Die heutige Jugend ...

Von den 50ern bis zu den 90ern - Spielzeuge, Filme, Serien etc. - No Videogames

Moderator: Bulletrider

Benutzeravatar
DanielBreitner
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 271
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Die heutige Jugend ...

Beitrag von DanielBreitner » Di 3. Mär 2015, 17:47

Ok, also : ich beende jetzt die Diskussion, denn sie führt zu nichts.

Ich habe niemanden persönlich angegriffen (auch dich, guardian aus ultima7, nicht).
Was ich versucht hatte klarzumachen ist dass der Ton der Diskussion und die Art wie diskutiert wurde zu unwidersprochen war.
Insgesamt. Von allen Teilnehmenden.

Als Ehemann einer Polin welche als Wirtschaftsprüferin wahrscheinlich doppelt so viel Steuern zahlt wie meine urdeutsche, bauernhafte, rechtsgerichtete und an der Lidl - Kasse sitzende Familie zusammen habe ich ein gewisses Bedürfnis, Diskussionen gerade zu rücken.

Zum Thema Kassierer: http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 51834.html

Bzgl. meiner Tochter: Lustigerweise hört sie am liebsten gar nichts. Sie malt am liebsten oder baut ein bisschen Lego. Oder redet ununterbrochen.
Sollte sie mal irgendwann von alleine (ohne dass ich sie dazu ermutigen muss) etwas anhören wollen, so werde ich schauen, ob sie nicht die Kassetten annimmt.

So - Thema beendet.
Zurück zum 80er Retro !
PCs:
XT mit Hercules-Grafikkarte | 386 SX 16 | 386 DX 33 | 486 SX 25 | 486 DX2 80 | Pentium 3(?) 466 | AMD Athlon 2000+ | MAC ! :)

MAGs:
DOS International | PC Joker | PC Player | Gamestar

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3870
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Die heutige Jugend ...

Beitrag von Chibby » Di 3. Mär 2015, 19:05

Was ich immer wieder sehe, Leute mit nem Sack voller Vorurteile die sich auf machen um vermeintlich andere Vorurteile zu bekämpfen. Bei dir lese ich da, ohne dir jetzt ans Bein pinkeln zu wollen, einen ganzen Sack voll raus was nicht unbedingt super Prestigeträchtige Berufsgruppen angeht. Man regt sich auf über Vorurteile über Ausländer zum Beispiel alle oder viele kriminell und haut selber die ganze Zeit verallgemeinernd etwas zum Thema ""niedere"" Berufsgruppen und rechte Gesinnung heraus.

Das ist so wie der Pegida Schrott vor kurzem überall, man kann guten Gewissen pauschal jeden von denen und speziell Ossis guten Gewissens als rechts abstempeln, sollte man nicht aber ja das geht schon irgendwo in Ordnung sowas ist immer was anderes, aber gleichzeitig lauthals mit gegenseitigem Schulterklopfen was von Vorurteilen gegenüber Fremden johlen. :roll:

Für den Fall das deine Familie ( :zweifel: ) deine Frau nicht akzeptiert weil sie woanders geboren wurde, zugegeben das wäre echt hart und lässt einen verständlicherweise noch empfindlicher auf solche Themen reagieren, aber dann auch in dem Fall nicht mit Verallgemeinerungen gegen Verallgemeinerungen.

Zum Thema Widersprechen, alle hier sind über 30, jeder kann sich seinen Teil denken ob bestimmte Bezeichnungen angebracht sind oder eher nicht, braucht man da auch hier wie in jedem anderen Forum den Besserwisser der das Offensichtliche anspricht? Wozu, zum profilieren wie politisch korrekt man doch ist? Außerdem hat PsychoT auch wenn er da etwas verwendet hat was nicht wirklich sein musste, mehr als einmal und eindeutig erklärt für welchen spezielle Usergruppe der Begriff gedacht ist. Das hast du zu Beginn übrigens in ähnlicher Weise für die Kassierer getan. :wink:

Eine Sache noch zum Thema Migration / Demographie / Fachkräfte. Wir deutschen sind ein Volk von oberflächlichen missgünstigen Heuchlern die noch immer tuscheln und tratschen wenn der Nachbar plötzlich mit seinem neuen Wagen vorfährt oder der Nachbar plötzlich gut verdient und das ehrliche arbeit getratsche los geht.
Lustigerweise kenne ich einige davon, und die sind immer vorne dabei bei Einwanderung und Fachkräfte. Ganz ehrlich ich würde ne Menge für ihre Gesichter zahlen wenn der Tag kommt an dem sie nicht gleich ihren Job verlieren aber Koothrappali plötzlich auf ihrem Posten oder über ihnen sitzt weil er tatsächlich mehr Leistung bringt. :mrgreen: Dafür würde ich sogar Eintritt zahlen.

PS: Auch hier (in meinem Text) sind Vorurteile zu finden :wink:

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1694
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Die heutige Jugend ...

Beitrag von PsychoT » Di 3. Mär 2015, 22:14

Nur mal so am Rande: Der Inhalt meiner Texte enthält KEINE Vorurteile, sondern Urteile. Diese Urteile sind während der letzten 36 Jahre nach ausgiebiger Studie und massenweise Erfahrungen, die zudem allesamt an der Quelle gemacht wurden, entstanden. Das hat weder etwas mit Intoleranz noch mit Phantasie zu tun, sondern lediglich mit der Realität. Dass die Realität so Mancher nicht wahrhaben will oder nicht sieht, weil er andere Dinge im Kopf hat (Familie und deren Versorgung z.B.), er vielleicht auch auf 'nem Dorf im deutschen Hinterland aufgewachsen ist (wo der Ausländeranteil in der Regel sehr gering ist) und es schlichtweg an Erfahrung fehlt oder er einfach nur die Ruhe haben will und sich mit dem Thema erst gar nicht auseinandersetzen will, ist mir klar. Das ändert jedoch nichts an der Sache. Tatsachen sind nunmal Tatsachen.

Was den Begriff "Kanacke" angeht, so frage ich mal frei heraus:

Wie würdest du denn z.B. einen Metaller bezeichnen? Als Metaller? Oder vielleicht als "Eine Person, in der Regel Kaukasier, dessen Haupthaare meist eine Länge von ca. 30 cm oder mehr vorweisen, einst gekennzeichnet durch Bekleidung, die aus gegerbten Tierhäuten hergestellt wurde sowie Aufnäher aus Stoff tragend, deren Funktion es ist die musikalischen Vorlieben nach außen zu tragen und welche sich optisch in der Regel aus unkenntlicher Schrift und einem Teil des humanoiden passiven Bewegungsapparates, meist das Cranium, zusammensetzen"? Oder doch eher als Metaller? :blind:

Oder wie wäre es mit einem Computer-Nerd? Wer würde so jemanden nicht als Nerd bezeichnen, sondern als "Eine Person, in der Regel mit leptosomer oder stark übergewichtiger Statur, optisch meist konservative Kurzhaarfrisur und Sehhilfe, das weitere Erscheinungsbild gekennzeichnet bevorzugt durch schlecht sitzende konservative Stangenbekleidung oder Bekleidung mit Motiven aus deren fiktiver digitaler Welt, im psychologischen Profil zudem häufig introvertiert, scheu und zurückgezogen"? Ich wette du sagst "Nerd" und fertig. :mrgreen:

Ich könnte jetzt noch tausende weitere Beispiele nennen, aber wozu? Warum sollte man die Dinge nicht beim Namen nennen? Warum sollte man alles unnötig verwässern und neutralisieren? Was bringt das? Dasselbe gilt natürlich auch für o.g. Begriff. Wie sonst sollte man diese Gruppe von Personen bezeichnen?

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3870
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Die heutige Jugend ...

Beitrag von Chibby » Di 3. Mär 2015, 23:13

:laughing: Wenn dir noch eine Idee fehlt wie du in 5 Minuten stinkreich werden kannst, bring ein Lexikon mit Begriffserklärung/Umschreibungen auf PsychoT .... BITTE !!!!

