Zockt Ihr momentan aktuelle Spiele?

Hier kann über moderne Konsolen/PCs und Spiele diskutiert werden

Moderator: Bulletrider

Antworten
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19537
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Zockt Ihr momentan aktuelle Spiele?

Beitrag von Rider »

Voodoo1979 hat geschrieben: Di 6. Apr 2021, 14:51 Ja, war super. :D

ich bin bis jetzt positiv überrascht von "Outriders".
Trotz einiger Startschwierigkeiten (Crossplay-Probleme, Anmeldeprobleme, einmal aus dem Spiel geworfen worden) und kleinerer Unzulänglichkeiten und Raum für weitere Verbesserungen (z.B. beim Balancing oder der etwas hakeligen Deckungsmechanik oder auch der Kollisionsabfrage an engeren Stellen im Level), macht das Spiel schon so einiges richtig.
Die Level sind recht abwechslungsreich, sehen schick aus, bringen die ein oder andere Überraschungen und sind vollgestopft mit teils ordentlich herausfordernden Gegnern, dazu anständig viel Loot und ein paar Crafting-Mechaniken, garniert mit den coolen und nützlichen Fähigkeiten und deutlichen Vorteilen im Koop (Wiederbelebung und flankieren grosser Gegner, etc.), die ersten Stunden und 13 Charakter-Stufen sind wie im Flug vergangen.
So viel eigenständiges hat das Spiel eigentlich gar nicht zu bieten, es vereint allerhand bekannte SciFi-Endzeit-Shooter-Klischees und das recht ordentlich, die Ausrichtung der Spielmechanik, dass man ständig agressiv vorgehen MUSS (um Lebenspunkte zu regenerieren), macht dann doch den Unterschied und bringt eine ganz andere Herangehensweise rein.

Ich weiss nicht wie es dann im Endgame ausschaut, aber bis dahin möchte ich gerne dranbleiben und jede Woche weiterspielen, da die Level + Loot + PengBoomKawumm-Spirale greift.
Hoffentlich bleibt die Motivation weiterhin hoch.


Die Spinne war schon überraschend und auch wirklich cool inszeniert.
Und ja, die Gegnermassen beeinträchtigen die Sightseeing-Touren erheblich, bei Bedarf machen wir das nach Randgruppen-BestPractice, wir starten eine Petition für die Entwickler um die Gegner rauspatchen zu lassen. :mrgreen:
Wann würde es dir zeitlich wieder passen? Ich würde gerne noch mal ein paar Missionen absolvieren :violent:
Und denk ggf. an ein Headset Ersatz :mrgreen:
Another Visitor! Stay a while – stay forever
Benutzeravatar
Voodoo1979
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 242
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Zockt Ihr momentan aktuelle Spiele?

Beitrag von Voodoo1979 »

Rider hat geschrieben: Mi 7. Apr 2021, 11:37 Wann würde es dir zeitlich wieder passen? Ich würde gerne noch mal ein paar Missionen absolvieren :violent:
Und denk ggf. an ein Headset Ersatz :mrgreen:
Bei mir hat sich ein Termin verschoben, so dass ich heute wohl spätestens 16:00 in den Feierabend gehen werde.
Ich habe später noch was zu erledigen, aber Zeit um ein paar Missionen zu spielen.

Ich habe mal ein altes Smartphone-Headset zum testen rausgekramt.
Habe das Headset gestern auch nochmal am PC getestet, im TeamSpeak und Discord, beides ohne Probleme, blöd das es mit der XBox scheinbar zickt.

Hast DU kurz nach vier Zeit und Lust auf eine Runde Outriders?
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19537
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Zockt Ihr momentan aktuelle Spiele?

Beitrag von Rider »

Yes, ich wäre bereit!
Wenn das mit dem anderen Headset genau so ist, dann muss es eine Einstellungssache an der XBox sein.
Ich war die letzte Tage in Fallout und Destiny öfter im Partychat, da traten die Probleme nicht auf.
Another Visitor! Stay a while – stay forever
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19537
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Zockt Ihr momentan aktuelle Spiele?

Beitrag von Rider »

Ich habe jetzt 2 Nebenmissionen auch schon gemacht. Bin etwas ungeduldig :mrgreen:
Derzeit bin ich lange damit beschäftigt bei Outriders die Waffen und Rüstungen mit den richtigen Perks auszustatten 8)
Another Visitor! Stay a while – stay forever
Benutzeravatar
Voodoo1979
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 242
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Zockt Ihr momentan aktuelle Spiele?

Beitrag von Voodoo1979 »

Nach mittlerweile knapp 21 Stunden Spielzeit kann ich für mich sagen, "Outriders" rockt im Koop, auch wenn das Spiel noch ein wenig Politur braucht, um die kleineren Bugs und Problemchen zu beseitigen.
Kein "Game-as-a-service", kein Ingame-Käufe, keine minimalistischen Abzock-DLCs, einfach ein spassiger endlicher Koop-Shooter.

Dennoch ist es nicht der einzige virtuelle Zeitfresser für mich.
Eigentlich war und bin ich gar nicht auf der Suche nach neuen Spielen, mit so ziemlich jedem Genre auf das ich aktuell Lust habe, bin ich mehr als gut versorgt.
Aber dann kreuzte doch auch mal wieder eine kleine vermeintliche Spieleperle meinen Weg.

