Divoom Ditoo

Alles über klassische Computer -und Videospiele Hardware. DOS PC, C64, Amiga, NES, SNES, Mega Drive, Emulatoren etc.

Moderator: Bulletrider

Antworten
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19526
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Divoom Ditoo

Beitrag von Rider »

Man kann von Bluetooth Lautsprechern halten, was man will. Aber dieses Teil ist schon etwas besonderes :mrgreen:
Bluetooth-Lautsprecher, Pixelart-Editor, Arcade-Spielkonsole in einem. Für 80€ bei Amazon zu haben.
Der Divoom erinnert dezent an einen alten Apple II im Mikro-Format. Sechs Tasten, ein Hebel und sogar ein Einschub für eine Speicherkarte sind vorhanden. Besonders auffällig ist zweifelsohne der Bildschirm, der aus 256 Pixel-LEDs besteht. Diese lassen sich über die dazugehörige Divoom-App individuell programmieren.

Besagte App ist Dreh- und Angelpunkt für eure Spielereien. Ihr könnt beispielsweise das Display individuell programmieren und so Pixel-Kunst entstehen lassen. Auch Animationen sind problemlos möglich. Wenn ihr nichts basteln möchtet, wählt vorgefertigte Motive aus, zockt Pixel-Games wie „Tetris“, verwendet den DJ-Mixer, lasst euch Termine anzeigen oder Sprachmemos abspielen. Dank Kopplung zu eurem Smartphone greift ihr auch auf Inhalte eures Telefons zu.
divoom.PNG
divoom.PNG (736.22 KiB) 2180 mal betrachtet
divoom-ditoo2.jpg
divoom-ditoo2.jpg (35.29 KiB) 2180 mal betrachtet

Quelle und mehr Infos hier:
https://gaminggadgets.de/divoom-ditoo-m ... ixel-spass
Another Visitor! Stay a while – stay forever
Benutzeravatar
Voodoo1979
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 239
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Divoom Ditoo

Beitrag von Voodoo1979 »

Ich hab mir von denen kürzlich einen Pixoo geholt, ist ein ca. 7" Bildschirm mit 16x16 RGB-LED-Pixeln.
Die Hardware ist ganz gut, ordentliche Helligkeit, schöne Farbdarstellung und guter Blickwinkel, dazu ein Akku der 6-8 Stunden durchhält und das Teil ist schon charmant, ob im Büro als digitaler Bilderrahmen für Pixeliges oder als Deko-Gag zu Wiehnachten.

Nur leider ist die Software ziemlich nervig, es gibt massenweisse Auswahl an Bildern aus der Community und man kann sich auch fix was eigenes erstellen, egal ob statisch oder animiert, dass war aber auch schon alles was mir positives zur App einfällt.

Grundlegende, sinnvolle Funktionen fehlen, z.B. die Anzeigedauer bis zum Bildwechsel, eine anständige Favoriten- und Sortierfunktion und dazu mehr als eine mögliche eigene Galerie, dazu die Registrierungspflicht und gelegentliche Anmeldeprobleme in der App, wodurch man dann den Pixoo nicht mehr per Smartphone bedienen kann, etc.
Auch von den installierten Funktionen, zwischen denen man wechseln kann, bin ich enttäuscht.
Wecker, Visualisierung von Musik über das eingebaute Mikro, Wetterstation, das alles funktioniert nicht einwandfrei.


Das DITOO finde ich ganz witzig, sieht halt auch schön nerdig aus, aber allein die Bedienlemente schrecken mich schon ab, meine Erwartung an das Teil für die Verwendung als BT-Musik-Box sind auch unterirdisch gering.
Trotz eines gewissen Charmes also nichts für mich.
Antworten