Retro Basteleien

Alles über klassische Computer -und Videospiele Hardware. DOS PC, C64, Amiga, NES, SNES, Mega Drive, Emulatoren etc.

Moderator: Bulletrider

Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2935
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Retro Basteleien

Beitrag von MIX »

Punisher81 hat geschrieben: Mi 1. Apr 2020, 14:06 Nur dann habe ich immer noch meinen alten Kenwood hier rumstehen, den ich auch gerne wieder benutzen würde...
:D Wenn dann eine Entscheidung gefallen ist und der alte Receiver stehen sollte,
.....
Punisher81 hat geschrieben: Mi 1. Apr 2020, 14:06 Zum Fehlerbild: Wenn man Balance regelt, gibt es knarzende Geräusche in den Boxen. Auch, wenn man den Schalter für die Boxenpaare betätigt oder manchmal war es auch beim Lautstärkeregler. Wenn man ein paar Mal stromlos ordentlich hin und her gedreht hat, war es für eine Weile wieder okay. Zum Schluß half das aber nicht mehr so richtig.
.....hört sich das nach einer Reinigungs-Aktion an. Der ist auch zu jung um schon ein Bauteil-Verfall über zB Elektrolyt-Verlust auf zu weisen. :D
Kannst dich ja dann melden @ Punisher81, zwecks Fernwartungs-Hilfe :wink:
.
Chibby hat geschrieben: Mi 1. Apr 2020, 15:40 Ab > 2004 unter 1000€ meistens nur noch Plastikgrütze :zweifel: .
Furchtbar nä? Chibby :D
Chibby hat geschrieben: Mi 1. Apr 2020, 15:40 Was mich an dem Radioverstärker in Live brennend interessieren würde wäre dagegen der Sound.
Du meinst den Kenwood oder?
Bin ich Heute gerade mit der Reinigung fertig und messe den gerad noch mal durch. Dann folgt ein Funktionstest, natürlich in audiophiler Manie :crazymosch:
Nur kann ich dir kein Live-Ergebnis live geben :D Dafür aber mein persönliches State. :wink:
Faszination Heimcomputer
Benutzeravatar
Chibby
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4311
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Retro Basteleien

Beitrag von Chibby »

MIX hat geschrieben: Mi 1. Apr 2020, 18:36
Chibby hat geschrieben: Mi 1. Apr 2020, 15:40 Ab > 2004 unter 1000€ meistens nur noch Plastikgrütze :zweifel: .
Furchtbar nä? Chibby :D
Chibby hat geschrieben: Mi 1. Apr 2020, 15:40 Was mich an dem Radioverstärker in Live brennend interessieren würde wäre dagegen der Sound.
Du meinst den Kenwood oder?
Bin ich Heute gerade mit der Reinigung fertig und messe den gerad noch mal durch. Dann folgt ein Funktionstest, natürlich in audiophiler Manie :crazymosch:
Nur kann ich dir kein Live-Ergebnis live geben :D Dafür aber mein persönliches State. :wink:
Ja, richtig, ich habe mich nur auf den Kenwood Radio Receiver bezogen. MIX Subjektiv wäre übrigens auch interessant (Hörtest) :D.

Und ja, es ist furchtbar. Ich kann mir auch kaum vorstellen, dass die 5-10 Knöpfe und die Frontplatte wirklich Sinn machen und die Hammer Einsparung repräsentiert die es über alle Maßen bringt.
Die Lautstärkeregler aus Kunststoff laufen dazu für mein Empfinden oft "eierig". :zweifel: Eine riesige Sauerei finde ich, heute sind schon die 7-800€ Verstärker Plastikgrütze. Sorry, finde ich absolut das letzte. Zumal sowas Hardware ist die lange hält und meistens präsentativ plaziert wird in der Wohnung. Kapitalismus auf Irrwegen.... Wenn ich mich im MM beim Verstärker anschauen (tue ich nur noch extrem selten) nicht getäuscht habe sind auch die Frontplatten in der 700€ Liga teilweise Imitate aus Kunststoff :zweifel:. :zweifel: Von Liebhabern für Liebhaber sieht anders aus. Immer öfter Abzocke und Gier.

