Der ultimative Joysticktest

Alles über klassische Computer -und Videospiele Hardware. DOS PC, C64, Amiga, NES, SNES, Mega Drive, Emulatoren etc.

Moderator: Bulletrider

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19526
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Der ultimative Joysticktest

Beitrag von Rider »

Gefunden im Amiga Joker 11/91

Zum Joysticktest

Der Competition Pro/Star schneidet erwartungsgemäß gut ab. Der Challenger kackt ab. Das war doch der Joystick, der auch als Turrican Bundle verkauft worden ist?
Another Visitor! Stay a while – stay forever
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19526
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Joysticktest

Beitrag von Rider »

Vom Dach werfen finde ich jetzt etwas übertrieben :mrgreen: Aber Cola war damals schon ein richtiges Problem. Da ging dann damals nicht mehr viel. Und wer von uns hat damals dann seine Hardware auseinandergenommen, um zu reinigen? :motz:
Nee, da wurde dann bei den Eltern gebettelt, damit ein neuer gekauft wird, oder man hat mit dem verklebten Joystick einfach weitergemacht (wenn es irgendwie ging).
Another Visitor! Stay a while – stay forever
Benutzeravatar
Chibby
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4311
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Der ultimative Joysticktest

Beitrag von Chibby »

Rider hat geschrieben: Di 3. Jul 2018, 12:43 Der Challenger kackt ab. Das war doch der Joystick, der auch als Turrican Bundle verkauft worden ist?
Ja, großartiges Teil. Nach 5 min defekt.....
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19526
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Joysticktest

Beitrag von Rider »

nee, hab ich nicht gemacht :| Was hat der Competition Pro damals gekostet? So um die 30 DM oder?
Another Visitor! Stay a while – stay forever
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15379
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Der ultimative Joysticktest

Beitrag von Bulletrider »

Rider hat geschrieben: Mi 4. Jul 2018, 17:07 nee, hab ich nicht gemacht :| Was hat der Competition Pro damals gekostet? So um die 30 DM oder?
Ich meine mich zu erinnern, dass der transparent-blaue mit silbernen Knöpfen (inkl. dreieckiger Mini-Taste für Dauerfeuer :love: ) 39,99 Mark gekostet hat.
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19526
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Joysticktest

Beitrag von Rider »

Ich glaube, der blaue war teurer. Ich gucke morgen mal in alten Versandlisten nach, ob ich da was finde.
Another Visitor! Stay a while – stay forever
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19526
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Joysticktest

Beitrag von Rider »

Laut dieser Seite hat der Pro 5000 (rot) 20-25 DM gekostet. Der Star (blau 40-50 DM). War für damals eine menge Kohle.
http://www.stcarchiv.de/hitdisk1991/01/competition-pro
Another Visitor! Stay a while – stay forever
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19526
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Joysticktest

Beitrag von Rider »

Ich habe für den blauen sogar 69 DM im Kopf :gruebel: bin aber nicht sicher. Vielleicht hat der MIX das noch im Kopf.
Another Visitor! Stay a while – stay forever
Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2936
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Der ultimative Joysticktest

Beitrag von MIX »

Also 1986 zu Weihnachten kostete der Competition Pro 5000 59,- DM.

Ich bin und war aber eher ein Fan von den Quickshot Joysticks. Die hatten einfach einen längeren Arm und konnten deshalb auch einhändig noch bedient werden.
Der Quickshot II war zur gleichen Zeit für runde 30 Mark zu haben.

Alternativ habe ich mir in den 80'igern auch einen analogen Gravis für 39,-DM NP gekauft und auch mit dem bin ich Heute noch sehr zufrieden.

