Dungeonsynth

Musik, Musik, Musik (Keine Computerspielemucke!)

Moderator: Bulletrider

Antworten
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15256
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Bulletrider »

MIX hat geschrieben: Di 8. Sep 2020, 17:54 Vielversprechendes Entrée...mystische Entführung.
Dann bleibt es aber so.................................gleich :-)
Da hast Du Recht, aber das ist ja eine Ausrichtung im DS, das Repetetive. Natürlich gibt es auch viele Projekte, die einen anderen Weg einschlagen. Das meinte ich u.A. auch mit "klassisch", da die Ursprünge im DS aus der Schiene kommen und teilweise 30min lange Stücke mit wenig Abwechslung hatten. Aber ja, das muss man schon mögen :wink:
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15256
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Bulletrider »

Uh, dieses sehr frische (im Sinne von neu rausgekommen :wink: ) Album des Projekts SYLFVR gefällt mir außerordentlich gut. Ist eigentlich nur im weitesten Sinne Dungeonsynth, sondern eher eine Art verträumte und mit dezentem (leicht martialischem) Drumming versehener Ambient. Wobei sich auch immer wieder Glockensounds, Streicher/Flöten, sowie "Natursamples" in den Sound mischen. Schwer zu beschreiben, aber ich finds super...

Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3405
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Kopremesis »

Interessant, auf Dungeon Synth als Bezeichnung hierfür wäre ich nie gekommen. Klingt schon anders, eher wie das von dir erwähnte Martial Industrial in verträumt. Ganz gut, aber kickt mich nicht so richtig.
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15256
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Bulletrider »

Uh... Relativ verträumt und ruhig, aber auch eine sehr mysteriöse Aura verströmend:



Ravenloft (AD&D Setting) inspirierter Dungeonsynth, der mir trotz gelegentlichem Harpischord Einsatz (was eigentlich nicht so meins ist) sehr zusagt:


Hier bin ich noch etwas unschlüssig, aber da sind einige schöne Ansätze dabei...
""Ontrothon, Saga of the Ancient Glass" ... Musically it is inspired by various genres such as dungeon synth, game rpg soundtracks (older and newer), 80s sword and sorcery films, even 8 bit and synthwave."
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3405
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Kopremesis »

Bulletrider hat geschrieben: Di 29. Sep 2020, 16:41 Uh... Relativ verträumt und ruhig, aber auch eine sehr mysteriöse Aura verströmend:
Echt sehr ruhig, aber das Mysteriöse reißt es raus. Finde das echt interessant, seltsamerweise... :gruebel:
Bulletrider hat geschrieben: Di 29. Sep 2020, 16:41 Ravenloft (AD&D Setting) inspirierter Dungeonsynth, der mir trotz gelegentlichem Harpischord Einsatz (was eigentlich nicht so meins ist) sehr zusagt:
Ja, ganz gut, aber so richtig überzeugt hat mich das jetzt leider nicht.
Bulletrider hat geschrieben: Di 29. Sep 2020, 16:41 Hier bin ich noch etwas unschlüssig, aber da sind einige schöne Ansätze dabei...
""Ontrothon, Saga of the Ancient Glass" ... Musically it is inspired by various genres such as dungeon synth, game rpg soundtracks (older and newer), 80s sword and sorcery films, even 8 bit and synthwave."
Klingt zwar in der Theorie geil und hat gute Momente, aber überzeugt mich als Ganzes nicht vollständig.
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15256
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Bulletrider »

Kopremesis hat geschrieben: Fr 2. Okt 2020, 11:30 Klingt zwar in der Theorie geil und hat gute Momente, aber überzeugt mich als Ganzes nicht vollständig.
Ja, mich hats am Ende nach anfänglichem Interesse dann auch nicht "halten" können... :ka:
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3405
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Kopremesis »

Bulletrider hat geschrieben: Do 16. Apr 2020, 08:46 Geil, geil, geil... Ein Ambient-only Album von Midnight Odyssey. Nicht ganz Dungeonsynth, aber dennoch der passende Thread hier:

"Ambient only album, inspired by 70's Kosmische music and pulp science fiction."