Richtig aufgeregt habe ich mich auch letztes Jahr glaube ich. Ich schiele nach einem Yamaha Aventage. Ist so eine gehobene Liga der digitalen Yamaha Allrounder, darf nicht jeder Händler führen und ist von den D/A Wandlern, Elektronik allgemein, Optik und laut Tests im Surround wie auch im Stereo Segment klanglich weit vorne. Die haben doch wirklich letztes Jahr den Plattenspieleranschluss nur noch in der ab 1000€ Version verfügbar gemacht. :flame: Geldgierige ... sonst war der schon bei der 800€ Liga Standard. Gewinnmaximierung um jeden Preis.
Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2935
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Retro Basteleien

Beitrag von MIX »

Chibby hat geschrieben: Mi 1. Apr 2020, 20:55 MIX Subjektiv wäre übrigens auch interessant (Hörtest) . :D
Also hab den Kenwood jetzt mal provisorisch am Sauf-Tresen aufgebaut und an ein paar legendäre Braun L730 gehängt.
Da kann man beim Hörtest nichts falsch machen.
Jaaaa...wie klingt das? Klare Stimme, verzauberte Stereo Kanaltrennung, die sogar wie ein Center-Speaker mit wirkt, Mitten sind bodenständig bis mittleres High End-Niveau,
Höhen etwas zu präsent.
Insgesamt überraschend prickelndes Erlebnis bei der Film-Musik Spiel mir das Lied vom Tod und einem weitern Test mit den Flying Pickets.
Wäre da nicht das Grundrauschen der Endstufe! Kann man nicht raus messen...ist aber zu laut und liegt garantiert an den verdächtigen 1345er Transistoren im Eingang.
Kosten 2,-€ alle vier :D ...Mach ich noch.
Faszination Heimcomputer
Benutzeravatar
Chibby
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4311
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Retro Basteleien

Beitrag von Chibby »

MIX hat geschrieben: Mi 1. Apr 2020, 21:30
Chibby hat geschrieben: Mi 1. Apr 2020, 20:55 MIX Subjektiv wäre übrigens auch interessant (Hörtest) . :D
Also hab den Kenwood jetzt mal provisorisch am Sauf-Tresen aufgebaut und an ein paar legendäre Braun L730 gehängt.
Da kann man beim Hörtest nichts falsch machen.
Jaaaa...wie klingt das? Klare Stimme, verzauberte Stereo Kanaltrennung, die sogar wie ein Center-Speaker mit wirkt, Mitten sind bodenständig bis mittleres High End-Niveau,
Höhen etwas zu präsent.
Insgesamt überraschend prickelndes Erlebnis bei der Film-Musik Spiel mir das Lied vom Tod und einem weitern Test mit den Flying Pickets.
Wäre da nicht das Grundrauschen der Endstufe! Kann man nicht raus messen...ist aber zu laut und liegt garantiert an den verdächtigen 1345er Transistoren im Eingang.
Kosten 2,-€ alle vier :D ...Mach ich noch.
In deinem Fall ein sehr schönes Ergebnis wenn dir der Klang bis auf das Rauschen gefällt, optisch hat das Gerät von dir ja bereits sein OK. Pluspunkt wäre bei mir noch und ich vermute bei dir ist es nicht anders, wenn man so ein Ding selbst erfolgreich geflickt bekommt und Spaß an dem Gerät hat, dann bekommt es noch mal einen ganz anderen Wert. :D :top:
Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2935
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Retro Basteleien

Beitrag von MIX »

:laughing: Ich spüre was du meinst. Wenn ich allerdings alles lieb gewinne, was ich so repariere oder gebaut habe wäre ich schon an Sehnsucht gestorben.

Ja, optisch ist das 70er und das waren meine Lebensjahre der prägenden Frühentdeckung, zwischen 7 und 17.
Besonderes Faszinations-Element ist das gelb beleuchtete Tuning-Fensterchen mit dem sanften Empfangs-Pegelchen.
Ein Kinder-Kosmos!
Und gerade ist die fazitäre Gesamtwertung noch einen 1/2 Punkt von 5,5 auf 6 (von 10) gestiegen,
weil das Radio ohne weiteres externes Antennen-Signal den Pegel auf 'ne volle 100 einspeist und damit einen tollen Radio Empfang in Stereo hat. :top:
Faszination Heimcomputer
Antworten