Kleiner privater Retrospiele-Blog

Ihr wollt auf euer Retro-Projekt oder Event aufmerksam machen? Dann bitte hier!

Moderatoren: Bulletrider, Kopremesis

retrospiele-blog
Gelegenheitsspieler
Beiträge: 66
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 14:11

Kleiner privater Retrospiele-Blog

Beitrag von retrospiele-blog »

Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem einen kleinen, privaten und unkommerziellen, Retroblog angefangen, der sich mit den
PC-Spielen der 90er und 2000er beschäftigt, die ich in meiner Sammlung habe und spiele.
Ich bin 76er Jahrgang und spiele eigentlich nur "Retro", mit neuen Spielen (2010+) kann ich, bis auf wenige Indie Titel,
nichts mehr anfangen. Insgesamt habe ich über 300 Spiele über einen kleinen PC spielbereit am TV.
Spielbereit ist für mich der Schlüssel, denn alle Spiele über die ich berichte, möchte ich vorher nochmal spielen :P.

Ich beschäftige mich einfach gern mit Spielen meiner wachsenden Sammlung, und möchte mit meinem Blog einfach
davon berichten. Wenn ich den einen oder anderen an schöne alte Spiele erinnere und er sich evtl. mal wieder eines
davon rauskramt, ist mein Ziel schon erreicht :D .

Auch wenn ich mich nicht nur mit dem Zeitraum 80er/90er beschäftige, denke ich, das hier sicherlich
der eine oder andere Interesse hat, mitzulesen.
Außerdem hoffe ich hier gleichgesinnte Spieler zu treffen :D .

Den Blog findet ihr unter: www.retrospiele-blog.de

Viele Grüße und viel Spaß beim lesen.
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3601
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Kleiner privater Retrospiele-Blog

Beitrag von Kopremesis »

Hi retrospiele-blog. :winken:

Na, da hast du dir ja was vorgenommen. Ich habe schon einmal reingeschaut, das lässt sich ja bisher gut lesen. Dann mal weiter so, ich werde immer mal wieder vorbeischauen!
Benutzeravatar
Corrin
Foren-Methusalem
Foren-Methusalem
Beiträge: 1639
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 12:32
Wohnort: Altersheim "Rheumasalbe"
Kontaktdaten:

Re: Kleiner privater Retrospiele-Blog

Beitrag von Corrin »

Schaut gut aus, mal die Abende durchschauen.

7th Guest habe ich auch noch hier, gab es damals als Bundle mit CD-Rom Laufwerk und Soundblasterkarte.
To old to die young
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19644
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Kleiner privater Retrospiele-Blog

Beitrag von Rider »

Hallo und Willkommen bei uns :winken:
Ich schiebe deinen Beitrag in die "Werbeecke" :wink:
Another Visitor! Stay a while – stay forever
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2961
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01

Re: Kleiner privater Retrospiele-Blog

Beitrag von MIX »

Hi
retrospiele-blog hat geschrieben: Fr 8. Jan 2021, 15:13 retrospiele-blog
Was hast du denn für ein Gaming-Setting Daheim?
Deine Page ist ein interessantes Projekt, deine Herangehensweise aufschlussreich.
Das Micro Prose Referat ist gelungen :top:
Nach deiner Rechner-Konfiguration frage ich, weil du ja mit deinen Games einen Generations-Wechsel beanspruchst.
Neben den FAT-Wechseln und den dazugehörigen Betriebssystemen gibt es ja auch im Bereich Sound, Authentizität-Ansprüche.
Ebenso in den Hardwarenahen grafischen Entwicklungen, wie ISA-PCI-AGP Systeme.
Bei deinem ersten Titel zB: Outlaws von 1997 wäre eine Voodoo die erste Wahl.
Bei einem weiteren Titel wie: Star Trek - Judgment Rites käme ein Synthesiser als erste Wahl am Besten (Midi SC und MT Unterstützung)
Ich habe mir zur Erfüllung einer solchen Zeitmaschine (verfüge auch über einige Games aus verschiedenen Zeiten) mal ein K6-III mit Voodoo und dem letzten Isa Slot eine Menge Midi Intelligent Möglichkeiten unter W98 (Dualboot für Fat16) aufgebaut.
Die Grenzen sind hier allerdings auch in den ersten 2000er Jahren zu finden. Grafisch jedenfalls. Nach unten ist aber alles möglich mit System-Bremsen.
Herzlich willkommen im Forum :winken:
retrospiele-blog
Gelegenheitsspieler
Beiträge: 66
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 14:11

