[Retro Games] Ich zocke gerade ...

Hier könnt ihr euch über Computer -und Videospiele aus der guten alten Zeit austauschen.

Moderatoren: Bulletrider, Kopremesis

Antworten
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 5022
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: [Retro Games] Ich zocke gerade ...

Beitrag von Wicket »

Kopremesis hat geschrieben: Mo 31. Mai 2021, 17:19 Gerade beí dem Spiel ist das fast schon eine Kunst, den für deine Gruppe gerade richtigen Schwierigkeitsgrad zu finden. Das kommt oft vor, dass du entweder zu stark oder zu schwach bist.

Die Reihenfolge des Kämpfens wird nach Initiativewert bzw Schnelligkeit oder was auch immer das war festgelegt. Schnelle Charaktere oder Gegner können da mitunter schon mal 2x schlagen bevor ein langsamer ein Mal dran war.
Aber dass du den Kampf mit der Entertaste anhalten kannst und dann rundenweise kämpfen kannst, ist bekannt? Nur, dass wir mal drüber gesprochen haben... :mrgreen:
Ja, tatsächlich beides.
Ich habe meine Helden sogar alle gleich schnell gemacht, damit der Kampf nicht hängt, aber das hat überhaupt nichts gebracht, weil die ja verschiedene Angriffe benutzen. Je weiter der Kampf fortschreitet desto länger brauchen die Attacken zum regenerieren... oder ist das nur die Macht der Einbildung? Ich weiß es nicht.

Wie gesagt: Für mich ist das sehr ungewohnt und es fühlt sich einfach nicht richtig an.
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3684
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: [Retro Games] Ich zocke gerade ...

Beitrag von Kopremesis »

Ich meine, die Länge des Kampfes hat keine Auswirkungen auf Regenerationszeiten. Ich kann nur aus der Erinnerung sagen, dass sich das für mich gut angefühlt hat. :ka:
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19755
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: [Retro Games] Ich zocke gerade ...

Beitrag von Rider »

Bei Might & Magic scheiden sich ja die Geister. Ich mochte die Reihe. Gespielt habe ich damals aber nur Teil 3 (Isles of Terra). Ich glaube aber nicht ganz bis zum Ende.
Teil 6 ist grafisch nicht so meins. Mir fehlen da ein paar Pixel :wink:

Ansonsten kann ich den Kanal von Dr. Pirx empfehlen. Entspannter Typ, der gerne alte Rollenspiele durchspielt. Auch mit Kartenzeichnen und so. Da kann man sich zumindest jeweils mal den Anfang ansehen, um zu gucken, wie er die Sachen angeht.

https://www.youtube.com/user/DoctorPirx ... shelf_id=5
Don't get yourself killed. Neither of us want to see you go Hollow
-Andre of Astora
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3684
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: [Retro Games] Ich zocke gerade ...

Beitrag von Kopremesis »

Das ist der, bei dem du immer einpennst, oder? :hehe:
Seine gezeichneten Karten sieht man auch?
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19755
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: [Retro Games] Ich zocke gerade ...

Beitrag von Rider »

Ja, genau! Aber das musste ich aufgeben, weil ich wirre Träume dadurch bekommen habe :laughing:
Nein, die gezeichneten Karten konnte man bisher noch nicht sehen. Hin und wieder nutzt er auch Automapping Tools. Z.B. bei Might & Magic 1. Ansonsten würde das ganze extrem lang werden. Ist jetzt schon sehr lang...
Don't get yourself killed. Neither of us want to see you go Hollow
-Andre of Astora
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3684
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: [Retro Games] Ich zocke gerade ...

Beitrag von Kopremesis »

Automapping Tools? :zweifel:

Nene, das muss schon schön selbst gemacht werden. Stehe bei Black Dahlia jetzt auch am Anfang eines Labyrinths und freue mich schon auf das Zeichnen der Karte. :hehe:
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3684
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: [Retro Games] Ich zocke gerade ...

