Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Aktuelle Kinofilme, DVDs, Blurays oder gerade was im TV geguckt? Hier rein!

Moderator: Bulletrider

Antworten
Benutzeravatar
Ken-sent-me
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 5841
Registriert: Do 29. Jun 2006, 18:22

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Ken-sent-me »

Ich habe Deadpool 2 gesehn, den fand ich tatsächlich recht witzig; ich kann mich erinnern, dass mich dieses übertriebene Coolseinwollen bei ersten Teil etwas genervt hat; entweder haben die das hier besser hingekriegt, oder es lag daran, dass ich eh nicht viel erwartet hab...


Dann habe ich Spider-Man Homecoming angefangen...
Eigentlich wollte ich ja keinen neuen Spider-Man mehr kucken... Für mich war der von 2002 nah an perfekt... und in der Folge Andrew Garfield grauenhaft schlecht, insbesondere im Vergleich...

Aber nachdem der Film und Holland ja so toll sein sollen, dachte ich ich versuchs mal...
Zuvor einige Facebookdiskussionen verfolgt, wo mehrfach gesagt wurde dass Holland ja viel besser und passender sei als Maguire... und Maguire sei ja damals schon viel zu alt gewesen, und wie kann Tante May überhaupt so alt sein, wenn es doch die Tante von nem Schüler sein soll etc... Rückblickend waren das wohl sehr junge Diskussionsteilnehmer... :laughing:

Ich hab den Film jetzt ne dreiviertel Stunde gekuckt und nur Fragezeichen im Kopf... der hat ja so garnichts mehr mit der Vorlage zu tun...

Es gibt keine Entstehungsgeschichte etc... k.A. irgendwas muss da mit den Avengers gewesen sein vllt. in irgendnem Film den ich nicht kenne!?
Und auch sonst passt da irgendwie nix zusammen... Kein Uncle Ben Konflikt, das Spider-Man Kostüm hat Tony Stark gemacht, Peter ist auch als Spider-Man n Trottel, Tante May ist jung und heiss, Flash Thomson ist ein schmächtiger Inder :laughing:, MJ kam bislang garnicht vor, nur ein schwarzes Mädel auf das Peter politischkorrekterweise nun steht, Peter ist auch kein Reporter beim Bugle sondern Praktikant bei Stark inc, etc.

Der halt halt außer dem Kostüm nix mit der Geschichte von Spider-Man zu tun... und bei dem Versuch es alles recht zu machen und die Geschichte unbedingt ins MCU einzuflechten sind wichtigsten Punkte, also die Konflikte und Motivationen von Peter Parker, um die es bei Spider-Man geht und immer ging verloren gegangen.
Ich will garnichtmal sagen, dass der Film als Film total kacke ist... aber Zielgruppe sind eindeutig Teenies, die keine Ahnung von Spider-Man haben aber gierig alles Schlucken was ihnen i.S. MCU aufgetischt wird...
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4832
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Wicket »

Also dann muss ich mal über meinen Schatten springen und den Film in den Schutz nehmen.
Vorneweg: Ich fand den gar nicht mal toll und bin alles in allem eher genervt vom MCU.

Es gab Anfangd er 2000er 3 Spider Man Filme mit Tobey McGuire (oder so) von Sam Raimi. Die ersten beiden waren echt gut, was aber genervt hat ist dass Spider Man in allen 3 Filmen ein gottverdammter Emo war! Keine coolen Sprüche, kein Witz, gar nichts. Finde ich ziemlich uncharakteristisch. Ich sage nicht dass man keinerlei Dramatik in einem Superheldenfilm haben darf, aber hier hat mMn einfach etwas gefehlt.

Dann gab es 2 weitere Spider-Man Filme mit (???) in der Hauptrolle und von dem Regisseur (was weiss ich?). Ganz offensichtlich wollte Sony noch mal schnell was mit der Lizenz machen, denn Zeit ist Geld! Die Filme waren gar nicht sooo schlecht. Etwas überladen vielleicht, keine Ahnung. Ich würde sagen: Ok, aber irgendwie überflüssig.

