Evercade - Neue Retro Konsole

Alles über klassische Computer -und Videospiele Hardware. DOS PC, C64, Amiga, NES, SNES, Mega Drive, Emulatoren etc.

Moderator: Bulletrider

Antworten
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 18402
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Evercade - Neue Retro Konsole

Beitrag von Rider » Do 6. Jun 2019, 09:45

Bereits im April wurde diese Handheld Konsole angekündigt. Was anders, als bei anderen Retrokonsolen ist, dass hier tatsächlich noch Cartridges angeboten werden sollen.
70 Euro wird das Gerät inklusive einer Cartridges kosten. Das Paket mit drei Spielen kostet 90 Euro.

Release: Q4 2019
Das britische Startup Evercade arbeitet an einer gleichnamigen mobilen Retrokonsole. Die Evercade erinnert an das Gehäuse eines Nintendo Gameboy Advance oder eine Sony Playstation Portable, ist aber ein Handheld-Gerät für noch ältere Spiele. Das Unternehmen wirbt mit diversen Klassikern für Atari-Konsolen wie dem Atari 2600 und dem 7800. Insgesamt 20 Spiele auf Steckkassetten will das Unternehmen zum Anfang anbieten, darunter Titel wie Alien Brigade, Asteroids und Missile Command. Die Spiele sind laut Hersteller offiziell lizensiert.

Spielesammlungen sollen ausschließlich auf diesen Kassetten verkauft werden, die Nutzer in die Konsole stecken. Der Evercade selbst verfügt über ein Steuerkreuz, zwei Schultertasten, vier Aktionsknöpfe und die Tasten Menu, Start und Select. Da ältere Spiele so viele Tasten nicht benötigen, ist davon auszugehen, dass das Startup wohl auch modernere Retrospiele plant. Angezeigt werden Titel auf einem 4,3 Zoll großen Display in der Mitte.

Retro-Konsole mit recht modernen Anschlüssen
Auf ersten Renderbildern ist zu erkennen, dass die Konsole wohl per Micro-USB geladen wird. Auch Lautsprecher an der Front und ein Klinkenstecker für Kopfhörer sind vorhanden. Ungewöhnlich ist der HDMI-Anschluss. Damit kann ein externes Display angeschlossen werden.
https://www.golem.de/news/evercade-retr ... 40963.html
http://evercade.co.uk/
evercade.PNG
evercade.PNG (343.26 KiB) 1458 mal betrachtet
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 14330
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Evercade - Neuer Retro Konsole

Beitrag von Bulletrider » Do 6. Jun 2019, 09:54

Optisch ganz schicker, überteuerter Bullshit. :schmoll: :laughing: Jetzt mal ehrlich - bei aller Retroliebe und Nostalgie: Atari 2600 Games will man doch nicht mehr heute spielen. Ok - vll. kann man, wie im Artikel angekündigt, auch andere ("modernere") Retrogames darauf spielen, aber immerhin werben die ja offenbar genau mit Uralt-Atari. Ich brauche sowas def. nicht...

Benutzeravatar
Punisher81
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3910
Registriert: Do 29. Jun 2006, 10:02
Wohnort: eth0
Kontaktdaten:

Re: Evercade - Neue Retro Konsole

Beitrag von Punisher81 » Mi 3. Jul 2019, 17:40

Mittlerweile blickt auch niemand mehr durch bei der Flut an Retro(fähigen)konsolen.
Damals waren die Trödelmarktkonsolen noch ein Geheimtipp, weil sie NES kompatibel waren. Jetzt gibt es unzählige Neuauflagen und auch neue Entwicklungen, wovon aber noch keine so richtig überzeugen konnte. Wenn die Konzepte auch teilweise sehr gut waren, waren die Umsetzungen dann eher dürftig. Die Nintendo-eigenen klammer ich davon mal etwas aus, die waren meiner Meinung nach ganz solide aber zu teuer (UVP) und werksseitig nicht offen genug. Bislang kommt für mich nichts an den Retropi heran.
Chicken! Fight like a robot!

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 18402
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Evercade - Neue Retro Konsole

Beitrag von Rider » Mo 10. Feb 2020, 13:04

Neue Infos zu Evercade:

Evercade: Retro-Handheld-Konsole mit Cartridges erscheint am 9. April 2020

Evercade (Hardware) von PQube - Bildquelle: PQubeAm 9. April 2020 wird PQube die Retro-Handheld-Konsole Evercade auch in Deutschland veröffentlichen. Die Konsole unterstützt 8- und 16-Bit-Spiele, die auf separat erhältlichen Cartridges ausgeliefert werden.

