Dungeonsynth

Musik, Musik, Musik (Keine Computerspielemucke!)

Moderator: Bulletrider

Antworten
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4897
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Wicket »

MIX hat geschrieben: Do 6. Mai 2021, 08:16 Ich habe mir zufällig vor ein paar Tagen die Deluxe Edition angehört...aus Italien :D
Kurz durchgeskipt und bei 2:35 einen Mönch an einer Orgel (?) gesehen. Was ist das für einer? Ich muss es wissen!
Ist bestimmt eine Art Doomsday Device?!
Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2928
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Dungeonsynth

Beitrag von MIX »

Ja...das müsste Bullet wissen.
Eventuell ein Kriegermönch aus dem Ashur-Orden.
Für mich als Laien sieht es wie ein russisch-orthodoxer Mönch (ein sogenannter Pope) aus, also nicht Kapuziner, sondern Katholisch :D
Also ein Kantonist wird es nicht sein. Ich habe die Saga ja nicht gelesen.
Faszination Heimcomputer
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3494
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Kopremesis »

Bulletrider hat geschrieben: Do 6. Mai 2021, 07:57 AAHHHHHHHH! JAAAAA! JUCHUUUUUU! :freu:

Sorry, für diesen kurzen Ausbruch, aber das just veröffentlichte neue GNOLL Album behandelt thematisch (ok, bei instrumentaler Musik also den Titeln und der Stimmung nach) halt die Lone Wolf Saga, die mich zu Einen früher stark geprägt hat und dessen Feuer dafür in mir vor ein paar Jahren ja quasi neu entfacht wurde und in deren Welt ich mich seitdem voll rein-nerde. Aber das wisst ihr vielleicht ja schon von anderen Post :wink:

Das Album behandelt Band 1 "Flight from the Dark". Dazu auch off. von Ben Dever, dem Sohn des leider verstorbenen Autors, der das Erbe seines Vaters weiterführt, und von dem Illustartor der ersten Bände Gary Chalk, dessen Artwork für das Cover verwendet wurde, abgesegnet. Oh, und abgesehen davon ist die Musik auch ganz wunderbar. Eine Mischung aus Dungeonsynth, Berlin School und Ambient.

Ey, das ist musikalisch total geil! Bin gerade bei Song 5 und bin fasziniert von der Atmosphäre und diese total schief-schrägen aber perfekt passenden Leiermelodien. :freu:
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4897
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Wicket »

Höre mich gerade durch das "richtige" Lone Wolf Album und finde es ganz cool, bevorzuge aber ganz klar richtige Musik mit Gitarren und so... :wink:
Wenn es grob in diese Dungeon-Richtung gehen soll bin ich bei Summoning immernoch besser aufgehoben (obwohl das ja auch nicht mehr wirklich als Rock oder Metal bezeichnet werden kann).

Bevor mein Beitrag aber zu kritisch wird möchte ich anmerken, dass ich die Aufmachung und den Bandnamen echt Gnoll finde!
Und der beste Track ist mMn Doomwolves Onslaught.
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15366
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Bulletrider »

Wicket hat geschrieben: Do 6. Mai 2021, 09:05 Kurz durchgeskipt und bei 2:35 einen Mönch an einer Orgel (?) gesehen. Was ist das für einer? Ich muss es wissen!
Ist bestimmt eine Art Doomsday Device?!
Auch wenn die Serie durchaus mit Doomsday ähnlichen Zeugs immer mal wieder um die Ecke kommt, ist die Szene "nur" aus einem Untergrund-Tempel und der gezeigte Typ ist tatsächlich nur ein einfacher Kultist :wink: Ist aber auch aus dem allerersten Band, da ging es noch etwas normaler zu (später gibts dann abgefahrenere Sachen :mrgreen: ), da darf es auch noch etwas generisch sein :hehe: Ist auch nur in der viel später erschienenen Collector's Edition, die um 200 Spielabschnitte erweitert wurde und halt anderes Artwork als die Originalfassung hat, drin.
Wicket hat geschrieben: Do 6. Mai 2021, 13:34 Höre mich gerade durch das "richtige" Lone Wolf Album und finde es ganz cool, bevorzuge aber ganz klar richtige Musik mit Gitarren und so... :wink:
Wenn es grob in diese Dungeon-Richtung gehen soll bin ich bei Summoning immernoch besser aufgehoben (obwohl das ja auch nicht mehr wirklich als Rock oder Metal bezeichnet werden kann).

