Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Aktuelle Kinofilme, DVDs, Blurays oder gerade was im TV geguckt? Hier rein!

Moderatoren: Bulletrider, Kopremesis

MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2961
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von MIX »

Gute Wahl! Einen Film habe ich Heute erneut gesehen mit Namen 'Prospect'
Exclusives Setting.
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15533
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Bulletrider »

Achja, zwei Filme, die kürzlich gesehen wurden und die mehr ziemlich gut gefallen haben. Und zwar wären das:

COMA (gibts auf Prime)
Ganz grob zusammengefasst irgendwie eine Mixtur aus "Inception" und "Matrix". Die CGI Effekte wirken manchmal etwas sehr künstlich, wobei ich ab und zu das Gefühl hatte, dass es in manchen Szenen ganz bewusst so gemacht wurde. Generell mochte ich die Optik auch sehr, gerade auch was Kostüme anging - schön gritty, leicht "dieselpunkig" Militäroptik vermischt mit Fantastischem. Das ist schon ziemlich meins. Insgesamt nicht absolut komplett rund, aber schon sehenswert. Hat Bock gemacht.

Story:
"Nach einem schweren Unfall fällt ein junger kreativer Architekt ins Koma. Er findet sich in einer ihm völlig fremden Parallelwelt aus Erinnerungen wieder, in der es keine physikalischen Gesetze gibt. Alles scheint sehr instabil und die Regeln zwischen Traum und Realität sind in ständiger Veränderung. Hartnäckig macht er sich auf die Suche nach dem Ausgang, um in seine gewohnte Realität zurückkehren zu können."
Coma.jpeg
Coma.jpeg (149.14 KiB) 716 mal betrachtet
Außerdem gesehen:

LOVE AND MONSTERS (gibts auf Netflix)
Post-Apokalypse mit Monstern, ganz grob Action-Comedy mit Rom-Com Elementen. Da ich Zombies generell völlig überbewertet finde, hatte mich der Trailer schon ziemlich früh, da hier das post-apokalyptische Setting mit Monster angefüllt wurde. Die sind zum Großteil auch echt gut CGI-mäßig dargestellt. Schöne schleimige Viecher, so mag ich das! Dazu auch ein schön fixes Pacing, netter Witz drin und ein nicht ganz sooo klischeehaftes Ende. Echt feine, kurzweilige Unterhaltung.

"Ein junger Mann namens Joel Dawson versteckt sich sieben Jahre, nachdem seine Heimat von gefährlichen Monstern eingenommen wurde, unter der Erde. Über ein Funkgerät versucht er dabei, Kontakt mit seiner Highschool-Jugendliebe Aimee aufzunehmen. Als er herausfindet, wo sie sich befindet, macht er sich auf den Weg zu ihr. Im Kampf gegen die Kreaturen erhält er Unterstützung von einem erfahrenen Monsterjäger."
love.jpg
Statt nes Trailers mal das wirklich nett gemachte Intro, wie es zu der vor der Handlung des Film passierten Apokalypse und zu den Monstern kam:
Benutzeravatar
Ken-sent-me
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 5900
Registriert: Do 29. Jun 2006, 18:22

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Ken-sent-me »

Love and Monsters hab ich angefangen... war ganz witzig bislang, erinnert mich vom Stil und Humor sehr an Zombieland...
Dachte erst es wär ne Serie, deswegen hab ich erst ne halbe Stunde gekuckt, war mir dann doch zu spät fürn ganzen Film
Benutzeravatar
Punisher81
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4125
Registriert: Do 29. Jun 2006, 10:02
Wohnort: eth0
Kontaktdaten:

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Punisher81 »

Die habe ich auch beide schon gesehen und finde sie ebenfalls sehenswert. Coma liegt schon eine Weile zurück und ist ganz okay aber so richtig gut fand ich den nicht, da fehlte irgendwie noch was... Aber das ist ja auch kein Hollywood-Film. Love and Monsters fand ich richtig gut, sehr seichte Unterhaltung aber gut gemacht.
Chicken! Fight like a robot!
Benutzeravatar
Voodoo1979
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 282
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Voodoo1979 »

Da es wie aus Eimern schüttet haben wir eben auch „Love and Monsters“ geschaut.
Typisch Netflix-Produktion, kann man schauen und unterhält, ein zweites Mal sehen muss ich ihn aber nicht und lange in Erinnerung bleiben wird der Streifen wohl auch nicht.