Auf den Cartridges sind mehrere Spiele je nach Hersteller enthalten. In der "Namco-Sammlung 1 Cartridge" sind z.B. elf Titel wie Pac Man, Galaxian, Dig Dug, Xevious, Battle Cars etc. Eine Übersicht über die verfügbaren, offiziell lizenzierten Spiele und die Cartridges findet ihr hier. Einzelne Cartridges mit Titeln von Atari, Interplay, Namco, Sega etc. kosten je 17,99 Euro. Die meisten Evercade-Spiele sollen das Speichern und Laden an jedem beliebigen Punkt unterstützen.


Der Evercade-Handheld-Bildschirm hat eine Diagonale von 4,3 Zoll (ca. 11 cm). Die Displaygröße soll in etwa mit der PSP vergleichbar sein. Die Spiele soll man im 4:3- oder 16:9 Seitenverhältnis spielen können. Die Batterie soll vier bis fünf Stunden durchhalten. Stereo-Lautsprecher sind verbaut. Ein 3,5mm-Klinkenstecker ist vorgesehen. Es wird außerdem möglich sein, die Handheld-Konsole via Mini-HDMI an einen Fernseher anzuschließen (Hochskalierung auf HD). Über die Spiele-Emulation schreiben die Entwickler wenig genau: "Wenn möglich, arbeiten wir direkt mit den ursprünglichen Software-/Emulator-Entwicklern zusammen, um sie bei ihrer harten Arbeit zu unterstützen und auch um sicherzustellen, dass ihre Emulation auf unserer Hardware genau umgesetzt wird."

Zum Launch werden zwei Versionen verfügbar sein. Das Starter-Pack wird eine Cartridge (Namco Cart 1) umfasst und zum Preis von 69,99 Euro im Einzelhandel erhältlich sein. Das Premium-Pack enthält drei Cartridges (Namco Cart 1, Atari Cart 1 und Interplay Cart 1) und wird 89,99 Euro kosten.
cade.jpg
cade.jpg (63.02 KiB) 1101 mal betrachtet
cade1.jpg
cade1.jpg (95.08 KiB) 1101 mal betrachtet
Quelle:
https://www.4players.de/4players.php/sp ... _2020.html
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 18402
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Evercade - Neue Retro Konsole

Beitrag von Rider » So 24. Mai 2020, 13:39

So, hier ist der Testbericht von der Evercade Konsole. Liest sich gut und der Preis geht meiner Ansicht nach in Ordnung:
Das Starter-Set (Konsole, Namco Museum Collection 1, USB-Kabel) kostet 69,99 Euro, das Premium Pack (Starter Set, Atari Collection 1, Interplay Collection 1) 89,99 Euro; jedes weitere Modul schlägt mit 17,99 Euro zu Buche.

https://www.4players.de/4players.php/di ... rcade.html
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
Voodoo1979
Cheater
Beiträge: 20
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Evercade - Neue Retro Konsole

Beitrag von Voodoo1979 » So 21. Jun 2020, 11:02

Ich hatte mir irgendwann 2019 das Premium-Pack mit schwarzer Konsole und Mega Cat Studios Collection 1 vorbestellt.

Vor ein paar Tagen kam das ganze bei mir an.
Erstmal aufgeladen und dann ein Modul reingestopft.
Der Ersteindruck ist durchwachsen.

Ich mag die Idee und auch das Sammeln von Modulen in den schmucken Verpackungen gefällt mir recht gut und der aufgerufene Preis geht in Ordnung.
Die Anleitungen sind ok, aber da wäre mehr drin gewesen, zu gedrängt sind die Infos, zu klein die Schrift.
Die Spiele-Collections sind leider sehr durchwachsen, auf ein paar Modulen sind mehrere Spiele die mich interessieren, andere lassen mich vollständig kalt oder es interessiert mich nur ein Titel.
Zu wenig um den "alle haben wollen"-Effekt bei mir auszulösen.

Layout, Verarbeitung, Haptik, Fertigungsqualität und Design ... soweit passt das alles, Steuerkreuz und Tasten sind ausreichend responsiv und präzise, man kriegt was man für den Preis erwarten würde.
Beim Ton gäbe es Luft nach oben, unaufdringlich und bei mittlerer Lautstärke in Orndnung, mit angeschlossenen Kopfhörern tut man sich aber einen Gefallen.
Leider enttäuscht mich das Display etwas, auch wenn Schärfe und Helligkeit absolut in Ordnung sind, bei Ausleuchtung, Blickwinkelstabilität und Farbdarstellung gibt es Defizite.
Optik und Bedienung der Menüs gehen als zweckmässig durch, es wirkt schon ein wenig altbacken und lieblos, ist aber übersichtlich.