Und als dann Spider Man Einzug in das Marvel Cinematic Universe genommen hat war ich sehr dankbar dafür, dass die mir nicht schon wieder mit Onkel Ben, mit "großer Verantwortung" und mit "Superhelden haben es echt schwer" auf den Keks gegangen sind. Es gibt doch eh unzählige verschiedene Spider Man Universen (siehe "Into the Spiderverse")! Dreimal dieselbe Story in so kurzer Zeit war doch wirklich nicht nötig!
Die angenehm kurze Hintergrundgeschichte dazu findet übrigens in Captain America - Civil War statt. DIe Szenen mit Spider Man - einschließlich der Klopperei auf dem Flughafen - sind so ziemlich die einzigen Lichtblicke in diesem Film.

Übrigens hatte Spider Man auch in den Comics einen Anzug von Tony Stark. Das wird irgendwann in den 2000ern gewesen sein, als ich so etwas noch gelesen habe.

kurz: War jetzt wirklich kein Meisterwerk, aber ich bin froh dass man nicht schon wieder dieselbe Geschichte erzählt.
Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2868
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von MIX »

Keine unfaire Abhandlung !
Faszination Heimcomputer
Benutzeravatar
Ken-sent-me
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 5841
Registriert: Do 29. Jun 2006, 18:22

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Ken-sent-me »

Neeeee, das seh ich anders...


Ich erwarte ja garnicht, dass die Entstehungsgeschichte und das Uncle Ben Drama und alles nochmal erzählt wird... Das ist ja garnicht erforderlich, das kann man ja als bekannt vorraussetzen.
Aber so nimmt man Spider-Man ja alles was ihn ausmacht, was ihn von anderen unterscheidet...Darauf basiert ja alles. Sonst ist es doch nur noch n generischer Superheld, n Typ mit Kostüm mit Superkräften.

Ich bin nun auch kein Verfechter davon, dass man sich bei jedem Film oder jeder Geschichte unbedingt strikt an die Comics halten muss...
Aber ich finde es gibt so Grundsätze eines Charakters die man nicht antasten darf. Und das sind neben den den Kräften, des Alter-Egos eben auch zumindest grob die Entstehungsgeschichte und die Motivation des Helden oder Schurken... Das kann man vielleicht beim Joker machen, aber der bietet ja auch den Spielraum; bzw. bei dem ist es ja mittlerweile Programm.

Bsp. Batman: Das ist der superreiche Bruce Wayne, das ist der Anzug mit Maske, das spielt in Gotham, die Eltern wurden ermordert, der hat keine Superkräfte
Das sind für mich so unantastbare Eckpfeiler.
Und das sind bei Spider-Man neben dem Nerdfaktor und dem Spinnenbiss auch dass er bei seiner Tante wohnt und sich für den Tod von Uncle Ben verantwortlich fühlt. Das ist nun mal Spider-Man; das muss einem ja nicht gefallen; es gibt ja genug andere Superhelden.

Man stelle sich vor Superman, wäre in einem neuen Film plötzlich kein Ausserirdischer vom Planeten Krypton mehr, sondern k.a. einfach ein genetischer Unfall bei einem Experiment im Labor von Bruce Wayne und "Kryptonit" wäre einfach nur der Name seiner Geliebten, die dazu vermutlich noch diversen Minderheiten angehört.
Das ist für mich in etwa die Schwere des Eingriffs den man bei Homecoming für Spider-Man vorgenommen hat...

Wie gesagt, der Film scheint ja als Film garnicht so kacke zu sein, der hat halt nur mit Spiderman nicht mehr viel zu tun.
Das ist wie bei dem japanische Supaidaman... da hat man auch einfach nur das Kostüm genommen und sich dann einfach irgendwas dazu ausgedacht was sich dort gut verkauft hat.