Beitrag von Kopremesis »

Ich habe heute Nacht endlich Black Dahlia geknackt! Ein echt tolles, herausforderndes Adventures mit sehr guter Story, schöner Inszenierung und meist bockschweren Rätseln. Ich habe keine Ahnung, wie lange ich an dem Spiel gesessen habe, aber es dürften so um die 30-40 Stunden gewesen sein, wovon ein Großteil mit Knobeln draufgegangen ist. Ich habe mir noch nie so viele Notizen gemacht wie zu diesem Spiel (13 DINA4-Blätter, sogar eine Serviette habe ich für ein Rätsel zweckentfremdet). Aber dafür war ich auch noch nie so stolz eines der harten Rätsel ohne Lösung geknackt zu haben.

Ich gebe zu, dass ich zwei oder drei Rätsel nur mit Hilfe knacken konnte (und die würde ich auch heute nicht knacken können), und mir an vielen weiteren Stellen Tipps ohne konkrete Lösung geholt habe. Aber einen Großteil habe ich alleine gelöst.

Leider hält das Spiel nicht ganz die mich begeisternde Qualität der ersten Spielhälfte. Ich werde hier aus Spoilergründen nicht konkret darauf eingehen. Es wird zwar nie schlecht, aber der Anfang wirkt für mich nach wie vor am stimmigsten, durchdachtesten, atmosphärischsten.

Womit wir zu den Stärken des Spiels kommen:
-perfekte eingefangene Atmosphäre
-interessante, spannende Story mit Twists
-gute (und vor allem VIELE unterschiedliche) Schauspieler
-fast nur logische Rätsel (spontan fällt mir sogar kein Gegenbeispiel ein), musste mich nie ärgern, auch bei denen, die ich nicht geschafft habe, die waren einfach nur zu hart...
-sehr umfangreich

Zu den Schwächen kann ich nicht alles sagen, ohne zu spoilern, also Vorsicht (keine Storyspoiler)!
-einige technische Probleme bei Rätseln; hatte ein paar Rätsel gelöst, aber es ging nicht weiter; da man aber nicht immer eine Mitteilung des Spiels bekommt, ob man richtig gelöst hat oder nicht, dachte ich halt, es wäre falsch und hab mich dann ewig probiert, bis ich dann frustriert in die Lösung geguckt habe, nur um festzustellen, dass ich es richtig hatte. Neustart des Spiels hat den Bug dann behoben, aber das weiß man ja nicht...
-ein Spiel nur für wirklich geduldige Spieler, das wurde ihm ja damals auch von der Presse bescheinigt; in den ganzen Fachzeitschriften wie PCGames, Gamestar oder Powerplay ist es nur mit 60er Wertungen abgewatscht worden, was vollkommen überzogen schlecht ist. Schade...
-gegen Ende gibt es Rätsel, die sich "cheesen" lassen
-wirkt nach dem ersten Zeitsprung etwas gehetzt, man eilt mehr oder weniger von Ort zu Ort
-der viel beworbene Dennis Hopper nimmt nur eine Minimalrolle im Spiel ein
Insgesamt dennoch eines der besten Adventures, das ich je gespielt habe. Ich schwanke zwischen 8 und 9, entscheide mich für 8,5, was also einer Note von 8/10 entspricht.

Dennoch eine absolute Empfehlung für Knobelfreaks!
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19755
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: [Retro Games] Ich zocke gerade ...

Beitrag von Rider »

Cool! Ich glaube, ich hätte deiner Beschreibung nach nicht genug Ausdauer gehabt, um mich mit allen Rätseln rumzuschlagen.
Von daher Respekt :top:
Don't get yourself killed. Neither of us want to see you go Hollow
-Andre of Astora
MIX
Highscorebreaker
Highscorebreaker
Beiträge: 2961
Registriert: Do 5. Apr 2018, 15:01

Re: [Retro Games] Ich zocke gerade ...

Beitrag von MIX »

Kopremesis hat geschrieben: Sa 12. Jun 2021, 11:14 Insgesamt dennoch eines der besten Adventures, das ich je gespielt habe.
Ok, dann ist es ein Muss für mich. :cool: :top:
Benutzeravatar
Voodoo1979
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 350
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: [Retro Games] Ich zocke gerade ...

Beitrag von Voodoo1979 »

Kopremesis hat geschrieben: Sa 12. Jun 2021, 11:14 ...

Insgesamt dennoch eines der besten Adventures, das ich je gespielt habe. Ich schwanke zwischen 8 und 9, entscheide mich für 8,5, was also einer Note von 8/10 entspricht.