Die Hardware ist also in Ordnung, aber haut einen jetzt nicht um, es ist ein solides und insgesamt gelungenes Gerät.
Man findet keine gravierende Schwächen, aber auch keine Highlights, es tut was es soll.

Die Emulation ist sauber, keine störende Eingabeverzögerung, keine Darstellungsfehler, keine Audio-Probleme, hier wurde ordentliche Arbeit geleistet ... was man in der Vergangenheit von Blaze ja nicht unbedingt immer sagen konnte.
Schade ist, dass man nie so genau weiss welche Version des Spiels auf dem Modul ist, da ein paar Titel auf mehreren Systemen in unterschiedlicher Umsetzungsqualität erschienen sind, hätte ich mir hier mehr Hintergrundinfos gewünscht.

Dafür hat mich das erste Modul (Mega Cat Studios Collection 1) gleich mit ein paar Titeln gepackt.
Gerade die Action-Puzzler haben eine gewisse Suchtwirkung und passen sehr gut auf das Gerät.
Old Towers macht auch länger Spass, ebenso wie Multidude, Little Medusa kenne ich vom NES (kam dort vor einiger Zeit auf Modul raus) und es erinnert sehr stark an Kickle Cubicle auf dem NES ... das geht eigentlich immer. ;)
Der Action-Plattformer Tanzer alleine ist schon das Modul wert.

Da wären dann noch die drei Spiele-Collections die beim Premium-Pack inklusive sind.
Die Interplay-Colelction 1 ist ok, Earthworm Jim macht auch heute noch Spass.
Battle Chess ist etwas langatmig langsam, aber irgendiwe zeitlos.
Clay Fighter ist zum abgewöhnen, Boogerman eher unterdurchschnittlich, Incantation kann man ebenso wie Titan man spielen.
Die Atari Collection 1 hat zwar 20 Spiele intus, die zwar historisch interessant und wichtig sind, spielerisch packen mich die frühen 8Bit-Werke aber nur noch wenige Minuten.
Bei der etwas durchwachsenen Namco Museum 1 sieht es etwas besser aus, eine bunte Mischung mit 11 Titeln, die aus tollen Klassikern (z.B. Pacman, Dig Dug, Xevious oder Metal Marines) besteht, dann aber auch wieder Titel wie Quad Challenge an mir vorübergehen.

Wenn die drei Colelctions nicht dabei gewesen wären, hätte ich keine davon wirklich gebraucht, es ist aber auch ganz nett mal reinzuschnuppern.


Es freut mich einerseits das das Teil endlich bei mir eingetroffen ist, aber so richtig begeistert bin ich dann halt dann doch nicht, da hätte mehr kommen können.
Ich bereue den Kauf nicht, auch wenn die meisten für mich interessanten Collections erst noch erscheinen, der Preis für Gerät und Spiele ist angemessen.
Allerdings freue ich mich auf ein paar der angekündigten Collections, z.B. die Atari LYNX Collections sind sehr interessant, aber auch die Pico Interactive 1 und Technos Collection 1 schaue ich mir mal an.
Ich hoffe das da auf längere Sicht mehr Collections erscheinen, auch abseites der bekannten x-fach neu aufgelegten Zusammenstellungen, dass Mega Cat Studio Collection 1 Modul geht da schon in die richtige Richtung.

Wer Bock auf die Titel und eine Handheld-Konsole hat und dann auch noch Spass am Sammeln hat, macht mit dem Gerät nichts falsch, ein fair bepreistes Stück Hardware mit einem gewissen Alleinstellungsmerkmal.
Dateianhänge
Evercade_Premium.jpg

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3877
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Evercade - Neue Retro Konsole

Beitrag von Chibby » So 21. Jun 2020, 22:34

Mich reizt so ein Handheld Zeug nur bedingt. Auf den ersten Blick schon hin und wieder, aber ich weiß, es würde bei mir in der Ecke landen und verstauben.
Das Gerät selber sieht aber ganz ansprechend aus.

Nette kleine Sammlung, schwarz sieht auch recht schick aus @ Voodoo, was verbirgt sich hinter der Interplay Collection?