Auch wenn es selten geworden ist, ab und zu trifft man sich mit Freunden und/oder Familie zu einem Brettspiele-Event, sowas kennt ihr sicherlich.
Da gab es auch mal eine Runde mit Klassikern wie "Carcassonne" oder "Die Sielder von Catan".
Und genau mit solchen Brettspiele-Perlen hat dieses neue Indie-Spiel so manches gemein.
Der Titel ist "Dorfromantik" und ist keine pompöse AAA-Produktion und bietet auch sonst keine Superlativen und nichts was einem mit offenem Mund staunend zurücklassen würde.
Es befindet sich zwar noch in der "Early Access"-Phase bei Steam und die Inhalte (z.B. Spielmodi) sind noch sehr überschaubar, Spass macht es trotzdem.
Es ist ein simpel gehaltenes Aufbauspiel, eine Art virtuelles Brettspiel, in dem sechseckige Kärtchen vom Stapel die Spielwelt erweitern um Aufgaben zu erfüllen.
Technishc ist es einfach gehalten, die Musik loopt recht bald und grafisch hat es Charme, ist aber eher als zweckmässig zu bezeichnen.
Es bietet einen gemächlichen Spielablauf, ganz ohne Zeitdruck, ist nach kürzester Zeit erlernt und spornt mich immer wieder an doch noch den Highscore weiter voran zu treiben, mit einer weiteren schnellen Runde.
Die Macher sind noch ganz frisch und unverbraucht, ein kleines deutsches Entwicklerteam, denen ich gerne die 8,99€ für ihren kleinen originellen Unterhaltungssnack locker gemnacht habe.

Für mich ein perfekter Titel zum entspannen und für zwischendurch, einfach eine in 330 Megabyte dargereichte Gute-Laune-Pille.
Wenn ihr sowas mögt, schaut es euch doch mal an, vielleicht zaubert es euch auch ein Lächeln ins Gesicht?
Benutzeravatar
Chibby
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4311
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Zockt Ihr momentan aktuelle Spiele?

Beitrag von Chibby »

Voodoo1979 hat geschrieben: So 25. Apr 2021, 09:19 Aber dann kreuzte doch auch mal wieder eine kleine vermeintliche Spieleperle meinen Weg.

Auch wenn es selten geworden ist, ab und zu trifft man sich mit Freunden und/oder Familie zu einem Brettspiele-Event, sowas kennt ihr sicherlich.
Da gab es auch mal eine Runde mit Klassikern wie "Carcassonne" oder "Die Sielder von Catan".
Und genau mit solchen Brettspiele-Perlen hat dieses neue Indie-Spiel so manches gemein.
Der Titel ist "Dorfromantik" und ist keine pompöse AAA-Produktion und bietet auch sonst keine Superlativen und nichts was einem mit offenem Mund staunend zurücklassen würde.
Es befindet sich zwar noch in der "Early Access"-Phase bei Steam und die Inhalte (z.B. Spielmodi) sind noch sehr überschaubar, Spass macht es trotzdem.
Es ist ein simpel gehaltenes Aufbauspiel, eine Art virtuelles Brettspiel, in dem sechseckige Kärtchen vom Stapel die Spielwelt erweitern um Aufgaben zu erfüllen.
Technishc ist es einfach gehalten, die Musik loopt recht bald und grafisch hat es Charme, ist aber eher als zweckmässig zu bezeichnen.
Es bietet einen gemächlichen Spielablauf, ganz ohne Zeitdruck, ist nach kürzester Zeit erlernt und spornt mich immer wieder an doch noch den Highscore weiter voran zu treiben, mit einer weiteren schnellen Runde.
Die Macher sind noch ganz frisch und unverbraucht, ein kleines deutsches Entwicklerteam, denen ich gerne die 8,99€ für ihren kleinen originellen Unterhaltungssnack locker gemnacht habe.

Für mich ein perfekter Titel zum entspannen und für zwischendurch, einfach eine in 330 Megabyte dargereichte Gute-Laune-Pille.
Wenn ihr sowas mögt, schaut es euch doch mal an, vielleicht zaubert es euch auch ein Lächeln ins Gesicht?
Ich hab in den letzten Tagen mehr durch Zufall einige Beiträge in allen möglichen Ecken des Netzes zu dem Spiel gesehen. Dort findet wird überall ein Lobgesang auf die positiven und entschleunigenden Effekte statt. Ich hab immer noch Sieder 2 Anni offen und ein riesen Anno Paket gekauft irgendwann, darum lasse ich da hoffentlich erstmal noch die Finger von. Und dann noch E.A. Phase. Aber irgendwie hab ich immer mal wieder Lust auf Aufbau und Kreativität in Sachen etwas beim wachsen zusehen und anleiten.

:mrgreen: Irgendwie hat mir heute, obwohl ich den schon tausend mal hier gelesen habe, dein Nickname einen Ohrwurm in den Kopf gepflanzt.... :vogel: :mrgreen: MAGIC PEOPLE, VOODOO PEOPLE *TÜDELDÜTDÜT* :music: Arrr aufhören!!!!
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Zockt Ihr momentan aktuelle Spiele?

