Reviews und Bandtipps - Elekronische Musik

Musik, Musik, Musik (Keine Computerspielemucke!)

Moderator: Bulletrider

Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider »

Tangerine Dream kennt wahrscheinlich jeder von euch. Eventuell ohne je den bandnamen gehört zu haben... Aber die Musik von "Street Hawk" sollte ja jedem ein begriff sein, oder? (http://www.youtube.com/watch?v=CCItnKrXvMM)

Dieses Album hier namens "The Dream Mixes Vol. 3" (gibt vier und ich nehme mal mein Lieblingsalbum der remixten) ist wirklich Synthie/Elektro Musik vom Allerfeinsten!

Die "klassischen" Tangerine Dream Zutaten (sphärische Synthieteppiche etc.) werden von ihnen selbst mit trance- und ambientartigen Elementen versehen und erinnern irgendwie somit (für meine Begriffe) so dermaßen an Videogame-Musik der frühen 90er das es eine wahre Freude für jeden Retro-Zocker-Musik-Liebhaber sein dürfte. :D

Erinnert irgendwie viel an Intromusik von schicken 2D-Shootern (zumindest bei mir ist das so...) :-)

Bei amazon kann man anscheinend reinhören (auch wenn diese links bei mir oft nicht so richtig funzen...)
http://www.amazon.de/Dream-Mixes-3-Tang ... B00005ASV0

Bild

Gibts gebraucht auf jeden Fall für nen schmalen Kurs bei amazon oder oft auch im 2nd Hand CD Shop.

TOP!
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider »

Sehr entspanntes Ambient/Electro/Trance Zeugs gibts von Negative Format auf der aktuellen Scheibe "Gradients". Sehr gut zum relaxen oder als Hintergrundmusik. Klasse!

Bild

http://www.myspace.com/negativeformat

"Thematisch behandelt das Album das Dunkle, das Helle und die dazwischenliegenden Grauzonen des menschlichen Wesens, durch eine Fusion von verschiedenen musikalischen Einflüssen. Zarte Pads, komplexe Beats, schöne Vocals, methodische Störgeräusche, epische Synths. Downtempo Rhythmen, und stampfende Kicks harmonieren miteinander und erschaffen so ein einmaliges Hörerlebnis" (amazon.de)
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider »

Bulletrider hat geschrieben:Sehr cooler, düsterer Ambient-Techno-Industrail Mix - Anhedonia "Destructive Forces"

Sphärische Ambientteppiche, die teilweise entweder von vertrackten Breaks und Industrialelementen durchbrochen oder von Trance-artigen Melodien verstärkt werden.

Bild

Samples bzw. tracks gibbet hier:
http://www.myspace.com/anhedoniacz

http://label.aliens.sk/malifunction.mp3
http://label.aliens.sk/stripup.mp3
http://label.aliens.sk/nuclear.mp3
http://label.aliens.sk/icecold.mp3
http://label.aliens.sk/tardive.mp3
Auf der oben genannten (neuen) myspace Adresse gibst erstens vier neue Songs zu hören und zweitens gibts nen Clip zu einem meiner Favesongs namens "White Space". Anhören - und begeistert sein :D

Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider »

Kühle Sache - ne Seite, wo es vier Sampler voll mit Synth/Electro Punk zum gratis Download gibt. Hab mir gestern mal zwei davon gezogen und so ca. 1/3 der Tracks ist ziemlich goil, 1/3 ganz ok und 1/3 totaler Unfug/Müll...

Quasi alles dabei, was synthiemäßig ist. Reicht vom Power Pop a la "The Sounds" bis zum Digital Hardcore in "Atari Teenage Riot" Manier.

Und, wie gesagt - ist für lau :wink:

http://www.avenpitch.com/tcelectropunk.html

Bild

"...raised on hardcore punk, British techno, Nintendo, and Doritos - and place cheap digital recording technology within their grasp. Next thing you know, you've got a million zillion half-rock, half-electronic, cyborg bands thrashing out one MP3s after another of ragged, jagged synthesizer pop and giving it away for nothing on their websites. Nobody asked for some big record label's permission – heck, most of them didn't even pay for the software they're using - they're just doing it for the hell of it. Because there's no excuse for boredom when you’ve got computers and guitars." :mrgreen:
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider »

Ui! Durch nen Tipp eines Freundes neulich auf folgendes gestoßen:

Telemetrik

Ein Mix aus Space Music/Synthiesteppichen, Drum´n Bass, Ambient und etwas Industrial. Trotz der, sagen wir mal, "Hektik" des DnB irgendwie höchst angenehm, entspannend und perfekt für einen "Flug ins All". Auch hier erinnern mich einige Passagen wieder "fatal" irgendwie an 2D Shooter Soundtracks.

