Reviews und Bandtipps - Elekronische Musik

Musik, Musik, Musik (Keine Computerspielemucke!)

Moderator: Bulletrider

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 13794
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Reviews und Bandtipps - Elekronische Musik

Beitrag von Bulletrider » Fr 15. Sep 2006, 12:30

Ich weiss, ich weiss - sehr grob das Ganze. Gerade im Bereich elektronischer Musik verschwimmen oft die Grenzen. Mal gehts in Richtung Techno/Trance, dann wiederum eher in den Rock oder Metalbereich. Nun denn - alles was irgendwie eurer Meinung nach "Elektro" als Hauptaspekt hat gehört hierein... :wink:

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 13794
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider » Fr 15. Sep 2006, 14:05

Bild

Band: Ulver
Album: Perdition City
Erscheinungsjahr: 2000

Ulver - eine, zumindest meiner Meinung nach, innovativsten und wandlerischten Bands der heutigen Zeit. In den frühen 90ern während des Aufkommens der skandinav. (meist norweg.) Black Metal Bands bekannt und in der Szene berühmt geworden, vollzogen Ulver eine unglaubliche Wandlung. Der Metalanteil wurde 98 zum ersten mal zu Gunsten elektronischer Spielereien, Samples etc. eingetauscht, dennoch waren noch Elemente aus dem Metal zu finden.

Perdition City , 2 Jahre später erschienen, jedoch hat mit Ulvers musikalischer Vergangenheit rein gar nix mehr zu tun. Eine großartige Vertonung einer düsteren Großstadt. Neonlichter, U-Bahn Schächte, verlassene, leere Parks, seltsame Gestalten - all das erscheint vor dem inneren Auge des Hörers...

Man findet Einflüsse aus allen möglichen Spielarten elektr. Musik. Ambient, Klangcollagen, TripHop Breakbeats etc. Dazu gesellen sich Piano und Saxophon Klänge.
Der wenige Gesang ist einfach brilliant. Die Stimme von Christofer Rygg "Trickster" (auch Garm genannt) ist einfach unbeschreiblich.
Songs wie "Nowhere/Catastrophe" und "Porn Piece Or The Scars Of Cold Kisses" vermitteln auf seltsame Art eine zugelich warme, aber doch furchtbar einsame Stimmung. Schwierig zu beschreiben - muss man gehört haben...

"Music to an interior film" , "for the stations before and after sleep" ist im Booklet zu lesen.
In meinen Augen ist dieses Album nicht anderes als ein Meisterwerk avantgardistischer, elektronischer Musik. Am besten über gute Kopfhörer zu genießen...

Lost In Moments:
http://www.jester-records.com/mp3/ulver ... oments.mp3
Hallways Of Allways:
http://www.jester-records.com/mp3/ulver ... always.mp3
The Future Sound Of Music:
http://www.jester-records.com/mp3/ulver ... future.mp3
Tomorrow Never Knows:
http://www.jester-records.com/mp3/ulver ... morrow.mp3

Nowhere/Catastrophe Lyrics:

"You fly, or rather float, drift
Through an enormous dark room
A room of noises
Endless shimmering glissandi
Crackling pizzicato
Coal black, turbulence holes of bass drones
But otherwise empty
No planets, no meteorites
If anything, perhaps fine dust clouds of exploded music
..."

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 13794
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider » Di 19. Sep 2006, 07:23

...hab ein paar mp3 Samples zum Ulver Review gepackt...

Ken-sent-me
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 5578
Registriert: Do 29. Jun 2006, 18:22

Beitrag von Ken-sent-me » Mi 20. Sep 2006, 23:58

Apoptygma Berzerk - Kathys Song

(Klassiker.... hab ich leider nur als live version zum vorspielen gefunden, studio Version gefällt mir besser, aber die hier is auch gut)


Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 13794
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider » Fr 20. Okt 2006, 15:42

Kennen einige von euch wahrscheinlich, aber egal...

Wers mal so richtig derbe braucht :loslos:

ATARI TEENAGE RIOT
Genere: Digital Hardcore

Bild

Zieht euch einfach mal "Sick To Death" und die anderen Stücke auf deren myspace page rein. Schaue nachher auch mal, ob ich direkte mp3 Samples finde...

http://www.myspace.com/atr922000

Hier ein paar Video links:

Too Dead for me: http://www.youtube.com/watch?v=Y8Z8pO8ipN0
Sick to Death: http://www.youtube.com/watch?v=IG8X72ZBtJA
Revolution Action: http://www.youtube.com/watch?v=DVSYA_quVVE


Geil! Nur geil! Kann man zwar echt nicht immer hören, aber ab und zu muss so was brachiales mal sein :twisted:

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 13794
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider » Fr 10. Nov 2006, 10:23

Geil Geil, Obergeil! Gestern von nem Kumpel folgende Platte bekommen:

Optical & Ed Rush "Chameleon"
Genere: where drum and bass anthems mutate into heavy rock grooves

Bild

Hier nur ein zitiertes Review als Info. Wenn ihr auf Big Beats a la Chemical Brothers & alte Prodigy steht dazu noch ne ordentliche Portion knackige Rock Riffs und "auf die Fresse" Style, dann hört mal rein!