Beitrag von PsychoT »

Bin durch mit Mad Max. Es war bei dem Spiel nicht so wie bei den anderen Open World-Geschichten, dass man immer weitermachen wollte um noch den nächsten Punkt der Story zu sehen oder noch das ein oder andere zu entdecken. Es war eher so, dass man nach spätestens 2-3 Stunden aufhören musste, weil es sich alles immer wieder wiederholt hat. Sehr viel Abwechslung gibt es in dem Spiel nicht. Das Spiel leidet quasi am "Ubisoft-Phänomen", auch wenn es nicht von Ubisoft ist. Das "Ubisoft-Phänomen" ist gekennzeichnet durch das Abarbeiten der Karte. Also verschiedene belanglose "Aufgaben" zu erledigen, wie z.B. das Einsammeln von Schrott (um mal bei Mad Max zu bleiben) oder das Einnehmen eines Lagers (was auch immer gleich abläuft). Das Setting hat auf jeden Fall mehr Potential zu bieten als es hier genutzt wurde. Auch die Gegner sind immer gleich, auch wenn es verschiedene Gruppierungen gibt. Gegner unterschiedlicher Gruppierungen unterscheiden sich nur optisch etwas, aber sie tun alle genau dasselbe und es gibt auch keine schwierigkeitstechnischen Unterschiede. Das Spiel ist übrigens, wie fast immer, ein Spiel, durch das man so nebenbei durchspaziert. Herausforderungen habe ich vergeblich gesucht. Ganz am Ende des Spiels war jedenfalls die beste Phase des Spiels, da wurde die Story nochmal interessanter und die Aufgaben etwas erträglicher, auch wenn sie weiterhin im Grunde genommen genauso waren wie zuvor, nur etwas besser verpackt. Bis man zum Ende des Spiels kommt, muss man allerdings das "Ubisoft-Phänomen" überstehen, und das ist gar nicht mal so einfach... :blind:
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4912
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Zockt Ihr momentan aktuelle Spiele?

Beitrag von Wicket »

Ja, so ging es mir mit mad Max auch, dabei habe ich die ersten Teile von Assassins Creed geliebt und die Kritik, das AC zu wenig abwechslung bietet, nie nachvollziehen können.
Würde ich heute vielleicht anders sehen, aber ich hatte echt Spaß daran und mit Mad Max leider kaum.
:|
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Zockt Ihr momentan aktuelle Spiele?

Beitrag von PsychoT »

Kann man absolut nicht miteinander vergleichen. Bei Assassin's Creed war es jedenfalls eine Herausforderung die ganzen Sammelgegenstände zu bekommen, jedenfalls bis zu Teil 3. Da musste man erstmal herausfinden wie man an den Ort des Objektes kommt, was häufig nur durch ganz bestimmte Kletterpartien und Sprungeinlagen möglich war, oder sogar ausschließlich nur dann, wenn man vom höchsten Punkt der Stadt mit einem Gleiter abspringt und direkt in die richtige Richtung gleitet (und man sollte noch erwähnen, dass diese Gegenstände NICHT wie bei Mad Max auf der Karte zu finden waren, sondern meist nur per Zufall gefunden wurden - die Federn zum Beispiel haben einen ganz leisen Windspiel-Ton von sich gegeben). Das war alles kein Selbstläufer, erst ab Teil 4, womit die Reihe dann auch schon begraben wurde. Teil 4 war so unterirdisch schlecht in allen Belangen, da kam das Ubisoft-Phänomen erst so richtig zur Geltung. Da musste man dann wirklich nur die ganzen Punkte auf der Karte anfahren, das Sammelobjekt lag dann einfach auf dem Boden rum und man musste nur noch drüberlaufen. Nix Sprungeinlagen, Kletterpartien oder nur über bestimmte Wege erreichbar. Nein, der ganze Scheiß wurde einem auf dem Silbertablett serviert. Und auch die roten Zonen, die Gener und überhaupt alles, war ein Witz, absolut kein Vergleich mehr zu Teil 3, zu Teil 2 erst recht nicht. Aber im Vergkeich zu Mad MAx gab es selbst da noch mehr Abwechslung, da die Sammelobjekte wenigstens unterschiedlich waren. Bei Mad Max kann man nur Schrott sammeln. Egal ob man nun Lager einnimmt, irgendeinem "Ödländer" bei irgendwas "hilft" (in der Regel nur etwas belangloses Blabla anhören und schon bekommt man 50 Schrott als "Belohnung"), Gegner plättet oder irgendwelche Autowracks aus dem Sand zieht, man bekommt AUSSCHLIEßLICH Schrott als "Belohnung". Und wofür das alles? Um sein Auto mit Teilen, die man durch genau dieselbe belanglose Scheiße erst freischalten muss, aufzumotzen, oder um Max "Fähigkeiten" zu erweitern. Ich hatte das Auto schon nach 2/3 des Spiels quasi komplett auf höchster Stufe, Max ebenso. Mit dem ganzen weiteren "Schrott", den man so als "Belohnung" bekommen hat, konnte ich rein gar nichts mehr machen, da schon alles auf Anschlag aufgemotzt war. EInfach nur überflüssiger Scheiß. Ich hatte am Ende 20000 Schrott zuviel... Und auch was sonst so in der Welt "passiert" ist bei Assassin's Creed deutich mehr geboten. Mir wurde es da jedenfalls nicht langweilig. Gut, ein paar Federn zum Sammeln weniger hätte es sein können, aber das ist auch schon alles. Die Glyphen z.B. fand ich immer ganz cool, waren sie doch gepaart mit ein paar Rätseln. Und auch den Weg dahin (also zur Glyphe) musste man erstmal checken (also ich rede hier nur von Teil 2 und 3 wohlgemerkt, die einzig beiden tauglichen Assassin's Creed-Spiele). Oder die verschiedenen Aufgaben und Missionen. Ja, verschieden! Ein Wort, das es in Mad Max nicht gibt, denn da ist alles gleich. Jedes Lager ist gleich einzunehmen, man bekommt immer die gleichen Gegner mit immer den gleichen Fähigkeiten zu Gesicht, die "Belohnungen" (Schrott) sind immer gleich, es gibt keine Zufallsereignisse sondern nur die immer gleichen "Aufgaben" mit "Ödländern", die im Spiel vollkommen irrelevant sind. Und dann diese lächerlichen Griffa-Zeichen, die man nach kürzester Zeit schon komplett zusammen hat und alles auf Maximum gepimpt hat, so dass es mit den Griffa-Zeichen im Endeffekt genauso ist wie mit dem Schrott: Es gibt einfach zuviel davon. Wesentlich mehr wie man einsetzen kann. Da ergibt selbst das "Looten" absolut keinen Sinn, spielt in dem Spiel absolut keine Rolle. Ich kann das Spiel wirklich nur denjenigen empfehlen, die wirklich absolut keine Ahnung haben, wie sie ihre Zeit absolut sinnfrei verbrennen wollen. Vor allem, da das Spiel absolut keinerlei Herausforderung bietet, zu keiner Phase des Spiels, bei keinem Gegner, keiner Aufgabe, nichts. Das ist bei Assassin's Creed dann doch schon anders... Und die Story von Assassin's Creed hat natürlich auch DEUTLICH mehr zu bieten. Wie gesagt, aus Mad Max hätte man mehr machen können, das Potential wurde verschenkt. Ist für mich nur ein Versuch auf der Welle des neuesten Mad Max-Films zu reiten und noch etwas Profit zu machen. Man hätte aus dem DIng locker sowas Fettes wie Days Gone machen können. Hat man aber nicht.
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4912
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: Zockt Ihr momentan aktuelle Spiele?