Wen das näher interessiert, ich habe die Sticks hier stehen und kann Fotos machen und meine Zeitschriften aus der Zeit haben im Marktteil die genannten Preise.
Faszination Heimcomputer
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19526
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Joysticktest

Beitrag von Rider »

Wow, so teuer hatte ich den 5000er nicht in Erinnerung. Aber ich dürfte meinen erst so 1989 bekommen haben. Da war er sicher schon etwas günstiger. Hast du die Preise vom Star auch da, MIX?
Another Visitor! Stay a while – stay forever
Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2936
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Der ultimative Joysticktest

Beitrag von MIX »

Mal schauen...wollte gerade im Name the Game eine Idee posten :-)

Meinst du den?
uglyjoystick1.jpg
uglyjoystick1.jpg (208.07 KiB) 3966 mal betrachtet
Faszination Heimcomputer
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19526
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Joysticktest

Beitrag von Rider »

Ja, genau! Der war in meinem Hood der heiße Scheiß :mrgreen:

Aber dein Dateiname geht ja mal gar nicht :nein:
Another Visitor! Stay a while – stay forever
Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2936
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Der ultimative Joysticktest

Beitrag von MIX »

Sorry mit dem Namen...war nicht gegen deinen High-Tech Geschmack gerichtet :laughing:
Ich selber finde den auch sehr hübsch.
Die Preise sind übrigens weltweit und auch deutschlandweit unterschiedlich. Die 19,95$ (was war der Dollar damals noch wert?) sind natürlich keine Referenz.
Hab hier tatsächlich in der '64'er'von Markt &Technik auch 1986 eine Anzeige gefunden.
Der Laden hieß Softwareland (aus Grünwald in Bayern) und verkaufte den Comp Pro mit Acrylgehäuse für 51 Mark...DM
:wink:
Soll ich die Preise scannen?...Aber diese URL bestätigt das auch :winken:
http://www.stcarchiv.de/hitdisk91/01_competition.php
Faszination Heimcomputer
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2185
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Der ultimative Joysticktest

Beitrag von PsychoT »

Rider hat geschrieben: Di 3. Jul 2018, 12:43 Gefunden im Amiga Joker 11/91

Zum Joysticktest

Der Competition Pro/Star schneidet erwartungsgemäß gut ab. Der Challenger kackt ab. Das war doch der Joystick, der auch als Turrican Bundle verkauft worden ist?
Und wie immer fehlt der Beste. So wie auch schon hier in Bulletriders Beitrag. Und der Beste ist:
Bild
Quickshot II Turbo! Steht doch auch auf der Verpackung, und da steht ganz eindeutig: THE KING OF JOYSTICKS! :urteil:
Nochmal die Vorzüge: Mikroschalter, Dauerfeuer und Feuerknöpfe am gut in der Hand liegenden Stick. Man beachte auch die Noppen an der Seite, falls es beim Decathlon-Gerüttel o.ä. zu schweißtreibend geworden sein sollte. Und am Tisch festkleben könnte man ihn bei Bedarf mit Hilfe der Saugnäpfe auch noch. Was will man mehr?

Von dem habe ich mir Mitte des letzten Jahrzehnts bestimmt noch an die 10 Stück gekauft. Nur für den Fall. Denn wenn schon Joystick, dann Dieser. Mittlerweile bevorzuge ich zwar eher Controller, aber wie gesagt: Wenn Joystick, dann muss es der Quickshot II Turbo sein. Ich weiß wirklich nicht was die Meisten am Competition Pro finden. Stabil ist er, ja, aber die Haptik und die Handhabe lassen doch zu wünschen übrig.
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19526
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Joysticktest

Beitrag von Rider »

Aaaaaaaalso....
Das kann ich nicht ganz so stehen lassen. Ja, die Saugnäpfe sind in einigen Situation ein Vorteil, ABER es gibt Spiele in denen der Competition Pro einfach die Nase vorne hat.
Nehmen wir mal das Beispiel Decathlon, 10000 Meter Lauf.
Da kommt es gerade in der Schlussphase zu dramatischen Szenen. Wenn es zum Ende hin in den Sprint geht, ist man schneller, wenn man den Joystick in Hand nimmt und rüttelt was das Zeug hält.
Der Quickshot ist dafür etwas zu klobig und Saugnäpfe sind eher für den Gebrauch am Tisch ideal. Eigentlich bist du auf einen Tisch angewiesen...