Old Sorcery haben genau das Gegenteil gemacht: die ersten beiden Alben sind reiner Dungeon Synth, der neueste Output ist Ambient Black Metal für Menschen mit Sitzfleisch. 4 Songs in 67 Minuten. :hehe:
Wobei Song #3 dann doch ohne Gitarren auskommt und wieder DS bzw. reiner Ambient ist.



Das Artwork passt auch zur Musik. Kalt und chaotisch.
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15256
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Bulletrider »

Uhhhhh bzw wohl eher Uilos :wink: Besagtes Projekt UILOS begeistern mich gerade ziemlich mit dem "I: Dark Night Of The Soul" Album. DS gepaart mit Ambient (der v.A. über Kopfhörer ganz dezent dröhnt). Könnte für Dich, Kopremesis, vll etwas zu ruhig oder ambientlastig sein, aber kannste ja mal versuchen...



Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3405
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Kopremesis »

Hab mir das Album einmal komplett angehört. Ja, kann ich mittlerweile ganz gut beim Arbeiten nebenbei hören, ist aber nix, das ich mir kaufen und zu Hause anhören würde. Dafür ist es mir dann doch zu verträumt und ereignislos.
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15256
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Bulletrider »

Midnight Odyssey haben ein neues Ambient-only Album namens "Ashes From A Terrestrial Fall", der Nachfolger zu "Ruins of a Celestial Fire" :freu:
Das Cover ist auch wieder ziemlich vintage-pulp-sci-fi-mäßig :D
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15256
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Bulletrider »

Uuuuuh! Die Juni VÖ "The Journey" von Morketsvind ist mir irgendwie entgangen. Direkt mal angeschmissen und schon der erste Track haut mich majestätisch um. Geil! Kürzlich kam auch ein weiteres Album namens "Highland Etudes" raus, aber das ist mir zu cembalo-dudelig. Daher hier nur verlinkt: The Journey!

Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3405
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Kopremesis »

Bulletrider hat geschrieben: Sa 7. Nov 2020, 08:27 Uuuuuh! Die Juni VÖ "The Journey" von Morketsvind ist mir irgendwie entgangen. Direkt mal angeschmissen und schon der erste Track haut mich majestätisch um. Geil! Kürzlich kam auch ein weiteres Album namens "Highland Etudes" raus, aber das ist mir zu cembalo-dudelig. Daher hier nur verlinkt: The Journey!
Aber Hallo! Da wusste ich direkt nach 5 Sekunden, dass das was für Papa ist. Geilo! Klassischer, düsterer, atmösphärischer, aufs nötigste reduzierter Dungeon Synth! :bier: :music:
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15256
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Bulletrider »

Neuer, frischer Fund - PAFUND, um genau zu sein. Sehr, sehr schöner klassischer Dungeon Synth, aber ohne den zu klassischen Lo-Fi Sound, den ich nicht zwingend brauche :wink: . Atmosphärisch dicht und erhaben. Ein, zwei Tracks sind zwar nix für mich (Harpischord/Cemballo bzw. Orgel Stil), aber im Großen und Ganzen doch ziemlich toll!

Anspieltipps:

Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3405
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Kopremesis »

Das Cover schreit direkt KAUF MICH, die beiden Tracks enttäuschen zumindest erstmal nicht. Muss ich mir zu Hause nochmal in Gänze geben.
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15256
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Bulletrider »

Einige Zeit nicht mehr nach neuen (im sinne von bisher nicht bekannt9 Sachen Ausschau gehalten, gerade mal ein bißchen rumgehört. Hier ein, zwei Funde:

Erhabener, dunkler DS mit schönen schleppend-wuchtigen "Synthie-Pauken" im Hintergrund. Wenig mittelalterlich (was ich begrüße ;) ), dafür eher atmosphärisch und, hmmm, "weit"...