Eigentlich ist mir der Film irgendwie sympathisch, erinnerte mich auch etwas an Zombieland, mit glücklicherweise etwas Abwechslung im Monster-Design.
So sehr ich auch Zombies mag, mittlerweile ist man schon mehr als gesättigt, da ist eine Riesenkröte oder Riesenschnecke auch mal was schönes.

Was mich nur teils genervt hat, bei allem Verständnis für Charakterentwicklung, warum muss Joel sich teils so dämlich anstellen?
Egal, abgehakt, wurden trotzdem ok unterhalten.
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15533
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Bulletrider »

Ja, Charakterentwicklung und Netflix sind so ne Sache. Ein zweites Mal gucken muss ich den auch nicht, aber das eine Mal anschauen hat mir schon Spaß gemacht. Sicherlich auch weil ich einfach Monsterfan bin und man da abseiits von Zombies nicht wirklich von brauchbaren Sachen verwöhnt wird.
Benutzeravatar
Voodoo1979
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 282
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Voodoo1979 »

Erinnert sich noch jemand an "Escape Plan"?
Eine nette kleine Reminiszenz an die guten alten Action-Kracher aus den 80ern und 90ern, so ein wenig "Tango & Cash" und "Lock up", einfach nette und seichte Unterhaltung mit ein paar Hollywood-Action-Blockbuster-Urgesteinen, in diesem Fall Schwarzenegger und Stallone und ein paar weiteren bekannten Schauspielern (50 Cent, Vincent D´Onofrio, Jim Caviezel).
Teil 1 hatte mich vor ein paar Jahren gut unterhalten, Teil 2 ist bisher an mir vorübergegangen und nun haben wir gestern (fast "aus Versehen") den dritten Teil mit dem Titel "Escape Plan 3 - The Extractors" angeklickt.
Achtung, Spoiler-Alarm, wir fanden den so unterirdisch, dass wir nach ziemlich genau der Hälfte des Films abgebrochen haben.

Dabei waren die Zutaten für etwas stumpfe und brauchbare Unterhaltungen vorhanden, eine blöde und belanglose Story, dazu Stallone und Bautista und mit Jin Zhang eine richtige fernöstliche Kampfmaschine (man erinnere sich z.B. an "Ip Man 3") und als Sahnehäubchen (für den der drauf steht) auch noch 50 Cent und ein kurzes Hallo von Vincent D´Onofrio.

Ich weiss gar nicht was ich als Kritik alles einzeln nennen soll, Story, Dialoge, Kameraführung und Schnitt, (teilweise die) Synchronstimmen, und und und, fast alles an diesem Film ist in meinen Augen misslungen.
Von den stereotypen, unglaubwürdigen Charakteren sollte ich besser gar nicht anfangen, sowie von dem nicht vorhandenen Spannungsbogen und der extrem langweiligen Heranführung an die Kern-Thematik, ein Wunder war da auch für die zweite Hälfte einfach nicht zu erwarten.

Was uns allerdings gut gefallen hat, waren die Lokationen bzw. deren Präsentation mit schönen Kamerafahrten zu Beginn jedes Ortswechsels, wenn das also noch jemand zu einer "Städte von oben"-Doku zusammenschneidet, ist da wenigstens noch etwas zu retten.

Falls ihr euch den Film auf die Watchlist gepackt habt und noch nicht geschaut, könnt ihr euch noch rechtzeitig gewarnt fühlen und habt über 1,5 Stunden Lebenszeit "gespart" oder ihr schaut ihn euch trotzdem an, weil ich Masochist seid und euch selbst bestrafen möchte, sagt dann aber bitte nicht das man euch nicht gewarnt hat. :wink:
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15533
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Bulletrider »

Ich hatte bislang nur den ersten Teil gesehen. Den fand ich auch ziemlich unterhaltsam. Teil 2 und 3 hatte ich zwar auf'm Schirm, aber nicht auf der Watchlist und da werden sie wohl auch nicht landen :wink:
Benutzeravatar
Voodoo1979
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 282
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Voodoo1979 »

Wir haben gestern Abend "Army of the Dead" geschaut.
Der brandneue Zombie-Streifen von Zack Snyder auf Netflix.
Mit berühmt berüchtigten Zombie-Slashern wie "Dave Bautista" und "Matthias Schweighöfer". :mrgreen:

Der Trailer sah schon mal spassig aus, natürlich keine grosse Filmkunst, aber nach Unterhaltung im "Hollywood-Popcorn-Hirn-abschalten-und-Spass-haben"-Stil.
Und da ich trotz allem "Hirnfresser-Overload" in den letzten Jahren Zombies nach wie vor mag, schreckten mich auch die 2,5h Laufzeit nicht ab, obwohl wir uns schon fragten mit was man diese wohl gefüllt hat.