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 14305
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Die heutige Jugend ...

Beitrag von Bulletrider » Di 3. Mär 2015, 23:24

Ich habe für mich kürzlich beschlossen, in Foren (nicht nur hier) nicht mehr über politische Ansichten und Meinungen zu diskutieren bzw.
auch nur etwas dazu zu schreiben. Das führt einfach zu nichts, wenn man keinen "in echt" gegenüber hat. Soviel zum unwidersprochen,
ist qausi gewollt.

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 14305
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Die heutige Jugend ...

Beitrag von Bulletrider » Di 3. Mär 2015, 23:25

edit: doppelpost

Benutzeravatar
DanielBreitner
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 271
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 17:46
Kontaktdaten:

Re: Die heutige Jugend ...

Beitrag von DanielBreitner » Di 3. Mär 2015, 23:33

Hi,

nein meine Familie hat keine Probleme mit meiner Frau ;)

Ich finde es nur komisch mit diese Kommentare die ganze Zeit anhören zu müssen, wenn ich weiss, dass all die staatlichen Zuwendungen die "Wenig - Verdiener" so bekommen u.a. von Ausländern wie meiner Frau erwirtschaftet werden.

Ist eigentlich wurscht und nichts dramatisches, geht mir aber regelmäßig auf den Sack.

Politisch würde ich mich als liberal profitorientiert bezeichnen lol
PCs:
XT mit Hercules-Grafikkarte | 386 SX 16 | 386 DX 33 | 486 SX 25 | 486 DX2 80 | Pentium 3(?) 466 | AMD Athlon 2000+ | MAC ! :)

MAGs:
DOS International | PC Joker | PC Player | Gamestar

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 14305
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Die heutige Jugend ...

Beitrag von Bulletrider » Di 3. Mär 2015, 23:44

DanielBreitner hat geschrieben:Politisch würde ich mich als liberal profitorientiert bezeichnen lol
:wink:

Ich selbst sehe mich als "Anti Kapitalist, aber paradoxerweise in diesem gefangener, misanthropischer Quasi-Sozialist, der findet dass Bänker, Broker und der ganze Rotz
das verdienen sollten, was Menschen in Pflegeberufen kriegen, die selber wiederum so viel wie eben besagte verdienen müssten, der trotzdem sein kindlich optimistisches
Gemüt nicht aufgeben kann"

Profitorientiert, also im klassischen Sinne: Geld, ist meiner Meinung nach auf kurz oder lang einer der Sargnägel der Welt. Sicher auch Antriebsmotor, aber vor allem
Sargnagel… Mist, doch was politisches abgelassen. Schluss jetzt, Bullet!!! :wink:

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3870
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Die heutige Jugend ...

Beitrag von Chibby » Mi 4. Mär 2015, 00:06

Auch ohne Geld, unsere ungezügelte unstillbare Gier auf mehr ist der Sargnagel.

Die steckt in so ziemlich allen drin, wie eine tickende Zeitbombe.

Würde man alle Ressourcen weltweit gerecht verteilen, würden Menschen diese auch mit Bedacht und Rücksicht einsetzen (man nimmt nur was man wirklich benötigt), dann könnte man die Lebensqualität weltweit auf ein für jedermann mehr als nur erträgliches Maß anheben ohne auf jeden Luxus und Spaß verzichten zu müssen. Da bin ich mir sicher.
Dafür müsste man aber die raffgierige Oberschicht abschaffen und sich selber einschränken, das will aber kaum einer, selbst die Ärmsten hegen in ihrem tiefsten Winkel die schwachsinnige Hoffnung selbst mal dort landen zu können um dann genauso zu verfahren. :roll:

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1694
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Die heutige Jugend ...