"Das Werk ist ein Mix aus kraftvollen Rhythmen, schweren Gitarren und rohen Vocals – und erweitert den Horizont des Duos enorm. Neben typischen Virus-Tracks wie “Perfect Drug”, “Test Tube” und “Cyberskin” gehen “Flight To Nashville” und “Bloodmoney” mit ihrem Gitarren-Riffs und schweren Breaks in Rock-Richtung. Stimmen kommen stark zum Zug: “Lust”, “Alien”, “DNA” und “Animal” klingen wie eine rohe Version
von Prodigy-meet-Kasabian. Bei der Reese-Bassline (nach Detroit-Techno-Godfather Kevin “Master Reese” Saunderson) “Life Underwater” fühlt man sich an die goldenen Metalheadz-Zeiten erinnert." (http://ch.tilllate.com/)

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 13794
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider » Fr 8. Dez 2006, 16:06

Ahhh, hier ist noch was feines elektronisches...

Band: Zombi
Genere: Synth/Ambient/Progrock Mix

Seeeehr sphärische, abgefahrene und ruhige Musik. Namen wie Tangerine Dream und John Carpenter Scores tauchen fallen einem dazu ein...

Poste einfach mal ein paar Zitate und mp3s links...

"...lässt sich als Mischung aus Tangerine Dream, Goblin und John Carpenters Scores.
Wundert es da, dass die beiden bereits zu zwei amerikanischen Horrorfilmen Soundtracks abgeliefert haben?
Wundert es, dass – wie es ein amerikanischer Rezensent so schön formulierte – das Duo aus dem Zombieland Pittsburgh selbst kommt?

Nein, denn die Jungs kennen das Erbe Romeros und des italienischen Zweiges Argento und Fulci und sie verstehen ihr Handwerk gut genug, um sich vor Genregrößen wie Pink Floyd, King Crimson und Tangerine Dream nicht verstecken zu müssen. Die Reise in den Orbit mit den Stationen ’Orion’, ’Cetus’, ’Cassiopeia’, Serpens’, ’Gemini’, ’Andromeda’ und ’Taurus’ zeigt ZOMBI in der Tradition alter SciFi- und Horrorscores und demonstriert gleichzeitig die Eigenständigkeit der beiden als Komponisten.
Das Beste daran: Dieser Trip macht süchtig nach mehr!" (quelle: dvd-forum.at)


Orion: http://www.zombi.us/x/audio/orion.mp3
Surface To Air: http://www.zombi.us/x/audio/surfacept1.mp3
Sequence 2: http://www.zombi.us/x/audio/sequence2.mp3
Challenger Amp: mms://www.relapse.com/dbmedia/audio/zombi_-_C ... %20Amp.mp3
Digitalis: mms://www.relapse.com/dbmedia/audio/zombi_-_Digitalis.mp3

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 13794
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider » Do 18. Jan 2007, 15:19

Sehr schöne Musik zum Träumen und Abschalten machen ALTUS.
Drone/Ambient Musik vom feinsten...

"aural journey for the mind´s eye"
http://www.altusmusic.ca/

Und dazu noch komplett gratis zum downloaden:
http://www.altusmusic.ca/download.html
Let's face it, the music industry sucks. There are too many artists out there trying to get their music heard. Record labels who are willing to release and distribute unknown artists are notorious for screwing them over. Secondly, making money writing music has never been my plan. I write because I want to write, not because I need to pay the bills.(off.homepage)
Sehr schön!!!!! :D

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 13794
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider » So 4. Mär 2007, 18:47

LÄHTÖ:

Sehr schöner, experimenteller Ambient/Electronic Stuff! Drei Alben der band gibts kostenlos von der band bereit gestellt unter den im qutote angegebnen links. Toll!!!
ambient/experimental/drone project of tyke chandler (of astral academy) if you like the songs, feel free to download and spread them, or send friends a link to this page. albums can be downloaded from the following links:

shadows of what we were: http://www.mediafire.com/?0n2jmm2xn33

leaving behind the sun: http://www.megaupload.com/?d=2AW2MP50

footnote: http://www.megaupload.com/?d=2CV9UYQL

(mypace.com/lahto)
Und noch mehr Zeugs...Saugeile kostenlose Ambient Mixe gibts hier:

http://www.asphalteden.com/ThatBeautifulLandofNod1.mp3 (1:10:33)
Tracks:
1. “Seascape” (edit) by Robert Rich from Trances/Drones
2. “When the Morning Light Exits” by Koda from Movements
3. “Wave and Sepia Wire” by Scott Solter from One River
4. “Mist” by Thom Brennan from Mist
5. “The Sky Below” by Jeffrey Fayman and Robert Fripp from A Temple in the Clouds
6. “Noodle #1? by MLO from Io
7. “Ambient to be Here” by Heavenly Music Corporation from In a Garden of Eden
8. “The Art of Dream” (edit) by Pete Namlook & Tetsu Inoue from 2350 Broadway 2
9. “Soma 1? (edit) by Klaus Wiese from Soma
10. “Queen’s Road Cemetery - 28th March 2005? by Rameses III from Matanuska
11. “Wind on Wind” by Fripp & Eno from Evening Star
12. “Stratos” by Jonn Serrie from And the Stars Go with You

http://www.asphalteden.com/ThatBeautifulLandofNod2.mp3 (1:08:23)
Tracks:
1. “Dx-Snth” by Jochem Paap from Vrs-Mbnt-Pcs 9598 2
2 “The Color of Wind 1? by Jason Sloan from Still
3. “Dark Mist, Rain” by Sam Rosenthal & VidnaObmana from Terrace of Memories
4. “Crimsworth” (edit) by Bill Nelson from Crimsworth
5. “Surrender” (edit) by James Johnson from Surrender
6. “#19? (edit) by Aphex Twin from Selected Ambient Works, Vol. 2
7. “Vitamin K” (edit) by Rod Modell & Michael Mantra from Sonic Continuum
8. “Autocaz” by Ruxpin from Midnight Drive
9. “Spheres” by Never Known from On the Edge of Forever
10. “Let the Nightsky Envelope Us” by Oöphoi from Hymns to a Silent Sky
11. “Through the Void” by Mathias Grassow from The Fragrance of Eternal Roses
12. “The Ghost Ship” (edit) by Aloof Proof from Expo Two: Piano Text
13. “Approaching Silence” (edit) by David Sylvian from Approaching Silence
14. “Towards the Blue” by Steve Roach from Quiet Music

Viel Spaß!

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 13794
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider » Di 20. Mär 2007, 14:53

Haywire lycanthropy. Wolves evolve.

Einfach wiel ich die so schweinegeil finde - hier noch ein paar Hör-links etc. zu ULVER, der unvergleichlichen, strangen Ambient-Elektro-Jazz-"Rock?"-Noise-TripHop-Drone-was-auch-immer Combo :beten:
(nur Zeugs nach der Black-Folk Metal Phase, die bis ca. ´98 dauerte):

längere Youtube links (Official-Clips und "selbstgemachtes" mit Ulver unterlegt):

Nowhere/Catastrophe (göttlich!!!):
http://www.youtube.com/watch?v=uBZ6UxCGKdM

It´s not sound (total stranges Video):
http://www.youtube.com/watch?v=WDRPxGfIwo0

Limbo Central:
http://www.youtube.com/watch?v=ZYn5x2SySxY

Blinded By Blood:
http://www.youtube.com/watch?v=0rs_NRyNs4o

Darling, Didn´t we kill you?
http://www.youtube.com/watch?v=YXJPflBrLTc

Und hier kann man in gaaanz viele mp3s reinhören:
http://www.jester-records.com/artists_sub.php?ID=9

Kristoffer "Garm" Rygg aka Trickster G., der mann hinter Ulver, ist nebenbei auch noch Betreiber eines coolen, strangen Labels namens Jester-Records.
Bild

Es erwarten euch:
progressive / avant / psychedelic rock / industry, cabaret art-punk, cut-ups / sample collage, eclectic electric, minimalism, maximalism, ambience and soundtracks, non-genre purism, fringe fucking, outstanding, withstanding, name it, shmuck!
http://www.jester-records.com
Bild


Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 13794
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider » Do 12. Apr 2007, 11:44

Sehr cooler, düsterer Ambient-Techno-Industrail Mix - Anhedonia "Destructive Forces"

Sphärische Ambientteppiche, die teilweise entweder von vertrackten Breaks und Industrialelementen durchbrochen oder von Trance-artigen Melodien verstärkt werden.

Bild

Samples bzw. tracks gibbet hier:
http://www.myspace.com/projectanhedonia (vor allem "Whitespace" finde ich pers. sehr gut)
http://label.aliens.sk/malifunction.mp3
http://label.aliens.sk/stripup.mp3
http://label.aliens.sk/nuclear.mp3
http://label.aliens.sk/icecold.mp3
http://label.aliens.sk/tardive.mp3

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 13794
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider » Mo 14. Mai 2007, 10:01

Riverz End "Possible"

Bild

kostenloser Download auf:
http://www.lagunamuch.com/index.php?static=24

"Riverz End, it’s a new name on russian electronic scene. Do not try to understand the sense of its nickname. Let’s just listen to the music. And nothing more. Possible – this is possible electronic dance of urban shaman on the roof of industrial megapolis. During sound of this album you will have the feeling of enthusiasm and free flight over the buildings of cyber-future appeared from the haze in consciousness of a dreamer which is living by its own strange life knowing by no one. Dynamics and internal power, fantasy and dream’s drawings – all this features you can find in Riverz End works. Download and welcome to other universes!"

