Warum die Übermaschine PC den Amiga und jedes andere System platt macht Thread! (Special Psychiefeature)

Alles über klassische Computer -und Videospiele Hardware. DOS PC, C64, Amiga, NES, SNES, Mega Drive, Emulatoren etc.

Moderator: Bulletrider

Antworten
Benutzeravatar
Chibby
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4311
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Warum die Übermaschine PC den Amiga und jedes andere System platt macht Thread! (Special Psychiefeature)

Beitrag von Chibby »

Damit wir den Rätselthread nicht zumüllen :mrgreen:.
PsychoT hat geschrieben: Sa 9. Nov 2019, 16:08 Das und öfter mal über den Tellerrand deines PC-Tellers gucken. :blind:
Sonst verliert man das Gesamtbild aus den Augen und bekommt gar nicht mit was um einen rum so alles passiert und wie fortschrittlich und gut es außerhalb des PC-Sektors ist. :hehe:

Wenigstens hat der PC ein Jahr nach dem Amiga ebenfalls noch Moonstone bekommen. Hat dir ja gefallen. Hatte übrigens keine Abstürze bei Moonstone auf dem Amiga. :wink:
Ich nehme an du warst schon immer auf PC fixiert, oder?! Von der DOSe bis heute, alles andere ist Schrott. :mrgreen:
Hm, aber jetzt, wo ich Black Crypt wieder sehe: Auf so ein RPG hätte ich auch mal wieder Bock. Müsste aber was Altes sein, Legend of Grimrock reizt mich nicht.
Blödmann... ausgerechnet das Retropolygrossmaul Nr.1 (TM) :mrgreen: meldet sich zum Thema Schrott...
Du und ein weiterer Konsolen-Horst (und MMFAN :laughing:) sind die einzigen Personen von vielen die ich kenne (und "kenne") die einen Krieg oder Konkurrenzkampf zwischen Heimcomputern sehen. Ansonsten ging damals bei 99,98% der Heimcomputerspielenden Mitmenschen die ich kannte einfach fließend ein Übergang vom Amiga/Atari zum PC. Ohne dass wir irgendwo Blabla besser/schlechter, "beste Maschine weil" Gelaber gehabt hätten. Im übrigen existierten bei mir und im Freundeskreis noch eine ganze Weile das Alte und das Neue parallel. Bei mir sowieso, ich hatte keine computerisierte Kindheit vom ATARI 0.5 an. Hatte quasi den C64 in seiner Dämmerung und dann kurz darauf DOS.
Wir haben damals ganz einfach gespielt, was man gerade so gut fand, auf der Plattform die sich anbot. Bei mir z.B. mal am Commodore, dann wieder am PC. Angekommen bei C&C, Warcraft, Doom und D.O.T.T. mit Sprachausgabe waren die alten Maschinen bei den meisten längst im Schrank verschwunden. Ohne blödes Gequatsche oder ellenlange Diskussionen, Evolution halt. :ka: Irgendwann kommt etwas neues, i.d.R. wenn es Vorteile besitzt im Vergleich zum Alten dann setzt es sich auch durch. Manche bleiben halt gerne beim altbewährten bis zum bitteren Ende. Veränderungen sind bekanntlich nicht unbedingt des Menschen bester Freund. Wie schon der Neanderthaler gezeigt hat.

Übrigens, schön für dich dass du keine Abstürze bei Moonstones hattest. Liegt bestimmt an der Debilität der anderen. Oder das in manchen Regionen andere Kopien (Originale?) in Umlauf waren? Aber ich möchte dich nicht wieder mit technischen Details und Logik belasten.

