Reviews und Bandtipps - Metal

Musik, Musik, Musik (Keine Computerspielemucke!)

Moderator: Bulletrider

Antworten
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4897
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Reviews und Bandtipps - Metal

Beitrag von Wicket »



Ich muss zu meiner Schande gestehen dass ich die Band bisher nur vom Namen kenne. Anscheinend ist das hier ein Konzeptalbum aus der Welt von Blade Runner (wie man am Intro schon heraushören kann).
Das Album will bei mir noch nicht so ganz zünden (liegt vielleicht am Gesang?), aber es ist auf jeden Fall sehr interessant und einen Blick wert. Klingt auch ganz anders als ich erwartet hätte.
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15366
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Reviews und Bandtipps - Metal

Beitrag von Bulletrider »

Übers Deaf Forever kenne ich eins der Bandmitglieder (aber nur oberflächlich). Ist auf jeden Fall ein ziemlicher Achtziger-Begeisterter. In das Vorgängeralbum hatte ich irgendwann mal reingehört (so'n lila Cover Artwork), aber das war nicht so mein Fall. Dem von Dir geposteten gebe ich aber auch noch mal ne Chance :-)
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15366
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Reviews und Bandtipps - Metal

Beitrag von Bulletrider »

Ich hol die Bathory Sache mal aus dem Happy Birthday Thread hier rüber :wink:
MIX hat geschrieben: Do 16. Apr 2020, 21:45 Verstehe... :D
Irgendwie sind die Wikinger ja in ihrer traditionellen Lebensweise aus der Geschichts-Chronik wieder verschwunden.
Warum das so ist, kann man nur durch Berichte der kulturellen Anpassung erlesen.
Aber Bandleader Quorthon schafft mit der Musik eine Art Nachruf an die vergessene glorreiche Lebensweise der Nordländer.
Das ist auch Geschichte :top:
Da sagst Du was... Wikinger heutzutage haben irgendwie eine Art "popkulturellen" Stempel bekommen und der Großteil der Menschen denkt halt stumpf an das Bild, welches in "Vikings" portraitiert wird. Über die Darstellung von der mythologischen Seite a la Marvel darf ich da gar nicht nachdenken ( :puke: ).

Auch hat sich das textliche Thema im Metal schon sehr inflationär ausgebreitet. So sehr, dass ich das meiste (neuere) Zeugs davon unerträglich finde. Waren es früher ein paar, wenige Bands, die das Thema dazu auch gewissenhaft aufgegriffen haben, so ist davon heute oftmals wenig zu spüren. Gefühlt tausende von "Viking" Metal Kapellen, die stumpf gesagt einfach nur das Met saufende, besoffen "Oooooodin" gröhlende, stumpfe Möchtegernbild darstellen. Furcht-bar!!! Guten Gewissens zu sagen, man höre Viking Metal geht da für mich null, ist zu peinlich. :wand:

Aber kommen wir nochmal zurück zu Bathory :-) Schön, dass Dir die Epik in der Musik zugesagt hat. Auf dem Nachfolger von "Hammerheart" wurde das im gleichen Stil weitergeführt, sogar etwas melodischer bzw sauberer produziert. Ganz wunderbare Songs darauf, von denen ich mal zwei für Dich raussuche.

"Blood and Iron" ist für mich eine Blaupause für epische Metalmusik:


Und der Track "Hammerheart" (lustigerweise halt nicht auf dem Hammheart Album drauf) hat mich damals der klass. Musik näher gebracht. Schon beim ersten Hören habe ich eine meterdicke Gänsehaut bekommen und dann erfahren, dass Quorthon hier ein Stück von Gustav Holst' "Die Planeten", in dem Fall "Jupiter", umarrangiert und mit Text versehen hat. Ich liebe dieses Stück (also auch das von Holst!).



And now you all who might hear my song
Brought to you by the northern wind have no fear
Though the night may seem so everlasting and forever dark

There will come a golden dawn
At ends of nights for all yee on whom
Upon the northstar always shines

The vast gates to hall up high
Shall stand open wide and welcome you with all its within
And Oden shall hail us bearers of a pounding hammerheart

:music: :love:

Auf dem Album "Blood on Ice" umpannen die Texte ein Storykonzept, welches viele Themen der nordischen Mytholgie aufgreift. Im Prinzip werden hier alle Trademarks der epischen Seite Bathorys perfektioniert. Beispielhaft mal das gänsehautbildende "The Lake", in dem die Sage von Odin, der ein Auge hergibt, um aus Mimirs Brunnen zu trinken, um Weisheit zu erhalten, aufgegriffen wird (eingebettet in die Story des Albums).