Relativ klass. DS mit einigen Berlin-School mäßigen Einsprengseln. Etwas komischer Sound, aber alles in allem zumindest so gut, dass ich mir es erstmal vorgemerkt (Wishlist) habe.
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3405
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Kopremesis »

Caverna ist schön klassisch, auch die nichtmittelalterlichen Pauken gefallen. Habe ich am Stück weggehört und war sehr angenehm zu hören.

Ich habe zwar keine Ahnung, was "Berlin-School" ist, aber Seregost klingt nach ersten Zweifeln total geil. Klingt z.B. im zweiten Track voll nach Dungeon Synth meets Carpenter. Hab da auch aufgrund des Covers so ein bisschen die "Metropolis meets Herr der Ringe" vor Augen (klingt komisch, ich weiß). Das ist echt super!

Beim Stöbern auf der Seregost-Bandcamp-Seite bin ich hierauf gestoßen: https://shadowloredungeonsynthcompilati ... .com/music

7 DS-Compilations für umme. Da muss ich mich mal durcharbeiten! :-)
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15256
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Bulletrider »

Viel zu kurz für meinen Geschmack ist das "Raise the Portcullis" Album von PORTCULLIS. Irgendwie Dungeonsynth, der sich mit treibenden, von Military Pop beeinflussten "Drums", mischt und dazu auch noch andere Instrumente synthmäßig emuliert. Klingt etwas seltsam, ist es auch, aber funktioniert für mich ganz wunderbar.
Anspieltipp:
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3405
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Kopremesis »

Jau, das mundet mir auch. Anders, aber gut.
Gibt ja noch ein Split-Album mit Maiden Hair, da sind die Songs etwas länger. Werde ich mir auch mal anhören.

Und wieder 2 Sachen bei Bandcamp heute gekauft. Du solltest echt mal über einen Vertrag mit denen nachdenken... :hehe:

Edit:
Das Split-Album ist stilistisch anders gelagert, viel ruhiger und ambientlastiger. Das kann ich mir nebenbei ganz gut anhören, ist aber nichts, das in meine Sammlung kommt. Wird also nicht gekauft.

Edit2:
Portcullis ist das englische Wort für Fallgitter. Nie vorher gehört. Wieder was gelernt. :-)
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15256
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Bulletrider »

Kopremesis hat geschrieben: Mi 6. Jan 2021, 19:15
Und wieder 2 Sachen bei Bandcamp heute gekauft. Du solltest echt mal über einen Vertrag mit denen nachdenken... :hehe:
:mrgreen: Ich bin da noch über was gestolpert, was zwar nicht mir, aber Dir gefallen könnte. Such mal nach Basic Dungeon. Ich glaube, die sind auf dem Heimat der Katastrophe HDK Label.
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15256
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Bulletrider »

Wer Mortiis alte Sachen, v.A. die "Crypt of the Wizard" Lieder, mag, sollte sich unbedingt mal ELDRITCH WIZARD anhören.

Klassischer Dungeonsyhth in Reinkultur, "melancholy meets wonder" würde ich es mal formulieren wollen. Oder halt - wie auf der Seite formuliert - "Enchanted melodies to accompany grand adventures." Das aktuellste Album "Where None Dare Venture" ist wirkt durch die Verwendung von Orgelsounds etwas orchestraler und hat von allen Alben am ehesten eine leicht mittelalterliche Atmosphäre. Damit steht für mich hinter den reduzierteren beiden Vorgängern, ist aber immer noch sehr toll dabei.

Für mich ein perfektes Beispiel, wie im Dungeonsyth mit wenig viel erzeugt werden kann (gelingt beileibe nicht jedem Projekt). Gefällt mir unfassbar gut und dass sowohl Setting (bzw. Songtitel) sowie das Logo (die Abbildung des Rod of Orcus stammt aus alten D&D Regelwerken) auf der Bandcamp Seite old-school D&D Referenzen aufweisen, lässt mein nerdiges Herz natürlich noch mal etwas höher schlagen ;)

Anspieltipps:

Antworten