Benutzeravatar
Voodoo1979
Cheater
Beiträge: 20
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Evercade - Neue Retro Konsole

Beitrag von Voodoo1979 » Mo 22. Jun 2020, 07:30

Ich tendiere meist auch eher zu stationären Konsolen statt Handhelds.
Bei meiner Freundin verhält es sich genau andersrum, sie spielt fast nur auf Handhelds, ausser wir zocken etwas im Multiplayer.
Sie liebt z.B. nach wie vor ihren New 3DS XL und ist gerade am letzten dafür gekauften Spiel dran (Ever Oasis).

Sie spielt auch auf dem Evercade mehr als ich und hat das Teil schon ins Herz geschlossen.

Die Interplay-Collection ist leider so eine Sache.
Es sind nur 6 Titel drauf und die sind durchwachsen.
Da wäre Earthworm Jim, was sich nach wie vor gut spielt, Battle Chess, dass leider eine recht behäbige Spielgeschwindigkeit hat, ansonsten aber ein gute Titel ist ... wenn man Schach mag.
Mit Incantation ist ein netter Plattformer vom SNES, aber absolute Durchschnittskost.
Dann gibt es da Boogerman, einen MegaDrive-Plattformer, auch den kann man mal spielen, verpasst aber auch nicht viel wenn man es nicht tut.
Für noch etwas Abwechslung sorgt ein ganz netter Puzzler namens Titan.
Dann wäre da noch das letzte SPiel, dass man getrost vergessen darf, Clay Fighter, ein Fghting Game das schon damals auf den 16Bittern nicht viel getaugt hat.

Ich wünsche mir mehr Module wie die Mega Cat Studios Collection 1.

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 14330
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Evercade - Neue Retro Konsole

Beitrag von Bulletrider » Mo 22. Jun 2020, 08:16

Hi Voodoo und willkommen hier... :winken:

Tja, Handhelds und ich - eine kurze bzw nicht vorhandene Geschichte. Hat mich nie groß interessiert. Als der Gameboy damals rauskam, war ich grafisch vom Amiga verwöhnt und auch wenn es da sicherlich prinzipiell tolle Spiele für gab/gibt, hat mich das nie gereizt. Das wäre mir damals einfach wie ein Riesen-Rückschritt vorgekommen. Lynx und Game Gear fand ich seinerzeit zwar schon interessant, aber ich brauche einfach nen richtigen Bildschirm (egal ob Monitor oder TV). Mir würde auch kein Moment rückwirkend einfallen, wo ich unterwegs war und gedacht hätte "Jetzt würde ich gerne unterwegs was zocken." Unterwegs gab und gibt es immer Musik, Bücher, Comics, Hörbücher etc.

Davon aber ab - die Evercade sieht zumindest schon ganz nett aus :-)

Benutzeravatar
Voodoo1979
Cheater
Beiträge: 20
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Evercade - Neue Retro Konsole

Beitrag von Voodoo1979 » Mo 22. Jun 2020, 17:09

Hallo und Dankeschön :-)

ich finde Handhelds eigentlich sehr cool und es gibt auch richtige exklusive Spiele-Perlen dafür.
Aber mir geht es auch so, dass ich auf Reisen oder wenn ich irgendwo Wartezeiten habe, Musik höre oder auch mal irgendwas lese, aber zum Zocken fehlt mir da einfach die Ruhe und Konzentration.

Zuhause mal ab in eine Ecke mit einem Handheld dann schon eher.

Ich schaue mir den Kram der so auf den Markt komme aber gerne mal an und wurde schon so manches Mal überrascht ... positiv wie negativ.
Und wenn dann auch noch der Sammler-Aspekt dazu kommt, dann ist es gar nicht so relevant wie viele Stunden man die Geräte dann wirklich verwendet oder nicht, da passt es dann auch wenn man sich nur mal ab und zu damit beschäftigt.

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3877
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Evercade - Neue Retro Konsole

Beitrag von Chibby » Mo 22. Jun 2020, 17:29

Bulletrider hat geschrieben:
Mo 22. Jun 2020, 08:16

Tja, Handhelds und ich - eine kurze bzw nicht vorhandene Geschichte. Hat mich nie groß interessiert. Als der Gameboy damals rauskam, war ich grafisch vom Amiga verwöhnt und auch wenn es da sicherlich prinzipiell tolle Spiele für gab/gibt, hat mich das nie gereizt. Das wäre mir damals einfach wie ein Riesen-Rückschritt vorgekommen. Lynx und Game Gear fand ich seinerzeit zwar schon interessant, aber ich brauche einfach nen richtigen Bildschirm (egal ob Monitor oder TV).
:zweifel: Krass. Also damals, als es der neue heiße Scheiss war, da fand ich Handhelds total faszinierend. Vor allem den Game Gear! Meine einzige Konsole wenn man so will, ich hatte mal für 2 Jahre oder so einen Gameboy. War von dem Ding total fasziniert. Irgendwie schafft es das Ding noch heute, da kommt immer diese Faszination von früher wieder hoch wenn ich Bilder sehe.