Ich will nicht spoilern, daher kann ich jetzt nicht schreiben was ich gerne würde, aber soviel sei gesagt, es wird ein zweiter Teil kommen und ein Prequel und wohl auch eine Animations-Serie.

Tja, nun ist der Film geschaut und man konnte die EIndrücke sacken lassen, ein Filmgenuss war es letzetendlich leider nicht.
Der Streifen hat so ziemlich alle Zutaten aus denen man eine Untoten-Achterbahnfahrt hätte machen können.
Im Trailer sah das auch irgendwie cool aus.
Letztendlich gibt es belanglose Szenen, die Einführung der Charaktere dauert insgesamt zu lange, dazu sind die teils schlecht geschrieben und mit fast lächerlichen Dialogen oder One-Linern ausgestattet, Logik-Lücken gibt es auch wie Sand am Meer und schauspielerisch ist auch nicht alles Gold was glänzt.
Was uns aber so richtig auf den Keks ging ist der Stil in dem gefilmt wurde, als Stilmittel wechselt ständig der Fokus zwischen ganz schmalen Fokusbereichenn dass heisst ein kleiner Teil des Bilds wird scharf gestellt und der Rest verschwimmt in starker Unschärfe, dass führt bei diesem Film dazu, dass es anstrengend wirkt und die Kameraarbeit und der Schnitt eher dilletantisch wirken als stilvoll.
Ständig wechselt der Fokus und in vielen Szenen wird nicht mal der relevante Bildbereich vollständig in den Schärfebereich gerückt.
Hie wäre weniger definitiv mehr gewesen.
Auch der ganze technische EIndruck wirkt leider durchwachsen.
Die Bild-Schärfe ist ok, aber auch nicht mehr, der Kontrast sollte höher sein (gerade in sehr hellen oder den Szenen bei Dunkelheit), die Plastizität lässt meist zu wünschen übrig und auch die Sound-Abmischung ist auf durchschnittlichen Niveau.
Da gibt es sogar einige Netflix-Produktionen die weitaus besser umgesetzt worden sind, gegen gut gedrehtes und sauber aufbereitetes Material auf einer UHD-Disc überzeugt der Film in keinem technsichen Aspekt, da liegen Welten dazwischen.

Die Action geht ansonsten auch in Ordnung, es gibt Blut und Splatter, aber alles in Maßen, selbst meine Freundin hatte nur zwei kurze "sag mir wenns vorbei ist"-Augenzu-Momente.

Insgesamt ein maximal durchschnittlicher Zombie-Film, wenn man Zombies und/oder die Besetzung mag oder auch mal das verwüstete Las Vegas (netter Schauplatz) bestaunen will, kann man das machen, man hat aber auch nicht wirklich was verpasst, wenn man die 2,5h anderweitig nutzt.

Für mich persönlich finde ich es schade, da hätte man mit den vorhandenen Zutaten einfach mehr daraus machen können und das ohne grosse Mühe, so ist es leider wieder mal so eine typische Netflix-Produktion.

Habt ihr den Film bereits gesehen?
Wie ist eure Meinung?
Begeistert (und falls ja ... wieso???), enttäuscht (und weshalb?) oder einfach mit einem "ok, gesehen und abgehalt" quittiert?


Heute Abend steht die Entscheidung über die Abendunterhaltung noch nicht fest.
Falls es nicht in "Mass Effect" oder "Outriders" weitergeht, schauen wir "Iron Mask", "Boss Level" oder "Mortal Kombat".
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2961
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von MIX »

Danke für dein Review :top:
Und obwohl ich jetzt durch dein Schreiben neugierig geworden bin auf (was ein bescheuerter Titel) 'Army of Death' , nutze ich die Zeit anders.
Voodoo1979 hat geschrieben: Mo 24. Mai 2021, 08:44 ...man hat aber auch nicht wirklich was verpasst, wenn man die 2,5h anderweitig nutzt.
:D
Bin sowieso 'ne Zombie-Muschi' Und als neuer Netflix-User überwältigt mich gerade das Angebot :D
Um so wichtiger dein Post als Vor-Auswahl.
Bin zwar kein Asia-Körperkult-Fan aber 'Iron Mask' ist mal ein Filmabend wert.
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15533
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Bulletrider »