Bevor mein Beitrag aber zu kritisch wird möchte ich anmerken, dass ich die Aufmachung und den Bandnamen echt Gnoll finde!
Und der beste Track ist mMn Doomwolves Onslaught.
Ach, ist doch kein Ding. Das klingt nicht kritisch, jeder hat halt nen anderen Geschmack :wink: Gnoll , *seufz* Das erinnert mich an mein zuletzt geschriebenes Abenteuer für D&D. Kurz bevor Corona losging hatten wir eine old-school Truppe (im wahrsten Sinne, da zum Großteil alte Schulfreunde) zusammen und wollten so langsam mal loslegen. Und besagte Gnolle hatte ich als ersten Fight ins Abenteuer geschrieben. Online spielen wollten wir nicht, sondern ganz klassisch am Tisch. Daher steht das immer noch aus...
Kopremesis hat geschrieben: Do 6. Mai 2021, 09:43 Ey, das ist musikalisch total geil! Bin gerade bei Song 5 und bin fasziniert von der Atmosphäre und diese total schief-schrägen aber perfekt passenden Leiermelodien. :freu:
:bier: Yay, das freut mich!
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3494
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Kopremesis »

Hör auf, ey. Ich liebäugel schon mit dem Bandcamp-Angebot des HDK-Labels: 81 Releases für 73 Öcken... :wand: :hehe:

Hier würde mich echt diese Tapes reizen. Super aufgemacht und mit Story zu den Songs. Aber sind ja allesamt ausverkauft...
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15366
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Bulletrider »

Kopremesis hat geschrieben: Do 6. Mai 2021, 17:25 Hör auf, ey. Ich liebäugel schon mit dem Bandcamp-Angebot des HDK-Labels: 81 Releases für 73 Öcken... :wand: :hehe:

Hier würde mich echt diese Tapes reizen. Super aufgemacht und mit Story zu den Songs. Aber sind ja allesamt ausverkauft...
Das mit dem Package würde ich mir gut überlegen. Hab schon in recht viele HDK Releases rein gehört und meistens war mir das zu weird. Aber die Cover waren meistens sehr cool, immerhin.
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3494
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Kopremesis »

Ok, danke. Dann mache ich das lieber erstmal nicht. :laughing:
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15366
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Bulletrider »

Nachdem schon länger angekündigt (und ich durch Teaser Clips ziemlich angefixt war), ist jetzt das vollständige Album von LANDSTRYKAR herausgekommen. Irgendwo zwischen Dungeonsynth, orchestralem Soundtrackbombast und vereinzelten Folk-Einsprengseln.



Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4897
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Wicket »

Bulletrider hat geschrieben: Mo 31. Mai 2021, 13:30 Nachdem schon länger angekündigt (und ich durch Teaser Clips ziemlich angefixt war), ist jetzt das vollständige Album von LANDSTRYKAR herausgekommen. Irgendwo zwischen Dungeonsynth, orchestralem Soundtrackbombast und vereinzelten Folk-Einsprengseln.
Ohje, dann muss ich mir das wohl man geben.
Im Moment passt aber das Wetter und meine Laune gar nicht. Ich lasse den Tab mal offen...

*prokrastinier*
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15366
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Dungeonsynth

Beitrag von Bulletrider »

In den letzten zwei, drei Wochen wieder durch viel, viel Zeugs gehört. Hier ist die Ausbeute meiner Abenteuer in den dunklen Katakomben. Noch gilt es aber genau zu prüfen, ob hier dauerhaft lohnende Kristalle aus den Tiefen geborgen wurden. Soll heißen: diese Künstler/Projekte fand ich auf den ersten Hör' ganz ansprechend (Wishlist) und werden nun mal in Ruhe gehört und dann erworben oder doch der Vergessenheit anheim fallen :wink:

Wie üblich ein paar Beispieltracks:

GONDAR - relativ old-schoolig unterwegs, wenig Bombast-Einflüsse


RESINATOR - StonerDroneDoom meets Dungeonsynth, könnte Wicket vll gefallen


VETREIA - ab und zu schön von vielen Drums getrieben, dann wieder ruhiger und zuweilen episch und erhaben, irgendwie Summoning-esque (in "light")


KHAND - irgendwie "luftiger" als Dungeonsynth sonst, quasi eher Fantasy Synth wenn man so will
Antworten