Es gibt doch eh unzählige verschiedene Spider Man Universen (siehe "Into the Spiderverse")!
Die "gibt" es aber auch nur wenn man das auch akzeptiert... man kann ja immer noch sagen "Das gehört für mich nicht dazu"...
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15249
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Bulletrider »

Ken-sent-me hat geschrieben: Di 23. Mär 2021, 14:24 Man stelle sich vor Superman, wäre in einem neuen Film plötzlich kein Ausserirdischer vom Planeten Krypton mehr, sondern k.a. einfach ein genetischer Unfall bei einem Experiment im Labor von Bruce Wayne und "Kryptonit" wäre einfach nur der Name seiner Geliebten, die dazu vermutlich noch diversen Minderheiten angehört.
:laughing: :top: Zauberhaft...

Davon ab - ich sehe das im Prinzip auch so wie Du. "Im Prinzip" deswegen, weil mir pers. Spiderman jetzt nicht wirklich wichtig ist. Generell hatte mich die Tom Holland Version auch immer etwas verwundert, gerade wegen des Ausbleibens diverser Storyelemente, die ich damals als Kind/Jugendlicher halt "gelernt" hatte, also hinsichtlich seiner Entstehung. Ich hatte schon Spaß mit "Homecoming" und fand es auch erfrischend, dass er nicht - wie Wicket passend schreibt - so Emo mäßig war, aber als Fan hätte mich das vielleicht doch gestört. So konnte ich halt nur etwas verwundert sein, mit den Schultern zucken und es einfach hinnehmen.
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4832
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Wicket »

Sehe ich ein. Ich habe bei Spiderman in erster Linie seine Fröhlichkeit und seine Jugend vermisst. Das ist ja quasi Deadpool in lieb und in jugendfrei. :wink: Aber als Fan wirkt das natürlich nochmal ganz anders. Ich denke da ma wieder an Star Wars VIII ...

Mich interessieren die Superheldenfilme sehr, obwohl ich die meisten echt schlimm finde... :cool:

Gestern habe ich mich sogar an den Snyder Cut gewagt, also den Directors Cut vom arg verstümmelten Justice League Film. Zack Schneider musste damals aus familiären Gründen das Handtuch werfen. Joss Whedon hatte damal übernommen und aus dem düsteren Epochalwerk über göttergleiche Superhelden einen (wenig) lustigen und sehr bunten äh... Unfall? gebaut?
Fans schreien seit Jahren nach dem Snyder Cut, jetzt ist er draußen, aber da das ganze 4 Stunden (!) dauert, habe ich den gestern nicht zuende schauen können.

Bisher macht er deutlich mehr Sinn - zumindest von der Stimmung her. Es ist wie gesagt ein Epos. Aber der gute Zack hat eben eindeutig einen an der Waffel und übertreibt an jeder Ecke. Außerdem sieht fast jede Szene aus wie aus einem Videospiel. Das ist bestimmt Absicht, aber...
zack schneiders black arrow.gif
zack schneiders black arrow.gif (2.35 MiB) 1279 mal betrachtet
[Die Sehne ist unecht]
[Der Bogen ist unecht und bewegt sich nicht]
[Der Pfeil ist unecht und verändert seine Länge]



Bin schon sehr gespannt auf die zweite Hälfte! Neben all der Kritik war der Film bisher zumindest unterhaltsam.
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4832
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Wicket »

Kurzer Nachtrag:
Ich habe den Film gestern zuende geschaut und bin alles in allem sehr zufrieden.
Es ist eigentlich eine ganz einfache Sache: Wenn Du im Vorfeld schon Bock auf den Snyder Cut hattes, dann wirst Du nicht bereuen den zu schauen. Wenn Du von vorneherein kein Interesse hattest, dann lass es bleiben.
Im Kino wäre dieses 4 Stunden Ungetüm sowieso nicht gelaufen. Ob Joss Whedon jetzt vollkommen vergeigt hat, ob das Studio ihn zu diesem Amchwerk gezwungen hat oder ob das ganze ein Verschwörung war um die Marvel-Filme im Vergleich besser aussehen zu lassen (als ob) werden wir wohl nie erfahren. Aber gegen Ende des Films habe ich Whedon (möglicherweise zu Unrecht) verflucht.