Dennoch eine absolute Empfehlung für Knobelfreaks!
Dein Beitrag macht Lust auf das Spiel, gerade für mich als alter Knobel- und Adventure-Fan, aber für mich klingt es leider auch so, als würde mir da das Durchhaltevermögen und die Geduld fehlen.
Schade eigentlich.
Bestenfalls hättest Du jetzt ein Let´s play dazu parat ... also wenn es Dir nichts ausmacht, nochmal von vorne, aufzeichnen und hochladen. :mrgreen:
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3684
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: [Retro Games] Ich zocke gerade ...

Beitrag von Kopremesis »

Ein Let's Play habe ich nicht am Start, aber da gibt es ja ohnehin schon Leute, die das gemacht haben.

Der hier hat das z.B. in 36 Teilen gemacht:

Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3684
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: [Retro Games] Ich zocke gerade ...

Beitrag von Kopremesis »

Hab hier zwar schon lange nichts mehr geschrieben, aber ich bin weiterhin in Old-School-PC-Games unterwegs. Derzeit zocke ich das hier:

Septerra Core - Legacy Of The Creator
Bild

Ein Rollenspiel für den PC aus dem Jahr 1999 im JRPG-Stil von einem Entwicklerstudio aus den USA. Dürfte für die damalige Zeit ziemlich einzigartig gewesen sein.

Ich hab mittlerweile gute 45 Stunden in das Spiel versenkt, bin auch schon gut in der Story vorangekommen, aber ein Ende ist noch nicht so wirklich in Sicht.

Trotz des Alters funktioniert das Spiel übrigens noch problemlos unter aktuellen Windows-Systemen. Man muss nur eine alte Quick-Time-Version, die das Spiel mitliefert, installieren. Ich hatte bisher jedenfalls nur einen einzigen Absturz, und den konnte ich nicht mal reproduzieren.

Das Spiel selbst liefert ein absolut klassisches Rollenspielerlebnis in isometrischer 3D-Ansicht in, wie ich finde, sehr schöner Grafik.
Es hat eine eigens entwickelte Welt und Lore, bestehend aus klassischem Fantasy kombiniert mit futuristischer Technik.

Die Story ist spannend und sehr umfangreich. Im Grunde geht es um einen Planeten, der vom Schöpfer vor ewigen Zeiten erschaffen wurde. Dieser Planet besteht aus 7 Schichten, den sogenannten Schollen, die um den Kern kreisen. Und alle 100 Jahre stehen die Schollen in so einer Konstellation, dass ein Lichtstrahl in das Innere gelangt. Nur dann und nur mit den beiden Teilen des magischen Schlüssels, kann man die Macht des Schöpfers empfangen und die Welt vor ihrer prophezeiten Zerstörung retten. Man spielt nun Maya, den weiblichen Hauptcharakter, der auf der unterentwickelsten aller Schollen als "Junker" (also jemand, der Schrott sammelt, der von den "Erwählten" aus der Scholle über ihnen heruntergeworfen wird) lebt, um diese Quest zu starten. Das ganze entwickelt sich sehr langsam und episch und man kann eigentlich ganz gut nachvollziehen, wie Maya in ihre Rolle reinwächst.

Zu ihr gesellen sich mit der Zeit diverse weitere Charaktere, die sie im Laufe des Spiels kennenlernt, so dass man im Prinzip immer zu dritt rumläuft. Man kann seine Gruppe an festgelegten Punkten immer wieder neu zusammenstellen, was auch zwingend erforderlich ist, da die Charaktere unterschiedliche Eigenschaften und Hintergrundgeschichten haben, die man für diverse Rätsel oder Dialoge benötigt.

Die Charaktere haben alle Statuswerte und ein Charakterlevel. Die Werte erhöhen sich aber automatisch beim Level-up, so dass man nicht selber skillen kann, was aber nicht stört. Schön ist dabei auch, dass auch alle Charaktere, die gerade nicht in der Gruppe sind, automatisch mitleveln, so dass man nicht zwangsläufig mehrfach durch die Gebiete laufen muss, um den Rest auch noch aufzuleveln. Das wäre ein Grindfest, das ich mir nicht antun würde.