Heute sehe ich es ähnlich wie du. Entweder richtiges Spiel auf einer richtigen Maschine oder es interessiert mich i.d.R. nicht.
Manchmal bekommen Smartfon Games mich doch in ihren Bann. Zu einer Zeit als richtig fetzige Arcade mässige Shooter Mangelware am PC waren, da gab es von den Gun Bros. Machern Star Blitz. Weltraumballerei, Oldschool 2D von oben, superschick mit Upgrade Suchtfaktor. Da habe ich viel Zeit gelassen. Swordigo, Apocalypse Max (kann ich jedem klassichen Sidescroller Ballerfan nur empfehlen) habe ich bestimmt 10 mal gespielt. Sehr geile Animationen und überhaupt, falls es nach iOS 12 portiert wurde unbedingt mal spielen! Und natürlich Giana Sister, dies sind bisher so meine Smartfon Erfahrungen. Auf einem extrem langen Urlaubsflug hab ich mir mal Legend of Grimrock gegönnt und ein paar h gespielt. Landete aber in der Hosentasche nachdem ich die alten Batman Teile in der Flugvideothek erspät hatte.
Da wiederrum könnte ich mir einen Handheld gut vorstellen, auf Langstreckenflügen. Spiel mit etwas Anspruch und die 12h vergehen wie im Fluge. Sofern der Akku mithält. Aber danach läge das Ding bei mir bis zum nächsten mal in der Ecke rum. Hm, ja sogar richtig gut. Dieses aktuelle Nintendo Autobot Transformer Teil hat ja schon eine sehr hohe Qualität für einen Gameboy auf Steroide.

Danke @Voodoo. Hatte schon überlegt was Interplay in der Schublade hat was auf Handhelds der alten Schule passt. Ich hab die so als RPG Publisher/Entwickler im Hinterkopf.

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1699
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Evercade - Neue Retro Konsole

Beitrag von PsychoT » Mo 22. Jun 2020, 21:47

Bulletrider hat geschrieben:
Mo 22. Jun 2020, 08:16
Tja, Handhelds und ich - eine kurze bzw nicht vorhandene Geschichte. Hat mich nie groß interessiert. Als der Gameboy damals rauskam, war ich grafisch vom Amiga verwöhnt und auch wenn es da sicherlich prinzipiell tolle Spiele für gab/gibt, hat mich das nie gereizt. Das wäre mir damals einfach wie ein Riesen-Rückschritt vorgekommen. Lynx und Game Gear fand ich seinerzeit zwar schon interessant, aber ich brauche einfach nen richtigen Bildschirm (egal ob Monitor oder TV). Mir würde auch kein Moment rückwirkend einfallen, wo ich unterwegs war und gedacht hätte "Jetzt würde ich gerne unterwegs was zocken." Unterwegs gab und gibt es immer Musik, Bücher, Comics, Hörbücher etc.
Exakt so! :urteil:
Nur war's bei mir zunächst der C64, der Dinge wie Gameboy vollkommen scheiße aussehen ließ. Und unterwegs muss man sowieso nun wirklich nichts zocken...
Bulletrider hat geschrieben:
Mo 22. Jun 2020, 08:16
Davon aber ab - die Evercade sieht zumindest schon ganz nett aus :-)
Nee, auf gar keinen Fall! :P

P.S.
Hi Voodoo und super Jahrgang! :top:
Dein Lieblingswrestler war Papa Shango, oder?

Benutzeravatar
Voodoo1979
Cheater
Beiträge: 20
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Evercade - Neue Retro Konsole

Beitrag von Voodoo1979 » Mi 24. Jun 2020, 19:32

PsychoT hat geschrieben:
Mo 22. Jun 2020, 21:47
...

P.S.
Hi Voodoo und super Jahrgang! :top:
Dein Lieblingswrestler war Papa Shango, oder?