Übrigens Tellerrand. Wie möchte man noch über einen Tellerand Anno 2019 schauen??? Welche Architektur nutzen Konsolen seit sie mit Next Gen auf Kundenfang gehen? Worauf entstehen doch gleich ihre bahnbrechenden Spiele? Mobilgeräte sind a.) Mini PC's mit extrem Stromsparender Architektu?r b.) Etwas vollkommen anderes als ein Mini PC?
Den Tellerrand eines PC's in 2019 zu finden dürfte echt interessant werden Professor TNT, oder einen Krieg gegen diese Maschine zu führen. :patsch: Ich sag es dir ungerne aber diesen Krieg haben die PC's schon vor langer Zeit gewonnen. :mrgreen: In Teilen in Camouflage wenn dir das hilft. Viel Spass noch an deinem komplettverlöteten Einplatinen Sony PC mit maßgeschneidertem OS übrigens. :mrgreen:
Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2936
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Warum die Übermaschine PC den Amiga und jedes andere System platt macht Thread! (Special Psychiefeature)

Beitrag von MIX »

Was issn das, ein 'PC' ?
Faszination Heimcomputer
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2186
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Warum die Übermaschine PC den Amiga und jedes andere System platt macht Thread! (Special Psychiefeature)

Beitrag von PsychoT »