Besonders empfehlenswert
"Space Coke"
http://www.xs4all.nl/%7Epietheyb/myspac ... cecoke.mp3

"Exit Civilisation"
http://www.xs4all.nl/%7Epietheyb/myspac ... zation.mp3

"The Bane"
http://www.xs4all.nl/%7Epietheyb/myspac ... hebane.mp3

mehr zum Reinhören auf:
http://www.myspace.com/mylightyear
bzw. :
http://www.planetdnb.com/dnb_news3413.php (mehr Samples als bei myspace)

Bild
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider »

Wunderbare, entspannte Downtempo/Electro/Shoegaze/PostRock Muisk gibts auf dem neuen Album "Eyes like Brontide" von Lights Out Asia.

Sphärische Klangteppiche, ein paar elektronische Beats, akkustische und ganz selten E-Gitarre, sparsam eingesetzer Gesang...

Bild

Schwer zu beschreiben, was einen so erwartet. Ist einfach völlig entspannt, verträumt und ganz einfach und schlicht wunderbar!!!!

Habs eben bei Joggen gehört. Straßen leer, am Kanal langgelaufen, keine Menschenseele und ein schöner Morgen. Das passte perfekt.

Man schaltet völlig ab bei der Musik!

Hört mal rein: (samples)
http://www.n5md.com/discography.php?catno=161
http://www.myspace.com/lightsoutasia
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider »

sehr geil:

OZRIC TENTACLES
http://www.myspace.com/ozrictentaclesuk

sphärischer Spacesynth Sound mit leichten Schlagzeug- und Gitarreneinschlag! (quasi Krautrock meets Spacesynth)

Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Beitrag von Bulletrider »

Ziemlich seltsames, aber lässiges Elektrozeugs:

Bild

THE STARCHASER NETWORK, ein Projekt diverser Black Metal (u.a. Absu)und Dark Ambient (Equimanthorn) Typis, die hier ihre Vorliebe für Sounds im Stil von Kraftwerk, Human League, Yazoo und anderem 80s beeinflussten Elektrosachen ausleben.
Zwar nicht immer überagend, aber durchaus spaßig und irgendwie cool...

Nicht zuletzt, weil die bei ihren Einflüssen auch sowas nennen wie:
Nintendo Entertainment System (8 bit), Bo Hansson, The Commodore 64 apparatus, Tangerine Dream and various resonances.... :wink:

Homepage:
http://www.starchasernetwork.com/

Previews aller Tracks:
http://cdbaby.com/cd/starchasernetwork
Benutzeravatar
Chibby
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4311
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Reviews und Bandtipps - Elekronische Musik

Beitrag von Chibby »

Buddeln wir den hier auch mal wieder aus. Seit geraumer Zeit höre ich fast nur noch seltsames, ruhiges, melodisch entspanntes aus dem Bereich der elektronischen Musik:

Fangen wir mal mit seltsam und düster an, wird dem einen oder anderen vielleicht schon ein Begriff sein:

Bild

Biosphere - Substrata

Für meinen Geschmack ein Album voller schön tiefenentspannender bis fremdartige Stimmungen verbreitender Tracks & Sounds. Mein Favorit :love::
Außerdem zu empfehlen hätte ich noch Yppah:

Bild

Yppah - Tiny Pause

Wobei es sich hier "nur" um enspannte melodische Tracks handelt, eine Mischung aus Elektronisch und Instrumental.




Und fast noch dieses Album hier vergessen:

Bild

Emancipator - Safe In The Steep Cliffs
:love:
Benutzeravatar
Chibby
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4311
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Reviews und Bandtipps - Elekronische Musik

Beitrag von Chibby »

Noch mehr zu Yppah:

Bild

Yppah - Eighty One




Und als letztes noch schnell zu Aydio, ebenfalls eine Mischung aus Elektronisch und Instrumental:

Bild

Aydio - Nonentity


Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Reviews und Bandtipps - Elekronische Musik

Beitrag von Bulletrider »

@PsychoT und @Chibby

Was sollte ich mir denn mal so reinziehen (für den Anfang reichen, zwei, drei Tipps), wenn ich mehr von sowas will?