Hallo und auch in dern 40ern angekommen lässt es sich noch ganz gut leben. :freu:

Meine Favoriten waren damals:
- The Undertaker
- The Hitman
- Tatanka

Das variierte zwar ab und zu mal, da fand ich auch mal Big Show oder Hulk Hogan oder die Road Warriors gut, aber die drei genannten fand ich damals durchweg gut. :-)

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1699
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Evercade - Neue Retro Konsole

Beitrag von PsychoT » Mi 24. Jun 2020, 21:27

Ah, dachte nur, der Nick muss ja irgendeinen Grund haben. Papa Shango hätte perfekt gepasst. :wink:
Meine Nummer 1 war The Ultimate Warrior, meine Nummer 2 der Undertaker und cool fand ich auch schon immer Rick "The Model" Martel und Shawn Michaels.
Voodoo1979 hat geschrieben:
Mi 24. Jun 2020, 19:32
Hallo und auch in dern 40ern angekommen lässt es sich noch ganz gut leben. :freu:
Sofern man noch physisch aktiv bleibt und genug Cash hat, dann ja. :blind:

Benutzeravatar
Voodoo1979
Cheater
Beiträge: 20
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Evercade - Neue Retro Konsole

Beitrag von Voodoo1979 » Mi 24. Jun 2020, 21:47

PsychoT hat geschrieben:
Mi 24. Jun 2020, 21:27
Ah, dachte nur, der Nick muss ja irgendeinen Grund haben. Papa Shango hätte perfekt gepasst. :wink:
Meine Nummer 1 war The Ultimate Warrior, meine Nummer 2 der Undertaker und cool fand ich auch schon immer Rick "The Model" Martel und Shawn Michaels.
Voodoo1979 hat geschrieben:
Mi 24. Jun 2020, 19:32
Hallo und auch in dern 40ern angekommen lässt es sich noch ganz gut leben. :freu:
Sofern man noch physisch aktiv bleibt und genug Cash hat, dann ja. :blind:
Der Nick rührt tatsächlich aus der 3dfx-Ära.
Mit den 3D-Ego-Shootern und einem Voodoo-Grafikbeschleuniger fing damals die Hardware-Schlacht mit dem PC und der Spass an Mulitplayer-Shootern bei mir an.
Daraufhin brauchte man einen "coolen" Nick für den neuen Clan ... hmmmm, ach egal, nenne ich mich Voodoo-Killer, ist ja nicht für die Ewigkeit ... tja, knapp 24 Jahre später heisst man irgendwie immer noch so oder zumindest fast. :D

Nach der Voodoo kam die Voodoo 2, die Voodoo 3 3000 und die naja, anstatt einer Voodoo 5 5500, wurde es dann doch eine Geforce 256 und vorbei war es mit all dem Voodoo-Zauber.

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3877
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Evercade - Neue Retro Konsole

Beitrag von Chibby » Do 25. Jun 2020, 16:04

Voodoo1979 hat geschrieben:
Mi 24. Jun 2020, 21:47
Nach der Voodoo kam die Voodoo 2, die Voodoo 3 3000 und die naja, anstatt einer Voodoo 5 5500, wurde es dann doch eine Geforce 256 und vorbei war es mit all dem Voodoo-Zauber.
:hehe: Verräter! Ein echter Voodoo-Anhänger wäre damals auf ATI umgestiegen und nicht zum Erzfeind übergelaufen!!!

Benutzeravatar
Voodoo1979
Cheater
Beiträge: 20
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Evercade - Neue Retro Konsole

Beitrag von Voodoo1979 » Do 25. Jun 2020, 16:19

Chibby hat geschrieben:
Do 25. Jun 2020, 16:04
Voodoo1979 hat geschrieben:
Mi 24. Jun 2020, 21:47
Nach der Voodoo kam die Voodoo 2, die Voodoo 3 3000 und die naja, anstatt einer Voodoo 5 5500, wurde es dann doch eine Geforce 256 und vorbei war es mit all dem Voodoo-Zauber.
:hehe: Verräter! Ein echter Voodoo-Anhänger wäre damals auf ATI umgestiegen und nicht zum Erzfeind übergelaufen!!!
:P ja ja ... bei ATI bin ich das erste Mal mit der Radeon 8500 gelandet und seitdem war es ein hin und her, je nachdem wer gerade das für mich interessantere und passendere Produkt hatte.
Dabei gabs leider auch so manchen Fehltritt in beiden Lagern, z.B. die 7900 GX2 oder die X1800XT im Crossfire-Verbund.
Zur Abwechslung gabs dann auch mal eine S3 Savage im Zweitrechner, mal abseits vom Mainstream. :D

Antworten