Voodoo1979 hat geschrieben: Mo 24. Mai 2021, 08:44 Habt ihr den Film bereits gesehen?
Ich hab ihn zumindest dank der ganz coolen Optik der Promobilder auf der Startseite auf der Liste. Aber ob ich den gucken werde, ist fraglich. Das Thema Zombie, ich schrieb es ja schon mal, ist für mich ziemlich uninteressant geworden. Und nach Deiner Beschreibung klingt es jetzt nicht so, als würde man bei Verzicht darauf viel verpassen :wink:

Was eure folgende Filmauswahl angeht - Iron Mask hab ich auch noch auf'm Zettel, aber da stehen erst noch andere Sachen an. Meine Vorfreude wurde etwas geschmälert, da Jackie und Arnie quasi nur die "Posterboys" sind (verkauft sich halt) und wohl außer für einem etwas längeren Kampf inkl. Wortgefecht nicht wirklich eine Rolle spielen sollen. Naja, aber gucken werde ich den auf jeden Fall (Jackie Fanboy halt). Mit Boss Level hatte ich ja jede Menge Spaß, kann ich trotz einiger Logiklöcher (einfach drüber wegsehen) absolut empfehlen. :-)
Benutzeravatar
Voodoo1979
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 282
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Voodoo1979 »

Danke, gerne.

Ja, wenn es demokratisch zugeht wird "Iron Mask" wohl gewinnen, bei "Mortal Kombat" muss ich mir wieder die Frage gefallen lassen, ob das auch wieder so brutal und eklig ist, wenn ich da ehrlich "hoffen wir es doch" drauf antworte, ist der Film für den gemütlichen Filmabend aus dem Rennen. :wink:

Auch wenn ich sehr wenige absolute Highlights bei Netflix habe, gut unterhalten wurde ich schon oft, dazu bedarf es ja auch nicht immer ein absolutes filmsiches Meisterwerk.
Dabei waren auch viele Netflix-Eigenproduktionen, zahlreiche Serien, aber auch ein paar gut gemachte und recht überzeugende Filme.

An "Polar" erinnere ich mich z.B. gerne zurück.
Was im Stil von "Zombieland"? Na dann gibt es "Love and Monsters" von Netflix! Ach, die "Goonies" waren damals unterhaltsam? Tja, Netflix hat dazu "Abenteuer ´Ohana"!
Aber auch bei den Serien gab es so manches, was durchweg gut unterhalten hat.
Ob "Stranger Things", "The Witcher", "October Faction" oder "Frankenstein Chronicles" oder "The Crew", zu so ziemlich jedem Genre/Thema gibt es eine Serie bei Netflix.

Auch wenn die Entscheidung nicht immer leich fällt, mangelnde Abwechslung kann man nicht vorwerfen, mit genug Geduld bei der Suche findet sicherlich jeder was passendes.
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3579
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Kopremesis »

Da ich nach wie vor nicht im Streamingzeitalter angekommen bin, kenne und gucke ich sowas (noch) nicht. :hehe:
Benutzeravatar
Punisher81
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4125
Registriert: Do 29. Jun 2006, 10:02
Wohnort: eth0
Kontaktdaten:

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Punisher81 »

Voodoo1979 hat geschrieben: Mo 24. Mai 2021, 08:44 Mit berühmt berüchtigten Zombie-Slashern wie "Dave Bautista" und "Matthias Schweighöfer". :mrgreen:
Vor allem wird überall positiv hervorgehoben, dass der Schweighöfer eine Rolle in dem Film bekommen hat aber dann war es wieder nur so ein Idioten-Nebencharakter. Der spielt einen trotteligen deutschen Safeknacker-Nerd namens Dieter. Na toll. Aber war nicht anders zu erwarten. Der Film war an sich ok, aber ein "klassischer" Zombiefilm ist er nicht, da diese Zombies eher untypisch für das Genre waren. Man hätte die auch gegen Außerirdische, sonstwie Infizierte o.ä. austauschen können. Das gefiel mir ehrlich gesagt nicht so. Der Rest war durchschnittlich.

Am Wochenende habe ich dann endlich noch einen Film nachholen können, der total an mir vorbei gegangen ist. Habe mich etwas erschrocken, als ich erfahren habe, dass der von 2005 ist: V wie Vendetta.
Ich fühlte mich gut unterhalten und habe nach vielen Jahren eine weitere Wissenslücke geschlossen. :wink:
Chicken! Fight like a robot!
Benutzeravatar
Voodoo1979
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 282
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Voodoo1979 »

Punisher81 hat geschrieben: Di 25. Mai 2021, 15:38
Vor allem wird überall positiv hervorgehoben, dass der Schweighöfer eine Rolle in dem Film bekommen hat aber dann war es wieder nur so ein Idioten-Nebencharakter. Der spielt einen trotteligen deutschen Safeknacker-Nerd namens Dieter. Na toll. Aber war nicht anders zu erwarten. Der Film war an sich ok, aber ein "klassischer" Zombiefilm ist er nicht, da diese Zombies eher untypisch für das Genre waren. Man hätte die auch gegen Außerirdische, sonstwie Infizierte o.ä. austauschen können. Das gefiel mir ehrlich gesagt nicht so. Der Rest war durchschnittlich.