Der Refrain hier, puuuh, der killt mich jedes Mal :prayerr:

Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2928
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Reviews und Bandtipps - Metal

Beitrag von MIX »

Abermals þǫkk für diesen Einblick :top:
Das Stück "Hammerheart" hat mich auch gerade weg gleiten lassen
1.jpg
1.jpg (13.9 KiB) 1344 mal betrachtet
.
The Lake klingt so, als wäre das im Wald aufgenommen :D
Täuscht das oder nimmt Thomas „Quorthon“ Forsberg unter widrigsten Umständen seine Musik auf?
Wenn du dem ein richtiges Tonstudio gibst, werden die nordischen Nationalhymnen neu geschrieben :D
Faszination Heimcomputer
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15366
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Reviews und Bandtipps - Metal

Beitrag von Bulletrider »

MIX hat geschrieben: Fr 17. Apr 2020, 10:47 Abermals þǫkk für diesen Einblick :top:
Das Stück "Hammerheart" hat mich auch gerade weg gleiten lassen1.jpg
.
The Lake klingt so, als wäre das im Wald aufgenommen :D
Täuscht das oder nimmt Thomas „Quorthon“ Forsberg unter widrigsten Umständen seine Musik auf?
Wenn du dem ein richtiges Tonstudio gibst, werden die nordischen Nationalhymnen neu geschrieben :D
Er hat auf jeden Fall viel in seiner Garage mit eher mäßigem Equipment selber gemacht. Leider wird ihm ein Studio heute nicht mehr helfen - er verstarb bereits 2004 im Alter von 38 Jahren. :(

edit:
Ach, und wo ich hier gerade hier bin - hier noch ein rein akkustisches Stück:


I have learned to speak the tongue of the animal
I have learned to read the signs in bark and snow.
I have taken within myself the spirits of my fathers,
long time gone.
In this short time, far from home, a man of Iron I've grown.
A man of Iron I have grown.


edit 2: wo ich gerade Dein schickes Jpg sah - google mal nach Arthur Rackham Nibelung. Dein Bild erinnerte mich an seinen Stil. Ein genialer Künstler, der seinerzeit fantastische Illustrationen dazu (und auch zu Alice im Wunderland und noch mehr) gemacht hat. Hier eine kleine Auswahl:
ar1.jpg
ar1.jpg (115.69 KiB) 1338 mal betrachtet
ar2.jpg
ar2.jpg (136.1 KiB) 1338 mal betrachtet
Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2928
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Reviews und Bandtipps - Metal

Beitrag von MIX »

:D Arthur Rackham. Besonders berührend finde ich den klassisch-frommen Ausdruck in den Gesichtern seiner weiblichen Darstellung.
2.jpg
2.jpg (97.55 KiB) 1325 mal betrachtet
Und innerhalb der Nibelungen-Sage hat mich die Figur der Brunhild mehr in den Bann gezogen als die männlichen Angeber :D
Hier trifft Rackham die heldenhafte Verteidigung sehr gut:
.
1.jpg
1.jpg (128.27 KiB) 1325 mal betrachtet
.
Ich finde das
Bulletrider hat geschrieben: Fr 17. Apr 2020, 10:55 rein akkustisches Stück:

'Man of Iron' schon ganz gut. (Am Ende mit Vogel-Sang)
und so hab ich mich eben auf die Suche nach weiteren ruhigen Geschichten aus Herrn Forsbergs Fundus gemacht.
Die Entrees sind oft recht gut und stimmen in die Geschichten ein. Leider sind mir im Hauptteil zu viel gleichförmige E-Gitarren und hetzende Flächen-Drums im Spiel.
Ist auch irgendwie leicht satanisch angehaucht...Dieser Druck, der bei 'Metal' einem Dummkopf die Birne weg pustet, ist wirklich nur in absoluter Rage brauchbar.
Aber...dann wieder macht er sowas Schönes:
.

.
Du Bullet...um dir mal zu verdeutlichen, wo ich Gänsehaut bekomme, weil mein Geist nur partiell von der Musik bereichert werden darf,
lege ich unpassender Weise für den Thread hier mein Odin rein, den ich täglich auf lege:
.
Faszination Heimcomputer
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15366
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Reviews und Bandtipps - Metal

Beitrag von Bulletrider »

MIX hat geschrieben: Fr 17. Apr 2020, 21:19 Ist auch irgendwie leicht satanisch angehaucht...
Wie im "Hammerheart" Post erwähnt, sind seine Frühwerke ja auch Teil der so gen. "First Wave of Black Metal" bzw gilt Quorthon mit als einer der Väter des Black Metal Genres. :-)
MIX hat geschrieben: Fr 17. Apr 2020, 21:19 Dieser Druck, der bei 'Metal' einem Dummkopf die Birne weg pustet, ist wirklich nur in absoluter Rage brauchbar.
Tja, das ist wie sooft Geschmackssache :ka: :wink:
MIX hat geschrieben: Fr 17. Apr 2020, 21:19 ...mein Odin rein, den ich täglich auf lege:
Hm, das ist nicht so mein Fall. Früher hätte es mich wahrsch. furchtbar genervt, heutzutage lässt es mich nur kalt. Wobei wir wieder beim Thema Geschmackssache wären :wink:
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4897
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Reviews und Bandtipps - Metal

Beitrag von Wicket »

Ich mache einmal mehr Werbung für Hornado. Die haben ein neues Video!
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3494
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Reviews und Bandtipps - Metal

Beitrag von Kopremesis »

Das Debütalbum von Death Kommander "Pro Patria Mori" erscheint am 15.1.

https://deathkommander.bandcamp.com/

Bild

Ich hab es direkt vorbestellt! :mosch:
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15366
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Reviews und Bandtipps - Metal

Beitrag von Bulletrider »

Kopremesis hat geschrieben: Di 29. Dez 2020, 14:55 Das Debütalbum von Death Kommander "Pro Patria Mori" erscheint am 15.1.

https://deathkommander.bandcamp.com/

Ich hab es direkt vorbestellt! :mosch:
Cool, macht Bock. Habs ja nicht sooo sehr mit DM, aber Bolt Thrower beeinflusster DM geht oftmals - so auch hier - gut in meinen Gehörgang. :top:
Antworten