Der Film ist EPISCH (in Großbuchstaben) und lange nicht so dämlichdüster wie Man of Steel (den ich ganz ok fand) oder Batman V Superman (den man einfach nicht gut finden kann). Gerade der Showdown von Justice league macht richtig viel Spaß!
Was leider überhaupt nicht funktioniert ist die Musik - hier hätte man einfach einen richtigen Score benötigt. Etwas das so einprägsam ist wie Herr der Ringe, Star Wars, Starship Troopers oder Conan.
Und nach wie vor die Effekte und Stunts. Die Effekte sind nicht schlecht, aber viele Actionszenen fühlen sich leider sehr künstlich an. Ohne Gewicht. Unecht.
Ist halt weder ein John Wick noch ein Mad Max Fury Road :wink:

Der Oberbösewicht Steppenwolf sieht jetzt übrigens komplett anders aus, aber immer noch wie eine Videospielfigur. Außerdem gibt es zahllose Gastauftritte von bekannten und weniger bekannten DC Figuren.

Ich hatte meinen Spaß. Wenn ich Filme kritisiere bin ich manchmal msehr kleinllich. :wink:

Traurig ist nur wie viel Geld für diesen Film verbrannt wurde (inklusive ReShoots für die Kinofassung und ReShoots für den Snyder Cut).
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15249
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Bulletrider »

Just gerade "Big Trouble in Little China" angeschmissen. Hab ich gerade voll Bock drauf... Einer der Filme, die immer wieder gehen.
(Ist aktuell übrigens auf Netflix)
Bild
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3400
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Kopremesis »

Wir haben gestern mit She-Ra auf BluRay angefangen. Bin ja echt gespannt. Die ersten 5 Folgen sind ja im Prinzip der Kinofilm von damals.
Benutzeravatar
Ken-sent-me
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 5841
Registriert: Do 29. Jun 2006, 18:22

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Ken-sent-me »

die neue?
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3400
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Kopremesis »

Ne, die von 1985. :hehe:
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19438
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Rider »

Die neue finde ich gar nicht mal schlecht, wenn man sich durch die ersten paar Folgen kämpft. Die sind schon hart.
Another Visitor! Stay a while – stay forever
markus1983
Gelegenheitsspieler
Beiträge: 58
Registriert: Di 1. Dez 2020, 13:27

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von markus1983 »

Superman 4 (1987)

Jetzt kommt bei mir halt es klassische "hätte/wäre/sollte" durch- hasse ich normalerweise!

Meine Meinung: Wäre der alberne 3.Teil nicht gewesen und man sich den inneren Konflikt gepaart hätte , wäre des ein besserer 3. Teil werden können.

Auch ein anderes Studio wäre besser gewesen wo sich auch getraut hätte etwas Geld reinzustecken!
Es war auch die Rede von einer 130 Minuten Handlung- wo sind diese 40 Minuten hin?

Somit bleibt leider ein fader Geschmack über. Sehenswert halt in einem SUPERMAN Marathon!
Benutzeravatar
Ken-sent-me
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 5841
Registriert: Do 29. Jun 2006, 18:22

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Ken-sent-me »

Wie gesagt, der Film scheint ja als Film garnicht so kacke zu sein, der hat halt nur mit Spiderman nicht mehr viel zu tun.
Muss mich korrigieren; hab den Film jetzt durch, und find ihn auch als Film doof;
mag daran liegen, dass ich auch 25-30 Jahre älter bin als die offensichtliche Zielgruppe.