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 17586
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Rider » Mo 14. Mai 2007, 10:30

Zieh ich mir mal runter. Download ist recht lahm, da muss Flashget herhalten :wink:
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 13794
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider » Mo 14. Mai 2007, 10:37

Habs über Nacht neulich gezogen... :wink:

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3485
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Beitrag von Chibby » Mo 21. Mai 2007, 11:14

puuh der ist in der tat recht lahm :| !
hätten doch die russen soviel kb bandbreite wie sie sprengkraft in atomaren kilo tonnen haben...... :mrgreen:

naja bin ja mal gespannt was der bullet da wieder ausgebuddelt hat ! :D

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 13794
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider » Mo 21. Mai 2007, 11:19

:wink: Hehe...

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 13794
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider » Mo 9. Jul 2007, 10:00

Ein sehr geniales, lässiges Elektro-Minimal-Techno-Ambient-was-weiss-ich Album haben wir hier. Teilweise fühle ich mich soagr an diverse Game-Remix-Sounds erinnert. Kann aber sein, dass das einfach nur ne persönliche "Verknüpfung" ist. Müsst ihr einfach mal reinhören...

The Knife "Silent Shout"

Hier nur ein paar review-Zitate, dies ziemlich treffen. Anhören und anschauen kann man sich Zeugs unter diesen links hier:
http://www.silentshout.co.uk/
http://www.klicktrack.com/shop/release.jsp?r=8374&cp=74

Bild

Review Zitate:

"Mit ihrem dritten Album Silent Shout widmen sich The Knife allem, was irgendwie synthetisch klingt: In 11 Songs stehen sich hier Minimal Techno, wütender Elektro-Pop und märchenhafter Ambient gegenüber. "(24secrets.de)

"...Das ist bester verrückter kathedralischer, new-waviger, mittelalterlicher, entrückter Neotechno, verfremdet vorgetragen mit einer grossen Geste...bei der 80er-Techniken mit befremdenden Suspense-Soundtracks und dunkel grundiertem Minimalpop verbunden werden.

Dennoch: Derart düster wie überall beschrieben sind The Knife gar nicht, eher haben sie etwas gebrochen Beschwingtes, das dem Bombast innewohnt und sich durch ihr mittlerweile drittes Album zieht. Das dezent Fröhliche verflüchtigt sich auch dadurch nicht, dass die Sängerin Karin Dreijer ihre Stimme bei jedem Song wieder anders alterniert und die Peaches genauso wie die Cindy Lauper kann." (kommerz.ch)

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3485
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Beitrag von Chibby » Mi 11. Jul 2007, 10:28

absoluter anspieltipp mothers health kann ich da nur sagen. das teil rockt ! schon die ersten 15 sekunden sind der börner !!! :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 13794
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider » Mo 10. Sep 2007, 19:53

Lust auf irgendwie entspannten und auch spannenden (huii :wink: ) Elektrokrmas mit einem gewissen Retro-Touch? (zumindest gehts mir beim Hören so...).

"O.T.X - "A World In Red" is a blistering hybrid mixture of skillfully combined styles including Electronica, Techno and Ambient ; A perfect symbiosis of atmospheric sounds full of emotions and driving passages."
Das Intro zieht einen förmlich in eine andere Welt, die gesamte Zeit über habe ich mir die kargen und trostlosen Metropolen-Bilder zahlreicher Mangas vorgestellt und bin zwischen den Hochhauszeilen gewandert. Die eigentlichen Songs finden sich irgendwo in der Schnittmenge Ambient, Industrial und Techno wieder, sind nie aufdringlich oder nervig. Die Bässe ordnen sich unter, dies ist keine Hau-drauf Tanz-CD sondern ein Reigen moderner elektronischer Musik. Alle Samples und Vocals verschwinden fast in den Hintergrund, sind eher Teil der Instrumentierung als Informationsquelle. Mit der Zeit sackt der Hörer immer mehr weg, nimmt seine Umwelt nicht mehr wahr. (medienkonverter.de)
Bild

Hörproben:
http://www.o-t-x.com/ (Jukebox Player)
http://www.myspace.com/otxmusic

Vor allem "To die for a lie" ist erste Sahne! Ach, einfach insgesamt ein geniales Teil!

Antworten