Wickets DIY Spieleverpackungen

Alles über klassische Computer -und Videospiele und deren Hardware. DOS PC, C64, Amiga, NES, SNES, Mega Drive, Emulatoren etc.

Moderator: Bulletrider

Antworten
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4282
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Wickets DIY Spieleverpackungen

Beitrag von Wicket » Di 17. Mär 2020, 16:24

DIY steht für "Deaux itte Yurseulf" - das ist französisch und bedeutet so viel wie "mach's Dir selbst". Was machen wir? Kartons, Boxen, Cases, und so weiter für Nintendospiele!

Gameboyspiele in Cassettenhüllen

Ich habe das Thema ja schon in der Sammelecke angesprochen, möchte da aber nicht alles vollspammen, auch unter dem Aspekt das ich hier auch um Rat fragen möchte. Also unter der Rubrik "Zeigt her Eure Sammlungen" poste ich jetzt nur noch Fotos und hier berichte ich von meinen bunten Bastelabenteuern.


Mit diesem Video hat vor ein paar Jahren alles angefangen. Ich wollte meine Gameboy-, NES-, SNES- und N64-Spiele zur Schau stellen, mir aber nicht die teuren Boxen kaufen. Also habe ich mir diese Miniaturschachteln gebastelt. Das hat auch echt Spaß gemacht, aber das war eine Menge Frimelei, die Kartons waren trotz hochwertiger Pappe nicht sonderlich stabil und mein damaliger Drucker ließ auch zu wünschen übrig. Inzwischen sind die farben auch noch viel mehr verblichen. Hier ein paar Beispiele:
DIY Pappschachteln.JPG
DIY Pappschachteln.JPG (146.15 KiB) 613 mal betrachtet
Die sind ja an sich ganz hübsch, aber wie gesagt: Die Druckqualität und die Haptik ist echt mies und gerade für die Gameboyspiele fehlt mir da einfach die Geduld...
Deshalb: Audiocassetten!


Leider habe ich keine gescheiten Quellen für Cover finden können. Meistens sind die Bilder ganz furchtbar gestreckt, gestaucht oder abgeschnitten und wenn man sich an das herkömmliche Layout hält ist der Bildbereich auch einfach ganz falsch! Also habe ich ein neues Layout entworfen. Es gab ja eh längst nicht alle Spiele als fertig erstellte Cover.
Bei meiner Version ist Balken oben größer, der Balken unten ist komplett verschwunden. Der Vorteil ist dass ich jetzt die originalen Cover-Artworks einsetzen kann und diese je nach Qualität des Scans um nur wenige Pixel beschneiden muss. Gibt natürlich jede Menge Ausnahmen - bei Links Awakening oder Pokémon überlappt das eigentliche Cover zB den schrägen Gameboy-Balken. Da muss man dann halt basteln.
Außerdem ist ein solches Cover 10cm hoch und breit (wenn man die Lasche mit einrechnet). Theoretisch passen also 4 auf eine DinA4-Seite, aber eben nur theoretisch, denn der druckbare Bereich einer Seite ist ja ein Bisschen kleiner. Also habe ich einen Teil der Lasche einfach weggelassen. Jetzt passen 5 auf eine Seite. Ich lasse die Seiten bei der Druckerei meines Vertrauens (also bei DM :wink: ) ausdrucken und klebe die dann auf 10x10cm feste Pappe. Dadurch gewinnt das Ganze an Stabilität, ich spare Geld und die Rückseiten interessieren mich eh nicht. Manchmal drucke ich ein Bisschen Concept- oder Pixel Art mit aus und klebe das irgendwo drauf. Weil... warum nicht?
DIY Zelda Beispiel.JPG
DIY Zelda Beispiel.JPG (97.95 KiB) 613 mal betrachtet
Hier sieht man die originale Spielebox als Scan (von NintAndBox), ein Cassettencover aus dem Netz (typisches Design) und meine eigene Version.



Gameboyspiele-Cases habe ich vor Ewigkeiten bei AliExpress bestellt, die Cassettenhüllen erst kürzlich bei Amazon.