Die neue finde ich gar nicht mal schlecht, wenn man sich durch die ersten paar Folgen kämpft. Die sind schon hart.
Kämpfe mich grad durch Filmations He-Man Folgen für das Kind; aber die werden nicht besser... Die Stimmen... grausig... und diese billigen Animationen... wenn man da mal drauf achtet wie wenig da in soner Folge tatsächich animiert ist... Ich hab da nun auch garkeine Kindheitserinnerungen dran weil wir damals kein Kabel o.ä. hatten...
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3400
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Kopremesis »

Ken-sent-me hat geschrieben: Mo 29. Mär 2021, 09:52 Kämpfe mich grad durch Filmations He-Man Folgen für das Kind; aber die werden nicht besser... Die Stimmen... grausig... und diese billigen Animationen... wenn man da mal drauf achtet wie wenig da in soner Folge tatsächich animiert ist... Ich hab da nun auch garkeine Kindheitserinnerungen dran weil wir damals kein Kabel o.ä. hatten...
Die synchronisierten Versionen habe ich schon während der ersten Folge abgebrochen und auf Englisch umgestellt. Um Welten besser! Die Serie ist superbillig, keine Frage, aber ich finde sie sehr charmant.

Wir haben mittlerweile 12 Folgen der Filmations-Sh-Ra durch. Da merkt man schon, dass das auf kleine Mädchen ausgerichtet ist. Da ist bisher auch wenig Lore dabei. Aber ich möchte sie dennoch einmal durchgucken.

Und danach werde ich sie noch 2-3 Jahre aufbewahren und dann meinen Töchtern als hicen Shice anbieten. Wenn sie mich dann auslachen und aus dem Zimmer jagen, weiß ich zumindest, dass ich die Box wieder getrost verkaufen kann. :laughing:
markus1983
Gelegenheitsspieler
Beiträge: 58
Registriert: Di 1. Dez 2020, 13:27

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von markus1983 »

Alien (1979)

Mitte/Ende der 70er Jahre:

Die Pläne für eine aufwendige DUNE Verfilmung wurden über Bord geschmissen da es das Budget komplett sprengen würde.
Es wurde dann aber daraus doch noch eine Serie geboren, denn: Ein gewisser Ridley Scott entdeckte Skizzen für eine Art, ja "Face Hugger" und andere Wesen.

Daraus wurde dann die Idee für eine eventuelle Alien Serie geboren. Anfangs wollte man Paul Newman als Rippley. Doch Ridley konnte erfolgreich Sigourney Weaver als Hauptdarsteller durchbringen! Damit nahm alles seinen Lauf.....

Mir gefällt an dem Film, dass man den Alien so gut wie nie sieht. Auch die Essensszene scheint damals viel Ekel ausgelöst zu haben. Auf immer und ewig ein Meisterwerk
Auch die Stimmung, dass man dem ganzen im Weltraum nicht entkommen kann gibt dem ganzen einen Reiz.
----

Aliens- Die Rückkehr (1986)

Nun, wir schreiben das Jahr 1986:
IRON MAIDEN spalten mit "Somewhere in Time" es erste mal ihre Fan-Gemeinde mit ihren Synthesizer Einlagen- und viele Bands aus dem Genre machen es ihnen nach!

Wie auch bei dem Genre sollte "Aliens- Die Rückkehr" ebenfalls einen neuen Pfad beschreiten. Rippley wurde aufgefunden und sollte eine Art Rettungsmission leiten mit durchgeknallten Space-Marines.

Gepaart mit der Härte von Rippley und der Toughness der Space Marines finden sie bald ein junges Mädchen wo überlebt hat.

