Die Entdeckung der 90er

Von den 50ern bis zu den 90ern - Spielzeuge, Filme, Serien etc. - No Videogames

Moderator: Bulletrider

Antworten
Benutzeravatar
Mentica
Cheater
Beiträge: 8
Registriert: Fr 9. Nov 2018, 21:07

Die Entdeckung der 90er

Beitrag von Mentica » Mi 5. Dez 2018, 19:00

Ja Hallo,

in meinen Begrüßungsthreads bezeichnete ich mich ja als Spurensucherin. Diese Suche kann zeitlich sehr weit zurück gehen und mein Interesse umfaßt Jahrzehnte.
Doch klammerte ich als Kind des real existieren Sozialismus die 80er und 90er aus. Dieses Forum weckte mein Interesse, weil hier der Fokus genau auf diesen Jahrzehnten liegt.

Ich möchte Euch heute etwas vorstellen, was meiner Entdeckung der 90er enormen Schub verlieh. So hatte ich noch nie, ich glaube ihr auch nicht, dieses Jahrzehnt betrachtet. Ein Buch! Und für den Autoren Joachim Hentschel enden die 90er auch erst am 11. September 2001. Peng.

Das Buch: Zu geil für diese Welt - Die 90er, Euphorie und Drama eines Jahrzehnts

"... Man kneift einen Moment lang die Augen zusammen, lässt nur einen Lichtspalt durch. Man guckt dann nacheinander, erst in die restaurativ - trüben 70er. In die vom Kalten Krieg verklaustrophobierten 80er. Dann noch in die technologisch tadellosen Nullerjahre. Spätestens dann ist die orange, fruchtige Sonne, die den 90ern aus beiden glatt rasierten Achselhöhlen zu strahlen schein, im Vergleich umso blendender..."

Die 90er in diesem Buch beschrieben: geschichtlich fundiert, wunderbar humorvoll, global vernetzt

"... Damals Ende der 80er, Anfang der 90er. Diese großen gravitätischen Tage. Als alles, an das wir uns heute noch erinnern, haarscharf Weltgeschichte war. Oder gleich richtig krass historisch..."

Ich bleibe in der Spur. Mentica :winken:
.
.
1.jpg
https://www.piper.de/buecher/zu-geil-fu ... 92-06119-3
Im Deutschlandfunk habe ich derzeit aufmerksam gelauscht:
https://www.deutschlandfunk.de/autor-jo ... _id=433233

Benutzeravatar
Chibby
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3870
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Die Entdeckung der 90er

Beitrag von Chibby » Mi 5. Dez 2018, 19:53

Klingt interessant. :D
Habe im Sommer in einer Musik Doku oder so etwas ähnliches gehört. Und zwar das man diesen Bruch in diesem 90ziger Sound, in Sachen Spaß und Leichtigkeit am 11. September festmachen könnten wie auch schon in deinem kurzem Preview ähnlich angedeutet.

Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 18386
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Die Entdeckung der 90er

Beitrag von Rider » Mi 5. Dez 2018, 20:44

Die 90er werden ihr Revival noch bekommen. Die ersten Radiosender fangen schon ganz vorsichtig an Culture Beat & Co. in ihr Programm einzustreuen :mrgreen:
Habe meine Jugend in den 90ern verbracht und denke gerne daran zurück. Hast du das Buch denn schon ganz durch? Habe die ersten Seite der Leseprobe gelesen und bin mir noch nicht sicher, ob es meinen Geschmack trifft.
Another Visitor! Stay a while – stay forever

Benutzeravatar
Bulletrider
Zocker - Legende
Zocker - Legende
Beiträge: 14304
Registriert: Fr 30. Jun 2006, 06:46
Wohnort: wo die wilden Kerle wohnen

Re: Die Entdeckung der 90er

Beitrag von Bulletrider » Sa 8. Dez 2018, 09:08

Ich hab zu den 90ern irgendwie ein ambivalentes Verhältnis. Auf der einen Seite stehen da der absolute Stumpfsinn in Form von Musik und Gehabe (wie zitiert "die orange, fruchtige Sonne, die den 90ern aus beiden glatt rasierten Achselhöhlen zu strahlen schein"). Was habe ich mich damals über all diese Viva / MTV Scheiße etc. aufgeregt :laughing: Als rebellischer Teenager im totalen Metal und Punk Wahn kam einem das wie der blanke Hohn vor. :motz: Auf der anderen Seite waren aber die 90er halt so unfassbar prägend, da ich in der Zeit eben groß geworden bin. Prägend in dem Sinne, das dort das 80er-Kind eben erwachsen wurde, man (im besten Fall) "zu sich" geworden ist bzw. die Weichen dafür gestellt hat.

Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 1694
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Die Entdeckung der 90er

Beitrag von PsychoT » Sa 8. Dez 2018, 15:13

Wenn ich mir mein restliches Leben aussuchen könnte, würde ich eine sich immer wiederholende Zeitschleife von 1989-1993 laufen lassen und nur diese 5 Jahre in Dauerwiederholung leben. Die beste Zeit, die es jemals gab, waren die frühen 90er. Jedenfalls in meiner Welt. Der Abwärtstrend begann 1997/98 (in meiner Welt auch mit Entstehung von gecastetem Schrott in jeder erdenklichen Sparte, da wurde auf einmal alles generell wesentlich kommerzieller und überhaupt). Und heute entwiclelt sich die Gesellschaft ja sowieso wieder zurück. Die IQs werden kleiner, die Anzahl an Menschen wächst progressiv, die Rohstoffe werden knapper und sind völlig ungerecht verteilt, und der Planet fängt an sich gegen die Menschheit zu wehren. Da werden sich noch so manche "Dramen" abspielen. In den 90ern war im Grunde genommen alles schöner, lockerer und besser. Da war die Welt noch halbwegs in Ordnung. Es lohnt sich zurückzublicken, wenn man das zuvor aus irgendwelchen Gründen ausgeblendet hat.

Antworten