Re: Kleiner privater Retrospiele-Blog

Beitrag von retrospiele-blog »

Hallo,

interessante Frage das mit der Hardware....
Leider wird dich die Antwort enttäuschen. Ich spiele die Spiele nicht auf Original-Hardware, das habe ich früher auch mal gemacht,
aber die Hardware-Basteleien habe ich hinter mir. Ich habe 20 Jahre im IT-Handel "an der Quelle" gearbeitet, heute bin ich
einfach nur Anwender und mir reicht es das Spiel an sich zu erleben, ich brauche dazu nicht damalige Hardware.

Ich nutze eine sehr seltsame Hardware-Konfiguration die vermutlich kaum einer zum Zocken nimmt.

Erstmal... ich spiele nur im Wohnzimmer an einem 55"-UHD TV. Da ich aber weit weg sitze nutze ich eine Auflösung von 720p.
Mein PC ist ein extrem kleiner, aus 2009 stammender, Hewlett Packard Elitedesk PC des Typs 705 G1 Mini.
Das ist der kleinste PC der Reihe dieser PCs, er hat aber interessante Features. Erstmal das superkleine Metallgehäuse mit guter Wärmeableitung,
der prima in ein sehr flaches Fach eines Schrankes unter meinem TV passt.

Er hat folgende Features:

AMD A8 Pro-7600B mit 4 x 3.1 GHz
8 GB RAM
Radeon R7 Grafikchip (onboard)
480 GB Crucial SSD Festplatte
Anschlüsse: 4 x USB 3.0, 2 x USB 2.0, 2 x Display Port, 1 x VGA, 1 x Ethernet
Auf dem PC läuft Windows 10 und der Galaxy 2.0 Gaming Client von Gog.com

Diese PCs gibt es extrem günstig als refurbished Ware aus Leasingrückläufern im Netz, der PC kostet um die 130€ ohne SSD.
Highlight des PCs ist die APU, besonders die integrierte Grafik ist sehr schnell, viel schneller als die Intel Grafikkarten der i5 CPUs.
Mit der Karte laufen alle Spiele bis 2010 problemlos.
Dos Spiele laufen über Windows 10 und eben dem Galaxy Client in einer speziellen Konfiguration, zusätzlich laufen Windows 3.11 (unter Dosbox) und eben Windows 10 auf dem PC. Damit kann ich alles spielen, auch Windows 95 Spiele...Alles eine Frage von Patches und Konfigurationstricks.

Ich weiß---- seltsamer PC aber ideal fürs Wohnzimmer: klein... leise...leistungsstark.

Viele Grüße
Dateianhänge
IMG-5336.jpg
IMG-5337.jpg
IMG-5338.jpg
retrospiele-blog
Gelegenheitsspieler
Beiträge: 66
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 14:11

Re: Kleiner privater Retrospiele-Blog

Beitrag von retrospiele-blog »

Hallo,

grade ist ein neuer Artikel online gegangen. Dieses mal geht es um das LKW-Spiel "Hard Truck II - King of the Road" aus dem Jahre 2001.
Ganz knapp daneben für dieses Forum, aber ein spaßiges Spiel ist es trotzdem.

www.retrospiele-blog.de

Vorschau:
Vermutlich morgen kommt wieder ein Artikel zu einer Spielefirma heraus, die passt dann exakt in die Thematik hier rein.
Es geht nämlich um eine der wichtigsten Firmen im PC-Spiele Bereich der 80er und 90er: Origin Systems!