Beitrag von PsychoT » Fr 24. Mai 2019, 19:26

Hier mal ein Lichtblick der heutigen Jugend:

Er bringt's quasi in allen Punkten auf den Punkt und hat als Jugendlicher noch die Zeit, um all seine Angaben mit Quellen und Beweisen zu belegen. Das, was er ausspricht, sollte zwar wirklich JEDER, der auch nur ein bißchen denken kann, schon seit Jahrzehnten wissen, aber es gibt ganz offensichtlich immer noch genug ewig Gestrige (= CDU- und SPD-Wähler), die in ihrer Debilität blind diese heuchlerischen Scheißparteien, die seit jeher MASSENweise ihre Inkompetenz nachgewiesen haben, wählen, weil es seit 1949 nunmal schon immer so war. Ein Witz und bezeichnend. Guckt euch das Video an falls noch nicht geschehen! Und ich hoffe doch mal stark, dass ihr allerspätestens danach NIE WIEDER die verfickte CDU oder die verschissene SPD wählt! Danke!

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 18386
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Die heutige Jugend ...

Beitrag von Rider » Fr 24. Mai 2019, 20:06

Ja, das Video ging ja jetzt auch viral... Zum Schluss spricht er sich in Richtung Grüne/Linke aus.
Aber das Video hat die CDU zu weggeblasen, dass sie tatsächlich aufgegeben hat, dagegen zu argumentieren. Ziemiak hat versucht, das noch zu verargumentieren, hat aber auch aufgegeben und will lieber das persönliche Gespräch suchen :wink:

PS: Ganz so jugendlich ist er aber nicht mehr (26 isser)
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1694
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Die heutige Jugend ...

Beitrag von PsychoT » Fr 24. Mai 2019, 23:06

Naja, alles mit Baujahr 1990 und aufwärts ist jugendlich. Man merkt's teils auch an den verwendeten Ausdrücken, dass er jünger ist. 😉

Aber egal wie, das Video zeigt wirklich überdeutlich wie die Lage ist. Diese unglaubliche Debilität, Inkompetenz, Unehrlichkeit und Heuchelei der "Volksparteien" treibt einen wirklich zum absoluten Hass. Ich beschäftige mich ja schon lange mit dem Thema und für mich ist das alles nichts Neues, aber trotzdem wühlt es nochmal auf, wenn man einige wirklich extrem wichtigen Dinge nochmal auf 55 Minuten komprimiert präsentiert bekommt, und das auch noch fundiert. Ich frage mich z.B. seit Jahren welchen Grad einer geistigen Behinderung die Drogenbeauftragte der Bundesregierung hat. Einfach nur zu krass, guckt das Video! Das Dackeltum den Amis gegenüber und die einseitige Art mit Themen umzugehen wird auch nochmal eindrucksvoll gezeigt. Thema Klima und Ressourcenverteilung sollten da auch selbst den verbohrtesten Blinden die Augen öffnen. Würde sagen das Video ist seit mindestens 10 Jahren das beste, was Youtube hervorgebracht hat. An Unehrlichkeit und Scheinheiligkeit sind diese dreckigen Scheißparteien definitiv nicht zu überbieten! Und mal ganz ehrlich: Wer die noch wählt ist ernsthaft in jeder Hinsicht zurückgeblieben und forciert den Untergang Deutschlands und der Erde. Und das meine ich exakt so wie ich es schreibe! Die Lage ist ernst! Und ich würde mal stark behaupten, dass Anderen mehr am Erhalt der Welt liegt wie mir. Also die, die die Existenz der Menscheit noch ein bißchen verlängern wollen (der Untergang war mit der Geburt eh schon besiegelt), die sollten sich wirklich mal ernsthaft darüber Gedanken machen, und dieses Video kann denen, die es bis jetzt nicht taten (dem Alltagstrott verfallen, familiäre Dinge etc.), sehr gut dabei helfen. Sind definitiv gut investierte 55 Minuten!

Dass die CDU da nicht antwortet spricht für sich. Haben wohl erkannt, dass sie sich damit nur noch mehr ins schlechte Licht rücken und danit noch mehr in die Scheiße reiten würden. Denn das, was gesagt und gezeigt wird, sind Fakten! Einfach nur Fakten! Die kann man einfach nicht wegargumentieren, schon gar nicht in asozialer Politikerart...

Antworten