Beitrag von Wicket »

Zuallererst JA.

Ich hab Assasins Creed 1, 2, Brotherhood, Revelation und 3 gespielt. IV liegt hier ungespielt rum... dabei handelt das von Piraten (und Rum?) und ist eigentlich ein Muss für jemanden wie mich.
Aber mir hat der 3. Teil schon nicht gefallen. Nicht wegen des Gameplays, sondern wegen der Story. Die komplexe Story, die über 4 Spiele aufgebaut wurde (und ja, selbstverständlich waren Brotherhood und Revelation vollständige Spiele) ist in Teil 3 einfach stehen geblieben und angeblich hört die mit dem 4. Teil praktisch komplett auf (vorher? nachher?) - ohne ein wirkliches Ende gefunden zu haben.

Das liegt ein paar Jahre zurück und Du kannst dich anscheinend wesentlich besser an Details erinnern. Mad Max habe ich zB gar nicht sonderlich weit gespielt. Es kann also gut möglich sein dass der Vergleich hinkt. :wink:
Benutzeravatar
PsychoT
The Last Ninja
The Last Ninja
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 11:48

Re: Zockt Ihr momentan aktuelle Spiele?

Beitrag von PsychoT »

Wicket hat geschrieben: Do 29. Apr 2021, 22:53Ich hab Assasins Creed 1, 2, Brotherhood, Revelation und 3 gespielt. IV liegt hier ungespielt rum...
Genau diese aufgeführten Teile habe ich alle gespielt bzw. bis auf Teil 1 durchgespielt. Teil 3 hat mich auch etwas enttäuscht, was vor allem daran lag. dass man vom Konzept her schon etwas weg von der Kletterei gegangen ist. Man hat den Fokus eher darauf gelegt das Spiel noch zu "erweitern". Eine Prise Aufbau in Form vom Bau des eigenen Dorfes und des Schiffs, was dann dazu mit einer Portion Seeschlacht serviert wird, dazu noch etwas Jagd und Sammelei à la Red Dead Redemption, "gewürzt" mit einer neuen Story mit einem neuen Charakter, was von da an stets auch das angwandte Gewürz für den alljährlich neu erscheinenden nächsten Teil der Reihe war... Wobei ich aber anmerken muss, dass mir das Jagen und die Seeschlachten in Teil 3 am meisten zugesagt haben. Das Klettern findet da ja hauptsächllich auf Bäumen statt, kein Vergleich zu Ezio. Über Teil 1 muss man glaube ich nicht reden, aber Teil 2 war schon ein Brett. 3 aufeinanderfolgende zusammenhängende vollumfängliche Spiele, das kenne ich sonst nur von Mass Effect. Und genau das macht es auch so gut. In den Spielen gab es auch von Teil zu Teil mehr Funktionen, es war schon auch Abwechslung drin. Denk z.B. mal an die verschiedenen Granaten aus Revelations, oder allgemein auch die Ortswechsel... Aber Teil 4? Hat rein gar nichts mehr mit Assassin's Creed zu tun. Du bist haupts#chlich auf einem Schiff, und früher oder später geht es nur noch darum auf der Karte verzeichnete Punkte herausforderungslos abzuklappern. In dem Punkt ist es ähnlich wie Mad Max, auch was den Schwierigkeitshsgrad angeht (kein Vergleich zu den Vorgängern). Und die Schiffseinlagen fand ich in Teil 3 auch besser, und da war es nur ein Teil des Spiels und nicht das Spiel... Teil 5 scheint zudem ja auch als Bug ein Fall für die Starship Troopers zu sein, hab's daher nicht gespielt. Und was danach kam war dann war wohl den Informationen nach auch nicht besser und/oder nur müder Abklatsch, ist eben zum neuen FIFA und Star Wars geworden. Erst ab Origins wurde das Konzept nochmal angeblich zum Guten geändert, dummerweise hat sich aber zwischenzeitlich die Ubisoft-Geschäftspolitik verschlechtert, so dass ein Kauf und eine Spielprobe nicht in Frage kommt. Wenn du nochmal einen Assassin's Creed-Teil spielen will, dann wohl ab Origins. Black Flag kannst du dir sparen, es sei denn du stehst auf niveauloses Kartenabklaopern. Black Flag soll wohl auch ein Kartenabklapperspiel sein, denn die Sammelgegenstände sind hier im Gegensatz zu den Vorgängern auch auf der Karte verzeichnet...
Benutzeravatar
Chibby
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4311
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Zockt Ihr momentan aktuelle Spiele?