Viel Spaß beim lesen.
Benutzeravatar
Punisher81
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4131
Registriert: Do 29. Jun 2006, 10:02
Wohnort: eth0
Kontaktdaten:

Re: Kleiner privater Retrospiele-Blog

Beitrag von Punisher81 »

retrospiele-blog hat geschrieben: Fr 8. Jan 2021, 21:34 Ich weiß---- seltsamer PC aber ideal fürs Wohnzimmer: klein... leise...leistungsstark.
Viele Grüße
Ich benutze den Nachfolger(?) als Hauptrechner: HP Elitedesk 705 G2 SFF. Anfang des Jahres habe ich meinen alten Dualcore in Rente geschickt. Wenn darauf ausnahmsweise mal gezockt wird, dann sind das meist nur Emulatoren, ScummVM oder DOSBox. :mrgreen:
Prinzipiell kaufe ich auch nur alte refurbished Rechner.
MIX hat geschrieben: Fr 8. Jan 2021, 19:54 Bei deinem ersten Titel zB: Outlaws von 1997 wäre eine Voodoo die erste Wahl.
Das war soweit ich mich erinnern kann einer der letzten Titel, die nur einen Software Renderer unterstützten und 2D Sprites verwendet hat. Ich glaube aber, dass später durch einen Patch die Unterstützung für 3DFX Karten hinzugefügt wurde.
Chicken! Fight like a robot!
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2961
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01

Re: Kleiner privater Retrospiele-Blog

Beitrag von MIX »

Na ja, eigentlich nutzte Outlaws mit der Jedi-Engine schon echtes 3d, was die Räume angeht. Ich kann mich nur an ein Update erinnern damit auch das Game unter 64Bit läuft:
Unbenannt-2 Kopie.jpg
https://theforceengine.github.io/downloads.html
retrospiele-blog
Gelegenheitsspieler
Beiträge: 66
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 14:11

Re: Kleiner privater Retrospiele-Blog

Beitrag von retrospiele-blog »

So, am heutigen Sonntag gibt es wieder etwas mehr zu lesen, und zwar ein Portrait über die legendäre Spielefirma Origin Systems.

https://retrospiele-de.blogspot.com/

Viel Spaß beim Lesen!
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19644
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Kleiner privater Retrospiele-Blog

Beitrag von Rider »

Ich habe deinen Link editiert. Ohne "https:" kannst du hier nichts verlinken.
Jetzt kann man ihn anklicken. Als Tipp: Am besten den direkten Link zum Beitrag posten und nicht nur die URL deiner Seite. In ein paar Jahren findet man den Beitrag dann nämlich nicht mehr ohne weiteres, wenn man nur auf die Hauptseite geleitet wird.
Another Visitor! Stay a while – stay forever
retrospiele-blog
Gelegenheitsspieler
Beiträge: 66
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 14:11

Re: Kleiner privater Retrospiele-Blog

Beitrag von retrospiele-blog »

Rider hat geschrieben: So 10. Jan 2021, 13:33 Ich habe deinen Link editiert. Ohne "https:" kannst du hier nichts verlinken.
Jetzt kann man ihn anklicken. Als Tipp: Am besten den direkten Link zum Beitrag posten und nicht nur die URL deiner Seite. In ein paar Jahren findet man den Beitrag dann nämlich nicht mehr ohne weiteres, wenn man nur auf die Hauptseite geleitet wird.
Danke Dir...
Ich bin noch neu beim bloggen und bin noch am üben.
Grade was Links/Permalinks angeht....
retrospiele-blog
Gelegenheitsspieler
Beiträge: 66
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 14:11

Re: Kleiner privater Retrospiele-Blog

Beitrag von retrospiele-blog »

Hallo zusammen,

grade ist ein neuer Artikel online gegangen.... über "Outlaws" von Lucasarts.

