SEGA

Alles über klassische Computer -und Videospiele Hardware. DOS PC, C64, Amiga, NES, SNES, Mega Drive, Emulatoren etc.

Moderator: Bulletrider

Antworten
markus1983
Gelegenheitsspieler
Beiträge: 61
Registriert: Di 1. Dez 2020, 13:27

SEGA

Beitrag von markus1983 »

Hello again,

SEGA

Wann fing SEGA an sich selber vom Markt zu nehmen? War die DREAMCAST der Anfang vom Ende?

man weiß ja, dass SEGA nach dieser Niederlage(?) sich entschlossen hat damals nur noch die Software für Microsoft/SONY zu machen.

War es für euch gesehen richtig zu kapitulieren oder hätte man einen Neuanfang wagen sollen?

Pläne für eine weitere Konsole gab es ja nicht, oder?
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2185
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: SEGA

Beitrag von PsychoT »

markus1983 hat geschrieben: So 14. Mär 2021, 16:23Wann fing SEGA an sich selber vom Markt zu nehmen?
Mitte der 90er, direkt nach Commodore.
markus1983 hat geschrieben: So 14. Mär 2021, 16:23War die DREAMCAST der Anfang vom Ende?
Eher SEGA Saturn, die DreamCast war der Sargnagel.
markus1983 hat geschrieben: So 14. Mär 2021, 16:23War es für euch gesehen richtig zu kapitulieren oder hätte man einen Neuanfang wagen sollen?
Einen Neuanfang? Mit was? War ja nix mehr da, kein Kapital, keine neuen Ideen, nichts, genau wie bei Commodore.
markus1983 hat geschrieben: So 14. Mär 2021, 16:23Pläne für eine weitere Konsole gab es ja nicht, oder?
Nein.

Hier in der Verkaufsstatistik tauchen weder SEGA Saturn noch SEGA DreamCast auf, das sagt alles.
Benutzeravatar
Voodoo1979
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 239
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: SEGA

Beitrag von Voodoo1979 »

markus1983 hat geschrieben: So 14. Mär 2021, 16:23Wann fing SEGA an sich selber vom Markt zu nehmen?
Für mich fing das Drama irgendwie bereits mit den Add-Ons fürs "Mega Drive" an, weder "Mega CD", noch "32x" lösten die Erwartungen ein.
Die Hardeware hatte war nicht das Problem, die hatte Potenzial, aber der Hype war bei mir recht bald verflogen.
markus1983 hat geschrieben: So 14. Mär 2021, 16:23War die DREAMCAST der Anfang vom Ende?
Die Dreamcast ist bis heute einer meiner Favoriten, es kamen tolle Spiele dafür raus, vor allem auch tolle Arcade-Umsetzungen.
Kommerziell war das aber leider nichts und der Saturn verkaufte sich auch vorher schon nicht viel besser.
Beim Saturn hatte man in der Theorie eine tolle 2D-Spielemaschine, die Zeit verlangte aber nach 3D (und die Gerüchteküche zu Sonys Playstation brodelte, dann folgte eine ungeschickte Entscheidung nach der anderen.
Sega wollte den Zeitvorteil und verkaufte sich die zeitige Veröffentlichung mit wenigen Titeln, dazu war der Preis deutlich über dem der Playstation, und so weiter.
Letztendlich hatte Sega deutlich mehr falsch als richtig gemacht.
markus1983 hat geschrieben: So 14. Mär 2021, 16:23War es für euch gesehen richtig zu kapitulieren oder hätte man einen Neuanfang wagen sollen?
So gesehen hat für mich Sega einen Neuanfang gemacht bzw. versucht das beste aus der Situation zu machen, eigene Spieleserien wurden auf andere Plattformen portiert und man setzte die Karten auf Software.
Ich kann mir nicht vorstellen das Sega mit einer neuen Hardware, Erweiterungen oder mehr Marketing das Ruder noch hätte rumreissen können.

Aktuell versuchen sie ja auf dem "Mini-Emulations-Kisten" Zug eine Runde mitzufahren.
Das "Mega Drive Mini" war wirklich gelungen, den" Game Gear Micro" empfinde ich leider als misslungene Neuauflage und das "Astro City Mini" lässt mich grösstenteils kalt und war mir den Import nicht wert (wobei ein paar nette Titel installiert sind, mich aber die GEsamtumsetzung nicht überzeugt).
markus1983 hat geschrieben: So 14. Mär 2021, 16:23Pläne für eine weitere Konsole gab es ja nicht, oder?
Offiziell nichts was ich wüsste und auch mal bestätigt wurde.
Aaaaaabeeeer, vor 5 oder 6 Jahren gab es Pläne für "Project Dream", dabei handelte es sich um ein Projekt, bei dem in Kooperation mit Sega die Marke "Dreamcast" wiederbelebt werden sollte, eine Konsole nach "PC-Art", aber mit Sega-Titeln als Zugpferd (Fortsetzungen bekannter Sega-IPs).
Was daraus wurde?
Offenbar nichts oder zumindest nicht viel, seit Jahren habe ich gar nichts mehr davon gehört, auf keiner der Seiten in meinem Fokus.


Würde ich persönlich mir wünschen das Sega eine neue Hardware rausbringt?
Da es zumindest einen grossen Teil der alten Spiele-IPs auch auf anderen Systemen gibt und mir die MS- und Sony-Konsolen konzeptionell mittlerweile schon zu nah beieinander liegen und ich von Sega auch nichts wirklich originelles und "anderes" erwarten würde, habe ich keinen wirklichen Bedarf.