Es gibt ein Itemsystem mit Rüstungen und Waffen, wobei jeder Charakter eine andere Waffe benutzt. Einige benutzen Schusswaffen, andere Schwerter, ein Charakter benutzt sogar riesige Schraubenschlüssel als Nahkampfwaffen. Des Weiteren gibt es noch Verbrauchsgegenstände für das Heilen, Mana auffüllen, Gift heilen usw. Ebenso gibt es ein Inventar für Questgegenstände.

Das Kampfsystem ist quasi rundenbasiert. Jeder Charakter und jeder Gegner hat eine Leiste unter seinem Bild, die sich je nach Schnelligkeit des Charakter unterschiedlich schnell füllt. Wenn sie zu einem Drittel gefüllt ist, kann ein Charakter eine Aktion durchführen, jedoch nur die schwächste. Bei 2/3 dann z.B. einen stärkeren Angriff und wenn sie ganz gefüllt ist logischerweise den stärksten Angriff. Das lässt die Kämpfe etwas taktischer werden.

Das Magiesystem ist auch interessant. Jeder Charakter bringt zwar einen gewisse Menge an Core-Energie (also quasi Mana) mit, die Punkte werden aber für die gesamte aktive Gruppe in einen Pool geworfen, aus dem man sich dann bedienen und Zaubersprüche sprechen kann.
Diese Zaubersprüche sind die sogenannten Schicksalskarten, die man immer nach Bosskämpfen erhält. Derzeit habe ich ca. 12 unterschiedliche Karten. Das interessate dabei ist, dass man auch Karten miteinander kombinieren kann, wodurch sich neue Zaubersprüche ergeben (z.B. ergibt Feuerzauber + Beschwörungszauber, dass man ein riesiges Feuermonster beschwört). Die Effekte dieser kombinierten Zaubersprüche sind dann auch gigantisch und schön inszeniert.

Bisher macht mir das Spiel viel Spaß, aber ein abschließendes Fazit mit Pro und Contra werde ich geben, wenn ich es durchhabe.
Bis dahin gibt es noch ein paar Bilder aus dem Spiel selbst.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Ken-sent-me
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 5937
Registriert: Do 29. Jun 2006, 18:22

Re: [Retro Games] Ich zocke gerade ...

Beitrag von Ken-sent-me »

urrrrhhhh :shock:

Die 3d Grafiken aus dieser Zeit bereiten mir übelst Unbehagen... hier besonders die Landschaft im zweiten Bild...
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3684
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: [Retro Games] Ich zocke gerade ...

Beitrag von Kopremesis »

Ich finde die mittlerweile charmant. Ist halt typisch 90er.

Ist aber kein 3D, die Hintergründe sind alle "gemalt"...
Benutzeravatar
Voodoo1979
Oldschool Zocker
Oldschool Zocker
Beiträge: 350
Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:09
Wohnort: Weinheim

Re: [Retro Games] Ich zocke gerade ...

Beitrag von Voodoo1979 »

Ich bin da auch ein wenig hin und her gerissen, finde das Spiel aber optisch (auch durch die Perspektive bedingt) recht charmant.
Der Titel klingt interessant und schaut auch interessant aus, ist aber damals an mir vorübergegangen, ich vermute das der Hauptgrund das Kampfsystem war.

Ich habe nichts gegen rundenbasierte Kampfsysteme, in 9 von 10 Fällen ziehe ich aber ein Echtzeitkampfsystem bei RPGs vor, so dass im Laufe der Jahre so mancher toller Titel deshalb bei mir hinten runtergefallen ist.
Bei Strategie-Titeln (z.B. Civilization) sieht das schon wieder anders aus und auch so mancher Genre-Mix (z.B: XCOM), oder neuere RPG-Titel (z.B. die South Park-RPGs oder Divinity: Original Sin) haben mich mit rundenbasiertem Kampfsystem gepackt.

Wünsche Dir noch viel Spass mit Deinem RPG-Klassiker. :top:
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3684
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: [Retro Games] Ich zocke gerade ...