Meine wichtigsten Quellen für Cover Artworks sind:
https://www.nintandbox.net
https://www.game-boy-database.com

DIY Game Boy Gedöns.JPG
DIY Game Boy Gedöns.JPG (149.6 KiB) 613 mal betrachtet

Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4282
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Wickets DIY Spieleverpackungen

Beitrag von Wicket » Di 17. Mär 2020, 16:25

NES, SNES und N64 in VHS-Hüllen!

Aber warum sollte man bei den Gameboyspielen aufhören? Warum nicht auch meine Konsolenspiele in schöne Plastikschachteln mit eigenen Covern stecken?

Die sammelwütigen YouTuber aus Übersee schwören auf sogenannte "Universal Game cases". Die haben etwa die Maße einer VHS und sind innen so geformt dass alle möglichen Module da hereinpassen. Ich habe aber auch gelesen dass die teilweise gar nicht mal so gut passen - besonders PAL NES Spiele scheinen zu wackeln - und für NES-Spiele muss man sogar mit der Zange ran und ein paar Clips herausschneiden. Dazu kommt das Problem der verfügbarkeit: Diese Hüllen sind schwer zu bekommen und kosten ein Schweinegeld. Da bezahlt man mal mindestens 4€ pro Stück und ich würde ja wenn überhaupt mindestens 40 auf einmal kaufen wollen... Also lieber einfach olle VHS Schachteln verwenden. Die kann man zwar anscheinend nicht mehr lose kaufen, aber Videocassetten in Hüllen werden einem regelrecht hinterhergeworfen!

Und das ist wirklich kaum übertrieben: Bei Ebay gibt es zB 30 zufällig ausgewählte VHS-Kassetten (in Hüllen) für 10€ zum sofort kaufen. Hierbei handelt es sich um einen Händler der das im großen Stil so verkauft und nicht um ein Einzelangebot. Wenn man sich die Auktionen anschaut sind die preise ganz ähnlich: 5€ und nochmal soviel an Versandkosten für unterschiedlich große Sammlungen. Dafür kann man sich hier Fotos ankucken und kauft nicht die Katze im Sack.
Aber genau hier wird es langsam kriminell: Ich will nur die Hüllen haben und finde Auktionen mit Disneyfilmen, allgemein Kultfilmen oder auch eine ganze Sammlung an Käpt'n Blaubär Videos! Die könnte ich niemals einfach ausschlachten! Aber die sind anscheinend gar nichts wert - zumindest laut Ebay.
Ich habe letzte Woche einen Haufen Videos bestellt und werde mich absolut barbarisch verhalten und die alle wegwerfen wenn (falls) die endlich hier ankommen.

Wenn jemand eine bessere Bezugsquelle für VHS-Leerhüllen hat bin ich ganz Ohr!

In der Zwischenzeit habe ich ein Bisschen am Design gearbeitet und Prototypen erstellt. Auf http://www.thecoverproject.net/ findet man ziemliche viele Cover die für diese Universal Game Cases optimiert sind. An denen kann man sich zumindest orientieren. Beispiele:

Ninja Gaiden aka Shadow Warrior(NES):
http://www.thecoverproject.net/view.php?game_id=5244

Contra III aka Super Probotector (SNES):
http://www.thecoverproject.net/view.php?cover_id=9705

Starfox 64 aka Lylatwars (N64):
http://www.thecoverproject.net/view.php?game_id=542

Der [URL]-Button funktioniert nicht ...

Die NES-Spiele kann man fast 1zu1 übernehmen oder auch ohne Probleme Versionen von europäischen Titeln erzeugen.
Bei SNES und N64 muss man sich zuerst überlegen ob man horizontale oder vertikale Cover haben möchte. Hochkant macht zwar für VHS deutlich mehr Sinn, aber das bedeutet dann auch dass man das Coverartwork arg verfuschen muss! Beim N64 ist es ganz schlimm, weil da diese "only on N64"-Lasche mitten im Bild hängt! :flame: Ich tendiere also zum Querformat. Allerdings finde ich es irgendwie innovativer die Schachtel auf der "Unterseite" zu öffnen, quasi wie eine Schatztruhe. Die "Buchrücken" sollen uniform sein und die Rückseiten... im Moment spiele ich mit dem Gedanken da einfach irgend ein Artwork draufzuballern.

Ich haber auch mit dem Gedanken gespielt dem ganzen einen künstlichen Retro-VHS-Look zu verpassen, aber da komme ich irgendwie nicht weiter...