Chibby hat geschrieben: Sa 9. Nov 2019, 16:50Retropolygrossmaul Nr.1 (TM) :mrgreen:
Nennen wir es "Katanasator". :blind:
Chibby hat geschrieben: Sa 9. Nov 2019, 16:50Du und ein weiterer Konsolen-Horst (und MMFAN :laughing:) sind die einzigen Personen von vielen die ich kenne (und "kenne") die einen Krieg oder Konkurrenzkampf zwischen Heimcomputern sehen.
Ich sehe keinen Krieg zwischen Konsolen und PC, alles hat seine Vor- und Nachteile. Auf PC spielt man Egoshooter, Strategie- und Wirtschaftssimulationen, auf Konsole alles andere. Und welche Konsolenmarke man nun kauft, hängt davon ab was die Hersteller draus machen, Markentreue ist mittlerweile Schwachsinn (bei der Geschäftspolitik, die da immer wieder betrieben wird...).
Chibby hat geschrieben: Sa 9. Nov 2019, 16:50Ansonsten ging damals bei 99,98% der Heimcomputerspielenden Mitmenschen die ich kannte einfach fließend ein Übergang vom Amiga/Atari zum PC.
Wäre bei mir u.U. auch so gekommen, wenn ich nicht direkt erfahren hätte, dass ein PC Schrott ist, weil die ganzen Komponenten von den millionen Herstellern teils inkompatibel und teils einfach nur Elektroschrott sind. Mein erster PC hat genau 6 Wochen funktioniert, es war immer wieder was kaputt (obwohl gerade frisch gekauft und von meinem persönlichen PC-Crack eingerichtet, der mitterweile eine Führungsfigur auf dem Gebiet in der Welt ist). Das ist übrigens auch der Grund, warum ich dann über 10 Jahre lang keine Musik mehr gemacht habe (nur deswegen hatte ich mir einen PC überhaupt erst gekauft). Und ab diesem Zeitpunkt bin ich auch recht schnell auf Konsolen umgestiegen und habe es schätzen gelernt. Was Zocken angeht würde ich niemals mehr zurück zum PC gehen, ausgenommen wären Spiele aus o.g. Genres, denn das taugt auf Konsolen nichts.
Chibby hat geschrieben: Sa 9. Nov 2019, 16:50Ohne dass wir irgendwo Blabla besser/schlechter, "beste Maschine weil" Gelaber gehabt hätten. Im übrigen existierten bei mir und im Freundeskreis noch eine ganze Weile das Alte und das Neue parallel.
Das ist bei mir bis heute so. :mrgreen:
Ich nehme das, was für den jeweilgen Zweck am besten ist. Und so kommt es, dass ich etliche diverse Original-Hardware in Form von Computern und Konsolen habe, vom Atari 2600 bis zur PS4, vom C64 bis hin zum modernen PC.
Chibby hat geschrieben: Sa 9. Nov 2019, 16:50Irgendwann kommt etwas neues, i.d.R. wenn es Vorteile besitzt im Vergleich zum Alten dann setzt es sich auch durch.
Das sehe ich anders, da sich Schrott immer durchsetzt. Hat sich z.B. bei Videos, Kassetten, Computersystemen und so weiter immer wieder gezeigt. Es gab viel bessere Systeme, durchgesetzt hat sich trotzdem der Müll. Ist eben so bei der Gattung Mensch.
Chibby hat geschrieben: Sa 9. Nov 2019, 16:50Manche bleiben halt gerne beim altbewährten bis zum bitteren Ende. Veränderungen sind bekanntlich nicht unbedingt des Menschen bester Freund. Wie schon der Neanderthaler gezeigt hat.
Und wie es aktuell die Altparteien in ihrer Panik verbunden mit Verleumdungen zeigen, was?! :hehe:
Chibby hat geschrieben: Sa 9. Nov 2019, 16:50Übrigens, schön für dich dass du keine Abstürze bei Moonstones hattest. Liegt bestimmt an der Debilität der anderen. Oder das in manchen Regionen andere Kopien (Originale?) in Umlauf waren? Aber ich möchte dich nicht wieder mit technischen Details und Logik belasten.
Das finde ich überaus rücksichtsvoll und freundlich von dir. Aber ja, möglicherweise war die Diskette von dir einfach nur debil bespielt worden und Meine war geil. Auf jeden Fall gab's keine Abstürze. Und ja, das war durchaus schön (für mich und für alle, die mitgezockt haben). :blind:
Chibby hat geschrieben: Sa 9. Nov 2019, 16:50Übrigens Tellerrand. Wie möchte man noch über einen Tellerand Anno 2019 schauen??? Welche Architektur nutzen Konsolen seit sie mit Next Gen auf Kundenfang gehen? Worauf entstehen doch gleich ihre bahnbrechenden Spiele? Mobilgeräte sind a.) Mini PC's mit extrem Stromsparender Architektu?r b.) Etwas vollkommen anderes als ein Mini PC? Den Tellerrand eines PC's in 2019 zu finden dürfte echt interessant werden Professor TNT, oder einen Krieg gegen diese Maschine zu führen. :patsch:
Den Unterschied hast du noch nicht ganz wahrgenommen, oder? Der Unterschied ist, dass bei einer Konsole ein einheitliches System vorhanden ist, so wie im Computerbereich bei Apple. Nix millionen Hersteller, millionen Betriebssysteme und millionen verschiedenster Hardwarekomponenten. Einfach nur einheitlich, was für ein rundes System sorgt, was nicht nur in sich einwandfrei funktioniert, sondern auch sicher ist und alles vereinfacht. Und genau das ist der entscheidende Vorteil einer Konsole, von der damit verbundenen besseren Bedienung mal ganz zu schweigen. Ich hätte jedenfalls keinen Bock drauf ständig das System aktuell zu halten (für teuer Geld) und ständig irgendwas zurechtzumodden- und -patchen (und dann läuft der alte Kram auf einmal nicht mehr richtig). Nee, Knopf drücken, loslegen, keine weitere Arbeit oder Probleme, so will ich das sehen. Und so läuft das nur auf Konsole. PC = Arbeit. Und deswegen bleibt es für mich auch ein reines Arbeitsgerät, keine Zockmaschine. Das wäre auch dann noch so, wenn die Spiele auf einem PC (komplett aktuell hochgerüstet wohlgemerkt) nicht bestenfalls nur 1-4% "feiner" aussehen würden, sondern tatsächlich ein relevanter Unterschied zu erkennen wäre.
Chibby hat geschrieben: Sa 9. Nov 2019, 16:50Ich sag es dir ungerne aber diesen Krieg haben die PC's schon vor langer Zeit gewonnen. :mrgreen: In Teilen in Camouflage wenn dir das hilft. Viel Spass noch an deinem komplettverlöteten Einplatinen Sony PC mit maßgeschneidertem OS übrigens. :mrgreen:
Danke, den werde ich haben! Wie gesagt, einheitliches System und so... :mrgreen:
Und ja, die PCs haben den "Krieg" gegen die Heimcomputer gewonnen, weil die Hersteller der Heimcomputer einer schlechten Geschäftspolitik nachgegangen sind. Aber die Konsolen gibt es "seltsamerweise" immer noch, obwohl sie ja sooooo unterlegen sind. Warum das wohl so ist? :hehe:

P.S.
Achja, übrigens, hier nochmal ein Vergleich zwischen RDR2 und deinem "Grafisch PC 2015 wie RDR2 heute"-Witcher:

Ja, alles schonmal dagewesen, was? :hehe:
Hab auch extra deine heißgeliebte PC-Version genommen, obwohl die PS4-Fassung quasi genauso gut ist. Lass die Videos mal parallel laufen... :devil:
Benutzeravatar
Chibby
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4311
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Warum die Übermaschine PC den Amiga und jedes andere System platt macht Thread! (Special Psychiefeature)

Beitrag von Chibby »

PsychoT hat geschrieben: Do 5. Mär 2020, 21:44 Da meine Sammlungen ......

Videospiele:
Bild
linke Reihe oben - :puke:
linke Reihe unten - :puke:
mittlere Reihe oben - :love:
mittlere Reihe unten - :love:
rechte Reihe oben - hier ist eine Lücke zu sehen, mittlerweile :puke: und :zweifel: PC :zweifel:
Bild

Bild

Toll, jetzt kann ich die Garnelenreste vom Monitor kratzen! Sowas kannst du doch nicht ohne Vorwarnung posten. Oder hast du dich verpostet? Ich meine, seit du auf LCD Lightshows die deine Netzhaut piercen und total verwaschen dargestellt werden zocken musst könnte es ja sein, dass du nicht mehr richtig siehst was du so tippst?! :mrgreen:

PS: Gibs zu, die hast du nach den letzten "Diskussionen" gekauft um kosmopolitischer zu wirken für das nächste mal! :laughing:
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2186
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Warum die Übermaschine PC den Amiga und jedes andere System platt macht Thread! (Special Psychiefeature)

Beitrag von PsychoT »

Nee, die habe ich seit knapp 20 Jahren und heißen u.a. Bundesliga Manager 98, Die Siedler 2, Civilization 2 und Battle Zone. :zunge:
Das sind auch schon so ziemlich alle lohnenswerten Titel, die man für eine Arbeitsmaschine bekommen kann, die man besser zum Arbeiten verwendet...

P.S.
Um die Arbeitsmaschinenspielesammlung zu komplettieren:
Bild
Bekommt man bei Amazon mittlerweile gebraucht für ab knapp 80 Euro (hab damals glaub ich knapp 15 DM oder € bezahlt). Mir ging es dabei nur um Day of the Tentacle. Zak McKracken habe ich für die Übermaschine C64, Maniac Mansion interessiert mich nur für die Übermaschine C64, Sam & Max hatte mich nie interessiert und alles andere habe ich auf dem übermaschinenmäßigen Amiga. Dann habe ich noch irgendeine Compilation mit 50 Retrospielen diverser Genres. Compilations zähle ich aber nicht zur Sammlung und von daher wären sie auch bei einem aktiellen Bild nicht mit drauf.

Apropos Bild, ich sehe da nur Gutes, wie es der Threadtitel, aus dem du das Bild hast, auch schon verrät. Wenn du schon Scheuklappen anziehst, dann drehe deinen Kopf wenigstens ab und zu mal nach links und rechts, das lockert alles etwas auf. Und er sah die Historie der VIDEOspiele in all seiner Glorie und Vielfalt. Die COMPUTERspiele befinden sich in der mittleren Reihe. :hehe:
Arbeitsmaschinenspiele wären aktuell ganz oben rechts. :wink:
Antworten