Dark - Habe Redebedarf!

Aktuelle Kinofilme, DVDs, Blurays oder gerade was im TV geguckt? Hier rein!

Moderator: Bulletrider

Antworten
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 15760
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: bei Hannover
Kontaktdaten:

Dark - Habe Redebedarf!

Beitrag von Rider » Fr 29. Dez 2017, 18:14

Hat einer Dark auf Netflix gesehen?

Kurz ein Auszug zur Handlung:
Die Geschichte beginnt in der fiktiven deutschen Kleinstadt Winden am 21. Juni 2019 mit dem Suizid von Michael Kahnwald. Er hinterlässt einen Brief mit dem Hinweis, ihn nicht vor dem 4. November 22:13 Uhr zu öffnen. Die Handlung setzt sich dann am Morgen dieses Tages fort.

Michaels Sohn Jonas kehrt von einem mehrmonatigen Aufenthalt in der Psychiatrie an seine Schule zurück. Ein Junge, Erik Obendorf, wird schon mehrere Wochen vermisst und die Suche der Polizei verlief bislang erfolglos. Die Bewohner, allen voran die Eltern des Jungen, sind beunruhigt, obwohl viele denken, Erik wäre von Zuhause abgehauen. Als eine Gruppe Jugendlicher – Martha, Jonas, Bartosz, Magnus und dessen jüngerer Bruder Mikkel – sich auf der Suche nach Drogen, die Erik dort versteckt haben soll, in den Wald zu den „Windener Höhlen“ aufmachen, nehmen sie unheimliche Geräusche aus der Höhle wahr und ihre Taschenlampen versagen. Auf ihrer Flucht aus dem Wald verläuft sich Mikkel und geht verloren. Bei der anschließenden Suchaktion der Polizei, welche die Polizisten Charlotte Doppler und Ulrich Nielsen (Mikkels Vater) leiten, wird in der Nähe der Höhlen die Leiche eines anderen, unbekannten und nicht vermisst gemeldeten Jungen aufgefunden, die starke Verbrennungen an Augen und Schläfen hat. Es gelingt einige Zeit lang, den Fund der Leiche geheim zu halten.

Die Stadt gerät allmählich in Panik. Währenddessen tritt Mikkel aus dem Wald hinaus und kehrt zurück zum Haus seiner Eltern. Doch als er dort läutet, öffnet jemand, dem Mikkel anscheinend noch nie begegnet ist. Durch einen Zeitungsartikel wird ihm klar, dass er durch mysteriöse Weise im Jahr 1986 gelandet ist. Der vermeintlich Unbekannte ist die jüngere Version seines Vaters Ulrich, dessen Bruder Mads kurz zuvor auf genauso unerklärliche Weise verschwunden war.


Ich fand die erste Staffel absolut super, haben jeden Abend 2 Folgen geguckt und hab mich schon immer auf den nächsten Abend gefreut :D
Aber die letzte Folge hat doch mehr ?? bei mir hinterlassen als ich dachte!
Was genau hat die reparierte Zeitmaschine ausgelöst? Warum ist Jonas und Hagen nach berühren der Hände in eine andere Zeit gereist? Warum wusste Noah diesen Ablauf bereits? Oder sind das Fragen, die man anhand der ersten Staffel gar nicht beantworten kann? Habt ihr Meinungen, bzw Theorien dazu?
Staffel 2 ist bereits bestätigt worden :top:
Another Visitor. Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 11942
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Dark - Habe Redebedarf!

Beitrag von Bulletrider » Fr 29. Dez 2017, 23:50

Ich kopiere mal fix meinen Beitrag aus dem "gerade geguckt" Thread...

Ich bin etwas zweigespalten was die Serie angeht. Setting und Story sowie die ganze Optik fand ich super, aber gerade im Dialog- bzw. Drehbuchbereich ist da schon noch einiges zu tun. Das war alles so "deutsch" im Sinne von alles ist mega bedeutungsschwanger. Die Dialoge wirkten oft so hölzern und unecht, gerade bei den Jugendlichen.

