ODroid Go Super

Alles über klassische Computer -und Videospiele Hardware. DOS PC, C64, Amiga, NES, SNES, Mega Drive, Emulatoren etc.

Moderator: Bulletrider

Antworten
Benutzeravatar
Chibby
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4311
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

ODroid Go Super

Beitrag von Chibby »

Da ihr offensichtlich von Handhelds und Minis nicht genug bekommen könnt:
This $80 Games Console Looks Like a Switch, But Runs Ubuntu - OMG! Ubuntu!
By Joey Sneddon
3-4 Minuten

Bild

Dig the look of the Nintendo Switch but prefer gaming on Linux? If so, you’re gonna love the ODroid Go Super.

It’s a 5-inch handheld PC built by Korean hardware company Hardkernel. They have previous form in the area of low-cost Linux portables.

Their newly-unveiled ODroid Go Super runs Ubuntu 20.04 LTS and the EmulationStation frontend (meaning, yes: it supports a wide range of classic gaming content from the likes of Nintendo, Sony, and Atari).

Hardkernel pitch the Super as an ideal “developers’ gaming gadget for 2021”. The thing is small, performant, and (awesomely) rather cheap too. I’d certainly have one on my desk to entertain me during lengthy distro upgrades and those days where… I just …can’t… write… anything.
ODroid Go Super: A Linux Gaming Device

ODroid Go Super is a larger, more powerful version of the ODroid Go Advance, a 3.5-inch handheld created by ODroid in 2019 — and the new model is clearly better in several ways.

It has a larger 5-inch LCD screen running at 854×480 pixels (alas not 4:3 as retro gaming aficionados tend to prefer), a large 4000 mAh battery (more gaming time), and two analog joysticks versus the Advance‘s mere one.

Those differences aside the Super is built around the same quad-core Rockchip RK3326 ARM Cortex-A35 processor and ARM Mali-G31 MP2 graphics as the smaller Advance. Similarly, it;s also paired with a “modest” (you may say ‘meagre’) 1GB of DDR3L memory. There’s also a negligible amount of internal storage to house the boot-loader and OS.
odroid go super clear and grey cases
The device will be available in two colour options

Bild

So no: this is far from being the most powerful Linux device you can carry in your pocket. But remember: this thing is designed for playing old-era console games, not crunching through your code compiling workflow. It has enough power for the task at hand.

As well as boasting 2 analog joysticks the Odroid Go Super also gamepad staples like a directional “d-pad”, 4 action buttons, and left and right shoulder buttons.

A (spring-loaded) microSD card slot acts as the primary storage. There’s also a 3.5mm audio jack, built-in mono speaker, volume rocker, USB 2.0 port, and a DC barrel jack for power. There’s a 10-pin GPIO header too.

Bild

Bild

The Super may owe some design inspiration to the Nintendo Switch but it’s not planning to adopt its bright colour schemes. The Odroid will be available in two basic colours: “dim grey” (their description, not mine!) and “clear white” (aka transparent, and very cool).

It’s not clear if the Super will come with built-in Wi-Fi and Bluetooth or whether those capabilities will be offered through a small USB dongle shipped with the device. Either way, upstream code commits suggest there will be option of connectivity capabilities.

Interested? You can buy the ODROID-Go Super from late January 2021. It costs a reasonable $80 (plus shipping). Unlike the Advance the Super comes preassembled.

Quelle: OMG! Ubuntu!
Benutzeravatar
Voodoo1979
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 239
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: ODroid Go Super

Beitrag von Voodoo1979 »

Chibby hat geschrieben: So 27. Dez 2020, 19:21 Da ihr offensichtlich von Handhelds und Minis nicht genug bekommen könnt:

...
:D
... kann ich tatsächlich nicht.
Ich kann mich nicht erinnern wann ich das letzte Mal unterwegs was gezockt habe, von mal ein paar Minuten auf dem Smartphone rumgedaddel abgesehen, dennoch mag ich die kleinen mobilen Spielemaschinen aus Fernost.
Meistens werden auf den Handhelds dann die verfügbaren Betriebssysteme angetestet und hin und wieder (in den eigenen vier Wänden) ein paar Hacks gezockt.