Beitrag von Chibby »

Über die letzten Wochen/Monate:

Metro Last Light Redux ...quasi noch mal, hatte irgendwann schon mal Metro Last Light Normal. Ja war ganz nett. Gefällt.

Danach, etwas was mich mehr gefesselt hatte. Grim Dawn, hätte mir das Geld für Diablo 3 beinahe sparen können.
K.A. wieso, ich hab es schon mehrmal begonnen und zur Seite gelegt. Diese etwas Steampunkige Westernmässige Optik mit Ritterrüstungen gepaart am Anfang und Jeah, wie Einfallsreich, wieder mal Untote hat mich immer wieder abgeschreckt.
Vor Wochen dann dem Spiel noch mal eine Chance gegeben und GEIL!

Story ganz nett, Präsentation Lichtjahre hinter Diablo.

Spielerisch sieht es genau anders herum aus. Eine riesige Welt voller Schnickschnack. Ein gepfefferter fordernder Schwierigkeitsgrad. Toll inszenierte Subplots und und. Sehr cool finde ich auch die kleinen aber feinen Entscheidungsmöglichkeiten in Dialogen und Handlungen die dann auch Auswirkung aufs Spiel haben. Wohl Portioniert, da Action RPG aber, das pappt die Sache schön auf.

Ungewöhnliche Klassengenerierung. Man kann immer 2 Klassen mischen. Krieger und Arkanist z.B. ergibt einen Kampfmagier.

Und es gibt Trillionen an Möglichkeiten von Stil Kombis. Plus einer Option gegen Geld Entscheidungen zurück zu nehmen. Oben drauf, wem dies noch nicht reichen sollte gibt es noch Schreine die sich befreien lassen. Mal gegen besondere Gegenstände, mal nachdem man Gegnerhorden platt macht. Dafür bekommt man Devotationspunkte, die man in Sternzeichen investieren kann. Sternzeichen bestehen dann aus ca 3 - 5 Unterpunkten. Jeder Unterpunkt gibt Boni, vollständige Sternzeichen gegen dann einen XL Boni zusätzlich. Und im Gegensatz zu D3, wo man meiner Meinung nach fast auf jeder Stufe nackt alles umklatscht, werden die Skills bei Grim Dawn dringend gebraucht!

G.D. nutzt die TItanquest Engine, aber in schick aufgepeppt und mit, wie heißt das im heutigen Zockersprech? Trefferfeedback! Im Gegensatz zu Titan Quest spritzt und splattert es passend und ordentlich.

Es gibt dazu noch einige Fraktionen denen man sich anschließen kann, mehrere coole Gegnerfraktionen, Zwischenbasen die sich upgraden lassen, unterschiedliche Mythologien/Kulte und und.

Auch in Sachen Boni gibt es da ein cooles aber fieses Feature. Ab einer bestimmten Quest wird man auf besondere Bereiche aufmerksam gemacht. Die kann man nur mit einem bestimmten Gegenstand betreten der danach verfällt. Dort warten schwere Gegner aber auch fette Beute.
Haken daran, stirbt fliegt man aus dem Bereich der teilweise groß Ausfällt und man muss den sehr seltenen Türöffner Gegenstand woanders auftreiben zum erneuten betreten oder muss ihn aus anderen seltenen Zutaten schmieden.

Nochmal zur Ausbeute in Sachen Waffen und Ausrüstung. Schmieden und Basteln lässt sich da auch einiges übrigens.
Etwas blöd finde ich, richtig fette echte Unique Items gibts erst ab Stufe ich glaube 40 oder war es 50?

Spielerisch ist Grim Dawn ein Burner in Sachen Action RPG. Kann ich Fans des Genres nur empfehlen. Die Präsentation der Story ist leider... maximal Text und ganz schlimm ist das Ende des Hauptspiels. Ein Schriftzug: Stufe Elite (oder so) ist jetzt freigeschaltet.... dort starten oder weiterspielen? :zweifel: Ehrlich jetzt !?

Sobald Ashes of Malmouth wieder mal im Angebot ist werde ich zuschlagen und mich weiter durch Grim Dawn prügeln. (Warum haben wir nur ein U.T. Ballersmiley und keinen Fantasy Schwertmetzel Smiley?! Rrrrrraaaaaaaajjjjjjjdddaaaaaaahhh!)

Jetzt gerade Spiele ich wieder Dex. Da ich wieder alles vergessen habe wo ich im Herbst zuletzt war, habe ich vor ein paar Tagen neu begonnen.
Diesmal unter Linux, sehr cool, top portiert, kein hin und her geboote nötig.
Sehr cooles Retro Feeling durch den 2D Ansatz. Und nach wie vor cooles Shadowrun Cyberpunk Flair. Bin viel weiter als zuvor und habe beim zweiten Anlauf auch gleich ein paar Dinge entdeckt die ich beim ersten Anlauf übersehen habe.