Das hier habe ich bisher zusammengebastelt:
DIY N64 Prototypen.JPG
DIY N64 Prototypen.JPG (296.56 KiB) 606 mal betrachtet
Bevor die VHS-Hüllen hier eintreffen kann ich nicht mit Sicherheit sagen ob die Größe so stimmt. Ungefähr müsste es aber passen.

Bei Zelda ist auf der Rückseite das japanische Cover-Artwork.
Bei Rogue Squadron gefällt mir die Rückseite richtig gut! Die Vorderseite... überhaupt nicht!
Mischief Makers ist mal wieder ein tolles Beispiel für ein deutlich hübscheres Japan-Cover! Die Vorderseite sieht schrecklich aus. Die ist im Querformat hat aber noch das alte Layout. Auch das sieht schrecklich aus!
Lylatwars sieht so aus wie ich es eigentlich haben möchte. Das unveränderte (= nicht verzerrte) Cover ist ein Bisschen zu schmal für die VHS-Hülle und ich hab das jetzt mal links an den Buchrücken geschoben. Mittig würde es warscheinlich besser aussehen. Auf der Rückseite ist ein Club Nintendo Comic.

Wichtig ist: Ich will die DInger einheitlich haben. Die N64 Schachteln machen mir echt zu schaffen, denn die sind zum größten teil einfach nur hässlich. Ich bin hier für jeden kreativen Input echt dankbar. Gerade im Hinblick auf "Fake-Retro-VHS-Look" - wenn ich die Rücken dementsprechend anpassen könnte wäre das echt toll.

Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2056
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Wickets DIY Spieleverpackungen

Beitrag von MIX » Di 17. Mär 2020, 20:18

Hmm...wir hatten mal ein ähnliches Faltschachtel Problem. Sollten transparente Schachteln nach Maß sein.
PET-Folie auf der Rolle von zB ( https://www.ebay.de/itm/PET-Folie-0-4-m ... 3912378187 )
Mit einem Falzbein (Walknochen) von innen abziehen. Zum Schneiden haben wir allerdings extra Folienklingen gehabt ( https://www.lutz-blades.com/produkte/kl ... ingen.html )

Der Ausdruck sollte immer Laser sein (UV-Beständig) und das Papier/Pappe Inlay nie bis an 'Glossy' ran gehen. Spiegelung macht alles irgendwie billig und unecht :D
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2056
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Wickets DIY Spieleverpackungen

Beitrag von MIX » Fr 20. Mär 2020, 15:03

Also, ich wollte noch mal betonen, dass deine Arbeit hier und die Forums-Darstellung dazu, beeindruckend sind :top:
Speziell auch die Möglichkeit Faltschachtel-Vorlagen zu produzieren. Auch da kommen einem ja wunderbare Ideen, für alles Mögliche.

Ich selber habe mich bisher immer gescheut, etwas nicht im Original zu besitzen.
Heimlich coloriere ich aber auch etwas nach, an abgeschabten Ecken und so :D
Bei den Faltschachteln bräuchte ich allerdings auch ein paar, für sehr labile OVP's als Innenverstärkung.
Wicket hat geschrieben:
Di 17. Mär 2020, 16:25
Bevor die VHS-Hüllen hier eintreffen kann ich nicht mit Sicherheit sagen ob die Größe so stimmt. Ungefähr müsste es aber passen.
....
Wichtig ist: Ich will die DInger einheitlich haben. Die N64 Schachteln machen mir echt zu schaffen, denn die sind zum größten teil einfach nur hässlich. Ich bin hier für jeden kreativen Input echt dankbar. Gerade im Hinblick auf "Fake-Retro-VHS-Look" - wenn ich die Rücken dementsprechend anpassen könnte wäre das echt toll.
Also verstehe ich das richtig? Du suchst ein ansprechendes Layout für N64 Games, welches nicht original sein braucht, aber die Maße von VHS-Inlays hat? :D
Also nicht eine Idee, um überhaupt eine Faltschachtel neu zu kreieren?