Am Wochenende habe ich dann endlich noch einen Film nachholen können, der total an mir vorbei gegangen ist. Habe mich etwas erschrocken, als ich erfahren habe, dass der von 2005 ist: V wie Vendetta.
Ich fühlte mich gut unterhalten und habe nach vielen Jahren eine weitere Wissenslücke geschlossen. :wink:
Zu "Army of the Dead" kann ich Dir nur beipflichten.

"V wie Vendetta" ist wirklich gut.
Ich dachte eigentlich das der relativ bekannt und present wäre, dass Du den bis jetzt nicht auf dem Radar hattest, überrascht mich ein klein wenig (da es kein soooooo geheimer Geheimtip ist).

Ich weiss nicht immer genau woran es liegt, obwohl sich auch meist gute Beispiele finden lassen, aber so manchen Film weiss ich heutzutage noch viel mehr zu schätzen als damals.
Das ist bei mir bedingt durch die vielen Ernüchterungen oder gar Enttäuschungen bei sogenannten "Blockbustern" der letzten Jahre.
Dann schaue ich danach wieder eine der ollen Kamellen und fühle mich, obwohl ich den Streifen schon mal gesehen habe oder in einigen Fällen gar in- und auswendig kenne, beser unterhalten als mit dem neuen heissen Scheiss. :shock:
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2961
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von MIX »

Die DC Comic Verfilmung 'V' hab ich auch nur deshalb auf dem Schirm, weil ich in 'Leon der Profi', die Portman gesehen habe.
Da war das Feuer entfacht und ein weiterer Bildschirmhintergrund gesetzt.
z7N5Qq.jpg
Aber was ist aus der geworden? In V wie Vendetta macht sie ja echt eine gute Figur!
giphy.gif
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3579
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Kopremesis »

MIX hat geschrieben: Di 25. Mai 2021, 18:12 Aber was ist aus der geworden? In V wie Vendetta macht sie ja echt eine gute Figur!
Ach, nur eine Oscargewinnerin mit 29 Jahren. Nix besonderes... :hehe:
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2961
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von MIX »

Stimmt, es sei denn man berücksichtigt die Auswirkungen ihres Gesamt-Vermögen.
Was macht man mit 185 Mio Dollar und seinen israelischen Wurzeln? :braue: :hehe:
Benutzeravatar
Punisher81
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4125
Registriert: Do 29. Jun 2006, 10:02
Wohnort: eth0
Kontaktdaten:

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Punisher81 »

Voodoo1979 hat geschrieben: Di 25. Mai 2021, 16:32 "V wie Vendetta" ist wirklich gut.
Ich dachte eigentlich das der relativ bekannt und present wäre, dass Du den bis jetzt nicht auf dem Radar hattest, überrascht mich ein klein wenig (da es kein soooooo geheimer Geheimtip ist).
Also auf dem Radar hatte ich den schon irgendwie, ich bin vorher nur nie dazu gekommen mir den anzusehen. Der lief auch schon im TV aber da gucke ich nur in Ausnahmefällen. Und über die Jahre ist der Film auf meiner Liste immer weiter nach hinten gerutscht und fast in Vergessenheit geraten. Das habe ich jetzt aber endlich nachgeholt und es hat sich gelohnt.
Bei den ganzen Comic-Verfilmungen habe ich auch noch große Lücken und inzwischen auch keinen Durchblick mehr. Das Spiderman Reboot (gab es schon 2 Reboots?) fehlt noch so wie das meiste aus den letzten 10 Jahren. Aber da habe ich auch nicht das Gefühl, dass ich irgendwas verpasst habe. Vielleicht noch die Avengers Teile, den ersten habe ich damals sogar in den USA im Kino gesehen und den Rest dann nicht mehr - obwohl die wohl ganz gut sein sollen. Das hole ich vielleicht noch nach.
Chicken! Fight like a robot!
Benutzeravatar
Ken-sent-me
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 5900
Registriert: Do 29. Jun 2006, 18:22

Re: Habe gerade geguckt (DVD, Fernsehen)

Beitrag von Ken-sent-me »

Watchmen kennst du aber?
Antworten