Dazu fand ich es stellenweise auch echt verwirrend. Kanns gar nicht so speziell an irgendwas festmachen. Es war halt nur das Gefühl, trotz konstant konzentrierten Guckens (und das musste man bei der Serie ja schon, nix für nebenher) irgendwie nicht komplett zu raffen, was da abgeht bzw. was die alle so vorhaben.

Schön fand ich auf jeden Fall die vielen kleinen Details in der Ausstattung, v.a. 1986, zu dem man ja selbst einen Bezug hat. Fühlte mich echt in meine Kindheit zurückversetzt, so a la "Japp, genau so sah das damals aus". Es wurde halt nicht einfach stumpf etwas Haarspray und Neon reingeklatscht und gesagt "So, das ist jetzt 80er, höhö". Da hat man sich wie bspw. auch bei Serien wie "Ashes to Ashes" und "The Americans" echt Mühe gegeben.

Aber mit der letzten Szene der letzten Folge hatten se mich dann schon. Jetzt will ich auch ne zweite Staffel sehen, denn:
Mit post-apokalyptischem, post-nuklear Zeugs und Mad Max mäßigen Banden kriegt man mich halt :D
Was Deine Fragen angeht - ich denke, das wird man erst später erfahren. Also hoffe ich... Ich hab ein klein wenig die Befürchtung, das ein Teil an aufgeworfenen Fragen vll. nur zum "Mystery Stimmung machen" dienen könnte und die Macher im Vorfeld nicht alles bis ins Detail durchdacht haben und uns Erklärungen liefern (Stichwort: Lost). Wir werden sehen... :?

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 15760
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: bei Hannover
Kontaktdaten:

Re: Dark - Habe Redebedarf!

Beitrag von Rider » Sa 30. Dez 2017, 15:37

Ich freue mich auf die 2. Staffel, habe aber auch etwas Angst, dass sie es total vergeigen. Gerade das zum Schluss gezeigte Szenario stell ich mir für eine deutsche Produktion nur schwer umstellbar vor.
Außerdem hoffe ich noch auf so einige Auflösungen.

Die Dialoge haben mich jetzt nicht so sehr gestört. Bin begeistert, dass eine deutsche Produktion so eine Serie auf die Beine stellen kann :top: Wie kam Dark eigentlich im Ausland an?
Another Visitor. Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 11942
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Dark - Habe Redebedarf!

Beitrag von Bulletrider » Sa 30. Dez 2017, 16:56

Bei manchen Serien stellt sich sowas erst später ein, aber hier bei Dark habe ich das Gefühl, dass die schon jetzt an einer Art "make it or break it" Stelle sind. Staffel 2 muss auf jeden Fall mehr auflösen als neue Fragezeichen in den Raum stellen. Natürlich muss nicht alles lückenlos schon jetzt erklärt werden, aber es ist def. Bedarf an einem Aha-Moment. Wenn sie davon was liefern, kann da schon noch viel mehr draus werden. :-)

Benutzeravatar
Chibby
ist fast beim Endgegner
ist fast beim Endgegner
Beiträge: 1965
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Dark - Habe Redebedarf!

Beitrag von Chibby » Sa 30. Dez 2017, 21:12

Uih, gerade den Trailer auf Youtube gesehen. Das ist ne deutsche Produktion?! :zweifel:

Sieht mal sehr spannend aus! Habe gerade kein Netflix weil ich schon mit Prime total Reizüberflutet bin, hab da immer das Problem das ich zwar bestimmte Filme/Serien sehen will aber nicht immer dazu gerade die Zeit habe oder viel wichtiger in der Stimmung bin. Vor allem bei den Filmen ist es dann oft so das die dann wenn ich Lust drauf habe raus sind aus Prime :schmoll:. Gerade erst wieder mit 300 Rise of an Empire so geschehen. Von daher lohnen sich gerade bei mir keine 2/3 VoD Dienste. Kommt aber auf die Serien To-Do Liste :top:.

Antworten