Da fällt mir ein ich hatte Rise of the Tomb Raider begonnen. Cooles Spiel aber ... ich hoffe ich komme wieder rein. Bestimmt 2 Monate nicht mehr dran gewesen....
Benutzeravatar
Voodoo1979
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 242
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Zockt Ihr momentan aktuelle Spiele?

Beitrag von Voodoo1979 »

Chibby hat geschrieben: Sa 1. Mai 2021, 16:09 ...

Danach, etwas was mich mehr gefesselt hatte. Grim Dawn, hätte mir das Geld für Diablo 3 beinahe sparen können.
K.A. wieso, ich hab es schon mehrmal begonnen und zur Seite gelegt. Diese etwas Steampunkige Westernmässige Optik mit Ritterrüstungen gepaart am Anfang und Jeah, wie Einfallsreich, wieder mal Untote hat mich immer wieder abgeschreckt.
Vor Wochen dann dem Spiel noch mal eine Chance gegeben und GEIL!

Story ganz nett, Präsentation Lichtjahre hinter Diablo.

...
"Grim Dawn" hat mich spielerisch auch überzeugt, auch der düstere Stil gefällt, dafür hat es einige andere Ecken und Kanten und auch Macken, technisch ist es recht durchwachsen und es gab viele Kleinigkeiten die mich genervt haben, auf "Diablo 3" (meist im Koop gespielt, online am PC oder lokal auf einer Konsole) hätte ich für das Spiel definitiv nicht verzichten wollen, bin aber froh das ich es gespielt habe.
Vielleicht wurde mittlerweile auch viel mit Updates gefixt und ich tue dem Spiel mittlerweile etwas unrecht mit meiner verhaltenen Begeisterung?
Das Hauptspiel hatte ich vor 3 oder 4 Jahren gespielt, nicht all zu lange nach Release.

Spielerisch ist "Grim Dawn" für mich auf jeden Fall in der Top 10 der besten Action-RPGs angesiedelt.

Für Diablo-Fans und Leute die noch nicht genug von "Grim Dawn" haben gibt es da noch was feines ...
... schaut euch mal einen Mod mit dem Namen ""Reign of Terror" an.
Hierdurch gibt es die Inhalte von "Diablo 2" inkl. "Lord of Destruction" kombiniert mit eine paar der "Grim Dawn"-Zutaten, z.B. die Möglichkeit zwei Klassen zu kombinieren und so spannende Charakter zu bauen.
Durch die Mod gibt es so allerlei bekannte und beliebte Inhalte aus "Diablo 2", z.B. alle Akte, alle Klassen, den Horadrim-Würfel, und und und, für den ein oder anderen sicherlich eine nette Ergänzung der "Grim Dawn"-Erfahrung.

Ich hatte zumindest einige Stunden Spass damit.
Benutzeravatar
Chibby
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4311
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Zockt Ihr momentan aktuelle Spiele?

Beitrag von Chibby »

So, ich hab dann mal wieder die Welt gerettet. :cool: Dieses mal die Welt von DEX.

Ich hab schon mal so ein bisschen dazu geschrieben hier noch mal die Kurzfassung. Sidescroller Oldschool 2D RPG. Wie Flashback, ergänzt um Prügeleinlagen, Hacken und RPG Elementen.
Cyberpunk Setting. Super stimmungsvolle Grafik, coole Soundkullisse, spannende gute Story. Echt tolle Atmosphäre.

Finde ich sogar ein wenig schade. Wäre es zur Zeit von Flashback erschienen, dieses Spiel hätte wochenlang die Zeitschriften und monatelang die Schulhöfe und Spielergespräche dominiert. Heute ist es nur ein verdammt nettes Indyspiel in einer Retrohülle verpackt. Das Spiel ist ein kleines Deus Ex in 2D :zweifel:.

Alles beginnt damit, dass eine unbescholtene junge Frau von einem Überhacker aus dem Schlaf gerissen wird, weil die Schergen eines Security Konzerns bei ihr vor der Tür stehen.
Dieser Konzern ist Teil des Komplexes, einer Schattenorganisation aus mächtigen Hintermännern die die weltweite Politik und Wirtschaft beeinflussen.
Warum, wieso man ihr ans Leder will, sie hat keine Ahnung!? Mit der Erkenntnis, dass sie über ungeahnte Fähigkeiten verfügt geht es dann ab in die Hacker Szene und gegen den Komplex. Eine recht spannende Geschichte mit 3 möglichen Enden, hier lässt wieder das kleine Deus Ex grüßen.

Ja also einfach ein verdammt cooles Spiel. Gute Rätsel die Spaß machen, viele Skills, immer mehrere Möglichkeiten Situationen zu meistern, Überredungskunst, Erpressung, Kugel in den Kopf, gewaltsames Eindringen, Schleichen oder oder.
Wer neugierig ist und fleißig die Areale absucht, der bekommt weitere feine Extras die nicht zum Standard gehören und nicht einfach beim Händler zu erhalten sind. Diese machen auch einen spürbaren Unterschied aus. Diese sind dann auch immer wieder in kleine ganz nette Nebengeschichten eingebettet.

Wer Lust auf ein fetziges Cyberpunkt Abenteuer mit allem drum und dran in altem Gewand hat sollte sich DEX unbedingt auf die Liste setzen!

Hier noch schnell ein zwei kleine Screenshots von mir.