Ich habe zu dem Spiel ein kleines Interview mit dem Komponisten des genialen Soundtracks (Clint Bajakian) geführt,
der ein echt netter Typ ist. Er war auch an den Soundtracks zu Monkey Island, Sam & Max, God of War, Uncharted und anderen Titeln beteiligt.

https://www.retrospiele-blog.de

Viel Spaß beim lesen.

edit by Rider: Du brauchst einfach nur die die Adresse inkl. https posten, damit der Link fehlerfrei angezeigt wird. Habe das angepasst, da dein Link ins Leere lief. Am besten nimmst du den Link, der direkt zu deinem Artikel führt: https://retrospiele-de.blogspot.com/202 ... tlaws.html
retrospiele-blog
Gelegenheitsspieler
Beiträge: 66
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 14:11

Re: Kleiner privater Retrospiele-Blog

Beitrag von retrospiele-blog »

...und weiter gehts mit einem etwas heiklen Thema: Raubkopien.... :D
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4967
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Kleiner privater Retrospiele-Blog

Beitrag von Wicket »

Tach!
Also ich kann die ersten paar Zeilen lesen, aber wenn ich auf den Artikel klicke, heisst es der Artikel sei nicht vorhanden. :ka:
retrospiele-blog
Gelegenheitsspieler
Beiträge: 66
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 14:11

Re: Kleiner privater Retrospiele-Blog

Beitrag von retrospiele-blog »

Hallo,

da war ein Permalink "kaputt". :oops:
Ist wieder gefixed. :D
retrospiele-blog
Gelegenheitsspieler
Beiträge: 66
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 14:11

Re: Kleiner privater Retrospiele-Blog

Beitrag von retrospiele-blog »

Hallo,

es gibt wieder einen neuen Artikel.
Dieses mal geht es um einen Klassiker der deutschen Wirtschaftssimulation:

Ports of Call Classic und die neuere Version Ports of Call XXL.

Viel Spaß beim lesen.

https://www.retrospiele-blog.de
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4967
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Kleiner privater Retrospiele-Blog

Beitrag von Wicket »

retrospiele-blog hat geschrieben: Do 14. Jan 2021, 20:00 Ist wieder gefixed. :D
Hey,
Ich habe mich heute durch den Artikel über Raubkopien gekämpft. Junge, Junge der Artikel war so lang, der hätte von mir sein können! :wink:
Hat mir im Großen und Ganzen gefallen, aber bitte feinde doch die Abandonware-Seiten nicht so an! Die bewegen sich zwar meines Erachtens nicht nur in legalen Grauzonen sondern machen definitiv was illegales, aber letzten Endes machen die Spiele verrfügbar, auf die wir sonst keinen Zugriff hätten. Es gibt eben auch jede Menge Spiele die von GOG nicht angeboten werden. Entweder sind sie zu obskur oder es gibt irgend einen Lizenz-Hick-Hack. Gog verkauft zB nicht die Siedler 1. Teil zwei bis ichbglaube 7 sind vorhanden, aber das original nicht. Streng genommen liegen die Rechte bei Ubisoft, aber das interessiert mich doch gar nicht! Das Spiel ist von BlueByte! UbiSoft kriegen da keinen cent mehr von mir für! Möglicherweise bekommen die etwas über meine Einkäufe bei Gog, dann ist das halt so, aber eins steht fest: U(don't)play kommt mir nicht ins Haus.
Ich muss mir also über kurz oder lang ne alte CD mit Sedler 1 holen, denn alles andere wäre ja illegal, aber seien wir doch mal ehrlich: Ein fast 30 Jahre altes Spiel herunterzuladen ist ein vollkommen opferloses Verbrechen.

Mein Lieblingsbeispiel stammt dabei aus der Welt der Spielkonsolen: Die Leute die in den 90er Jahren NES und SNES Spiele (und noch viel mehr) kopiert haben sind in meinen Augen keine Verbrecher, sondern Helden. Das mag Nintendo anders sehen, aber dann verkaufen die selber Roms aus dem Internet und beweisen damit, dass sie keine digitalen Kopien ihrer Spiele besitzen! Und das ausgerechnet bei Super Mario Bros, also bei Leibe keinem seltenen Spiel!