Hast du nicht eine überzählige VHS Schachtel zum entwerfen da? Die sind doch genormt, oder? :blind:
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4282
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Wickets DIY Spieleverpackungen

Beitrag von Wicket » Fr 20. Mär 2020, 16:59

Ich packe die Games in VHS-Hüllen, damit die Sammlung anch etwas aussieht und weil die Spiele ja (mal abgesehen von NES-Titeln) keine Beschriftung auf dem "Buchrücken" haben. Wenn man sich 10 N64 Spiele in den Schrank stellt sehen die von der Seite alle gleich aus! Quellen für Cover zum Ausdrucken gibt es im Netz - entweder sind das dann Scans der originalen Pappschachtel oder vorgefertigte Cover für diese "Universal game Cases". Die sehen zwar ungefähr wie VHS-Hüllen aus, haben aber andere Maße.
Ich komme also nicht drumherum selber welche zu entwerfen. Das hat aber auch den Vorteil dass die hinterher wirklich einheitlich aussehen.
Ich selber habe mich bisher immer gescheut, etwas nicht im Original zu besitzen.
Originalverpackungen sind natürlich schick! Aber die sind teuer, empfindlich, total unpraktisch und vor allem selten!
Ein paar habe ich aber auch. Die sind aber leer (oder werden noch leergeräumt). Ich mache hinterher mal ein Foto. Das kommt dann aber in den anderen Thread.
Was die Stabilität angeht: Ich habe Schutzhüllen drumrum!
Also verstehe ich das richtig? Du suchst ein ansprechendes Layout für N64 Games, welches nicht original sein braucht, aber die Maße von VHS-Inlays hat? :D
Also nicht eine Idee, um überhaupt eine Faltschachtel neu zu kreieren?
Genau. Ich arbeite gerade an einem Layouts. Eigentlich simultan an dreien: Für den Nintendo, den SNES und den N64.

Im Moment habe ich die Vorderseiten unverändert übernommen (teilweise ein wenig reduziert / Text entfernt). Dadurch entstehen schwarze Ränder, da das Format natürlich nicht passt und ich die Bilder nicht verzerren will - so wie die Banausen vom Cover Project das ganz oft tun!! :flame:
Den "Buchrücken" (wie nennt man das?) will ich möglichst einheitlich designen. Da soll der Titel hin (einheitlich an dieselbe Stelle), ein kleines Bild oder Pixel-Art, damit es nicht ganz so langweilig aussieht und die entsprechende Spielkonsole.
Auf die Rückseite packe ich manchmal einfach nur hübsche Bilder, denn das ist meistens eh nur Werbung gewesen ...

Hier ein aktuelles Bild. An den Buchrücken arbeite ich noch:
f zero.jpg
f zero.jpg (272.05 KiB) 253 mal betrachtet
Die einzige VHS die ich da hatte war Cannibal the Musical (ein Troma-Film, ultra low-budget, von den Machern von South-Park!) hatte leider Übergröße. Inzwischen ist das Paket von Ebay angekommen, wurde gründlich mit Sagrotan besprüht :mrgreen: und ausgewertet. Die Hüllen sind nur minimal unterschiedlich aufgebaut und nur 4 Stück musste ich entsorgen werden weil die zu stark beschädigt waren.

3 Cover habe ich zu Hause ausgedruckt (zu Testzwecken). Farbige Ausdrucke am Terminal von DM mache ich erst einmal nicht...
Oder sollte ich das viuelleicht jetzt machen solange ich noch kann? :zweifel:
Oder gibt es Alternativen online die man mir empfehlen kann?

Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2056
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Wickets DIY Spieleverpackungen

Beitrag von MIX » Fr 20. Mär 2020, 17:35

Ja, ich verstehe...du bist in der VHS-Schachtel fix :-)
Da hast du ungefähr ein Druck von 28cm x 19cm als Einlege-Blatt.
Ja wenn du kein Kumpel mit Laserdrucker hast, in der Gegend...online kostet das ca 6,-...zb bei myposter als Einzel-Blatt-Auftrag.
Kann dir natürlich passieren, wenn das Andere sehen und dein Cover auch wollen, dass du da kleinere Serien druckst.
Also ist die Publikation hier auch unter dem Gesichtspunkt weiter zu behandeln :wink:

Der Buchrücken sollte neben dem Titel auch irgend eine Wiedererkennung zum Game-Inhalt in Bildform haben.
Und keine numerische Aufzählung :-)
Aber du bist da nach allem was ich gesehen habe ziemlich fit...(ich nicht so) :top:
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4282
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Wickets DIY Spieleverpackungen

Beitrag von Wicket » Fr 20. Mär 2020, 18:25

Ist alles relativ. Ich bin nicht wirklich professionell geschult, aber den Umgang mit Gimp, also quasi dem Open-Source Photoshop, durchaus gewöhnt. (habe auch ein paar Jahre Kataloge und Werbungen designt, aber nichts Großes).