Beitrag von Kopremesis »

Septerra Core ist nun (endlich) nach ca. 69 Stunden Spielzeit durch. "Endlich", weil es sich gegen Ende doch sehr gestreckt angefühlt hat. Immer größere Karten, immer mehr Gegner und immer längere Kämpfe. Insgesamt war das aber dennoch ein gutes Spiel, das ich jedem, der für JRPGs was übrig hat und dem Grafikstil der späten 90er/frühen 00er nicht abgeneigt ist, empfehlen kann.

Hier mal eine kurze Liste:

+tolle, epische Story
+eigene Lore mit Elementen aus Fantasy und Sci-Fi
+voll vertont
+abwechslungsreiche Welten
+viele, unterschiedliche, spielbare Charaktere
+gutes Zaubersystem mit Kombomöglichkeiten und teil riesigen Animationen
+gutes Gegnerdesign
+sehr gute, teils bildschirmfüllende Endgegner
+nette Nebenquests

-etwas zu lang, 20-30 Stunden weniger würden das Spiel besser machen
-Sprecherqualität von sehr gut bis mies
-an mehreren Stellen teilt einem das Spiel nicht mit, was man nun machen muss und man irrt ziellos umher auf der Suche nach dem Gesprächspartner, der einen weiterbringt
-kein Abkürzen von Kämpfen und Kampfanimationen möglich; das sorgt insbesondere gegen Ende für nervige Momente
-es gibt Schalter, die Türen öffnen. Viele! SEEEEEHR viele!

7/10
Benutzeravatar
Rider
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 19755
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 18:18
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: [Retro Games] Ich zocke gerade ...

Beitrag von Rider »

Respekt! 69 Stunden ist für so ein Spiel wirklich schon recht lange. Deiner Beschreibung nach, hätte ich es wohl nicht durchgehalten.

Besonders dieser Punkt hier:
an mehreren Stellen teilt einem das Spiel nicht mit, was man nun machen muss und man irrt ziellos umher auf der Suche nach dem Gesprächspartner, der einen weiterbringt
Weißt du schon, was du als nächstes angehen möchtest?
Don't get yourself killed. Neither of us want to see you go Hollow
-Andre of Astora
Benutzeravatar
Kopremesis
hat hier sein Zuhause...
hat hier sein Zuhause...
Beiträge: 3684
Registriert: Fr 16. Jul 2010, 07:35
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: [Retro Games] Ich zocke gerade ...

Beitrag von Kopremesis »

Rider hat geschrieben: Mo 13. Sep 2021, 18:29 Weißt du schon, was du als nächstes angehen möchtest?
Ich habe mir das hier vorgenommen:

Bild

Bin mal gespannt, ob ich mich dafür hassen werde, soll ja sehr frustrierend sein. :hehe:

Hab bisher nur die Anleitung durchgearbeitet. Wirkt sehr komplex. Bin aber motiviert! :-)
Benutzeravatar
Punisher81
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 4150
Registriert: Do 29. Jun 2006, 10:02
Wohnort: eth0
Kontaktdaten:

Re: [Retro Games] Ich zocke gerade ...

Beitrag von Punisher81 »

Das habe ich damals geliebt, habe aber so gut wie keine Erinnerung mehr daran. Habe ich noch irgendwo als Bestseller Games Ausgabe hier rumfliegen.
Chicken! Fight like a robot!
Benutzeravatar
Wicket
nennt seine Kids Mario & Giana
nennt seine Kids Mario & Giana
Beiträge: 5022
Registriert: Mi 9. Aug 2006, 10:12
Kontaktdaten:

Re: [Retro Games] Ich zocke gerade ...

Beitrag von Wicket »

Sexy! :braue:
Ich habe aber nur den 2. Teil gespielt. Der Laptop mit den Webseiten auf denen man per Knopfdruck Söldner, Waffen und Sprengstoff bestellen konnte waren einfach der Hammer!
"Wenn uns die Geschichte eines gelehrt hat, dann dass Kriege und Konflikte so selbstverständlich sind wie Sonnenschein und Regen. Diese Tatsache hat A.I.M. Inc. zu einer gut funktionierenden Geschäftsphilosophie ausgebaut. Wir wüssten nicht, warum dieser Trend in naher Zukunft enden sollte... Daher empfehlen wir A.I.M. als kurz- oder langfristige Geldanlage." - Frankfurter Börsenbaltt, Sept. 1997
https://jaggedalliance.fandom.com/de/wiki/A.I.M.
Antworten