Der erste Odroid Go war in Ordnung und machte schon einen brauchbaren Eindruck.
Der Go Advance hatte den angenehmeren Formfaktor, nur war er erst nicht lieferbar, dann kamen noch ein paar nervige Schwachstellen (z.B. Präzision und Funktion von Steuerkreuz und Knöpfen) dazu.

Ich hatte dann den Klon "RK2020", der ebenfalls ein paar eklatante Probleme hatte (Akku hat sich im ausgeschalteten Zustand schnell entladen, mittemlässige Verarbeitung, Lichthöfe, etc.), weshalb ich ihn wieder verkauft habe, letztendlich kam als Ersatz der RG351P von Anbernic (identische Technik, aber Gehäuse, Steuerkreuz und Tasten mit deutlich besserer Qualität und Haptik).

Mein Interesse an diesem neuen Handheld ist allerdings kaum vorhanden, da ich wieder ein Gerät unter vielen erwarte, mit ein paar Verbesserungen und natürlich auch wieder Verschlimmbesserungen oder gar ganzen Schritten zurück.
Das war bisher bei jedem neuen Handheld-Modell der Fall, das "Wunschlos glücklich"-Paket gab es bisher für mich einfach nicht.

Die verbaute HW ist für die Emulation der bis zu 16-Bit-Ära natürlich weit mehr als ausreichend, auch PS1 läuft meist sauber, bei N64 sieht es dann bereits durchwachsener aus, PSP, NDS, DC, etc. laufen dann nur teilweise und dann meist recht holprig.
Den betagteren Kram schaffen auch die schwächeren Modelle und für die anspruchsvolleren Sachen braucht es mehr Leistung oder einiges an Kompromissbereitschaft (Frameskip, niedrige Bildraten, etc.).

Ich habe z.B. noch einen GPD XD hier liegen, der auch die Rohleistung hat um auch die leistungshungirgeren Emulationen zu meistern, da ist eher die Firm- und Software das Problem und ich habe da weder Zeit noch Lust stundenlang für jedes System zu testen und zu "optimieren".

Wer das grössere Display und den grösseren Formfaktor möchte, für den ist das vielleicht eine gute Alternative zu den gängigen Geräten auf gleicher HW-Basis, den Grund weshalb man dieses Produkt braucht, sehe ich persönlich allerdings nicht.

Bei den Emulatoren und auch den Betriebssystemen für die Emulations-Kistchen tut sich recht viel und es ist beeindurckend, wie gut vieles läuft und welche Optionen die Emulatoren bieten, bei der HW passiert allerdings nur recht wenig.
Immer mal wieder gibt es Ankündigungen die nach einem möglichen Highlight klingen, die Realität zeigt dann aber immer wieder, dass doch wieder der ein oder andere Bock geschossen wurde.

Ich schau mir mal ein paar Reviews an wenn das Teil auf den Markt kommt, damit ich einen ersten Eindruck von dem Gerät kriege, selbst zulegen werde ich es mir aber nicht.
Benutzeravatar
Corrin
Foren-Methusalem
Foren-Methusalem
Beiträge: 1631
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 12:32
Wohnort: Altersheim "Rheumasalbe"
Kontaktdaten:

Re: ODroid Go Super

Beitrag von Corrin »

So kleine Handhelds sind doch super, brauchen wenig Platz in der Sammlung :mrgreen:
Kann man auch mal was spielen wenn man unterwegs ist, auf dem Handy macht das keine Laune.

Den RG350 habe ich mal Probegespielt, gefiel mir echt ganz gut.
Habe hier noch den GP32 im Schrank und einige andere wie Game Gear, Neo Geo Pocket color, diverse Gameboys.
To old to die young
Benutzeravatar
Ken-sent-me
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 5867
Registriert: Do 29. Jun 2006, 18:22

Re: ODroid Go Super

Beitrag von Ken-sent-me »

Habe zwei bis drei PSP die das auch können; gabs ne Zeit sehr günstig...
Am besten ist wenn das Laufwerk kaputt ist; braucht man dann eh nicht mehr.
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4902
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: ODroid Go Super

Beitrag von Wicket »

Sexy! :top:

Würde ich mir sofort holen, wenn ich nicht eh schon so viel Zeug hätte.
Antworten