Das richtige Format zum Ausdrucken habe ich aber jetzt raus, die Größe stimmt so. Was mir überhaupt nicht gefällt ist nach wie vor der schwarze Balken beim NES und die Buchrücken, aber darum kümmere ich mich heute Abend.
schwarz und weiß.JPG
Wörk in Prögress

Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4282
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Wickets DIY Spieleverpackungen

Beitrag von Wicket » Di 24. Mär 2020, 18:02

Ich bin weiter am herumexperimentieren. Die NES Spiele bekommen jetzt doch farbige Buchrücken. Das kleine. dezente "Nintendo Entertainment System" auf der Unterseite gefällt mir wesentlich besser als ein großer schwarzer Balken wie man ihn bei the cover project vorfindet. Der Controller ist oben drauf weil der Buchrücken sonst einfach zu leer aussieht und mir wirklich nichts besseres eingefallen ist. Den schwarzen Balken auf der Vorderseite "bekämpfe" ich mit Zitaten oder Sprüchen.
Die Super Nintendo und N64 Spiele bekommen aber schwarze Buchrücken und jeweils das SNES Logo und dieses 3D N.

Arch Rivals.JPG

Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2056
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Wickets DIY Spieleverpackungen

Beitrag von MIX » Di 24. Mär 2020, 18:52

Also speziell das Cover finde ich jetzt sehr professionell. Das macht richtig was her.
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4282
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Wickets DIY Spieleverpackungen

Beitrag von Wicket » Mi 25. Mär 2020, 19:53

Ich habe die Cover für meine 13 NES Spiele fertig designt und auf IMGUR hochgeladen (hatte gerade keine bessere Idee wo ich die sonst abladen könnte). Hier ist der Link:


Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 17826
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Wickets DIY Spieleverpackungen

Beitrag von Rider » Mi 25. Mär 2020, 20:14

Öhm, wir haben doch hier im Forum eine Upload Funktion? :gruebel:
Geht da natürlich auch. Aber häufig funktionieren die Uploads nach einer bestimmten Zeit nicht mehr.
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4282
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Wickets DIY Spieleverpackungen

Beitrag von Wicket » Mi 25. Mär 2020, 20:19

Klar haben wir die, aber ist die nicht aus 3 Uploads begrenzt?
Das sind 13 große Bilder und irgendwann kommen ja auch noch Gameboy, N64 und SNES Cover dazu.

Übrigens: Ich habe es zum gefühlt 200. Mal geschafft ein thema über Retro Games in die Allgemeine Retroecke zu posten... Hilfe! :oops:

Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2056
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Wickets DIY Spieleverpackungen

Beitrag von MIX » Mi 25. Mär 2020, 20:22

Ah...klasse :top:
Ich bin mal so frech und krittel an was rum :mrgreen:
1. Ist 'ne tolle und mühsame Arbeit
2. Das Rampart Logo am Buchrücken...irgendwas stimmt da noch nicht (gegen die Vertikal-Regel verkleinert horizontal stellen?) Das schwebt so verloren im Raum.
3. Ninja II auf der Rückseite den roten Balken unten füllen, ersetzten oder so.
Ist aber kritteln auf hohem Niveau, weil sieht echt gut aus :wink:
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1612
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Wickets DIY Spieleverpackungen

Beitrag von PsychoT » Mi 25. Mär 2020, 20:45

Also ich würde generell bei den Rücken den schwarzen Hintergrund um das Nintendo-Logo wegmachen.
Hintergrundfarbe sollte die Farbe sein, die auch das Cover prägt. Bei Blades of Steel z.B. also dieses "Grau".
Und falls die gelbe Entertainment System-Schrift mal nicht gut zu sehen ist, z.B. bei einem gelben Hintergrund, einfach die Farbe entsprechend anpassen. Komplementär eignet sich dabei immer, bei gelbem Hintergrund wäre das in dem Fall also eine blaue Schrift. Und größere Lücken wie bei der Rückseite von Super Strike V'Ball unten links würde ich auch vermeiden. Da lässt sich doch bestimmt noch irgendein Sprite finden, was da hinpasst. Oder sonstwas. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung als "Designer". :blind:

Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4282
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Wickets DIY Spieleverpackungen

Beitrag von Wicket » Mi 25. Mär 2020, 21:18

Das ist vollkommen ok! Immer her mit der Kritik! Ich möchte die Cover ja so perfekt wie möglich gestalten!

Die Ninja Gaiden Cover bereiten mir schon die ganze Zeit Kopfzerbrechen- dieses riesige, rote TECMO Logo... wenn ich da einfach einen schwarzen Balken drunter klatsche sieht das furchtbar aus. Da werde ich nochmal dran feilen müssen. Allerdings verstehe ich nicht so ganz was Du (MIX) bei Rampart meinst... Ich habe dem Buchrücken jetzt einen kleinen Schatten verpasst, aber das war glaube ich nicht das Problem... oder?
PsychoT hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 20:45
Also ich würde genrell bei den Rücken den schwarzen Hintergund um das Nintendo-Logo wegmachen.
Hintergrundfarbe sollte die Farbe sein, die auch das Cover prägt. Bei Blades of Steel z.B. also dieses "Grau".
Und falls die gelbe Entertainment System-Schrift mal nicht gut zu sehen ist, z.B. bei einem gelben Hintergrund, einfach die Farbe entsprechend anpassen. Komplementär eignet sich dabei immer, bei gelbem Hintergrund wäre das in dem Fall also eine blaue Schrift. Und größere Lücken wie bei der Rückseite von Super Strike V'Ball unten links würde ich auch vermeiden. Da lässt sich doch bestimmt noch irgendein Sprite finden, was da hinpasst. Oder sonstwas. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung als "Designer". :blind:
Schwarzer Rücken weg? Habe ich versucht. Hat mir nicht gefallen.
Hier mal 5 verschiedene Spines:
spine.png
Wenn ich mir die so anschaue, gefällt mir von den SNES Spielen SMB3 am besten, auch wenn da nicht "Entertainment System" beisteht.
BeiM Super Nintendo würden fast alle Buchrücken schwarz ausfallen. Konami wäre eine Ausnahme und es gibt ein paar andere. Mal schauen.
Europäische N64 Schachteln lassen nur schwarz als farbe zu.

Was die freiflächen angeht: Ja, da hast Du wohl recht. Die Freiflächen entstehen weil die VHS Schachtel länger als das Original ist und weil viele meiner Vorlagen französische Texte drauf haben, die ich dann ausschneide. Geht ja gar nicht, sowas! :wink:

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 17826
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Wickets DIY Spieleverpackungen

Beitrag von Rider » Mi 25. Mär 2020, 23:27

Wicket hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 20:19
Klar haben wir die, aber ist die nicht aus 3 Uploads begrenzt?
Das sind 13 große Bilder und irgendwann kommen ja auch noch Gameboy, N64 und SNES Cover dazu.

Übrigens: Ich habe es zum gefühlt 200. Mal geschafft ein thema über Retro Games in die Allgemeine Retroecke zu posten... Hilfe! :oops:
5 Anhänge gehen derzeit pro Posting. Ich verschiebe deinen Thread in den "Retro Games" Bereich.
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2056
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Wickets DIY Spieleverpackungen

Beitrag von MIX » Do 26. Mär 2020, 07:01

Na ja, jetzt so nebeneinander gestellt, passt das 'Rampart-Logo' wieder :D
Aber jetzt würde ich den Mechbot auf die Füsse stellen :laughing:
Faszination Heimcomputer

Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4282
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Wickets DIY Spieleverpackungen

Beitrag von Wicket » Do 26. Mär 2020, 18:50

Danke, Rider!

@MIX: Ja, aber beim N64 bin ich noch nicht. Alles der Reihe nach.

Super Nintendo:

Die Super Nintendo Schachteln sind noch nicht druckreif. Da arbeite ich noch dran.

Game Boy:


Game Boy Color:

Antworten