Der Ausblick von meinem Loft über den Dächern von Harbor Prime. Schlaf und Arbeitszimmer:

Loft2.png
Loft1.png

Ein kleiner Blick von einer Dachterrasse:

Dach.png

Und ein anderer schick gemachter Ort:

Majestic12Reloaded.png

Die unterschiedlichen Enden haben sogar so ein bisschen Diskussionenpotential, wie die von Deus Ex.
Zumindest war dies in meinem Freundeskreis immer der Fall. Was hast du gewählt? Warste auch hin und her gerissen? Ja, nein, weil zu unmenschlich, diktatorisch etc blabla.


Voodoo1979 hat geschrieben: So 2. Mai 2021, 10:11
Vielleicht wurde mittlerweile auch viel mit Updates gefixt und ich tue dem Spiel mittlerweile etwas unrecht mit meiner verhaltenen Begeisterung?
Das Hauptspiel hatte ich vor 3 oder 4 Jahren gespielt, nicht all zu lange nach Release.

Spielerisch ist "Grim Dawn" für mich auf jeden Fall in der Top 10 der besten Action-RPGs angesiedelt.
Du wirst vermutlich richtig liegen mit deiner Vermutung. Seit erscheinen ist Grim Dawn von Version 1.xx auf 2.x.x gewachsen. Ich konnte keine Bugs oder Probleme feststellen. Lief wie geschmiert.

Mein einziger Kritiikpunkt wäre, die hätten bei Sacred klauen sollen. Und zwar die Idee mit den Kombos. Die ganzen Zauber und Angriffsskills einzeln von Hand auszulösen ist einfach viel zu hektisches auf der Tastatur gehacke. Ich hatte eine 10er Leiste voll mit Angriffen und Zaubern, die andere 10er Leiste teilgefüllt mit diesen sogenannten Buffs.
Drückt man im Eifer des Gefechts mal die falsche Taste biste plötzlich auf der Buffleiste, statt dem Blutdämon den Arsch zu rösten :roll:.
Ansonsten fällt mir gerade nicht viel mehr ein was ich bemängeln würde.

Spielerisch war es einfach toll und stellt für mich Diablo 3 in den Schatten. Was mir da besonders viel Spaß dran bereitet hat, was man noch so alles entdeckt wenn man jeden Winkel erkundet.
Ich sag nur Schrottplatz und "die drei ......", Ostsumpf, Port Valbury.... :top:
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3517
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Zockt Ihr momentan aktuelle Spiele?

Beitrag von Kopremesis »

Wow, DEX sieht ja auch mal fein aus! :top:
Benutzeravatar
Chibby
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4311
Registriert: Do 29. Jun 2006, 12:40
Wohnort: Buccaneer's Den

Re: Zockt Ihr momentan aktuelle Spiele?

Beitrag von Chibby »

Kopremesis hat geschrieben: So 2. Mai 2021, 17:14 Wow, DEX sieht ja auch mal fein aus! :top:
Und es kann weit mehr als nur fein aussehen. :wink: Ist ein sehr feines Stück Indie Spielperle!! Hans Brackhaus, die Denton Brüder und Adam Jensen empfehlen dieses Spiel auch wärmstens habe ich gehört :mrgreen:
Benutzeravatar
Corrin
Foren-Methusalem
Foren-Methusalem
Beiträge: 1631
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 12:32
Wohnort: Altersheim "Rheumasalbe"
Kontaktdaten:

Re: Zockt Ihr momentan aktuelle Spiele?

Beitrag von Corrin »

Hat von euch jemand Amazon Prime Gaming ? Habe heute erst wirklich davon gelesen, Prime habe ich ja.
Gibt wohl auch öfter kostenlose Spiele die man dann behalten darf.
To old to die young
Benutzeravatar
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2940
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01
Wohnort: Hamburg

Re: Zockt Ihr momentan aktuelle Spiele?

Beitrag von MIX »

Ich nicht :D
Faszination Heimcomputer
Benutzeravatar
Voodoo1979
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 242
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Zockt Ihr momentan aktuelle Spiele?

Beitrag von Voodoo1979 »

Corrin hat geschrieben: Di 4. Mai 2021, 21:20 Hat von euch jemand Amazon Prime Gaming ? Habe heute erst wirklich davon gelesen, Prime habe ich ja.
Gibt wohl auch öfter kostenlose Spiele die man dann behalten darf.
Haben ja, aber auch wenn ich ab und zu Emails dazu bekomme was so alles Neues verfügbar ist, habe ich jetzt das erste Mal reingeschaut.
Jede Menge kleinere Extras (Loot) für diverse Titel und ein paar Spiele.
Aufgrund der schieren Masse bei den ganzen anderen Services und Plattformen habe ich auf das Amazon-Angebot nie reagiert.

Ein paar interessante Sachen sind aber dabei.
Ich sehe z.B. "Yoku´s Island Express" mit dem ich auf PS4 viel Spass hatte, eine Jump ´n´Run mit Metroidvania-Elementen und vor allem Flipperspielmechanik, sehr charmant gemacht und sollte jeder Fan der Genres mal ausprobieren.

Ich habe eben eine Preview zu "Biomutant" geschaut.
Als es damals angekündigt wurde hatte ich es eine Weile im Blick, dann waren die neuen Infos und Videos immer ernüchternder, nun nimmt es aber wieder Fahrt auf.
Ein Open-World Action-Adventure in einer dystopischen abgedrehten Welt, die von mutierten Tieren bevölkert wird, hat einen eigenen Stil und wohl einen wilden Mix aus bekannten und beliebten Mechaniken und Spielelementen ... bis hin zur Bullet-Time.