Damit beginnt erst recht der Todeskampf.
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15249
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Bulletrider »

Gestern "Boss Level" gesehen. Das hat ne Menge Spaß gemacht. Ich steh' eh auf Filme mit dem "Murmeltier" Zeitschleifen Prinzip und wenn man dann noch ordentlich Ballerei, Prügeleien, witzige Sprüche und ein flottes Tempo dazu packt - joa, dann ist das für mich schon ziemlich beste Unterhaltung. Zugegeben gab es so zwei, drei Momente a la "Häh, wie konnten die das Plothole übersehen bzw. es so deutlich zulassen", aber da lacht man dann einmal drüber und der blutige Spaß geht weiter. Kann ich nur empfehlen! Dazu gabs auch noch Videospiel-Zitate und 8-bit Huldigung in manchen Szenen :wink:



Bild

Oh, und davor gabs nachmittags Asia Action - namentlich "Detective Dee und das Geheimnis der Phantomflammen". Altes China, Indy + Sherlock Holmes Stimmung, martial Arts, wunderlich Waffen etc. Alles drin. Hat mich auch gut unterhalten, wenn auch etwas zu lang. Dennoch so gut, dass ich die beiden Nachfolger auch sehen werde :wink:

"China des Jahres 690: In der Hauptstadt Luoyang City soll Wu Zetian zur ersten Kaiserin gekrönt werden. Eine 70 Meter große Buddhastatue soll noch rechtzeitig zur feierlichen Krönungszeremonie fertiggestellt werden, doch plötzlich gehen sowohl der Bauleiter, als auch der Polizeiminister in Flammen auf. um die mysteriösen Vorkommnisse aufzuklären, befreit Wu Zetian den von ihr höchstpersönlich eingesperrten Detektiv Dee. Obwohl er ein offener Gegner ihrer Politik ist, nimmt er aus Interesse an diesem so geheimnisvollen wie magischen Fall die Ermittlungen auf."

markus1983
Gelegenheitsspieler
Beiträge: 58
Registriert: Di 1. Dez 2020, 13:27

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von markus1983 »

Color out of Space- Die Farbe aus dem All (2019)

Der Film fing eigentlich komplett unspektakulär und etwas fad an. Zur Mitte des Films dann ruft die Handlung und , JAOWHL, Nicolas Cage sein komplettes Potenzial ab.
Man merkt endlich wieder den klassischen Nicolas Cage, wie er übertrieben und überdreht seine Leistung bringt.

Eklig wird dann auch dieser Hybrid aus Mutter und Sohn. Stad da stets kurz vor dem Ekelfaktor. Ende war dann wieder vorhersehbar- auch kein Problem für alte Filmhasen wie mich!

6/10
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4832
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Wicket »

Waaaaaaas? Color out of Space war doch total super! Mindestens eine 9/10!

Detective Dee sieht ganz interessant aus.
Benutzeravatar
Voodoo1979
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 187
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Voodoo1979 »

Bulletrider hat geschrieben: Sa 27. Mär 2021, 16:22 Just gerade "Big Trouble in Little China" angeschmissen. Hab ich gerade voll Bock drauf... Einer der Filme, die immer wieder gehen.
(Ist aktuell übrigens auf Netflix)
:top:

Absolut, tatsächlich geht der Streifen für mich auch immer wieder, das letzte Mal irgedwann zum Jahresende 2020 geschaut und das war gefühlt bereits das zehnte Mal und tatsächlich wohl nur ganz knapp drunter ... vielleicht sechs oder sieben Mal ... wer weiss das schon oder zählt gar mit?! :mrgreen:

Für die nächsten Tage habe ich mal auf meine persönliche Watchlist und um gegen das Sauwetter anzukämpfen, ein paar Titel vorausgewählt.
"Sin City", "Vier Fäuste für ein Halleluja", "Die rechte und die linke Hand des Teufels", "Das fünfte Element" und "Event Horizon".
Eine bunte Mischung, aber beim durchstöbern sind das die fünf Filme die zuerst in den Fokus kamen, für den Fall der Fälle ist die Liste aber insgesamt zehn Filme lang. :-)
Antworten