Benutzeravatar
Chibby
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4311
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Reviews und Bandtipps - Elekronische Musik

Beitrag von Chibby »

:gruebel: Hm, ich lass mir das mal durch den Kopf gehen.
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Reviews und Bandtipps - Elekronische Musik

Beitrag von PsychoT »

Fällt mir auch nix zu ein. Kenne zwar diesen Stil, aber das ist überhaupt nicht meine Baustelle. Habe im Laufe des Lebens zwar schon einige Tracks dieser Richtung gehört, aber Namen könnte ich keine nennen. Am ehesten wirst du wohl bei modernen Synthwave, was etwas dunkler ist, oder bei alternativer elektronischer Musik fündig. Die Frage ist natürlich auch, auf was du da genau wert legst. Die Übersteuerung bei den Synths, das Atmosphärische mit wenigen oder gar keinen Drums, alles zusammen oder was anderes. Exakt genau so, wie hier zu hören, kenne ich jetzt spontan nichts. Ist ja offenbar auch nur ein kurzes Mini-Ding für irgendeine/n Serie/Film, man könnte es fast Jingle nennen, und kein richtiger Track. Oder?! :blind:
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Reviews und Bandtipps - Elekronische Musik

Beitrag von Bulletrider »

PsychoT hat geschrieben: So 25. Feb 2018, 18:07 Fällt mir auch nix zu ein. Kenne zwar diesen Stil, aber das ist überhaupt nicht meine Baustelle. Habe im Laufe des Lebens zwar schon einige Tracks dieser Richtung gehört, aber Namen könnte ich keine nennen. Am ehesten wirst du wohl bei modernen Synthwave, was etwas dunkler ist, oder bei alternativer elektronischer Musik fündig. Die Frage ist natürlich auch, auf was du da genau wert legst. Die Übersteuerung bei den Synths, das Atmosphärische mit wenigen oder gar keinen Drums, alles zusammen oder was anderes. Exakt genau so, wie hier zu hören, kenne ich jetzt spontan nichts. Ist ja offenbar auch nur ein kurzes Mini-Ding für irgendeine/n Serie/Film, man könnte es fast Jingle nennen, und kein richtiger Track. Oder?! :blind:
Ein richtiger Track ist das so gesehen nicht, sondern halt die End Credits im Abspann einer Folge. Aber ich dachte, dass es so eine Art halt bestimmt in richtiger Trackform geben könnte. Ich mag halt dieses "Wabernde", was durch den langsamen Beat und die übersteuerten Synths Zustande kommt. Hatte vermutet, dass sowas bestimmt häufig in einem mir bisher noch unbekannten Subgenre anzutreffen ist :wink:

Den vollst. Track habe ich aber immerhin finden können
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Reviews und Bandtipps - Elekronische Musik

Beitrag von PsychoT »

Verstehe, das "Wabernde" also. Dann solltest du es mal mit der Richtung Dubstep versuchen. Da ist stets jede Menge an "Waberndem" drin. Und auch Übersteuertes findet man nicht selten. Die Beats sind allerdings in der Regel nicht "linear", sondern etwas "verspielter" bzw. "abgehackter". Ansonsten gibt es kein spezielles Subgenre für "Waberndes". Findet man auch im modernen Synthwave öfters, aber im Dubstep ist es eben elementar. Vielleicht aber meinst du ein anderes "Wabern". Müsstest dir halt mal einige Dubstep-Tracks reinziehen. Sind ja auch alle unterschiedlich. Also nicht gleich beim ersten Track abschalten, sondern durchhalten. Ich persönlich schaffe das bei Dubstep aber nicht. Wie gesagt, ist nicht meine Baustelle. :blind:
Hier mal ganz unwillkürlich zwei Beispiele von Dubstep:


Achja, man sollte vielleicht noch erwähnen, dass da auch ganz viel Müll dabei ist, was mit Sicherheit nicht deinem Geschmack entspricht. Gesangseinlagen zum Beispiel. Dazu noch ein paar trancige Instrumente. Aber es ist und bleibt trotzdem Dubstep. Du müsstest dir wohl nur deine persönlichen "Perlen" aus dem gesamten Genre rauspicken. Ist eben so wie mit Retrowave etc. auch. Ist etwas zeitintensiv, ich weiß. Aber wer gute Musik haben will muss die Lage eben höchstpersönlich checken. :hehe:
Benutzeravatar
Chibby
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4311
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Reviews und Bandtipps - Elekronische Musik

Beitrag von Chibby »

@Bullet ich schlag mich im Moment noch ein wenig mit ner Erkältung rum, sobald ich wieder fit bin kümmer ich mich mal um Vorschläge.
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Reviews und Bandtipps - Elekronische Musik

Beitrag von Bulletrider »

PsychoT hat geschrieben: Di 27. Feb 2018, 21:29 Aber wer gute Musik haben will muss die Lage eben höchstpersönlich checken. :hehe:
Sowieso! Nur wer suchet, der findet :) Danke, werde ich mich morgen mal mit auseinandersetzen.
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Reviews und Bandtipps - Elekronische Musik

Beitrag von Bulletrider »

@PsychoT
Hab jetzt noch nicht total aufmersam und komplett die beiden Dubstep Videos durchgehört, aber ich kann soweit schon sagen, dass da durchaus diverse Stellen/Songs bei sind, die ziemlich in die Richtung gehen. Wennrichtige Vocals dazu kommen, geht das zwar gar nicht gut für mich, aber da waren insgesamt schon geile Songs zu hören. Also: Danke :-) Hoffe, ich hab am WE etwas mehr Muße für konzentrierteres Hören...
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2183
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Reviews und Bandtipps - Elekronische Musik

Beitrag von PsychoT »

Nichts zu danken. Gelernt ist eben gelernt. :wink:
Und was die Videos angeht: Wie gesagt, hab unwillkürlich einfach irgendwelche genommen, die mir gerade so bei der Suche nach Dubstep entgegengeflogen kamen. Wenn ich zum Beispiel nach Dark Dubstep suche, was u.U. eher deinem Metier entspricht, komme ich z.B. auf sowas:

Reingehört habe ich kurz, ist definitiv dunkler und "brutaler" wie das, was oben zu hören ist. Aber meiner Meinung nach weniger Wabern bzw. in Englisch und Fachsprache "wobble". Das "Wobble" ist auf jeden Fall kennzeichnendes Dubstep-Element. Doch wie erwähnt musst du dich selbst durch das gesamte Genre arbeiten, um auf deine geschmacklich anerkannten Tracks zu kommen. Ich kann ja schlecht für dich deinen Geschmack beurteilen. Und da wirst du auch noch auf weitere schlimme Dinge stoßen. Die erste Minute des ersten Videos zu Dubstep z.B., was ich gepostet habe, ist einfach nur GRAU-EN-HAFT!!! Hätte verstehen können, wenn der erste Eindruck dann gleich auch schon wieder der Letzte ist. :puke:
Aber ich hatte dich ja vorgewarnt, von daher... :blind:
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15374
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Reviews und Bandtipps - Elekronische Musik

Beitrag von Bulletrider »

PsychoT hat geschrieben: Fr 2. Mär 2018, 19:09 Die erste Minute des ersten Videos zu Dubstep z.B., was ich gepostet habe, ist einfach nur GRAU-EN-HAFT!!! Hätte verstehen können, wenn der erste Eindruck dann gleich auch schon wieder der Letzte ist. :puke: Aber ich hatte dich ja vorgewarnt, von daher... :blind:
Haha, jau - da kam auch direkt anfangs (weiß nicht, ob in der ersten Minute) was mit Gesang und ich dachte nur :puke: (neue Smileys sind super!), hab dann kurz etwas vorgeskippt und da war dann direkt was, was mir sehr gut reinlief. Da bin ich dann dran geblieben. Habe auch selber abseits des Genres weitergeforscht und bin auf diverse Soundtracks (bspw. von "Sieben" und "Ohne Limit") gestoßen, die teilweise in die Richtung gingen. Dark-Industrial-Dubsteb? Man weiß es nicht :wink:
Antworten