Hier zwei Artikel dazu:
https://www.pcgames.de/Nintendo-Firma-1 ... t-1218795/
https://www.gamepro.de/artikel/super-ma ... 08316.html

Wie ist das also mit Spielen für Amiga und C64? Wenn es die ganzen Raubkopien nicht gäbe, hätten wir die Spiele heute vielleicht gar nicht mehr!

Also immer sportlich bleiben und sich bei den Leuten bedanken, die Spiele konservieren und verfügbar machen. Allen voran den Jungs und Mädels von gog.
:wink:
retrospiele-blog
Gelegenheitsspieler
Beiträge: 66
Registriert: Fr 8. Jan 2021, 14:11

Re: Kleiner privater Retrospiele-Blog

Beitrag von retrospiele-blog »

[/quote]
bitte feinde doch die Abandonware-Seiten nicht so an! Die bewegen sich zwar meines Erachtens nicht nur in legalen Grauzonen sondern machen definitiv was illegales, aber letzten Endes machen die Spiele verrfügbar, auf die wir sonst keinen Zugriff hätten.

U(don't)play kommt mir nicht ins Haus.
[/quote]

Hallo, danke für Deinen Kommentar.
Es ging mir gar nicht um eine Anfeindung der Abandonware-Seiten, ich wollte nur mal klarstellen, das das schlicht illegal ist.
Im Netz gibt es viele schwammige Formulierungen dazu, ich wollte mal Klartext reden.
Wir sind alle alt genug zu entscheiden, ob man die Option "Abandonware" nutzen möchte oder nicht.
Mir war nur wichtig rauszustellen, das es, manchmal, legale Alternativen gibt

Ich habe auch einige C64 / Master System Spiele von solchen Seiten, einfach weil meine entsprechende Hardware hinüber ist, bzw. wie beim Sega,
an keinen modernen TV mehr passt. Aber ich habe die Spiele ja noch...und damit das Nutzungsrecht dafür :D .
C64 Spiele wären ohne Abandonware definitiv verloren, weil vermutlich die damaligen Disketten nicht mehr lesbar wären.

Nur wenn ich sehe, das bei einigen Abandonware-Seiten Spiele auftauchen, die man definitiv noch im Handel erwerben kann und wo die Rechte auch
klar sind, dann sehe ich das kritisch. Civilization III ist z.B. keine Abandonware, da gibt es sogar das Entwicklerstudio noch und das Spiel auf dem "Grabbeltisch" für ein paar Euros!

Was "uPlay" und Konsorten angeht: Ich lehne jedwede Spiele mit DRM/Onlinezwang rundweg ab. Ich werde daher nur z.B. Assasins Creed I und Anno bis 1703 spielen können und keine weiteren Teile. Das ist ok für mich. Ich entdecke immer mehr Indie-Titel die eine unglaubliche Qualität haben und ohne so einen Kram auskommen. Auch einen Steam-Account besitze ich nicht, Spiele von Ubisoft und vor allem EA meide ich konsequent.

Ist aber auch einfach.... ein guter Need for Speed Teil ist lange her ("Porsche" meiner Meinung nach) und Sportspiele interessieren mich nicht. Vor allem hasse ich aber, grade bei EA, den Trend Vollpreisspiele über zusätzliche Micro-Transaktionen zu finanzieren. Ich habe zwar nur davon gelesen, aber manchmal ist es ein Segen, damals jung und Gamer gewesen zu sein :D .

Viele Grüße
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4967
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Kleiner privater Retrospiele-Blog

Beitrag von Wicket »

Sehe ich ähnlich!
Gut, ich habe Steam - schon seit Ewigkeiten - aber dabei bleibt es dann auch.
Antworten