Ich bleibe vorsichtig optimistisch, werde es zum Release im Auge behalten und hoffe das Beste, da die Entwickler scheinbar ziemlich viel ... wenn nicht gar alles gewollt haben, kann es aber auch leicht in gewollt aber nicht gekonnt abdriften.
Erscheinen soll es am 25.05.2021 für PC, XBox One und PS4.
Mir ist allerdings nicht bekannt ob es irgendwelche "Verbesserungen" für die neuste Generation von MS und Sony geben wird, ich vermute ja, aber gelesen habe ich dazu noch nichts.
Benutzeravatar
Voodoo1979
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 242
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: Zockt Ihr momentan aktuelle Spiele?

Beitrag von Voodoo1979 »

Nachdem ich mich bei "Outriders" so nach und nach langsam dem Endgame nähere, Ende Mai "Biomutant" ansteht, Anfang Juni die nächste Erweiterung Namens "Blackwood" für "The Elder Scrolls Online" und Mitte Juni dann auch noch "Ratchet & Clank - Rift Apart" erscheint, meinte ich mir die knappe Zeit zum zocken auch noch mit einem weiteren Mammut-Spiel überladen zu müssen ... :roll:

Ich spreche von einer altbekannten Spieleserie, die ihre Anfänge im Jahr 2007 hatte, nun aber durch ein Remaster wieder ordentlich Schminke zum oberflächlichen aufhübschen erhalten hat.
Es wird jeder wissen das die Rede von "Mass Effect - Legendary Edition" ist.

Die Ankündigung hatte mich relativ kalt gelassen.
Teil 1 habe ich damals auf der XBox360 begonnen und aus der Not heraus (die erste 360er war bei dem Spiel ja nicht auszuhalten, Lüfter und Laufwerk drehten dermassen auf, dass es für mich an Unzumutbarkeit grenzte) dann auf dem PC nochmal begonnen und dort auch durchgespielt.
Teil 2 habe ich nur um die 10 Stunden am PC gezockt.
Teil 3 gab es dann mal irgendwo im Sale und ich habe es nie gespielt.
"Mass Effect Andromeda" habe ich eine Chance gegeben, nachdem es für einen einstelligen Betrag im Sale war, nach gut 7 Stunden war dann aber für mich schon etwas die Luft raus.

Nun war es etwas grössenwahnsinnig gleich die gesamte Trilogie angehen zu wollen.
Teil 2 und Teil 3 sind wohl nur etwas aufgehübscht worden.
Teil 1 hat allerdings umfangreichere Massnahmen erhalten, nicht nur die Optik wurde aufpoliert, sondern auch die Spielmechanik und so manche kleine Unzulänglichkeit (z.B. bei der Bedienung und der Steuerung) ausgemerzt.

Gestern habe ich mit Teil 1 begonnen und die ersten 3 Stunden im Spiel verbracht.
Und was soll ich sagen, es hat mich wieder gepackt, obwohl es nach wie vor nicht perfekt ist und man dem Spiel sein Alter im Detail auch anmerkt.
Ich hoffe das ich die Zeit finde und am Ball bleibe, um alle drei Teile bis zum Ende zu spielen, der gute Vorsatz ist zumindest da.
... das hängt jetzt vor allem auch davon ab, wie gut oder schlecht das Wetter mitspielt, viel Regen heisst auch mehr verfügbare Spielzeit für mich, wundert euch also nicht wenn ich bei YouTube Videos mit mir beim Regentanz hochlade. :mrgreen:

Installiert habe ich es auf der XBox One X und der XBox Series X.
Gespielt wurde es bisher auf der Series X.
Bei den Grafikoptionen hat man die Wahl zwischen "Qualität" und "Framerate".
Auf der Series X bedeutet das bis zu 60 FPS @ 2160p im Qualitätsmodus oder bis zu 120 FPS @ 1440p im Framerate-Modus.
Technisch läuft es an und für sich rund, kurze Ruckler, nachladende Texturen oder kleinere Bugs (kurzer Tonaussetzer in einem Gespräch, ein paar Clipping-Fehler, etc.) hatte ich aber bereits.
Da ich das Spiel begonnen habe während im Hintergrund noch geladen und fertiginstalliert worden ist, kann natürlich auch das Einfluss gehabt haben.

Alles in allem bin ich mit der Umsetzung zufrieden und für den Gegenwert ist auch der Vollpreis sicherlich nicht unverschämt, wobei man als Besitzer der Originale da schon zweimal nachdenkt.
Immerhin gabe es bei anderen remasterten Spieleserien für Besitzer des Originals eine Vergünstigung oder die aufpolierte Version kostenfrei.
Was solls, es ist wie es ist und zum Kauf wird ja niemand gezwungen, ich bin damit zufrieden.


Wer Fan von Shepard und seinen Abenteuern ist (also der Shepard mit einem "p" aus Mass Effect, nicht zu verwechseln mit dem Sheppard mit zwei "p" aus Stargate Atlantis :P ) wird sich vielleicht über folgendes freuen.

EA/Bioware - Download der Mass Effect Bonusinhalte

- Soundtrack (88 Tracks)
- Artbooks im PDF-Format
- Comicbücher im PDF-Format
- Digitale Lithografie der Normandy

... erstmal, nein, obwohl es EA ist, ich konnte keine versteckte Mikrotransaktion entdecken, es ist tatsächlich gratis. :top:
Das ganze ist als einzelnes ZIP-Archiv mit ca. 1,7 GB verfügbar.
Antworten