Einzige Ausnahme: Man nimmt den Quickshot in beide Hände und schüttelt wie bescheuert. Den Griff lässt man dabei "frei schwingen". Mit dieser Methode hat man auch noch gute Chancen zu gewinnen. Denn das geht mit dem Competition Pro nicht.

Ich glaube, keiner versteht, was ich gerade geschrieben habe :laughing: (muss da mal ein Video zu aufnehmen, dann wisst ihr was ich meine :mrgreen: )
Another Visitor! Stay a while – stay forever
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3506
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Joysticktest

Beitrag von Kopremesis »

Also, ich weiß GANZ GENAU, was du meinst. :mrgreen:

Ich hatte übrigens auch mehrere Competition Pro und fand den immer am besten! Die anderen hatten mir "zu viel Spiel"...
Benutzeravatar
Bulletrider
ist hier der König...
ist hier der König...
Beiträge: 15379
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Der ultimative Joysticktest

Beitrag von Bulletrider »

Ich bin und bleibe auch Fan des blau/silbernen Comp.Pro :freu: Als Preis habe ich irgendwie so 40 Mark in Erinnerung, aber ich kann gerade auch nicht genau sagen, wann ich den bekommen habe (1988/89 vielleicht...). Aber nen Joystick für 70 Mark hätte ich mir wahrsch. weder selber geholt, noch hätten Eltern das für son "Teil" bezahlt. Also, denke ich...
Kopremesis hat geschrieben: Do 5. Jul 2018, 09:42 Also, ich weiß GANZ GENAU, was du meinst. :mrgreen:

Ich hatte übrigens auch mehrere Competition Pro und fand den immer am besten! Die anderen hatten mir "zu viel Spiel"...
Ich weiß auch genau, was Rider meint und das mit dem "zu viel Spiel" bei anderen unterschreibe ich auch direkt. Die waren einfach dann so "eierig". Generell fande ich die Quickshots für JnR und Run N Guns einfach auch seltsam von der Steuerung. Mit dem Comp. Pro fühlten sich solche Spiele einfach "natürlicher" an. Für vertikale Shmups lasse ich mit mir reden - da hat so'n Quickshot schon Vorteile :wink: Aber, wie gesagt, blau/silber Competition all the way! :mrgreen:
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19526
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Joysticktest

Beitrag von Rider »

Preisliste im Amiga Joker 02/92. Die Preise sind um einiges runter gegangen:

pro.jpg
pro.jpg (19.77 KiB) 3553 mal betrachtet
Und hier von WIAL:
pro2.jpg
pro2.jpg (28.04 KiB) 3551 mal betrachtet
Another Visitor! Stay a while – stay forever
Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2936
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Der ultimative Joysticktest

Beitrag von MIX »

Der Competition hat in Stresstests unglaublich gut abgeschnitten. Und ich muss schon sagen, meiner ist auch Gewalt-resistent. Von daher hat er in seiner Zeit und
Anfangs-Ära der Joysticks seinen Platz verdient.

Der Trend ging dann aber zu Flug-spielen. Der Stick veränderte seine Form. Wurde sanfter in der Bewegung und exakter in der Rück-Zentrierung.
Und da hat Quickshot den angepassteren Stick im Schlager-Programm.

Wie gesagt ...Gravis ist auch nicht schlecht.
Faszination Heimcomputer
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19526
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Der ultimative Joysticktest

Beitrag von Rider »

Ja, für den Amiga gebe ich dir recht, dass es da dann mehr Flugsimulationen gab. Für den C64 gabs da ja nicht so viel. Ace of Aces vielleicht noch.
Aber trotzdem gab es ja auch weiterhin immer viele andere Spiele auf dem Amiga, bei denen der Competition Pro eine super Figur gemacht hat.
Auf dem PC sah das dann alles etwas anders aus. Da gab es dann die analogen Sticks, die man wunderbar für Falcon 3.0, Wing Commander, F15 Strike Eagle usw. nutzen konnte.

Ace_Of_Aces.GIF
Ace_Of_Aces.GIF (87.37 KiB) 3534 mal betrachtet
Another Visitor! Stay a while – stay forever
Antworten