonellen Schwankungen ausgesetzt wärst. :P

Zum Thema, ich liebe elektronische Musik habe aber ein großes Problem mit dem Retrowave Zeug. Kennst du einen kennst du alle :blind:, ok das ist jetzt ein wenig übertrieben aber wirklich nur ein wenig. Das ganze ist so ähnlich gestrickt von Künstler zu Künstler und Track zu Track, dazu noch für meinen Geschmack oft ohne wirklichen Höhepunkt.

Habe deine Tracks jetzt durch und stoße da teilweise schnell auf das oben genannte Problem.
Dein Favourit gefällt mir trotzdem sehr gut :top:. Richtig sehr gut :mrgreen: Gut sind außerdem noch einer aus der Mitte und ich glaube der letzte mit direkt Videolink. Muss ich mir noch mal alle zu Gemüte führen.

Hier mal Tracks die ich bisher gut fand, alle vom selben Künstler:

Unkaputtbar ist der bei mir:



Außerdem gefallen mir:

Possessed (Ghost Car Part II)

For Whom The Bell Tolls

Midnight Cruise

PS: Die VV Tracks auf Bandcamp sind kostenlos wenn man nicht zum "spenden" gewillt sein sollte.
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von PsychoT »

Jeder mit einem Funken Ehre und Anstand sollte zum "spenden" gewillt sein, schließlich bekommt man etwas, wo viel Arbeit drinsteckt, zum eigenen Vergnügen. Eine kleine Aufwandsentschädigung ist da das Mindeste, was angebracht ist.
Chibby hat geschrieben::mrgreen: Du bist vielleicht eine Zicke, gut das der Allvater ein Männchen aus dir gemacht hat. Nicht auszudenken was alles passieren könnte wenn du auch noch heftigen hormonellen Schwankungen ausgesetzt wärst. :P
Ach nö, ich bleibe nur meiner Linie treu und werde meine Zeit nicht verschwenden. Wenn's keinen interessiert, werde ich mir die Zeit für weitere Kommentare sparen, so wie schon zuvor bei dem ein oder anderen Thread... Die Zeit der sinnlosen Forenherumtreiberei ist schon lange vorbei. :blind:
Chibby hat geschrieben:Zum Thema, ich liebe elektronische Musik habe aber ein großes Problem mit dem Retrowave Zeug. Kennst du einen kennst du alle :blind:, ok das ist jetzt ein wenig übertrieben aber wirklich nur ein wenig. Das ganze ist so ähnlich gestrickt von Künstler zu Künstler und Track zu Track, dazu noch für meinen Geschmack oft ohne wirklichen Höhepunkt.
Tja, wie gesagt:
Bulletrider hat geschrieben:Ich finde ja, dass es da viel nicht so spannende Projekte gibt und sich vieles sehr gleich anhört. Wenn man sich aber die Mühe macht, etwas länger zu suchen, findet man auch viele echte Perlen.
PsychoT hat geschrieben:Das ist doch bei jedem Genre so. :blind:
Retrowave ist dahingehend nicht anders wie alle anderen Musikrichtungen auch. Hör dir mal Reggae, Dub, Wickets bevorzugten Gitarrenkrach oder sonstwas an. Klingt doch "auch" "alles gleich"... :blind:

Hör mal hier:

Wo hört sich das an wie irgendeiner der zuvor vorgestellten Tracks?
Ja, da ist ebenso ein Synth-Bass drin, auch eine Snare etc. etc. - und weiter? :P

Nochwas relativ Neues:

Hier klingt der Synth-Bass anders wie üblicherweise bei Synthwave-Musik. :blind:
Und wenn du mich fragst, klingt dieses Lied ebenso komplett anders wie die anderen Vorgestellten.
Überhaupt klingt hier für mich nichts gleich. Ähnlich, ja, aber das liegt in der Natur der Sache, und die Sache ist der Musikstil.
Aber da du offenbar auf Abwechslung stehst, frage ich mich, wieso du ausgerechnet auf Vestron Vulture abfährst, wo da doch die Lieder ja mal wirklich allesamt "ziemlich gleich" klingen. :hehe:

Hier vom selben Label nochwas für Bulletrider und die anderen Gitarrenfreaks:


Ach, was die Gitarrenfreaks unbedingt antesten sollten, ist das folgende Album, was mir gar nicht gefällt, nämlich:
Benutzeravatar
Chibby
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4311
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Retrowave & Synthwave

Beitrag von Chibby »

PsychoT hat geschrieben:Jeder mit einem Funken Ehre und Anstand sollte zum "spenden" gewillt sein, schließlich bekommt man etwas, wo viel Arbeit drinsteckt, zum eigenen Vergnügen. Eine kleine Aufwandsentschädigung ist da das Mindeste, was angebracht ist.
Chibby hat geschrieben::mrgreen: Du bist vielleicht eine Zicke, gut das der Allvater ein Männchen aus dir gemacht hat. Nicht auszudenken was alles passieren könnte wenn du auch noch heftigen hormonellen Schwankungen ausgesetzt wärst. :P
Ach nö, ich bleibe nur meiner Linie treu und werde meine Zeit nicht verschwenden. Wenn's keinen interessiert, werde ich mir die Zeit für weitere Kommentare sparen, so wie schon zuvor bei dem ein oder anderen Thread... Die Zeit der sinnlosen Forenherumtreiberei ist schon lange vorbei. :blind:
Chibby hat geschrieben:Zum Thema, ich liebe elektronische Musik habe aber ein großes Problem mit dem Retrowave Zeug. Kennst du einen kennst du alle :blind:, ok das ist jetzt ein wenig übertrieben aber wirklich nur ein wenig. Das ganze ist so ähnlich gestrickt von Künstler zu Künstler und Track zu Track, dazu noch für meinen Geschmack oft ohne wirklichen Höhepunkt.
Tja, wie gesagt:
Bulletrider hat geschrieben:Ich finde ja, dass es da viel nicht so spannende Projekte gibt und sich vieles sehr gleich anhört. Wenn man sich aber die Mühe macht, etwas länger zu suchen, findet man auch viele echte Perlen.
PsychoT hat geschrieben:Das ist doch bei jedem Genre so. :blind:
Retrowave ist dahingehend nicht anders wie alle anderen Musikrichtungen auch. Hör dir mal Reggae, Dub, Wickets bevorzugten Gitarrenkrach oder sonstwas an. Klingt doch "auch" "alles gleich"... :blind:

Hör mal hier:

Wo hört sich das an wie irgendeiner der zuvor vorgestellten Tracks?
Ja, da ist ebenso ein Synth-Bass drin, auch eine Snare etc. etc. - und weiter? :P

Nochwas relativ Neues:

Hier klingt der Synth-Bass anders wie üblicherweise bei Synthwave-Musik. :blind:
Und wenn du mich fragst, klingt dieses Lied ebenso komplett anders wie die anderen Vorgestellten.
Überhaupt klingt hier für mich nichts gleich. Ähnlich, ja, aber das liegt in der Natur der Sache, und die Sache ist der Musikstil.
Aber da du offenbar auf Abwechslung stehst, frage ich mich, wieso du ausgerechnet auf Vestron Vulture abfährst, wo da doch die Lieder ja mal wirklich allesamt "ziemlich gleich" klingen. :hehe:

Hier vom selben Label nochwas für Bulletrider und die anderen Gitarrenfreaks:


Ach, was die Gitarrenfreaks unbedingt antesten sollten, ist das folgende Album, was mir gar nicht gefällt, nämlich:
Hab deine Antwort irgendwie verschlafen, die Beispiele höre ich mir später mal an.

Auch wenn du schon angedeutet hast das du gerade nicht in Hochstimmung bist muss ich dir da leider widersprechen, die Retro Wave Sachen sind sich leider viel viel viel zu ähnlich. Um nicht zu sagen gleich. Da könnte Teilweise der selbe Künstler hinter 8 Projekten stehen :? . Dafür stechen die Tracks die ich für meinen Geschmack als Perlen bezeichnen würde heraus.

Die eine Empfehlung von dir hab ich im Moment auf meiner Bandcamp Wantlist. Denke die wandert noch die Tage auf die Habichlist :top:.
Antworten