Allerdings könnten einige der altem Marken etwas Politur oder eine Neuausrichtung ganz gut gebrauchen.
Auch das es immer wieder irgendwelche Classic-Sammlungen für aktuelle Systeme gibt und immer wieder die gleichen Spiele wiederzufinden sind und andere Titel konsequent fehlen (Lizenz-Problem?) ist schade.
Da kommen z.B. Fans der Serie und birngen ein Sonic Mania auf den Markt und von den Serien-Veteranen kommt ein Sonic Forces.

Ich höre gespannt hin wenn Sega was ankündigt ... bin und bleibe aber vorsichtig optimistisch.
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4902
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: SEGA

Beitrag von Wicket »

War es vielleicht einfach die Konkurrenz? Neben Nintendo konnte man als einzige Alternative bestehen. Man hat den Eindruck vermittelt die coolere, exotischere Platform zu sein. Mit Blast Processing! :hehe:
Aber sobald Sony auf der Bühne erschienen sah man plötzlich ganz schön alt aus. Und als Microsoft dann ebenfalls ankündigte im Konsolenkrieg mitzumischen war es einfach vorbei.

Ich gehöre übrigens absolut nicht zum Sega-Lager. Hatte ich damals nicht, kannte auch keinen, der einen Mega Drive oder ein Master System hatte. Die Dreamcast habe ich mir damals gekauft als es mit dem System zu Ende ging, weil sie günstig und ich neugierig war. Crazy Taxi ist so ziemlich das coolste Spiel der späten Neunziger! Das macht sogar Tony Hawks Pro Skater 2 Konkurrenz! (Naja, nicht ganz, aber es ist tatsächlich ziemlich cool!)

:band:

Über einen VGA-Adapter angeschlossen sah die Dreamcast übrigens atemberaubend gut aus! Heute gibt es bestimmt noch bessere Alternativen. Keine Ahnung, habe mich lange nicht mehr mit ihr beschäftigt.
Ansonsten kann ich Silver, Sword of the Berserk :love: und fast alle Tournament Fighter empfehlen. Sonic Adventure fand ich damals noch toll, heute eher abstoßend. Shenmue brauche ich auch nicht. Generell habe ich den Eindruck die Dreamcast hatte tolle Arcade-Umsetzungen, aber keine großen, "abendfüllenden" Spiele.

Auf dem Master System interessieren mich eine Hand voll Spiele (Contra, Castlevania, Turtles, Ghouls 'n Ghosts, Turrican) aber ich habe den Eindruck das allermeiste ist Mist. Sonic finde ich übrigens auch völlig überbewertet. Ich markiere also mal wieder den Nintendo Fanboy :oops: , aber bitte überzeugt mich doch bitte vom Gegenteil! Welche Sega Games muss man unbedingt gespielt haben?

Nachtrag:
In den 90er Jahren wusste ich nicht einmal dass es den Sega Saturn gibt! Diese Aussage allein dürfte doch schon ziemlich aussagekräftig sein. Ich habe ein einziges Mal, auf einem Schulfest, auf so einem Gerät spielen dürfen und dachte das wäre irgend ein Exot aus Japan...
Einen Mega Drive Mini würde ich gerne haben, aber der ist mir momentan einfach zu teuer.
Benutzeravatar
Voodoo1979
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 239
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: SEGA

Beitrag von Voodoo1979 »

Stimme Dir bei fast allem zu.
Master System hatte ich als Kind auch nicht, aber es gab eins im Freundeskreis, ebenso war es beim Mega Drive, nur den Game Gear hatte ich von Sega im Haus.
Saturn hatte ich auch nicht zum Release, die Dreamcast allerdings schon.

Sega wollte mit den erwachseneren Spieletiteln und dem cooleren Image punkten.

Sonic hat mir früher auch nie gefehlt, es war schön schnell, aber mir war der Klempner spielerisch lieber.
in der "jüngeren" Vergangenheit haben mir aber einige Sonic-Titel besser gefallen, z.B. auch die Fun-Racer oder damals auf der Dreamcast die 3D-Sonics.

Auf der Dreamcast habe ich recht viele Titel gekauft, es gab viele Arcade-Titel, dazu Multiplatform-Titel die auf der Dreamcast besser aussahen und besser liefern.
Die VGA-Lösung habe ich früher auch benutzt, mittlerweile gibt es auch wirklich gute HDMI-Lösungen, z.B. die Akura-Box.
Auf der Dreamcast zocke ich nach wie vor gerne und auch neu releaste Titel, da kommt immer mal wieder was feines raus, vor allem aus dem Shmup-Genre.

Ich habe heute Abend leider nicht die Zeit um mehr Beispiele zu bringen, aber während ich auf den Nintendo-Konsolen viele Serien und Titel den ähnlichen Pendants auf den Sega-Konsolen vorgezogen habe, gab es auch Ausnahmen.

Z.B. fand ich Streets of Rage (vor allem Teil 2) auf dem Mega Drive deutlich besser als Final Fight auf dem SNES.
Der Hauptgrund war ganz klar ... KOOP, den gab es bei dem Brawler auf dem SNES nicht, während wir uns kooperativ auf dem Mega Drive durch die Gegnerhorden prügeln konnten.
Gunstar Heroes, Ristar, Super Thunder Blade und vor allem Soleil habe ich sehr positiv in Erinnerung.
Es gibt da noch einiges mehr, wobei mir für das Mega Drive deutlich mehr einfällt als für das Master System.
Da gab es aber auch schon was, z.B. die Alex Kidd und Wonder Boy Serien oder Golvellius und Golden Axe Warrior haben mir als Zelda-Fan gut gefallen.

Je nachdem welches Genre, gibt es schon ein paar oder auch ein paar mehr Spieleperlen, die eine Empfehlung wert sind.
Antworten